1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach Anschlag in Charlottesville…

"Terroranschlag"

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Terroranschlag"

    Autor: jsm 18.08.17 - 12:28

    Die Wortwahl ist einfach nur lächerlich!

  2. Re: "Terroranschlag"

    Autor: der_wahre_hannes 18.08.17 - 12:30

    Warum? Ist absichtlich mit einem Auto in eine Menschenmenge zu fahren etwa kein Terror?

  3. Re: "Terroranschlag"

    Autor: DeathMD 18.08.17 - 12:42

    Was ist es denn sonst, eine gerechtfertigte Form des Protests? Das ist genauso Terror, wie wenn ein islamistischer Terrorist mit einem LKW in eine Menschenmenge rast.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.17 12:57 durch DeathMD.

  4. Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Nikolai 18.08.17 - 12:44

    > Die Wortwahl ist einfach nur lächerlich!

    Was soll es denn sonst gewesen sein? Da ist ein Typ _absichtlich_ mit einem Auto in eine Menschenmenge gefahren.

  5. Re: "Terroranschlag"

    Autor: Tantalus 18.08.17 - 12:45

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist es denn sonst, eine gerechtfertigte Form des Protests? Das ist
    > genauso Terror, wie wenn ein islamistischer Terror mit einem LKW in eine
    > Menschenmenge rast.

    Nein, es gibt einen gewaltigen Unterschied: Der islamist rast in eine beliebige Menschengruppe, es ist ihm völlig egal, ob da jetzt Chirsten oder Moslems, CDU- oder SPD-Wähler, schwarze, weisse, grüne, blaue oder gepunktete stehen.
    Der hier ist gezielt in eine Gruppe politischer Gegner gerast, somit war es schlicht ein politisch motiverter Mord.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  6. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Tantalus 18.08.17 - 12:46

    Nikolai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll es denn sonst gewesen sein?

    Mord?

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  7. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Dino13 18.08.17 - 13:00

    Also wahr dass in Barcelona einfach nur 13facher Mord?

  8. Re: "Terroranschlag"

    Autor: der_wahre_hannes 18.08.17 - 13:02

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der hier ist gezielt in eine Gruppe politischer Gegner gerast, somit war es
    > schlicht ein politisch motiverter Mord.

    Der Logik folgend ist es besser, ich fahre mit dem Auto in den nächsten NPD-Aufmarsch, denn dann ist es "schlicht ein politisch motivierter Mord", aber dann wäre ich immerhin kein Terrorist? Sorry, eine solche Unterscheidung halte ich gelinde gesagt für zum Kotzen. Mit einem Auto gezielt in eine Menschenmenge zu rasen IST Terror. Scheißegal, wer die Opfer sind und scheißegal, wer der Täter ist.

  9. Re: "Terroranschlag"

    Autor: DeathMD 18.08.17 - 13:03

    Nein, denn nach deiner Argumentation wäre auch islamistischer Terrorismus nur religiös motivierter Mord. Der Attentäter tötet nach seiner Ansicht "Ungläubige", das schließt eben moderate Muslime, Christen, CDU- und SPD-Wähler mit ein. Die Taten unterscheiden sich nicht.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  10. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Tantalus 18.08.17 - 13:05

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wahr dass in Barcelona einfach nur 13facher Mord?

    Hatte es der Täter von Barcelona auf irgendemand konkreten oder eine ganz konkrete Gruppe abgesehen? Nein? Dann war es Terror.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  11. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: der_wahre_hannes 18.08.17 - 13:05

    Also waren IRA und RAF gar keine Terrororganisationen, sondern politisch motivierte Mörder?

  12. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: der_wahre_hannes 18.08.17 - 13:05

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dino13 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also wahr dass in Barcelona einfach nur 13facher Mord?
    >
    > Hatte es der Täter von Barcelona auf irgendemand konkreten oder eine ganz
    > konkrete Gruppe abgesehen? Nein? Dann war es Terror.

    Wie wäre es mit der ganz konkreten Gruppe von Ungläubigen?

  13. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Tantalus 18.08.17 - 13:08

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also waren IRA und RAF gar keine Terrororganisationen, sondern politisch
    > motivierte Mörder?

    Kommt drauf an, die IRA hat IIRC öfters mal Bomben hochgehen lassen, die *beliebige Personen im Umkreis* töten sollten. Somit klar Terror. Die RAF war, wenn mich nicht alles täuscht, ein wenig zielgerichteter, daher würde ich tatsächlich sagen, dass sie eher poitisch motivierte Mörder waren, als Terroristen. Wie gesagt, beruht auf persönlicher Erinnerung und soll keinerlei Wertung enthalten, was "besser" ist.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  14. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Tantalus 18.08.17 - 13:10

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie wäre es mit der ganz konkreten Gruppe von Ungläubigen?

    Naja, wenn Du 75% der Weltbevölkerung als "ganz konkrete Gruppe" bezeichnen willst...

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  15. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Dino13 18.08.17 - 13:11

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dino13 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also wahr dass in Barcelona einfach nur 13facher Mord?
    >
    > Hatte es der Täter von Barcelona auf irgendemand konkreten oder eine ganz
    > konkrete Gruppe abgesehen? Nein? Dann war es Terror.
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    Und beim Fahrer in Charlotteville wahr es anders?

  16. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: der_wahre_hannes 18.08.17 - 13:13

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie wäre es mit der ganz konkreten Gruppe von Ungläubigen?
    >
    > Naja, wenn Du 75% der Weltbevölkerung als "ganz konkrete Gruppe" bezeichnen
    > willst...

    Ab wieviel % der Weltbevölkerung darf ich denn nicht mehr von einer "ganz konkreten Gruppe" sprechen?

  17. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Nikolai 18.08.17 - 13:17

    > > Was soll es denn sonst gewesen sein?
    >
    > Mord?

    Ein Mord an wahllos ausgesuchten politischen Gegnern... zur Verbreitung von Schrecken und Angst. So was nennt man nun mal "Terror", In diesem Fall war es sogar politischer Terror.

  18. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Tantalus 18.08.17 - 13:17

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und beim Fahrer in Charlotteville wahr es anders?

    Ja, denn er wollte nicht irgendjemanden töten, sondern hatte genau diese Gegendemonstranten als Ziel.

    Ist etwa der selbe Unterschied, meine Ex zu erschießen, im Gegesatz zu irgend eine Frau in der Fußgängerzone zu erschießen.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  19. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Tantalus 18.08.17 - 13:22

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ab wieviel % der Weltbevölkerung darf ich denn nicht mehr von einer "ganz
    > konkreten Gruppe" sprechen?

    Nun, nach Deiner Logik wäre auch "alle Menschen ausser Dir" eine gnaz konkrete Grußße. Ich würde darunter aber eher so Sachen wie Bayern-Fans, MLDP-Anhänger, Mitglieder des Biberacher Kaninchenzüchtervereins etc. sehen.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  20. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Dino13 18.08.17 - 13:23

    Nein ist es nicht denn diese Menschen waren nicht seine Ex-Freunde. Es waren Menschen welche eine andere Meinung haben als er. Er hat sie genau deswegen angegriffen, weil sie nicht in sein Weltbild reinpassen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Meckenheim
  2. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt
  3. BARMER, Wuppertal
  4. allsafe GmbH & Co.KG, Engen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,90€ + Versand (Vergleichspreis 135,77€ + Versand)
  2. (heute Logitech G332 für 29€ statt 39,99€ im Vergleich)
  3. (aktuell u. a. Acer Predator XB271HA für 349€ + Versand)
  4. (u. a. Xbox Game Pass - 3 Monate für 14,99€, Conan Exiles für 13,99€ und Need for Speed Heat...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


VW-Logistikplattform Rio: Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw
VW-Logistikplattform Rio
Mehr Fracht transportieren mit weniger Lkw

Im Online-Handel ist das Tracking einer Bestellung längst Realität. In der Speditionsbranche sieht es oft anders aus: Silo-Denken, viele Kleinunternehmen und Vorbehalte gegenüber der Digitalisierung bremsen den Fortschritt. Das möchte Rio mit seiner Cloud-Lösung und niedrigen Preisen ändern.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Vernetzte Mobilität Verkehrsunternehmen könnten Datenaustauschpflicht bekommen
  2. Studie Uber und Lyft verschlechtern den Stadtverkehr
  3. Diesel-Ersatz Baden-Württemberg beschafft Akku-Elektrotriebzüge Mireo

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

  1. Datendiebstahl: Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen
    Datendiebstahl
    Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen

    Nach dem Diebstahl von Festplatten mit unverschlüsselten Gehaltsabrechnungen und persönlichen Daten hat sich Facebook laut einem Medienbericht offenbar sehr viel Zeit gelassen, die betroffenen Mitarbeiter zu informieren.

  2. Ultimate Rivals: Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey
    Ultimate Rivals
    Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey

    Eishockeylegende Wayne Gretzky gegen Fußball-Weltmeisterin Alex Morgan oder andere Sportstars: Das ist die Idee hinter einer neuen Sportspielserie auf Apple Arcade. Nach dem Hockey-Auftakt namens The Rink geht es im Frühjahr mit Basketball weiter.

  3. T-Mobile: John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion
    T-Mobile
    John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion

    Mehrere US-Bundesstaaten kämpfen gegen die Fusion von Sprint mit T-Mobile in den USA. Dessen Chef John Legere hat sich jetzt bei der Gerichtsverhandlung zu dem Thema geäußert - aber die Aktionäre verlieren offenbar die Geduld.


  1. 14:08

  2. 13:22

  3. 12:39

  4. 12:09

  5. 18:10

  6. 16:56

  7. 15:32

  8. 14:52