Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach Bild.de: Weitere große Seiten…

Wenigstens die DAUs werden sie fangen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenigstens die DAUs werden sie fangen

    Autor: Roudrigez Merguez 22.10.15 - 14:40

    bild.de, lol. Deren Klientel schaltet wirklich den Blocker ab, wenn die Sperre denn tatsächlich zieht. Insofern werden sie vielleicht einen kleinen Erfolg verbuchen können. Bis die Blocklisten nachziehen und die Sperre umgehen. Also ein paar Stunden später.

    Ich lasse mir jedenfalls keinerlei Werbung reindrücken und mich tracken, von niemanden. Und solange sich der Mist blocken lässt, "schmarotze" ich munter weiter; wenn nicht, komme ich nicht wieder. Es gibt genug Alternativen. Baut halt Paywalls um eure so gefragten und tollen Inhalte, wenn ihr sie nicht verschenken wollt. Das wäre die einzige ehrliche Maßnahme.

  2. Re: Käse

    Autor: Muhaha 22.10.15 - 18:17

    Roudrigez Merguez schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bild.de, lol. Deren Klientel schaltet wirklich den Blocker ab, wenn die
    > Sperre denn tatsächlich zieht.

    Deren Klientel verwendet meist keine Adblocker. Und wenn doch, alle relevanten Adblocker haben sehr schnell ihre Listen aktualisiert, so dass DAUs höchstwahrscheinlich gar nicht mitbekommen haben, dass der Springerverlag derartige Maßnahmen ergriffen hat.

    Eine sinnlose Aktion, aber Hauptsache der zuständige Projektleiter hat sich damit beim Vorstand profilieren können :)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Freiburg im Breisgau, Furtwangen im Schwarzwald
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  4. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 298,00€
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. 245,90€ + Versand
  4. 469,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
    Elektromobilität
    Wohin mit den vielen Akkus?

    Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
    2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
    3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

    1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
      Videostreaming
      Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

      Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

    2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
      Huawei
      Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

      Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

    3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
      TV-Serie
      Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

      Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


    1. 12:24

    2. 12:09

    3. 11:54

    4. 11:33

    5. 14:32

    6. 12:00

    7. 11:30

    8. 11:00