Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach Bild.de: Weitere große Seiten…
  6. Thema

Wenn Spiegel und Stern das machen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wenn Spiegel und Stern das machen

    Autor: moeppel 23.10.15 - 10:33

    Zwischenwurf, gab es 2014 und 2015 irgendetwas über die Valdaikonferenz zu hören/sehen?

    Gerade an der/den diesjährigen Rede(n) wäre ich interessiert. Die aus dem letzten Jahr kann ich nur wämrstes empfehlen.

    Google spuckt aber nur sehr wenig bis gar nichts deutsches aus. Auch im Englischen Raum wird es eng - zumindest bei Outlets die nicht Sputnik, RT, oder anderweitig mit Russland assoziiert werden.

  2. Re: Wenn Spiegel und Stern das machen

    Autor: Anonymer Nutzer 23.10.15 - 10:39

    M_Q schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lustig wie jetzt wieder die ganzen vermeintlich topinformierten
    > "Systempresse!"-Schreier aus ihren Löchern kommen und in ihrer
    > verblüffenden Unbedarftheit versuchen, dieses Thema mal wieder als die
    > große Bühne zu nutzen um all den "Dummen" aufzuzeigen wie sehr sie doch der
    > "Lügenpresse" verfallen sind. XD

    Du machst es dir zu einfach. Du hast von den Leuten gelesen, die auf PEGIDA-Veranstaltungen "Lügenpresse" skandieren und jetzt generalisierst du und steckst die Leute, die hier den Spiegel kritisieren in dieselbe Schublade. Das gleiche Problem hat Spiegel online auch: hast du den Artikel neulich gelesen als TTIP-Gegner in die rechte Ecke gestellt wurden? Weil zufällig die PEGIDA-Leute auch TTIP kritisieren?

    Das ist nicht seriös, das ist billig. Und es führt dazu, dass sich die Fronten verhärten.

    > Ihr habt einfach keinen Plan vom Leben...
    >
    > Bildet euch mal fernab von euren privat geführten Blogs aus denen ihr eure
    > hochwertigen Informationen bezieht, geht mal ins Ausland, beschäftigt euch
    > mal mit der Rechrsgrundlage, der Entstehung und nicht zuletzt auch mit der
    > Bedeutung von Journalismus.

    Schau her, du bist der erste in diesem Thread der von irgendwelchen Blogs redet. Ich lese keinen Blog regelmäßig und wenn ich mal über einen stolpere, dann sind das meistens auch nur Leute die ihre Meinung breittreten, aber wenigstens ohne journalistischen Anspruch.

    > Schaut euch an was gleichgeschaltete Medien wirklich sind, was Propaganda
    > und Systempresse wirklich bedeutet.

    Wieder musst du differenzieren. Dass hier keine nordkoreanischen Verhältnisse herschen bestreitet keiner. Was wiederum nicht heisst, dass es nicht auch subtilere Formen von Propaganda gibt.

    > Dann werdet ihr vielleicht irgedwann begreifen, dass der SPIEGEL, wie viele
    > andere Zeitungen und Nachrichtenageturen in diesem Land genau das sind:

    Du meinst, weil die Medien woanders noch viel schlimmer sind, kann man den Spiegel als seriös und frei betrachten? Abgesehen davon, dass ich den Spiegel nie lese, nur Spiegel online, ist das keine gültige Schlussfolgerung.

    > Seriös und frei. Vom Boulevard reden wir hier nicht.

    Und wo ziehst du die Grenze von "Boulevard"?

  3. Re: Wenn Spiegel und Stern das machen

    Autor: kosovafan 23.10.15 - 20:00

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bild ist Axel Springer Verlag, Stern ist Gruner+Jahr (Bertelsmann), Focus
    > ist Burda Verlag und Spiegel ist Spiegel-Verlag. Von welchem genauem
    > Einheitsbrei reden wir hier?

    Von den Reichen, von den Milliadären und genau das hat der Poster mit den Link sogar entsprechend komisch aufgeklärt. Natürlich muss man es auch sehen und eventuell auch mal lesen, steht übrigens bei Wikipedia wenn Ein Mann Blogs zu hoch für dich sind.

    Es ist schon komisch das Kritik in Deutschland direkt mit Schubladen und Reflexen beantwortet wird. Dabei ist es doch schon komisch, dass es flächendenkend wenig Kritik gibt,

    - ALG2 Fehlanzeige
    - Riester Fehlanzeige
    - Agenda 2010 Fehlanzeige
    - Rente Fehlanzeige
    - Krankensystem Fehlanzeige

    Aber anders herum werden Themen breit gelabbert, als wenn gerade das wichtigste im Leben passiert dabei handelt es sich um nichts anderes als Luft. Medien sind hofeigene Pressestellen der Politik und Wirtschaft, kein Wunder gleich und gleich vereinigt sich. Wenn ich hier Nachrichten aus Asien oder Afrika lese da kann man nur lachen, fragt mal Südamerikaner was die so von Meldungen in Deutschland/Europa über Ihren Kontinent halten. Da ist lügen vielleicht das falsche Wort, aber schweigen, oder ein Satz mit 160 Wörtern der mehr Fehler enthält als ein Aufsatz von Erstklässern ist dann doch schon wieder arg nah an der Lüge heran.

    Medien sind nicht unabhängig und ganz sicher nicht serious. Die sind abhängig und mittlerweile zum kommerziellen so verkommen, dass Medien regelrecht Meinungen machen und dafür bedarf es keiner Bild Zeitung. Springer hat es doch selbst zugegeben, Artikel sind Nebensache wir verkaufen Werbung und das merkt man von Nord nach Süd, West nach Ost.

    Was ist eigentlich an ein Mann Blogs einzuwenden. Ich kenne allein 6 deutsche Blogs, die von Journalisten betrieben werden die in der Tat unabhängig sind, die sitzen sogar vor Ort also agieren Live. Dafür lässt man sogar was springen und interessiert sich nicht vor lauter Langeweile für die Rechtschreibfehler der selbst ernannten journalistischen Elite. Ein Mann Blogs weiß man wenigstens das die Meinungen wiederspiegeln, kein Anspruch auf Vollständigkeit haben und sich selbst nicht als Journalist bezeichnen. Die "professionellen" Medien wollen Geld für Meinungen und nicht für Nachrichten. Sie wollen Geld für das Kopieren von Nachrichenmeldungen ohne das die auch nur ein Mehrwert bieten. Es gibt Maillinglisten und soziale Netzwerke die schneller und vor allem freier melden ohne das ich Meinungen anderer lesen muss. Mich interessiert nicht was Bertelsmann, Springer oder andere im Namen der freien Welt so für Gedanken haben, können Sie haben in einen Blog oder wie hier in Was war, Was wird, aber ein Artikel soll frei von Meinung sein und Geschehnisse offenlegen und vor allem alles offenlegen. Aber die Meinung vieler hat noch nie interessiert, es interessiert immer nur Meinung von denen die sich Meinung auch leisten können.

    Mfg

    Die Logik ist die Logik der herrschenden Ordnung. Das Chaos ist die Liebe der Andersdenkenden.

  4. Re: Wenn Spiegel und Stern das machen

    Autor: triplekiller 23.10.15 - 21:53

    Ich habe mir eure Kommentare durchgelesen.

    Ich wusste nicht, dass über politische Themen so viel steht. Ich interessiere mich mehr für Wissenschaft. Politik ist ein Gebiet, da will ein Wissenschaftler von nichts wissen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GÖRLITZ AG, Koblenz
  2. INIT Group, Karlsruhe
  3. Brainloop AG, München
  4. dSPACE GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 61,90€
  2. 529€
  3. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57