1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach Bezos-Beschwerde: Nasa…

Daran krankt die Gesellschaft (unter anderem)

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Daran krankt die Gesellschaft (unter anderem)

    Autor: Magroll 24.03.22 - 09:46

    Die großen leben es ja so vor:
    Wenn Du irgendwo verlierst, musst Du nur lange genug klagen, tricksen, bestechen oder zutreten, oder laut genug sein, dann kommst Du schon zum Zug...

    Nur ein Beispiel von vielen...

  2. Re: Daran krankt die Gesellschaft (unter anderem)

    Autor: JimBean 24.03.22 - 13:23

    Nicht mit der Deutschen Bahn... :-D

  3. Re: Daran krankt die Gesellschaft (unter anderem)

    Autor: chefin 28.03.22 - 13:30

    Magroll schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die großen leben es ja so vor:
    > Wenn Du irgendwo verlierst, musst Du nur lange genug klagen, tricksen,
    > bestechen oder zutreten, oder laut genug sein, dann kommst Du schon zum
    > Zug...
    >
    > Nur ein Beispiel von vielen...

    Das ist richtig nur die Schlsusfolgerung das wäre krank ist falsch. Ohne das könnten wir keine 8 Milliarden Menschen auf der Erde am leben erhalten. Nur wenn man permanent nach vorne strebt ist es möglich diese Menschen zu ernähren.

    Und bevor nun einer mit "Hunger" und Tod ankommt. Ja, es ist schlimm das so viele Menschen hungern. Aber scheinbar beeinflusst das nicht die Vermehrungsrate. Im Gegenteil. Und spätestens da versagt jegliche Logik. Wie kann es sein, das genau dort die Menschen sich stärker vermehren wo es wenig zu Essen gibt?

    Da läuft also viel mehr als nur die Essensverteilung aus dem Ruder und wir haben demnächst noch völlig andere Probleme. Der Beginn des Dritten Reiches ist aktuell ca 90 Jahre her. Und vor 90 Jahren waren es 3 Milliarden Menschen. Und dazwischen war auch ein Krieg der weit über 100 Millionen Menschen weltweit getötet hat. Trotzdem sind es nun 8 Milliarden Menschen.

    Daran krankt die Gesellschaft. Die Erde kann ohne Hilfe schon garnicht mehr die Nahrung produzieren, die wir benötigen. Nur unter Einsatz von Dünger und Maschinen können wir bisher überleben

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Developer SAP Sales Cloud/SAP Service Cloud (d/m/w)
    INTENSE AG, Köln, Würzburg, Saarbrücken, Leipzig
  2. Anforderungs- / Prozessmanager (m/w/d) im Beschwerdemanagement
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
  3. Systemarchitekt*in (w/m/d) Airborne Radar
    Hensoldt, Immenstaad, Ulm
  4. Softwareentwickler (m/w/d) Embedded Systems - Linux
    SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de