1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach Anschlag in Charlottesville…

"Terroranschlag"

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Terroranschlag"

    Autor: jsm 18.08.17 - 12:28

    Die Wortwahl ist einfach nur lächerlich!

  2. Re: "Terroranschlag"

    Autor: der_wahre_hannes 18.08.17 - 12:30

    Warum? Ist absichtlich mit einem Auto in eine Menschenmenge zu fahren etwa kein Terror?

  3. Re: "Terroranschlag"

    Autor: DeathMD 18.08.17 - 12:42

    Was ist es denn sonst, eine gerechtfertigte Form des Protests? Das ist genauso Terror, wie wenn ein islamistischer Terrorist mit einem LKW in eine Menschenmenge rast.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.17 12:57 durch DeathMD.

  4. Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Nikolai 18.08.17 - 12:44

    > Die Wortwahl ist einfach nur lächerlich!

    Was soll es denn sonst gewesen sein? Da ist ein Typ _absichtlich_ mit einem Auto in eine Menschenmenge gefahren.

  5. Re: "Terroranschlag"

    Autor: Tantalus 18.08.17 - 12:45

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist es denn sonst, eine gerechtfertigte Form des Protests? Das ist
    > genauso Terror, wie wenn ein islamistischer Terror mit einem LKW in eine
    > Menschenmenge rast.

    Nein, es gibt einen gewaltigen Unterschied: Der islamist rast in eine beliebige Menschengruppe, es ist ihm völlig egal, ob da jetzt Chirsten oder Moslems, CDU- oder SPD-Wähler, schwarze, weisse, grüne, blaue oder gepunktete stehen.
    Der hier ist gezielt in eine Gruppe politischer Gegner gerast, somit war es schlicht ein politisch motiverter Mord.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  6. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Tantalus 18.08.17 - 12:46

    Nikolai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll es denn sonst gewesen sein?

    Mord?

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  7. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Dino13 18.08.17 - 13:00

    Also wahr dass in Barcelona einfach nur 13facher Mord?

  8. Re: "Terroranschlag"

    Autor: der_wahre_hannes 18.08.17 - 13:02

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der hier ist gezielt in eine Gruppe politischer Gegner gerast, somit war es
    > schlicht ein politisch motiverter Mord.

    Der Logik folgend ist es besser, ich fahre mit dem Auto in den nächsten NPD-Aufmarsch, denn dann ist es "schlicht ein politisch motivierter Mord", aber dann wäre ich immerhin kein Terrorist? Sorry, eine solche Unterscheidung halte ich gelinde gesagt für zum Kotzen. Mit einem Auto gezielt in eine Menschenmenge zu rasen IST Terror. Scheißegal, wer die Opfer sind und scheißegal, wer der Täter ist.

  9. Re: "Terroranschlag"

    Autor: DeathMD 18.08.17 - 13:03

    Nein, denn nach deiner Argumentation wäre auch islamistischer Terrorismus nur religiös motivierter Mord. Der Attentäter tötet nach seiner Ansicht "Ungläubige", das schließt eben moderate Muslime, Christen, CDU- und SPD-Wähler mit ein. Die Taten unterscheiden sich nicht.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  10. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Tantalus 18.08.17 - 13:05

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wahr dass in Barcelona einfach nur 13facher Mord?

    Hatte es der Täter von Barcelona auf irgendemand konkreten oder eine ganz konkrete Gruppe abgesehen? Nein? Dann war es Terror.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  11. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: der_wahre_hannes 18.08.17 - 13:05

    Also waren IRA und RAF gar keine Terrororganisationen, sondern politisch motivierte Mörder?

  12. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: der_wahre_hannes 18.08.17 - 13:05

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dino13 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also wahr dass in Barcelona einfach nur 13facher Mord?
    >
    > Hatte es der Täter von Barcelona auf irgendemand konkreten oder eine ganz
    > konkrete Gruppe abgesehen? Nein? Dann war es Terror.

    Wie wäre es mit der ganz konkreten Gruppe von Ungläubigen?

  13. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Tantalus 18.08.17 - 13:08

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also waren IRA und RAF gar keine Terrororganisationen, sondern politisch
    > motivierte Mörder?

    Kommt drauf an, die IRA hat IIRC öfters mal Bomben hochgehen lassen, die *beliebige Personen im Umkreis* töten sollten. Somit klar Terror. Die RAF war, wenn mich nicht alles täuscht, ein wenig zielgerichteter, daher würde ich tatsächlich sagen, dass sie eher poitisch motivierte Mörder waren, als Terroristen. Wie gesagt, beruht auf persönlicher Erinnerung und soll keinerlei Wertung enthalten, was "besser" ist.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  14. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Tantalus 18.08.17 - 13:10

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie wäre es mit der ganz konkreten Gruppe von Ungläubigen?

    Naja, wenn Du 75% der Weltbevölkerung als "ganz konkrete Gruppe" bezeichnen willst...

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  15. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Dino13 18.08.17 - 13:11

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dino13 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also wahr dass in Barcelona einfach nur 13facher Mord?
    >
    > Hatte es der Täter von Barcelona auf irgendemand konkreten oder eine ganz
    > konkrete Gruppe abgesehen? Nein? Dann war es Terror.
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    Und beim Fahrer in Charlotteville wahr es anders?

  16. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: der_wahre_hannes 18.08.17 - 13:13

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie wäre es mit der ganz konkreten Gruppe von Ungläubigen?
    >
    > Naja, wenn Du 75% der Weltbevölkerung als "ganz konkrete Gruppe" bezeichnen
    > willst...

    Ab wieviel % der Weltbevölkerung darf ich denn nicht mehr von einer "ganz konkreten Gruppe" sprechen?

  17. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Nikolai 18.08.17 - 13:17

    > > Was soll es denn sonst gewesen sein?
    >
    > Mord?

    Ein Mord an wahllos ausgesuchten politischen Gegnern... zur Verbreitung von Schrecken und Angst. So was nennt man nun mal "Terror", In diesem Fall war es sogar politischer Terror.

  18. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Tantalus 18.08.17 - 13:17

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und beim Fahrer in Charlotteville wahr es anders?

    Ja, denn er wollte nicht irgendjemanden töten, sondern hatte genau diese Gegendemonstranten als Ziel.

    Ist etwa der selbe Unterschied, meine Ex zu erschießen, im Gegesatz zu irgend eine Frau in der Fußgängerzone zu erschießen.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  19. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Tantalus 18.08.17 - 13:22

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ab wieviel % der Weltbevölkerung darf ich denn nicht mehr von einer "ganz
    > konkreten Gruppe" sprechen?

    Nun, nach Deiner Logik wäre auch "alle Menschen ausser Dir" eine gnaz konkrete Grußße. Ich würde darunter aber eher so Sachen wie Bayern-Fans, MLDP-Anhänger, Mitglieder des Biberacher Kaninchenzüchtervereins etc. sehen.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  20. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Dino13 18.08.17 - 13:23

    Nein ist es nicht denn diese Menschen waren nicht seine Ex-Freunde. Es waren Menschen welche eine andere Meinung haben als er. Er hat sie genau deswegen angegriffen, weil sie nicht in sein Weltbild reinpassen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Post IT Services GmbH, Bonn
  2. B.i.Team Gesellschaft für Softwareberatung mbH, Karlsruhe/Durlach
  3. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München
  4. thinkproject Deutschland GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Galaxy Note 20 256GB für 599€, Samsung Galaxy S20 Ultra 5G 128GB für 899€)
  2. (u. a. Arma 3 für 17,99€, Assassin's Creed: Valhalla für 36,99€, Unreal Deal Pack für 2...
  3. 3.999€ (statt 4.699€)
  4. 74,99€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme