Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach Bild.de: Weitere große Seiten…
  6. Thema

Arbeitet ihr hier alle umsonst?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Arbeitet ihr hier alle umsonst?

    Autor: kendon 22.10.15 - 16:07

    War nicht mal die Rede davon dass animierte Werbung hier nicht gelooped werden darf? Oder hab ich das falsch in Erinnerung?

    Hab grade auch nochmal versucht den Blocker auszumachen, an sich wäre das erträglich, aber in jedem der drei Artikel war eine daueranimierte Werbung. Am schlimmsten war der Breakdancer der permanent durch den Artikel gedanced ist, um Werbung für Videowerbung (oh the irony) zu machen...

  2. Re: Arbeitet ihr hier alle umsonst?

    Autor: Teebecher 22.10.15 - 16:22

    > Oder du stehst dazu: Entsteht durch deine Werbung irgendeinen Schaden
    > kommst du vollhaftbar für den Schaden und Folgeschäden auf!
    Ich liefere nur statische Bilder aus, die auf meinem Server gehostet sind.

  3. Re: Arbeitet ihr hier alle umsonst?

    Autor: klick mich 22.10.15 - 16:37

    Nein!
    Aber wenn ich mehrmals täglich unaufgefordert in das Büro meines Chefs rennen würde und laut nach Geld brüllen würde, dann würde er mich auch rausschmeissen; nicht nur aus seinem Büro, sondern auch aus seiner Firma. Und ich mache es so mit der mittlerweile zu aufdringlichen Werbung, die mich mobil auch noch um einen Teil des Datenvolumens bringt/bringen würde.

    Ich bin aber auch nicht bereit, für Medien, die ich nur selten im Monat lese ein volles Abo abzuschliessen. Hier sind neue Bezahlmodelle gefragt.

  4. Re: Arbeitet ihr hier alle umsonst?

    Autor: SoniX 22.10.15 - 16:56

    Teebecher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich mir die Kommentare hier so durchlese, sieht man wieder schon die
    > Geiz-Ist-Geil Mentalität.
    >
    > Glaubt ihr, z.B. die Techniker und Redakteure bei golem.de arbeiten für
    > Luft und Liebe?

    Und glaubst du ich habe n Haufen Geld hier liegen den ich zu verschenken habe?

    Ich besuche Dutzende Seiten regelmäßig. Youtube hätte gerne 9,90 pro Monat, Golem hätte gerne 4 Euro im Monat, geo.de 4,99 pro Woche...

    Wenn ich das hochrechne wären das locker 100Euro im Monat nur damit ich Webseiten Werbefrei ansehen kann.

    Sorry, aber das ist schlicht Irrsinn. Das ist für mich nichtmal im Ansatz akzeptabel.

    Noch dazu würde das bezahlen oft nichtmal helfen, da ich aus Sicherhietsgründen den Adblocker nicht ausmachen würde.

    Dann sollen sie eben Pleite gehen. Wenn das Geschäftsmodell nicht aufgeht, dann gehts eben nicht auf. Das kann man dann auch nicht erzwingen. Vielleicht sollte bild.de mal mit Inhalten punkten?

    Abgesehen davon geht das Model trotz Adblockern auf. Seit vielen Jahren funktioniert es und nun plötzlich soll es nichtmehr funktionieren?

    Aber wenn du magst, dann bezahle doch für jede Seite die du dir ansiehst. Wenn du das Geld hast und meist das wäre es wert.

  5. Re: Arbeitet ihr hier alle umsonst?

    Autor: Sharkuu 22.10.15 - 17:11

    du würdest es also vollkommen ok finden, wenn ich die ganze zeit neben dir her laufe und dabei ein plakat in die fresse drücke?

    find ich gut, wo kann ich dich besuchen?

  6. Re: Arbeitet ihr hier alle umsonst?

    Autor: frankm88eier 22.10.15 - 17:14

    Teebecher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich mir die Kommentare hier so durchlese, sieht man wieder schon die
    > Geiz-Ist-Geil Mentalität.
    >
    > Glaubt ihr, z.B. die Techniker und Redakteure bei golem.de arbeiten für
    > Luft und Liebe?

    Die werden schon vom Besitzer der Firma ein Gehalt beziehen.

    Wenn die Firma die Inhalte aber kostenlos bereitstellt ist das doch das Gleiche als wenn ein Handwerker seine Dienstleistungen verschenken würde.

    Wenn die Kosten die Einnahmen längerfristig übersteigen, muss man halt ein paar Mitarbeiter rauswerfen, einen besseren Steuerberater engagieren oder das Geschäftsmodell überdenken.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.10.15 17:16 durch frankm88eier.

  7. Re: Arbeitet ihr hier alle umsonst?

    Autor: twil 22.10.15 - 17:20

    Teebecher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    Ich arbeite in der Tat fast ein halbes Jahr umsonst nur für den Staat, damit die das Geld verschleudern können, gleichzeitig wird aber so gut wie keine Gegenleistungen vom Staat ermöglicht oder steine in den Weg gelegt, wenn es drauf ankommt.

    Auf der anderen Seite bin ich gering Verdiener, das ist 30% der deutschen Bevölkerung. Und jetzt soll ich "frei von Werbung" zahlen weil die gut Verdiener Geiz-ist-Geiz Mentalität besitzen?
    Und dann Frage ich mich als einfacher Arbeiter ob Hartz4 und RTL nicht günstiger wäre für mich.Leider bin ich Technisch, Politisch und Wirtschaftlich Interessiert.
    Dann muss ich eben zum Verbrecher werden..



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 22.10.15 17:26 durch twil.

  8. Re: Arbeitet ihr hier alle umsonst?

    Autor: Fringe 22.10.15 - 17:25

    Teebecher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich mir die Kommentare hier so durchlese, sieht man wieder schon die
    > Geiz-Ist-Geil Mentalität.
    >
    > Glaubt ihr, z.B. die Techniker und Redakteure bei golem.de arbeiten für
    > Luft und Liebe?
    Qualitativ hochwertiger Content ist ein durchaus erstrebenswertes Produkt. Werbung dagegen nicht. Wer jedoch Content produziert um ausschließlich Werbung auszuliefern braucht sich nicht wundern wenn er damit auf wenig Gegenliebe stößt.

    Ich könnte mich auch hinsetzen nen Haufen auf den Boden scheißen und mich darüber beschweren dass ihn mir niemand abkaufen will ich aber ja von irgendetwas leben muss und es eine Heidenarbeit war ihn zu erschaffen.

    Es hat verdammtnochmal nichts mit Geiz zutun dass man sich vor übermäßiger Werbung zu schützen versucht. Sicherlich muss man hier eingestehen dass man den Adblocker bei neuen Seiten ausschalten sollte um zu überprüfen was da für Werbung geschaltet wird und ob diese wirklich so aufdringlich ist wie man vielleicht vorurteilt, aber ein Kunde der Angebot XYZ nicht in Anspruch nimmt bringt genausowenig kein Geld in die Kasse wie einer der es in Anspruch nimmt aber nicht bereit ist dafür zu bezahlen.

    Und genau das ist auch der Punkt: Es ist egal wofür man sich entscheidet, eine Angebot nicht in Anspruch zu nehmen oder es zu tun ohne dafür zu bezahlen, man wird immer der Böse sein der sich weigert Geld in die Kassen zu spühlen. Was solche Anbieter nur gern außer Acht lassen:

    Auch ihre Kunden müssen von irgendetwas leben genauso wie die Konkurrenz auch. Und hier kommt wieder die Politik ins Spiel die sich gern als "Vater" Staat hinstellt und hinterrücks dafür sorgt dass die eigenen Bürger kaum etwas in der Tasche haben. Und diese sollen dann all diese Angebote finanzieren die im Grunde nur dafür da sind um Geld in die Kassen zu spühlen, weil die Erschaffer ja von irgendetwas leben müssen!?

  9. Re: Arbeitet ihr hier alle umsonst?

    Autor: stiGGG 22.10.15 - 17:52

    Fringe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und genau das ist auch der Punkt: Es ist egal wofür man sich entscheidet,
    > eine Angebot nicht in Anspruch zu nehmen oder es zu tun ohne dafür zu
    > bezahlen, man wird immer der Böse sein der sich weigert Geld in die Kassen
    > zu spühlen.

    Der Unterschied ist, als Ad-Block Benutzer verursachst du dem Seitenbetreiber kosten, jemand der die Seite nie besucht nicht.

  10. Re: Arbeitet ihr hier alle umsonst?

    Autor: Fringe 22.10.15 - 17:57

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fringe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und genau das ist auch der Punkt: Es ist egal wofür man sich
    > entscheidet,
    > > eine Angebot nicht in Anspruch zu nehmen oder es zu tun ohne dafür zu
    > > bezahlen, man wird immer der Böse sein der sich weigert Geld in die
    > Kassen
    > > zu spühlen.
    >
    > Der Unterschied ist, als Ad-Block Benutzer verursachst du dem
    > Seitenbetreiber kosten, jemand der die Seite nie besucht nicht.

    Ist umgekehrt nicht anders. In Zeiten von DSL mag das vlt. nicht mehr ziehen aber spätestens wenn man mit seinem Smartphone von unterwegs auf eine Seite zugreift wird jegliche Werbung auf das Traffickontingent angerechnet, und DAS bezahlt einem der Seitenbetreiber auch nicht. ;)

  11. Re: Arbeitet ihr hier alle umsonst?

    Autor: lerak 22.10.15 - 18:01

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fringe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und genau das ist auch der Punkt: Es ist egal wofür man sich
    > entscheidet,
    > > eine Angebot nicht in Anspruch zu nehmen oder es zu tun ohne dafür zu
    > > bezahlen, man wird immer der Böse sein der sich weigert Geld in die
    > Kassen
    > > zu spühlen.
    >
    > Der Unterschied ist, als Ad-Block Benutzer verursachst du dem
    > Seitenbetreiber kosten, jemand der die Seite nie besucht nicht.


    Ist doch gut wenn man auch gleich noch Kosten verursachen kann. Dann tut das nämlich zweimal weh.
    Die Welt der Contentersteller könnte so einfach sein wenn die sich an ein Paar regeln halten würden.

    - < 15 % statischer Werbung ohne Ton oder Anmimation in einem gesonderten Bereich link oder rechts neben dem Content
    - kein Tracking
    - Preisnachverhandlung mit den Werbern

    Zusätzlich noch eine Paywall komplett ohne Werbung und Tracking im Bereich unter einem Euro.

    Schon hätte sich das ganze Thema mit Sicherheit bald erledigt.

  12. Re: Arbeitet ihr hier alle umsonst?

    Autor: stiGGG 22.10.15 - 18:06

    Fringe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > stiGGG schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Fringe schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Und genau das ist auch der Punkt: Es ist egal wofür man sich
    > > entscheidet,
    > > > eine Angebot nicht in Anspruch zu nehmen oder es zu tun ohne dafür zu
    > > > bezahlen, man wird immer der Böse sein der sich weigert Geld in die
    > > Kassen
    > > > zu spühlen.
    > >
    > > Der Unterschied ist, als Ad-Block Benutzer verursachst du dem
    > > Seitenbetreiber kosten, jemand der die Seite nie besucht nicht.
    >
    > Ist umgekehrt nicht anders. In Zeiten von DSL mag das vlt. nicht mehr
    > ziehen aber spätestens wenn man mit seinem Smartphone von unterwegs auf
    > eine Seite zugreift wird jegliche Werbung auf das Traffickontingent
    > angerechnet, und DAS bezahlt einem der Seitenbetreiber auch nicht. ;)

    Du musst die Seiten nicht ansurfen, der Seitenbetreiber kann sich schwer gegen die Schmarotzer wehren. Wenn er es versucht, ist er direkt der geldgierige Kapitalist, der den Hals nicht voll bekommen kann. Viele kleinere Seiten machen nur Verlust auf Grund der Blocker und eine Paywall würde nicht funktionieren. Wer das glaubt ist unheimlich naiv.

  13. Re: Arbeitet ihr hier alle umsonst?

    Autor: Fringe 22.10.15 - 18:11

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fringe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > stiGGG schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Fringe schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Und genau das ist auch der Punkt: Es ist egal wofür man sich
    > > > entscheidet,
    > > > > eine Angebot nicht in Anspruch zu nehmen oder es zu tun ohne dafür
    > zu
    > > > > bezahlen, man wird immer der Böse sein der sich weigert Geld in die
    > > > Kassen
    > > > > zu spühlen.
    > > >
    > > > Der Unterschied ist, als Ad-Block Benutzer verursachst du dem
    > > > Seitenbetreiber kosten, jemand der die Seite nie besucht nicht.
    > >
    > > Ist umgekehrt nicht anders. In Zeiten von DSL mag das vlt. nicht mehr
    > > ziehen aber spätestens wenn man mit seinem Smartphone von unterwegs auf
    > > eine Seite zugreift wird jegliche Werbung auf das Traffickontingent
    > > angerechnet, und DAS bezahlt einem der Seitenbetreiber auch nicht. ;)
    >
    > Du musst die Seiten nicht ansurfen, der Seitenbetreiber kann sich schwer
    > gegen die Schmarotzer wehren. Wenn er es versucht, ist er direkt der
    > geldgierige Kapitalist, der den Hals nicht voll bekommen kann. Viele
    > kleinere Seiten machen nur Verlust auf Grund der Blocker und eine Paywall
    > würde nicht funktionieren. Wer das glaubt ist unheimlich naiv.

    Natürlich muss ich das nicht, aber was denkst Du was passiert wenn bei Bild dadurch die Besucherzahlen einbrechen würden!? Dann ist man kein Schmarotzer mehr weil man einen Adblocker benutzt, sondern weil man die Seite nicht mehr besucht. Es werden immer und immer wieder neue Gründe gefunden um den Menschen als Schmarotzer hinzustellen weil er sein Hab und Gut nicht ohne weiteres hergeben will.

    Und Bild ist auch KEINE kleine Seite! Bei kleinen Seiten macht das sogar noch Sinn den Adblocker abzuschalten wenn man sie denn unterstützen möchte, aber hier ist es ein riesen Konzern der solch ne Nummer abzieht und keine kleine Seite, die im Übrigen auch nichts davon hätte wenn man den Blocker auf Bild.de abstellt! ;)

  14. Re: Arbeitet ihr hier alle umsonst?

    Autor: stiGGG 22.10.15 - 18:12

    lerak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist doch gut wenn man auch gleich noch Kosten verursachen kann. Dann tut
    > das nämlich zweimal weh.
    > Die Welt der Contentersteller könnte so einfach sein wenn die sich an ein
    > Paar regeln halten würden.
    >
    > - < 15 % statischer Werbung ohne Ton oder Anmimation in einem gesonderten
    > Bereich link oder rechts neben dem Content
    > - kein Tracking
    > - Preisnachverhandlung mit den Werbern
    >
    > Zusätzlich noch eine Paywall komplett ohne Werbung und Tracking im Bereich
    > unter einem Euro.
    >
    > Schon hätte sich das ganze Thema mit Sicherheit bald erledigt.

    Jup, das hätte sich sogar mit großer Sicherheit schnell erledigt. Mit deinem Einahmen könnte man nichtmal die Reinigungskraft fürs Büro bezahlen.

  15. Re: Arbeitet ihr hier alle umsonst?

    Autor: Sharkuu 22.10.15 - 18:23

    dann muss man sich überlegen, ob man dann ein büro braucht.

    nehmen wir 1¤ im monat. 50% der user machen das. dann hat bild.de z.b. 8 millionen euro im monat. und das soll nicht mal für ne putzkraft reichen? selbst wenn es nur 1 million ist, wir reden hier von einem monat. wenn denen das nicht reicht, dann müssen sie wohl zu recht streichen

    also, bei ~100.000 abos für 1¤ im monat sollte das meiste ohne probleme betireben werden können. guckt euch rocketbeans an, wieviele viewer die im monat haben. da kostet das abo zwar 5¤ im monat, die kriegen aber nur 2,50¤ abzüglich steuern. dabei haben die nen ziemlich großes haus mit sehr vielen mitarbeitern. es gibt halt viele einnahmequellen, OHNE das man auf zahlungen angewiesen ist. und, auch wenn die einzelnen bohnen evtl. voreingenommen sind, von großen sachen berichten sie fast nie alleine und wenn jemand was scheiße findet, dann findet er es scheiße.
    natürlich gibt es auch werbung bei denen. aber auch wieder die gute art von werbung. nur während das programm pause macht, wird werbung gegeben. niemals lenkt sie einen von der sendung ab.

  16. Re: Arbeitet ihr hier alle umsonst?

    Autor: Manga 22.10.15 - 19:08

    Teebecher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich mir die Kommentare hier so durchlese, sieht man wieder schon die
    > Geiz-Ist-Geil Mentalität.
    >
    > Glaubt ihr, z.B. die Techniker und Redakteure bei golem.de arbeiten für
    > Luft und Liebe?

    Das hat wenig damit zu tuen... Es geht mehr um Tracking durch Werbung... Es hat den selben Grund warum ich den Like Button von Facebook blockiere... Und es hat was damit zu tuen, dass viele Flashwerbung nutzen, welches dummerweise öfters mal Malware mit sich bringt.

  17. Re: Arbeitet ihr hier alle umsonst?

    Autor: BenjaminWagner 22.10.15 - 19:39

    Teebecher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich mir die Kommentare hier so durchlese, sieht man wieder schon die
    > Geiz-Ist-Geil Mentalität.
    >
    > Glaubt ihr, z.B. die Techniker und Redakteure bei golem.de arbeiten für
    > Luft und Liebe?

    Welche Rolle spielt das? Seit wann argumentieren Unternehmen sozialistisch?
    Ich finde es immer wieder abartig, wie Menschen - in diesem Fall Du - von den Kunden Verständnis und sozialistisches Denken verlangen für Unternehmen, die ohne zu zögern höhere Preise für benötigtemsWachstum durchsetzen.

    Siehe das ganze mal betriebswirtschaftlich, so wie Unternehmen immer denken:
    Die Verlage haben ihre Monopole verloren, der Wert von Werbung ist am Boden, durch das Internet ist eine Information in Sekunden überall und bei jedem. Was ja auch fleissig genutzt wird, das Handelsblatt klaut bei der FAZ, die FAZ bei der BILD, die BILD bei der SZ.

    Das heisst der Wert der Information und der Werbung ist am Boden. Denn der Kunde kann sich ja aussuchen, wo er die information beziehen will. Der Kunde sagt "Macht mir ein Angebot, ihr habt alle das gleiche, warum soll ich dafür zahlen?"

    Unternehmen machen doch nichts anderes. Angebot und Nachfrage.

    Und wenn eben dieses Geschäftskonzept - Information durch Subventionierung - überholt ist, dann müssen sich die Unternehmen ein neues Konzept überlegen. Dass kann wie bei Golem durch Umsetzung von Kundenwünschen oder bei Axel Springer durch Abschottung sein. Wir werden ja am Schluss sehen, wer das Ganze überlebt.

    Aber hier auf die Tränendrüse zu drücken und ein Unternehmen zu verteidigen, dass selbst nur an den eigenen Gewinn und Wachstum denkt, ist einfach nur Gehirnwäsche per excellence.

  18. Re: Arbeitet ihr hier alle umsonst?

    Autor: John2k 22.10.15 - 19:42

    Sharkuu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dann muss man sich überlegen, ob man dann ein büro braucht.
    >
    > nehmen wir 1¤ im monat. 50% der user machen das. dann hat bild.de z.b. 8
    > millionen euro im monat. und das soll nicht mal für ne putzkraft reichen?
    > selbst wenn es nur 1 million ist, wir reden hier von einem monat. wenn
    > denen das nicht reicht, dann müssen sie wohl zu recht streichen
    >
    > also, bei ~100.000 abos für 1¤ im monat sollte das meiste ohne probleme
    > betireben werden können. guckt euch rocketbeans an, wieviele viewer die im
    > monat haben. da kostet das abo zwar 5¤ im monat, die kriegen aber nur 2,50¤
    > abzüglich steuern. dabei haben die nen ziemlich großes haus mit sehr vielen
    > mitarbeitern. es gibt halt viele einnahmequellen, OHNE das man auf
    > zahlungen angewiesen ist. und, auch wenn die einzelnen bohnen evtl.
    > voreingenommen sind, von großen sachen berichten sie fast nie alleine und
    > wenn jemand was scheiße findet, dann findet er es scheiße.
    > natürlich gibt es auch werbung bei denen. aber auch wieder die gute art von
    > werbung. nur während das programm pause macht, wird werbung gegeben.
    > niemals lenkt sie einen von der sendung ab.

    Der harte Kern von golem ist wohl eherhier im forum versammelt und schafft bestimmt nicht auf so viele User.

  19. Re: Arbeitet ihr hier alle umsonst?

    Autor: Turner 22.10.15 - 20:09

    Nein. Ich kleistere andere Leute aber nicht ungefragt mit Werbescheiss zu wenn sie was bei mir kaufen. Was die im Artikel genannten medien hier abziehen ist an Peinlichkeit kaum zu ueberbieten. Anstatt mal anzuerkennen das die bisherige Art der Werbung vom Kunsumenten nicht angenommen wird - selbst totale DAUs in der Verwandtschaft fragen mitlerweile "wie man doch nochmal diessen Werbeblocker installiert" - und mit Nachfrageanpassung oder gar Innovation zu antworten, zieht man sich auf diesse kindische und kleingeistige Position von "Dann darfsch du ned rein hia!" zurueck. Wirklich erbaermlich. Von BLOED.de kann man ja nicht viel mehr erwarten, aber Geo, SPON usw. du meine Guete bitte...

  20. Re: Arbeitet ihr hier alle umsonst?

    Autor: Arkarit 22.10.15 - 21:03

    Teebecher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich mir die Kommentare hier so durchlese, sieht man wieder schon die
    > Geiz-Ist-Geil Mentalität.
    >
    > Glaubt ihr, z.B. die Techniker und Redakteure bei golem.de arbeiten für
    > Luft und Liebe?

    Ja, ich arbeite zum Teil ehrenamtlich und stelle Projekte kostenlos der Allgemeinheit zur Verfügung. Insgesamt stecken mittlerweile in verschiedenen Projekten ca. 1.5 Mannjahre drin. Den notwendigen Server miete ich auf eigene Kosten.
    Das ist natürlich nichts besonderes, derlei Seiten und Projekte gibt es ja massenhaft und auch im "Real Life" ist ehrenamtliche Arbeit und deren "abstraktere" Form - die Spende - weit verbreitet.

    Natürlich muss auch ich leben, und so ist auch bei mir der Löwenanteil bezahlte Arbeit. Aber ich bin froh, dass ich mein Geld mit ehrlicher, anständiger Arbeit verdiene. Ich stelle als Mitarbeiter mit meiner eigenen Arbeitskraft Produkte her, die die Leute dann kaufen können - wenn sie die Produkte mögen.
    Genau so sehe ich das bei golem.de. Die Mitarbeiter machen hervorragende Arbeit, und natürlich zahle ich gern dafür per Abo. Ehrliche Arbeit für ehrliches Geld - ohne einen Reklame-Parasiten dazwischen, der sich mit seinem "Geschäftsmodell" in die Bezahlkette drängelt.

    Aber du bringst mich glatt auf eine Idee.

    Warum soll es eigentlich Bild-, Stern- und Geo-Reportern weiterhin gestattet sein, sich durch kostenlose Seiten durchzuschmarotzen?
    Es wäre doch mal ein klares Signal, zusammenzuhalten und jedwede kostenlose Seite für deren IPs zu sperren und die Nutzung jeglicher kostenloser Software zu untersagen.

    Auch wäre sicherlich ein inverser Adblocker-Blocker möglich, der nur Nutzer MIT aktiviertem Adblocker auf ansonsten kostenlose/spendenfinanzierte Seiten lässt. Dann müssten sich die Nutzer halt z.B. entscheiden, ob sie Bild oder Wikipedia zu Rate ziehen. Beides zusammen würde nicht gehen.
    Tut mir zwar leid für die Nutzer - aber ich möchte es nun mal sehr ungern, dass diese Nutzer durch das Nichtblocken von Reklame weiterhin Heerscharen von Reklamefuzzis unterstützen, damit diese mir auch weiterhin beim Produktkauf ungefragt das Geld für ihre Schmarotzereien aus der Tasche ziehen können.

    Nein, natürlich meine ich das nicht ernst. Aber:
    Denkt' mal drüber nach.
    Und zwar am besten beim nächsten Mal VOR dem Abseilen von SCHMAROTZER!!!!!!1, PARASITEN und GEIZ IST GEIL - "Beiträgen".

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Bremen, Berlin, Magdeburg, Hamburg, Rostock, Altenholz bei Kiel, Halle (Saale)
  2. serie a logistics solutions AG, Köln
  3. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  4. tbs Computer-Systeme GmbH, Waarkirchen Raum Tegernsee

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 16,95€
  2. 41,95€
  3. (u. a. Xbox Live Gold 12 Monate 45,99€)
  4. ab 59,98€ (mit Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyper Casual Games: 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
Hyper Casual Games
30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Ob im Bus oder im Wartezimmer: Mobile Games sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Hyper Casual Games sind ihr neuestes Untergenre. Dahinter steckt eine effiziente Designphilosophie - und viel Werbung.
Von Daniel Ziegener

  1. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel
  2. Mobile-Games-Auslese Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
  3. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat

DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
Die Tastatur mit dem großen ß

Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

  1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
  2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
  3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
Elektromobilität
Wohin mit den vielen Akkus?

Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
  2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
  3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

  1. Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft (MIG): Bundeseigene Mastengesellschaft aufgestellt
    Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft (MIG)
    Bundeseigene Mastengesellschaft aufgestellt

    Eine Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft soll schnell Masten errichten, um Funklöcher zu schließen. Das haben die Fraktionsvorstände von SPD und CDU/CSU beschlossen. Der marktwirtschaftlich getriebene Ausbau habe einen Mobilfunk-Flickenteppich geschaffen.

  2. AVG: Antivirus-Software beschädigt Passwortspeicher im Firefox
    AVG
    Antivirus-Software beschädigt Passwortspeicher im Firefox

    Ein spezieller Passwortschutz der Antiviren-Software AVG hat den Passwortspeicher des Firefox-Browser beschädigt. Nutzer hatten deshalb zwischenzeitlich ihre Zugangsdaten verloren. Diese können aber wiederhergestellt werden.

  3. Gamestop: Nerd-Versandhandel Thinkgeek hört auf
    Gamestop
    Nerd-Versandhandel Thinkgeek hört auf

    Der vor allem für seine teils obskuren Produkte bekannte Online-Versandhandel Thinkgeek stellt seinen Betrieb ein. Eine kleine Auswahl der Produkte soll weiter bei der Muttergesellschaft Gamestop erhältlich sein.


  1. 14:32

  2. 12:00

  3. 11:30

  4. 11:00

  5. 10:20

  6. 18:21

  7. 16:20

  8. 15:50