Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach Bild.de: Weitere große Seiten…
  6. Thema

Extreme Werbebelastung auf Golem - warum?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Extreme Werbebelastung auf Golem - warum?

    Autor: Anonymer Nutzer 23.10.15 - 08:44

    Sharkuu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die preise sind im rahmen. und ich denke, es gibt auch genug leute wie
    > mich, die lieber die möglichkeit haben wollen, das abo jederzeit beenden zu
    > können, und dafür dann mehr zahlen.
    >
    > wenn das jahresabo auf 0,50¤ pro monat sinken würde, würden die meisten
    > doch trozdem kein abo abschließen

    Ein Jahresabo würde ich alleine schon wegen den einmalig anfallenden großen Kosten niemals abschließen. Monatlich einen kleinen Betrag sieht dann schon anders aus. Wobei mir 4¤ im Monat wirklich dicke zuviel sind. Dafür bekommt man ja schon fast einen V Server mit dicke traffic inklusive O.o Also meiner Meinung nach preislich Wucher, da extrem viel mehr als nur kostendeckend.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.10.15 08:46 durch Clarissa1986.

  2. Re: Extreme Werbebelastung auf Golem - warum?

    Autor: Anonymer Nutzer 23.10.15 - 08:52

    Der_aKKe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was verdient denn golem an mir wenn ich mir die Seite 1 Jahr lang mit
    > Werbung reinziehe, oder 1 Monat. Das +10% sollte den Monatspreis ausmachen.
    > Ich bin mir sicher da bewegen wir uns im Cent Bereich und nicht bei den
    > geforderten summen von golem


    Es gibt in Deutschland aufjedenfall nur eine Handvoll Seiten die mit Werbung mehr Geld einfahren als Golem. Jährlich dürfte Golem so ungefähr bei einer viertel bis halben Million Euro landen. Natürlich nur die Display-Werbung.

  3. Re: Extreme Werbebelastung auf Golem - warum?

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 23.10.15 - 08:58

    crayven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > "Bild erreicht etwa 17,9 Prozent der deutschen Gesamtbevölkerung ab 14
    > > Jahren, das sind etwa 11,63 Millionen Menschen." de.wikipedia.org
    > >
    > > 250000 sind gerade mal 2,1% zahlende Abonnenten.
    >
    > Die Zeitung, nicht das Onlineportal...

    naja.. sind wir doch mal ehrlich. Bild ist der billigste Lieferdienst von Papier das zum Einwickeln von Fisch und Butterbroten taugt.

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  4. Re: Extreme Werbebelastung auf Golem - warum?

    Autor: Anonymer Nutzer 23.10.15 - 10:51

    DerVorhangZuUndAlleFragenOffen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja.. sind wir doch mal ehrlich. Bild ist der billigste Lieferdienst von
    > Papier das zum Einwickeln von Fisch und Butterbroten taugt.

    Das wäre eine Beleidigung für meinen Fisch und Brot! ö.ö

  5. Re: Extreme Werbebelastung auf Golem - warum?

    Autor: ayngush 23.10.15 - 11:03

    am (golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ähm, Bild.de soll über 250.000 Abonnenten haben.

    Hallo,

    ich bin einer diese "Abonnenten". Ich habe 0 (Null) EUR für zwei Jahre Bild plus Premium "bezahlt". Selbstverständlich werde ich für Bild Plus kein reelles Geld von keinen Konto überweisen. Die "Bild" schmeißt jedoch mit diesen zwei-Jahres Abos gerade zu um sich. Bei vielen "Aktionen" liegt dann so ein Papstreifen mit Code bei, mit den man sich diesen Premiumzugang einrichten kann - gut für meine Mutter.

    Und so kann man natürlich vortrefflich seine Zahlen nach oben treiben. Wenn ihr wissen wollt, wie viel da dran ist, dann fragt die Bild mal, wie viele aktuell laufende SEPA-Lastschriftmandate sie haben, dann klärt sich wohl noch einiges an dieser Zahl.

    Grüße

  6. Re: Extreme Werbebelastung auf Golem - warum?

    Autor: Komischer_Phreak 23.10.15 - 11:22

    Wallbreaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > frankm88eier schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 50Cent im Monat ist übertrieben viel.
    >
    > Ist es nicht.
    > Genau genommen wäre das billiger als billig.
    >
    > > Es bliebe ja nicht nur bei golem.de, sondern man würde sich ja auch noch
    > > andere Seiten kaufen.
    >
    > Heftig.
    > Sagen wir mal Du nutzt 10 Seiten dauerhaft und jede verlangt 50 Cent von
    > dir, dann zahlst Du 5¤ im Monat. Und das soll viel sein? Das ist nichts im
    > Vergleich zu dem was bekommst.
    >
    > > Mein Limit wären so 1¤ pro Jahr je Onlinemagazin. Einmalig für 1 Jahr,
    > kein
    > > Abo.
    >
    > Im Ernst ein Euro pro Jahr? Hab noch nie etwas Dreisteres gelesen, dass ist
    > kaum noch zu überbieten. Für eine ordentliche Zeitungsausgabe zahlst schon
    > 1¤ und mehr je nachdem, was durchaus seine Richtigkeit hat.

    Sehe ich allerdings genauso. Ich surfe einige hundert Seiten im Jahr an; das wären dann einige hundert Euro Mehrkosten. Das ist schon absolut ausreichend. Neben der Perspektive "Wie soll sich eine Webseite finanzieren" liegt dann die Perspektive "Wie soll ich denn mein surfen finanzieren?". Darüberhinaus bekommt man sehr wohl Geld von Adblock-Nutzern, wenn man eine Seite wie Golem betreibt. Das bspw. hier auf Golem auch die VG-Wort mitzählt, die ebenfalls bezahlt, wird nicht erwähnt - oder, das ich bei sehr vielen Leuten Artikel verlinke - und nicht jeder, den ich kenne, surft mit Adblock.

  7. Re: Extreme Werbebelastung auf Golem - warum?

    Autor: MSW112 23.10.15 - 11:23

    Woher hast du denn die Zahlen?

    Selbst ne halbe Million ist allerdings nicht viel als Grundbudget für eine Redaktion, inkl. Unterhalt des Servers (jaja, der kostet auch nur 4,99 im Monat bei irgendeiner Klitsche inkl. 100GB Traffic, schon klar) samt IT etc.

  8. Re: Extreme Werbebelastung auf Golem - warum?

    Autor: Anonymer Nutzer 23.10.15 - 11:33

    ayngush schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gut für meine Mutter.

    Was bitte ist gut daran dass du deiner Mam Bild Plus zumutest? O.o Also ich würde nie sagen gut für meine Mutter xD Ich würde sie eher davon abbringen wollen xD

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtreinigung Hamburg Anstalt des öffentlichen Rechts, Hamburg
  2. Modis GmbH, Hilden
  3. Unterfränkische Überlandzentrale eG, Lülsfeld
  4. thyssenkrupp Digital Projects, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 289€
  2. 157,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
    5G-Auktion
    Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

    Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
    Eine Analyse von Achim Sawall

    1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
    2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
    3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

    WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
    WD Blue SN500 ausprobiert
    Die flotte günstige Blaue

    Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
    Von Marc Sauter

    1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
    2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

    1. Apple: Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen
      Apple
      Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen

      Apple hat nach der zweiten Entwickler-Beta nun auch die erste Beta von iOS 13 und iPadOS für interessierte Anwender bereitgestellt.

    2. Apple: Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da
      Apple
      Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da

      Apple hat mit der ersten öffentlichen Betaversion von MacOS 10.15 die erste Vorabversion seines künftigen Desktop-Betriebssystems veröffentlicht. Die wichtigste Neuerung sind iPad-Apps, die auf dem Mac laufen, eine Dreiteilung von iTunes und vieles mehr.

    3. Refarming: Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"
      Refarming
      Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"

      5G muss in den richtigen Frequenzbereichen angeboten werden, um die volle Leistung zu bieten. Huawei spricht hier von 5G-Hype.


    1. 23:55

    2. 23:24

    3. 18:53

    4. 18:15

    5. 17:35

    6. 17:18

    7. 17:03

    8. 16:28