Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach Anschlag in Charlottesville…

Alt-Right = Nazi

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alt-Right = Nazi

    Autor: Y126 18.08.17 - 10:23

    Es ist falsch immer wieder zu behaupten, All-night bedeutet direkt ein "Nazi" bzw. Rechtsradikaler zu sein. Man muss nicht mit ihrer Meinung übereinstimmen, aber es durch die Nazikeule abzustempeln gibt Rechts nur noch mehr Aufwind.
    Wieso Meinungen verbieten, sofern nicht zu Gewalt bzw Verfassungswidrigen Handlungen aufgerufen wird.

  2. Re: Alt-Right = Nazi

    Autor: schap23 18.08.17 - 10:29

    Das ist so ähnlich wie mit der AfD in Deutschland. Die haben auch diskussionswürdige Punkte. Aber gelegentlich begeben sie sich zu nah an Bereiche, wo man besser einen Bogen drum rumschlägt. Das gleiche gilt auch für die linke Seite. Wenn eine Gruppe, die an sich einen Punkt hat, sich mit dem "schwarzen Block" solidarisiert, färbt das ab.

  3. Re: Alt-Right = Nazi

    Autor: der_wahre_hannes 18.08.17 - 10:30

    "Alt-Right" ist halt eine sehr verhamlosende Bezeichnung für etwas, was wir schon seit vielen Jahrzehnten kennen. Ich kann doch z.B. auch den Stalinismus nicht einfach umdeuten, in dem ich die gleichen Ideen einfach als "Alt-Socialism" tituliere. Scheiße bleibt scheiße, auch wenn ich sie als "Alt-Exkremente" bezeichne.

  4. Re: Alt-Right = Nazi

    Autor: Kleine Schildkröte 18.08.17 - 10:31

    > Es ist falsch immer wieder zu behaupten, All-night bedeutet direkt ein
    > "Nazi" bzw. Rechtsradikaler zu sein. Man muss nicht mit ihrer Meinung
    > übereinstimmen, aber es durch die Nazikeule abzustempeln gibt Rechts nur
    > noch mehr Aufwind.

    Was viele Vergessen, nicht jeder Alt-Right ist Rassist. Einige sind auch nur Einwanderungsbegrenzer und Verfassungsbeschwörer. Ist halt schade, dass die Kameras der Medien oft nur das Extreme zeigen. Ich glaube nicht, dass die Nazis in den USA jetzt mehr als 1k Menschen auf einem Platz in den USA zusammenkarren können, selbst wenn der Platz in den Südstaaten liegt.

    > Wieso Meinungen verbieten, sofern nicht zu Gewalt bzw Verfassungswidrigen
    > Handlungen aufgerufen wird.

    Du hast die Worte "unmittelbar" und "konkret" vergessen. Ansonsten sollte auch der Aufruf zur Gewahlt als freie Meinung gelten, sonst kannst du die Sterbehilfediskussion wegwerfen und Diskurse über geopolitische Fragen. Schliesslich wäre in Venezuela langsam auch externe Gewalt durch einen Nachbarn anzuraten. Dort sollen ja schon 10tausende Kranke anhand der Unterversorgung jeden Monat eingehen. Und überleg mal was alles im Fussball krakelt wird... .

  5. Re: Alt-Right = Nazi

    Autor: krakos 18.08.17 - 10:44

    Auch wenn man brauen Scheisse Pink besprüht, bleibt es trotzdem braune Scheisse im Kern.

  6. Re: Alt-Right = Nazi

    Autor: Dino13 18.08.17 - 10:46

    Kleine Schildkröte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Es ist falsch immer wieder zu behaupten, All-night bedeutet direkt ein
    > > "Nazi" bzw. Rechtsradikaler zu sein. Man muss nicht mit ihrer Meinung
    > > übereinstimmen, aber es durch die Nazikeule abzustempeln gibt Rechts nur
    > > noch mehr Aufwind.
    >
    > Was viele Vergessen, nicht jeder Alt-Right ist Rassist. Einige sind auch
    > nur Einwanderungsbegrenzer und Verfassungsbeschwörer. Ist halt schade, dass
    > die Kameras der Medien oft nur das Extreme zeigen. Ich glaube nicht, dass
    > die Nazis in den USA jetzt mehr als 1k Menschen auf einem Platz in den USA
    > zusammenkarren können, selbst wenn der Platz in den Südstaaten liegt.
    >
    > > Wieso Meinungen verbieten, sofern nicht zu Gewalt bzw
    > Verfassungswidrigen
    > > Handlungen aufgerufen wird.
    >
    > Du hast die Worte "unmittelbar" und "konkret" vergessen. Ansonsten sollte
    > auch der Aufruf zur Gewahlt als freie Meinung gelten, sonst kannst du die
    > Sterbehilfediskussion wegwerfen und Diskurse über geopolitische Fragen.
    > Schliesslich wäre in Venezuela langsam auch externe Gewalt durch einen
    > Nachbarn anzuraten. Dort sollen ja schon 10tausende Kranke anhand der
    > Unterversorgung jeden Monat eingehen. Und überleg mal was alles im Fussball
    > krakelt wird... .

    Alt-Right präsentiert sich der Öffentlichkeit aber immer wieder so. Und dafür sollen jetzt auch schon wieder die Medien schuld sein.
    Leute die bei Alt-Right sind Nazis genau so wie jeder Soldat ein Nazi war der für das Dritte-Reich gekämpft hat. Diese Personen haben es nie für notwendig gehalten sich von Nazis abzugrenzen.

  7. Re: Alt-Right = Nazi

    Autor: Umaru 18.08.17 - 10:46

    Das ist doch das Ziel: Legitime Äußerungen und Meinungen als "rechts" deklarieren und schon kannst du dich nur noch für eine extreme Partei oder Gruppierung entscheiden, da deine Anliegen in moderaten Parteien nicht mehr gehört werden. Soziale Anliegen sind plötzlich linksaußen, patriotische und einwanderungsbegrenzende rechtsaußen.
    Das ist hierzulande noch mehr ein Problem als in den USA - immerhin kann man sich da in jeder Partei relativ frei äußern, ohne gleich den Shitstorm seines Lebens abzukriegen, und mit der Einwanderung ist es weit weniger schlimm als hier, dort war man schon vor Trump restriktiv genug. Und natürlich gibt es keine Entschuldigung, im KKK mitzuwirken (es sei denn, man steht einfach zu seinem Rassismus, aber das ist keine normale Einwanderungskritik mehr).

  8. Re: Alt-Right = Nazi

    Autor: Y126 18.08.17 - 10:48

    Du hast natürlich Recht was Sterbehilfe angeht, meine Aussage hat sich konkret auf politisch motivierte Straftaten bezogen.

  9. Re: Alt-Right = Nazi

    Autor: Dino13 18.08.17 - 10:50

    Umaru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist doch das Ziel: Legitime Äußerungen und Meinungen als "rechts"
    > deklarieren und schon kannst du dich nur noch für eine extreme Partei oder
    > Gruppierung entscheiden, da deine Anliegen in moderaten Parteien nicht mehr
    > gehört werden. Soziale Anliegen sind plötzlich linksaußen, patriotische und
    > einwanderungsbegrenzende rechtsaußen.
    > Das ist hierzulande noch mehr ein Problem als in den USA - immerhin kann
    > man sich da in jeder Partei relativ frei äußern, ohne gleich den Shitstorm
    > seines Lebens abzukriegen, und mit der Einwanderung ist es weit weniger
    > schlimm als hier, dort war man schon vor Trump restriktiv genug. Und
    > natürlich gibt es keine Entschuldigung, im KKK mitzuwirken (es sei denn,
    > man steht einfach zu seinem Rassismus, aber das ist keine normale
    > Einwanderungskritik mehr).

    Kannst du auch nur ein Teil deiner Aussage irgendwie belegen? Auf irgendeine Art und Weise? Und nein man muss nicht ausländerfeindlich sein um patriotisch zu sein. Und nein nur weil man es Patriotismus kann man trotzdem ausländerfeindlich sein bzw rassistisch sein.

  10. Re: Alt-Right = Nazi

    Autor: Y126 18.08.17 - 10:59

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Alt-Right" ist halt eine sehr verhamlosende Bezeichnung für etwas, was wir
    > schon seit vielen Jahrzehnten kennen. Ich kann doch z.B. auch den
    > Stalinismus nicht einfach umdeuten, in dem ich die gleichen Ideen einfach
    > als "Alt-Socialism" tituliere. Scheiße bleibt scheiße, auch wenn ich sie
    > als "Alt-Exkremente" bezeichne.

    Schau dir mal deutschsprachige Medienaktivisten an, sie sich selbst als rechts sehen. Da gibt es gerade unter den großen Youtubern wie Martin Sellner oder Hagen Grell durchaus fragwürdige Meinungen und auch viel Polarisierung, dennoch distanzieren Sie sich ausdrücklich gegen jegliche Gewalt. In dem Rahmen muss es weiterhin möglich bleiben seine Meinungen zu äußern.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.17 11:06 durch Y126.

  11. Re: Alt-Right = Nazi

    Autor: der_wahre_hannes 18.08.17 - 11:17

    Y126 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schau dir mal deutschsprachige Medienaktivisten an, sie sich selbst als
    > rechts sehen. Da gibt es gerade unter den großen Youtubern wie Martin
    > Sellner oder Hagen Grell durchaus fragwürdige Meinungen und auch viel
    > Polarisierung, dennoch distanzieren Sie sich ausdrücklich gegen jegliche
    > Gewalt. In dem Rahmen muss es weiterhin möglich bleiben seine Meinungen zu
    > äußern.

    Natürlich sollen sie ihre Meinung äußern dürfen. Nur sollen sie halt auch damit zurecht kommen, wenn man sie als etwas betitelt, dass ihnen nicht passt.

  12. Re: Alt-Right = Nazi

    Autor: dabbes 18.08.17 - 12:00

    Genau das ist der Punkt!
    Mit solchen Aussagen ist die Meinung von anderen nicht möglich, weil die Mehrheiten solches Denken "plattmachen" und wir alle wissen ja die Mehrheit hat immer recht! Oh Moment, die Mehrheit 1939... hm ok, die Mehrheit hat wohl doch nicht immer recht.

    Siehe München wo ein Wirt den Laden schließen "durfte", wegen genau solch einer "Toleranz".

    Ich finde es nicht gut, dass 1,2 Millionen Flüchtlinge hier sind, deshalb bin doch doch kein Nazi! Gehts noch? Aber als solches muss ich mich titulieren lassen, wenn es nach dir geht. Meine ausländische Frau muss bei solchen Dingen auch nur den Kopf schütteln.

  13. Re: Alt-Right = Nazi

    Autor: Ganta 18.08.17 - 12:04

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Y126 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Schau dir mal deutschsprachige Medienaktivisten an, sie sich selbst als
    > > rechts sehen. Da gibt es gerade unter den großen Youtubern wie Martin
    > > Sellner oder Hagen Grell durchaus fragwürdige Meinungen und auch viel
    > > Polarisierung, dennoch distanzieren Sie sich ausdrücklich gegen jegliche
    > > Gewalt. In dem Rahmen muss es weiterhin möglich bleiben seine Meinungen
    > zu
    > > äußern.
    >
    > Natürlich sollen sie ihre Meinung äußern dürfen. Nur sollen sie halt auch
    > damit zurecht kommen, wenn man sie als etwas betitelt, dass ihnen nicht
    > passt.

    Das höre ich auch ständig. Allerdings wird der Gegenwind so massiv, das den Leuten oftmals auch die Existenzgrundlage entzogen wird. Jetzt zwar sicherlich nicht den genannte 2, wobei die demnächst auch von den großen Konzernen eins vor den Bug geknallt wird. Aber nehmen wir doch mal den Wirt, der eine AfD-Veranstaltung in seinen Räumlichkeiten abhalten lies, bzw seine Saal an die AfD vermietet hat. Man kann es doch nicht gut heißen, das so jemand dann einfach Pleite geht, weil er vom linken Mob kaputt gemacht wird. Das ist Meinungsdiktatur. Genau so dasselbe mit den islamkritischen Youtubern... die bekommen massivst Gegenwind, da werden Videos gebannt, nicht mehr monitarisiert, von Patreon geschmissen, Twitter-Accs gebannt usw. Sorry das hat mit Demokratie und dem GG nix mehr zu tun, wenn ich zwar meine Meinung äußern darf und dafür nicht ins Arbeitslager komme aber meine soziale Existenz und Lebensgrundlage zu Asche bombardiert wird.

    Ich stelle nur fest, das die Linke (und damit meine ich nicht die Partei alleine sonder die große Masse) zu dem geworden ist, was sie Jahrzehnte lang verteufelt haben. Nämlich ideologische Spinner, die faschistoid und diktatorisch veranlagt sind.

  14. Re: Alt-Right = Nazi

    Autor: der_wahre_hannes 18.08.17 - 12:05

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit solchen Aussagen ist die Meinung von anderen nicht möglich

    Öhm, geäußert wird die Meinung doch. Also was genau ist dein Problem?

    > Oh Moment, die Mehrheit 1939... hm ok, die Mehrheit hat wohl doch nicht immer recht.

    Bitte nochmal die Geschichtsbücher wälzen, was 1939 in Deutschland für ein politisches System geherrscht hat.

    > Siehe München wo ein Wirt den Laden schließen "durfte", wegen genau solch
    > einer "Toleranz".

    Siehe zahllose sinnlose Beispiele wie diese, die einfach mal so in den Raum geworfen wurden. Zumindest ein Link wäre nett gewesen.

    > Ich finde es nicht gut, dass 1,2 Millionen Flüchtlinge hier sind, deshalb
    > bin doch doch kein Nazi! Gehts noch? Aber als solches muss ich mich
    > titulieren lassen, wenn es nach dir geht.

    Das schließt du jetzt genau woraus? Bitte mit Zitat.

    > Meine ausländische Frau muss bei solchen Dingen auch nur den Kopf schütteln.

    Meine deutsche Frau muss bei Unterstellungen wie deinen auch nur den Kopf schütteln.

  15. Re: Alt-Right = Nazi

    Autor: dabbes 18.08.17 - 12:06

    So sehe ich das leider auch und ich frage mich, wo das alles noch hinführen soll.
    Denn auf Dauer etwas positives kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

  16. Re: Alt-Right = Nazi

    Autor: dabbes 18.08.17 - 12:08

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dabbes schrieb:

    > > Ich finde es nicht gut, dass 1,2 Millionen Flüchtlinge hier sind,
    > deshalb
    > > bin doch doch kein Nazi! Gehts noch? Aber als solches muss ich mich
    > > titulieren lassen, wenn es nach dir geht.
    >
    > Das schließt du jetzt genau woraus? Bitte mit Zitat.

    Hier in Fett:

    "Natürlich sollen sie ihre Meinung äußern dürfen. Nur sollen sie halt auch damit zurecht kommen, wenn man sie als etwas betitelt, dass ihnen nicht passt."

    Wie würdest du mich denn bei meiner obigen Aussage betiteln?

  17. Re: Alt-Right = Nazi

    Autor: Dino13 18.08.17 - 12:14

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > dabbes schrieb:
    >
    > > > Ich finde es nicht gut, dass 1,2 Millionen Flüchtlinge hier sind,
    > > deshalb
    > > > bin doch doch kein Nazi! Gehts noch? Aber als solches muss ich mich
    > > > titulieren lassen, wenn es nach dir geht.
    > >
    > > Das schließt du jetzt genau woraus? Bitte mit Zitat.
    >
    > Hier in Fett:
    >
    > "Natürlich sollen sie ihre Meinung äußern dürfen. Nur sollen sie halt auch
    > damit zurecht kommen, wenn man sie als etwas betitelt, dass ihnen nicht
    > passt."
    >
    > Wie würdest du mich denn bei meiner obigen Aussage betiteln?

    Wo genau betitelt er dich da als Nazi? Seine Aussage hat sich klar auf die YouTuber bezogen. Du spinnst dir da etwas zusammen.

  18. Re: Alt-Right = Nazi

    Autor: der_wahre_hannes 18.08.17 - 12:14

    Ganta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann es doch nicht gut heißen, das so jemand dann einfach Pleite geht, weil er vom linken Mob kaputt gemacht wird.

    Das habe ich auch nirgendwo behauptet. Ich lehne Gewalt ab, nehme mir aber trotzdem das Recht raus, die AfD als Nazipartei zu bezeichnen. Das mögen andere anders sehen und ich muss damit zurechtkommen, dass andere Leute mich für diese Äußerung kritisieren. Äußern kann ich diese Meinung aber trotzdem noch, ohne gleich Gewalt und Zerstörung gutheißen zu müssen.

    > Ich stelle nur fest, das die Linke (und damit meine ich nicht die Partei
    > alleine sonder die große Masse) zu dem geworden ist, was sie Jahrzehnte
    > lang verteufelt haben. Nämlich ideologische Spinner, die faschistoid und
    > diktatorisch veranlagt sind.

    Dann bist du aber noch nicht sonderlich alt, oder? Die Antifa hat sich schon immer sehr gerne genau der Methoden bedient, die sie angeblich so verurteilen. Und genau deshalb ist die Antifa genau so ein Scheißverein.

    Das jetzt pauschal auf "die Linke" zu verallgemeinern halte ich für falsch. Ich stelle vielmehr fest, dass der Ton an sich immer bekloppter wird. Da faseln die einen was von "aber man wird doch nochmal sagen dürfen", schüttet im Internet ungehemmt seinen ganzen Hass raus und jubelt innerlich, wenn "linke Chaoten mal ordentlich was auf die Fresse bekommen"
    Auf der anderen Seite sieht's natürlich auch nicht besser aus, da ist jeder Polizist ein "Schwein" und allein deshalb schon minderwertig, jeder sagt "die Flüchtlingspolitik war jetzt nicht das Gelbe vom Ei" ein Nazi usw.

    Es wäre doch toll, einfach mal wieder so 2-3 Gänge zurückzuschalten und mal wieder einen sachlichen Diskurs zu führen.

  19. Re: Alt-Right = Nazi

    Autor: der_wahre_hannes 18.08.17 - 12:16

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > dabbes schrieb:
    >
    > > > Ich finde es nicht gut, dass 1,2 Millionen Flüchtlinge hier sind,
    > > deshalb
    > > > bin doch doch kein Nazi! Gehts noch? Aber als solches muss ich mich
    > > > titulieren lassen, wenn es nach dir geht.
    > >
    > > Das schließt du jetzt genau woraus? Bitte mit Zitat.
    >
    > Hier in Fett:
    >
    > "Natürlich sollen sie ihre Meinung äußern dürfen. Nur sollen sie halt auch
    > damit zurecht kommen, wenn man sie als etwas betitelt, dass ihnen nicht
    > passt."
    >
    > Wie würdest du mich denn bei meiner obigen Aussage betiteln?

    Zumindest nicht als Nazi. Mir war aber bisher unbekannt, dass ich dich persönlich mit dieser Aussage angesprochen habe. Ich habe übrigens auch die Youtuber nicht als Nazi betitelt, weil ich die gar nicht kenne. Ich habe nur gesagt, dass sie damit zurecht kommen müssen, wenn sie jemand "als etwas betitelt, dass ihnen nicht passt". Damit ist nicht unbedingt der Begriff "Nazi" gemeint.

  20. Re: Alt-Right = Nazi

    Autor: DeathMD 18.08.17 - 12:17

    Ich muss mich auch als "linkslinker Gutmensch" betiteln lassen, weil ich nicht jeden Migranten sofort standrechtlich erschießen will und nicht in jedem einen islamistischen Terroristen sehe. Ich wurde als "blinder Systemgehilfe" bezeichnet, weil ich meine Informationen nicht von irgendwelchen Marktschreiern aus dem Internet beziehe und immer persönlich nach Quellen suche und diese dann auch tatsächlich lese und mich auf wissenschaftliche Studien beziehe.

    Ich wurde auch schon als "Nazi" bezeichnet, weil ich darauf hingewiesen habe, welche Risiken es mit sich bringt, wenn einfach mal jeder ungefragt ins Land gelassen wird. Ich wurde als "Nazi" bezeichnet, weil ich der Meinung war, wir sollten den Menschen vor Ort helfen und Auffangzentren an den EU Außengrenzen errichten.

    Somit bin ich ein blinder, nationalsozialistischer, linkslinker Gutmensch... das muss man erstmal schaffen.

    Gesendet von meinem MyPhone mit Talkabull

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Storch-Ciret Business Services GmbH, Wuppertal
  2. TechniData TCC Products GmbH, Karlsruhe, Möglingen bei Stuttgart
  3. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin
  4. CCV Deutschland GmbH, Au i.d. Hallertau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. 399€ + 3,99€ Versand
  3. 56,08€ (Vergleichspreis ab ca. 65€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

  1. Fifa 18 im Test: Kick mit mehr Taktik und mehr Story
    Fifa 18 im Test
    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

    Konami hat mit PES 2018 spielerisch vorgelegt, Electronic Arts zieht jetzt mit Fifa 18 nach - und verspricht ebenfalls tiefgreifende Neuerungen. Erfahrene Kicker wissen aber natürlich schon, dass die Veränderungen einmal mehr im Detail zu finden sind.

  2. Trekstor: Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro
    Trekstor
    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

    Für wenig Geld sollen Trekstors 11- und 13-Zoll-Notebooks C11 und C13 eine volle Windows-Erfahrung bieten. Beide Modelle haben einen Touchscreen und ein 360-Grad-Scharnier. Dafür müssen Abstriche bei der Hardware und dem Massenspeicher gemacht werden.

  3. Apple: 4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV
    Apple
    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

    Apple bietet mittlerweile bei iTunes Filme in 4K an - abspielen kann sie aber niemand. Auf PCs und Macs läuft das Material nämlich nicht: Nutzer benötigen dafür das neue Apple TV 4K, das am 22. September 2017 in den Handel kommt.


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01