Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach Anschlag in Charlottesville…

"Terroranschlag"

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Terroranschlag"

    Autor: jsm 18.08.17 - 12:28

    Die Wortwahl ist einfach nur lächerlich!

  2. Re: "Terroranschlag"

    Autor: der_wahre_hannes 18.08.17 - 12:30

    Warum? Ist absichtlich mit einem Auto in eine Menschenmenge zu fahren etwa kein Terror?

  3. Re: "Terroranschlag"

    Autor: DeathMD 18.08.17 - 12:42

    Was ist es denn sonst, eine gerechtfertigte Form des Protests? Das ist genauso Terror, wie wenn ein islamistischer Terrorist mit einem LKW in eine Menschenmenge rast.

    Gesendet von meinem MyPhone mit Talkabull



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.17 12:57 durch DeathMD.

  4. Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Nikolai 18.08.17 - 12:44

    > Die Wortwahl ist einfach nur lächerlich!

    Was soll es denn sonst gewesen sein? Da ist ein Typ _absichtlich_ mit einem Auto in eine Menschenmenge gefahren.

  5. Re: "Terroranschlag"

    Autor: Tantalus 18.08.17 - 12:45

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist es denn sonst, eine gerechtfertigte Form des Protests? Das ist
    > genauso Terror, wie wenn ein islamistischer Terror mit einem LKW in eine
    > Menschenmenge rast.

    Nein, es gibt einen gewaltigen Unterschied: Der islamist rast in eine beliebige Menschengruppe, es ist ihm völlig egal, ob da jetzt Chirsten oder Moslems, CDU- oder SPD-Wähler, schwarze, weisse, grüne, blaue oder gepunktete stehen.
    Der hier ist gezielt in eine Gruppe politischer Gegner gerast, somit war es schlicht ein politisch motiverter Mord.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  6. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Tantalus 18.08.17 - 12:46

    Nikolai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll es denn sonst gewesen sein?

    Mord?

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  7. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Dino13 18.08.17 - 13:00

    Also wahr dass in Barcelona einfach nur 13facher Mord?

  8. Re: "Terroranschlag"

    Autor: der_wahre_hannes 18.08.17 - 13:02

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der hier ist gezielt in eine Gruppe politischer Gegner gerast, somit war es
    > schlicht ein politisch motiverter Mord.

    Der Logik folgend ist es besser, ich fahre mit dem Auto in den nächsten NPD-Aufmarsch, denn dann ist es "schlicht ein politisch motivierter Mord", aber dann wäre ich immerhin kein Terrorist? Sorry, eine solche Unterscheidung halte ich gelinde gesagt für zum Kotzen. Mit einem Auto gezielt in eine Menschenmenge zu rasen IST Terror. Scheißegal, wer die Opfer sind und scheißegal, wer der Täter ist.

  9. Re: "Terroranschlag"

    Autor: DeathMD 18.08.17 - 13:03

    Nein, denn nach deiner Argumentation wäre auch islamistischer Terrorismus nur religiös motivierter Mord. Der Attentäter tötet nach seiner Ansicht "Ungläubige", das schließt eben moderate Muslime, Christen, CDU- und SPD-Wähler mit ein. Die Taten unterscheiden sich nicht.

    Gesendet von meinem MyPhone mit Talkabull

  10. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Tantalus 18.08.17 - 13:05

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wahr dass in Barcelona einfach nur 13facher Mord?

    Hatte es der Täter von Barcelona auf irgendemand konkreten oder eine ganz konkrete Gruppe abgesehen? Nein? Dann war es Terror.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  11. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: der_wahre_hannes 18.08.17 - 13:05

    Also waren IRA und RAF gar keine Terrororganisationen, sondern politisch motivierte Mörder?

  12. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: der_wahre_hannes 18.08.17 - 13:05

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dino13 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also wahr dass in Barcelona einfach nur 13facher Mord?
    >
    > Hatte es der Täter von Barcelona auf irgendemand konkreten oder eine ganz
    > konkrete Gruppe abgesehen? Nein? Dann war es Terror.

    Wie wäre es mit der ganz konkreten Gruppe von Ungläubigen?

  13. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Tantalus 18.08.17 - 13:08

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also waren IRA und RAF gar keine Terrororganisationen, sondern politisch
    > motivierte Mörder?

    Kommt drauf an, die IRA hat IIRC öfters mal Bomben hochgehen lassen, die *beliebige Personen im Umkreis* töten sollten. Somit klar Terror. Die RAF war, wenn mich nicht alles täuscht, ein wenig zielgerichteter, daher würde ich tatsächlich sagen, dass sie eher poitisch motivierte Mörder waren, als Terroristen. Wie gesagt, beruht auf persönlicher Erinnerung und soll keinerlei Wertung enthalten, was "besser" ist.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  14. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Tantalus 18.08.17 - 13:10

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie wäre es mit der ganz konkreten Gruppe von Ungläubigen?

    Naja, wenn Du 75% der Weltbevölkerung als "ganz konkrete Gruppe" bezeichnen willst...

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  15. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Dino13 18.08.17 - 13:11

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dino13 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also wahr dass in Barcelona einfach nur 13facher Mord?
    >
    > Hatte es der Täter von Barcelona auf irgendemand konkreten oder eine ganz
    > konkrete Gruppe abgesehen? Nein? Dann war es Terror.
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    Und beim Fahrer in Charlotteville wahr es anders?

  16. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: der_wahre_hannes 18.08.17 - 13:13

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie wäre es mit der ganz konkreten Gruppe von Ungläubigen?
    >
    > Naja, wenn Du 75% der Weltbevölkerung als "ganz konkrete Gruppe" bezeichnen
    > willst...

    Ab wieviel % der Weltbevölkerung darf ich denn nicht mehr von einer "ganz konkreten Gruppe" sprechen?

  17. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Nikolai 18.08.17 - 13:17

    > > Was soll es denn sonst gewesen sein?
    >
    > Mord?

    Ein Mord an wahllos ausgesuchten politischen Gegnern... zur Verbreitung von Schrecken und Angst. So was nennt man nun mal "Terror", In diesem Fall war es sogar politischer Terror.

  18. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Tantalus 18.08.17 - 13:17

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und beim Fahrer in Charlotteville wahr es anders?

    Ja, denn er wollte nicht irgendjemanden töten, sondern hatte genau diese Gegendemonstranten als Ziel.

    Ist etwa der selbe Unterschied, meine Ex zu erschießen, im Gegesatz zu irgend eine Frau in der Fußgängerzone zu erschießen.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  19. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Tantalus 18.08.17 - 13:22

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ab wieviel % der Weltbevölkerung darf ich denn nicht mehr von einer "ganz
    > konkreten Gruppe" sprechen?

    Nun, nach Deiner Logik wäre auch "alle Menschen ausser Dir" eine gnaz konkrete Grußße. Ich würde darunter aber eher so Sachen wie Bayern-Fans, MLDP-Anhänger, Mitglieder des Biberacher Kaninchenzüchtervereins etc. sehen.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  20. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Dino13 18.08.17 - 13:23

    Nein ist es nicht denn diese Menschen waren nicht seine Ex-Freunde. Es waren Menschen welche eine andere Meinung haben als er. Er hat sie genau deswegen angegriffen, weil sie nicht in sein Weltbild reinpassen.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. Salzgitter Mannesmann Handel GmbH, Düsseldorf
  3. Robert Bosch GmbH, Plochingen
  4. HIT Hanseatische Inkasso-Treuhand GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€ - Wieder bestellbar. Ansonsten gelegentlich bezügl. Verfügbarkeit auf der Bestellseite...
  2. 349€ inkl. Abzug (Vergleichspreis 452€)
  3. (u. a. Far Cry Primal Digital Apex Edition 22,99€, Total War: WARHAMMER 16,99€ und Total War...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

  1. Fahrdienst: London stoppt Uber, Protest wächst
    Fahrdienst
    London stoppt Uber, Protest wächst

    London hat die Lizenz von Uber nicht verlängert - dem Fahrdienst droht am 30. September 2017 die Einstellung. Dagegen will sich nicht nur das Unternehmen selbst wehren: Auch in der Bevölkerung regt sich Unmut gegen die Entscheidung.

  2. Facebook: Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein
    Facebook
    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

    Bei Facebook-Aktien wird es künftig keine neue Anteilsklasse ohne Stimmrechte geben: Mark Zuckerberg hat entsprechende Pläne aufgegeben. Eigentlich wollte sich der Facebook-Gründer so trotz Aktienverkäufen seinen Einfluss im Unternehmen sichern. Die Begründung für den Sinneswandel ist pragmatisch.

  3. Merged-Reality-Headset: Intel stellt Project Alloy ein
    Merged-Reality-Headset
    Intel stellt Project Alloy ein

    Im ersten Hands on machte Intels Project-Alloy-Headset einen guten Eindruck - offenbar hat dieser aber bei möglichen Vertriebspartnern nicht gereicht. Intel soll das kabellose Merged-Reality-Headset jetzt mangels Interesse einstellen.


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25