Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen

"Terroranschlag"

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Terroranschlag"

    Autor: jsm 18.08.17 - 12:28

    Die Wortwahl ist einfach nur lächerlich!

  2. Re: "Terroranschlag"

    Autor: der_wahre_hannes 18.08.17 - 12:30

    Warum? Ist absichtlich mit einem Auto in eine Menschenmenge zu fahren etwa kein Terror?

  3. Re: "Terroranschlag"

    Autor: DeathMD 18.08.17 - 12:42

    Was ist es denn sonst, eine gerechtfertigte Form des Protests? Das ist genauso Terror, wie wenn ein islamistischer Terrorist mit einem LKW in eine Menschenmenge rast.

    Gesendet von meinem MyPhone mit Talkabull



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.17 12:57 durch DeathMD.

  4. Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Nikolai 18.08.17 - 12:44

    > Die Wortwahl ist einfach nur lächerlich!

    Was soll es denn sonst gewesen sein? Da ist ein Typ _absichtlich_ mit einem Auto in eine Menschenmenge gefahren.

  5. Re: "Terroranschlag"

    Autor: Tantalus 18.08.17 - 12:45

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist es denn sonst, eine gerechtfertigte Form des Protests? Das ist
    > genauso Terror, wie wenn ein islamistischer Terror mit einem LKW in eine
    > Menschenmenge rast.

    Nein, es gibt einen gewaltigen Unterschied: Der islamist rast in eine beliebige Menschengruppe, es ist ihm völlig egal, ob da jetzt Chirsten oder Moslems, CDU- oder SPD-Wähler, schwarze, weisse, grüne, blaue oder gepunktete stehen.
    Der hier ist gezielt in eine Gruppe politischer Gegner gerast, somit war es schlicht ein politisch motiverter Mord.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  6. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Tantalus 18.08.17 - 12:46

    Nikolai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll es denn sonst gewesen sein?

    Mord?

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  7. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Dino13 18.08.17 - 13:00

    Also wahr dass in Barcelona einfach nur 13facher Mord?

  8. Re: "Terroranschlag"

    Autor: der_wahre_hannes 18.08.17 - 13:02

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der hier ist gezielt in eine Gruppe politischer Gegner gerast, somit war es
    > schlicht ein politisch motiverter Mord.

    Der Logik folgend ist es besser, ich fahre mit dem Auto in den nächsten NPD-Aufmarsch, denn dann ist es "schlicht ein politisch motivierter Mord", aber dann wäre ich immerhin kein Terrorist? Sorry, eine solche Unterscheidung halte ich gelinde gesagt für zum Kotzen. Mit einem Auto gezielt in eine Menschenmenge zu rasen IST Terror. Scheißegal, wer die Opfer sind und scheißegal, wer der Täter ist.

  9. Re: "Terroranschlag"

    Autor: DeathMD 18.08.17 - 13:03

    Nein, denn nach deiner Argumentation wäre auch islamistischer Terrorismus nur religiös motivierter Mord. Der Attentäter tötet nach seiner Ansicht "Ungläubige", das schließt eben moderate Muslime, Christen, CDU- und SPD-Wähler mit ein. Die Taten unterscheiden sich nicht.

    Gesendet von meinem MyPhone mit Talkabull

  10. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Tantalus 18.08.17 - 13:05

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wahr dass in Barcelona einfach nur 13facher Mord?

    Hatte es der Täter von Barcelona auf irgendemand konkreten oder eine ganz konkrete Gruppe abgesehen? Nein? Dann war es Terror.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  11. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: der_wahre_hannes 18.08.17 - 13:05

    Also waren IRA und RAF gar keine Terrororganisationen, sondern politisch motivierte Mörder?

  12. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: der_wahre_hannes 18.08.17 - 13:05

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dino13 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also wahr dass in Barcelona einfach nur 13facher Mord?
    >
    > Hatte es der Täter von Barcelona auf irgendemand konkreten oder eine ganz
    > konkrete Gruppe abgesehen? Nein? Dann war es Terror.

    Wie wäre es mit der ganz konkreten Gruppe von Ungläubigen?

  13. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Tantalus 18.08.17 - 13:08

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also waren IRA und RAF gar keine Terrororganisationen, sondern politisch
    > motivierte Mörder?

    Kommt drauf an, die IRA hat IIRC öfters mal Bomben hochgehen lassen, die *beliebige Personen im Umkreis* töten sollten. Somit klar Terror. Die RAF war, wenn mich nicht alles täuscht, ein wenig zielgerichteter, daher würde ich tatsächlich sagen, dass sie eher poitisch motivierte Mörder waren, als Terroristen. Wie gesagt, beruht auf persönlicher Erinnerung und soll keinerlei Wertung enthalten, was "besser" ist.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  14. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Tantalus 18.08.17 - 13:10

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie wäre es mit der ganz konkreten Gruppe von Ungläubigen?

    Naja, wenn Du 75% der Weltbevölkerung als "ganz konkrete Gruppe" bezeichnen willst...

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  15. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Dino13 18.08.17 - 13:11

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dino13 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also wahr dass in Barcelona einfach nur 13facher Mord?
    >
    > Hatte es der Täter von Barcelona auf irgendemand konkreten oder eine ganz
    > konkrete Gruppe abgesehen? Nein? Dann war es Terror.
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    Und beim Fahrer in Charlotteville wahr es anders?

  16. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: der_wahre_hannes 18.08.17 - 13:13

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie wäre es mit der ganz konkreten Gruppe von Ungläubigen?
    >
    > Naja, wenn Du 75% der Weltbevölkerung als "ganz konkrete Gruppe" bezeichnen
    > willst...

    Ab wieviel % der Weltbevölkerung darf ich denn nicht mehr von einer "ganz konkreten Gruppe" sprechen?

  17. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Nikolai 18.08.17 - 13:17

    > > Was soll es denn sonst gewesen sein?
    >
    > Mord?

    Ein Mord an wahllos ausgesuchten politischen Gegnern... zur Verbreitung von Schrecken und Angst. So was nennt man nun mal "Terror", In diesem Fall war es sogar politischer Terror.

  18. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Tantalus 18.08.17 - 13:17

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und beim Fahrer in Charlotteville wahr es anders?

    Ja, denn er wollte nicht irgendjemanden töten, sondern hatte genau diese Gegendemonstranten als Ziel.

    Ist etwa der selbe Unterschied, meine Ex zu erschießen, im Gegesatz zu irgend eine Frau in der Fußgängerzone zu erschießen.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  19. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Tantalus 18.08.17 - 13:22

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ab wieviel % der Weltbevölkerung darf ich denn nicht mehr von einer "ganz
    > konkreten Gruppe" sprechen?

    Nun, nach Deiner Logik wäre auch "alle Menschen ausser Dir" eine gnaz konkrete Grußße. Ich würde darunter aber eher so Sachen wie Bayern-Fans, MLDP-Anhänger, Mitglieder des Biberacher Kaninchenzüchtervereins etc. sehen.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  20. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Autor: Dino13 18.08.17 - 13:23

    Nein ist es nicht denn diese Menschen waren nicht seine Ex-Freunde. Es waren Menschen welche eine andere Meinung haben als er. Er hat sie genau deswegen angegriffen, weil sie nicht in sein Weltbild reinpassen.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München
  2. Logiway GmbH, Berlin
  3. AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen, Hannover
  4. Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 75€
  2. 849€ statt 1.148€ (Bestpreis!)
  3. (heute u. a. ausgewählte ASUS- und LG-Angebote)
  4. (Total War Warhammer 2 für 23,99€, Battlefield 1 - Revolution Edition für 23,49€ und...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
    Oneplus 6 im Test
    Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

    Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
    2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

    Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
    Steam Link App ausprobiert
    Games in 4K auf das Smartphone streamen

    Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
    2. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen
    3. Spieleportal Bitcoin ist Steam zu unbeständig und zu teuer

    1. Elektroauto: Der Nissan Leaf wird zum Cabrio
      Elektroauto
      Der Nissan Leaf wird zum Cabrio

      Der neue Nissan Leaf ist erst seit wenigen Monaten auf dem Markt, und der japanische Hersteller hat schon eine neue Version des Elektroautos vorgestellt: das Leaf Open Car ohne Dach. Aber das wird wohl ein Einzelstück bleiben.

    2. Science Fiction: Amazon übernimmt The Expanse
      Science Fiction
      Amazon übernimmt The Expanse

      Der Konflikt zwischen Mars und Erde kann in die vierte Runde gehen: Amazon wird die Science-Fiction-Serie The Expanse weiterführen. Das hat Jeff Bezos auf einer Konferenz bekanntgegeben und dafür Jubel von Fans und Schauspielern bekommen.

    3. Zwangszustimmung: Erste Klage nach DSGVO gegen Google und Facebook
      Zwangszustimmung
      Erste Klage nach DSGVO gegen Google und Facebook

      Nur wer der Datenverarbeitung vollständig zustimmt, darf den Dienst auch weiter nutzen - so haben sich das die großen Internetunternehmen vorgestellt. Der österreichische Datenschutzaktivist Max Schrems sieht das anders. Die von ihm gegründete Organisation Noyb hat Beschwerde gegen Google sowie Facebook und dessen Dienste Instagram und Whatsapp nach der DSGVO eingereicht.


    1. 13:08

    2. 12:21

    3. 11:23

    4. 09:03

    5. 18:36

    6. 17:49

    7. 16:50

    8. 16:30