1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach Einreiseverbot: Amazon…
  6. Thema

Jeden Tag mag ich Trump mehr, wegen DIESER Heulsusen

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Jeden Tag mag ich Trump mehr, wegen DIESER Heulsusen

    Autor: Trollversteher 01.02.17 - 12:45

    Kann ich sehr gut nachvollziehen ;-)

  2. Re: Jeden Tag mag ich Trump mehr, wegen DIESER Heulsusen

    Autor: JanZmus 01.02.17 - 13:04

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Okay dann erkläre du uns doch mal das Einreiseverbot. Was genau soll das
    > > bringen? Und erkläre du mal, warum so viele Leute Angst vor dieser
    > > Regierung und der Zukunft der USA haben?
    >
    > Guck mal nach, unter welcher Regierung die Liste erstellt wurde.
    > Guck mal nach, was andere ALender so machen.
    >
    > Solche Einreiseverbote sind normale Vorgaenge, die von anderen Laendern
    > genauso getaetigt werden. Direkt geschadet wird damit nioemanden. Ob mans
    > schoen findet oder nicht ist ein anderes Thema. Trump haelt Wort. Das ist
    > das, was die Waehler wollen.

    Das waren jetzt aber keine Antworten auf meine beiden Fragen.

  3. Re: Jeden Tag mag ich Trump mehr, wegen DIESER Heulsusen

    Autor: cuthbert34 01.02.17 - 13:19

    Tuxgamer12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ManMashine schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > All diese Dinge machen diesen Trump nur noch glaubwürdiger und zeigen
    > dass
    > > er tatsächlich nicht zum eingeschworenen Club der Eliten gehört.
    > Ein Link nur für dich:
    > en.wikipedia.org
    > Viele Leute, viele Links. Darfst mal ein paar Anklicken und Biographien
    > lesen. Und danach behauptest du noch mal so einen Schrott.
    >
    > Und was mich auch interessieren würde: Was haben die IT-Firmen mit dem
    > "Club der Eliten" zutun? Viele davon sind ja noch nicht einmal alt genug
    > für so etwas...
    >
    > > (...) dann hällt der sogar noch sein Wort und setzt seine Wahlversprechen
    > um. Na
    > > sowas aber auch.
    > Das als Wahlversprechen zu bezeichenn ist aber schon sehr markaber.

    Was mich ein wenig irritiert. Gerade hier auf einer Seite für ITler, wie allgemein Begriffe verwendet werden. Ich habe das Gefühl du, aber auch andere benutzen den Begriff Elite mit Oberschicht oder dergleichen gleich. Nur Elite ist doch eigentlich nicht zwingend negativ behaftet. Wenn man bspw. Elite als Leistungseliten versteht, dann können doch auch junge Firmen oder arme Menschen dazu gehören.

    Insofern, wo ist es gut, wenn Trump gegen Eliten arbeitet oder ihnen nicht angehört. Sowas würde ich eher als wenig schmeichelhaft empfinden, da wir unsere politischen Führer doch grundsätzlich eher aus der Elite suchen sollten. Ist zumindest meine Auffassung.

  4. Re: Jeden Tag mag ich Trump mehr, wegen DIESER Heulsusen

    Autor: oli_p_aus_e 01.02.17 - 13:40

    Trump hat mit rassistischen Aussagen Wahlkampf betrieben. Z.B. mit drogendealenden, vergewaltigenden und mordenden Mexikanern. Ich habe die Gelegenheit gehabt, mit Mexikanern zusammen zu sein und das bei ihnen zuhause (in Mexiko sowie in den Staaten). Das waren nette, anständige Leute. Die Leute, die Trump beschrieb gibts genauso gut in weisser Fassung.
    Klar haben die Mexikaner Probleme. Aber das sind nicht alles schlechte Leute.
    Das hat für mich gereicht, der Mann wäre für mich als Wähler untragbar. Also wenn ich Amerikaner wäre. Was er sonst noch sagt, interessiert mich dann gar nicht mehr.

    Gruß,

    Olle



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 01.02.17 13:45 durch oli_p_aus_e.

  5. Re: Jeden Tag mag ich Trump mehr, wegen DIESER Heulsusen

    Autor: Trollversteher 01.02.17 - 13:45

    >Du laberst Muell. Wo sage ich, das Trump heilig ist? Wo hab ich das geschrieben?

    Du hast ihn doch als die eindeutig bessere Wahl als Clinton hingestellt? Und die Clinton-Stiftung als Beispiel genannt? Wenn er Dir nun beweist, dass Trump in Sachen Stiftungsgelder keinen Deut besser ist, dann hat er Deine Behauptung damit widerlegt.

    >Er macht genau das wofuer das Volk gestimmt hat. Spring im Dreieck wie du willst. Und er bedient sich legaler Mittel.

    Er bedient sich legaler Mittel? Das ist ja mal ganz was Neues...

    >Bei Clintons waeren die Wahlversprechen sofort, wie bei Obama, als Nebelkerze verschwunden und die Regierung waere weiter gerannt wie vorher.

    1.) Du magst da ja eine schöne Kristallkugel haben, die Dir genau vorhersagen kann, was bei Clinton geschehen wäre, aber verzeih uns bitte, dass wir, die keine solchen magischen Mittel einsetzen da ein wenig skeptisch sind.

    2.) Solange Obama noch konnte (also einen demokratischen Senat hinter sich hatte), hat er auch Wahlversprechen umgesetzt. Mal schauen wie gut Trump noch Wahlversprechen umsetzen kann, wenn er eine Mehrheit im Senat gegen sich hat.

    >Viele halten ja den Obama fuer einen Heiligen. Dumm nur, das er genauso luegt wenn er den Mund aufmacht, wie jeder andere Politiker auch. Lustig, das Trump diesem Trend gerade ein wenig entgegen wirkt.

    Äh, nein das Umgekehrte ist der Fall. Tatsächlich war Obama ein vergleichsweise ehrlicher Präsident. Trump hingegen lügt, sobald er den Mund aufmacht, wenn es ihm strategisch in den Plan passt.

    >Das Volk wollte kein Obama-Care >> Trump haut es zu Klump

    Haha. Sag das mal den vielen Trump-Wählern, die keine Ahnung hatten, dass der "Affordable Care Act", über den sie nun krankenversichert sind nur ein anderer Name für "Obamacare" ist, und sich gerade in den A*sch beißen, weil sie bald ohne Versicherungsschutz dastehen.

    >Das Volk will keine !illegalen! Einwanderer mehr >> Man schaut nun, wie man die Mauer finanziert. (Vor kurzen waren dafuer erhoehte Steuern fuer den Handel mit Mexiko im Sinn, wird aber wohl so nicht in Angriff genommen)

    Sollen sie doch spenden unter den Trump Anhängern sammeln. Dann müssen wenigstens nicht Unschuldige für diese Schnappsidee aufkommen.

    >Das Volk hat keinen Bock mehr auf islamischen Terror >> Trump feuert die unter der Regierung Obamas erstellte Liste ab und verhaengt ein "Einreiseverbot".

    Trump "feuert" gar nichts ab, was von Obama erstellt wurde. Diese Liste wurde zu einem völlig anderen Zweck zusammengestellt.

    >Das Einreiseverbot ist zudem zeitlich begrenzt (Je nach Land unterschiedlich ) und ein voellig legitimes und normales Vorgehen, welches andere Laender, speziell die muslimischen (Wenn man sich das mal anschaut), um die Einwanderung aus unbeliebten Nachbarstaaten zu unterbinden.

    Zum Beispiel? Ihr Trump-Fanboys behauptet das Laufend in diesem Thread, aber bisher habe ich noch keine Antwort auf meine Frage, welche Länder das sind erhalten...

    >Mit ein Grund, warum die hier bei uns aufschlagen. Andere Laender tun das ebenfalls. Ist also voellig normal. Die Leute jammern nur rum, weils Trump ist. Das ist alles.

    Auch dafür hätte ich gerne eine Quelle...

    >Und fuer uns hier spielt es dabei keine Rolle ob wir es auf lange Sicht gut finden oder nicht. Trump tut das, was fuer sein Land aktuell das Beste ist. Nicht, was fuer ihn das Beste ist. Was will man mehr? Kompromisse muessen eben gemacht werden. Von Konzentrationslagern usw. hat Trump uebrigens nicht geredet. Weiß also nicht, warum sich die Leute bei ihm immer so anpissen.

    *Natürlich* tut er *ausschließlich* was für IHN das Beste ist. Das Land interessiert ihn nur soweit, als dass er es für seine Zwecke und zum Schmeicheln seines Egos instrumentalisieren kann... Und wer hat hier von Konzentrationslagern geredet?

  6. Re: Jeden Tag mag ich Trump mehr, wegen DIESER Heulsusen

    Autor: Bruce Wayne 01.02.17 - 13:46

    ich hab jetzt nicht alles gelesen, aber das, was man teils liest macht einen doch ziemlich traurig.

    mir fällt einfach kein grund ein, warum man einen Rassisten unterstützt, der die Geschichte Amerikas mit Füßen tritt.

  7. Re: Jeden Tag mag ich Trump mehr, wegen DIESER Heulsusen

    Autor: HubertHans 01.02.17 - 13:46

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Warum sollte er das DEINER MEINUNG NACH
    >
    > Na, um zB die Staaten auf die Liste zu setzen, aus denen in den letzten
    > zehn Jahren tatsächlich Terroristen und Schwerkriminelle in die USA
    > eingereist sind. Komischerweise fehlen diese Staaten auf der Liste. Man
    > munkelt, dass es etwas mit Trumps Geschäften dort zu tun haben könnte...
    >
    Vielleicht mal geschaut, worum es bei diesem Einreisverbot ging? Den IS z.B. Die Liste hat Trump nicht zusammengestellt. Im passt das halt einfach ins Konzept.

    > >Einreiseverbote erteilen
    >
    > Beispiel? Welches demokratische Land der Erde hat in den letzten Jahren
    > ähnliche Einreiseverbote erteilt?
    >
    Wieso beschraenkst du das auf demokratische Laender?

    Ein bissle Wikipedia haette dir geholfen, keine dummen Fragen zu stellen:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Abschiebung_(Recht)


    >
    > >Ach ne. Ich glaube du bist ein wenig ideologisch verdreht.
    >
    > Und wieder keine Antwort, kein Gegenargument, sondern nur Beleidigung.
    > Irgendwie immer das gleiche, wenn man harte Fakten und Quellen für
    > ungeheuerliche Behauptungen fordert.
    >

    Nein, keine Beleidigung. Ihr verdreht die Tatsachen so, das es euch passt und der boese Trump halt. Ich finde Trump ebenfalls unpassend fuer seinen Job. Aber er tut das, was sein Volk von ihm verlangt. Dafuer wurde er gewaehlt. Ob das erst einmal Schnellschuesse zum Auskundschaften der Lage sind, ist eiun anderes Thema. Trump mtischt gerne groß auf und laesst die Details dann eben untergehen. Darum kuemmern sich dann andere. Zudem gibt es Gesetze, die sein Einreisverbot deutlich einschraenken. So ist alles in Butter. Er ist z.B. deutlich fuer Folter. Warum stellt er jemanden auf den Ministerposten, der gegen Folter ist und Trump uebergehen kann?
    Ihr pickt euch nur die Rosinen raus, die in euer komplett verdrehtes Moechtegernidealweltbild passen. Alles drumherum ist euch scheissegal.
    >
    > >Wen interessiert das?
    >
    > Äh, die Bürger der USA, die in den nächsten Jahren unter den Folgen leiden
    > müssen?

    Die Buerger haben gewaehlt. Punkt. Demokratie und so. Die faschistischen Heulsusen muessen jetzt halt mal einstecken. Unter denen mussten/ muessen auch viele leiden. Und wenn das so weiter geht, wird Trump sogar 8 Jahre machen. Falls seine "Loesungen" ankommen.

  8. Re: Jeden Tag mag ich Trump mehr, wegen DIESER Heulsusen

    Autor: Trollversteher 01.02.17 - 13:49

    >jaja, "Epoch-Times, scheiß Quelle"...

    Richtig (Wikipedia):

    Die deutsche Epoch Times berichtet ausführlich über die sog. Flüchtlingskrise und verarbeitet im Vergleich zu anderen nationalen Medien häufig negative Nachrichten über Migranten, wofür die Zeitung vom Branchendienst Meedia als Teil eines politisch "rechten Paralleluniversums" bezeichnet und darin mit einschlägig bekannten rechtspopulistischen bis rechtsextremen Publikationen wie u. a. dem esoterischen Kopp Verlag, dem staatlichen russischen Nachrichtenportal Sputnik oder der rechtskonservativen Presse wie Compact oder Junge Freiheit verglichen wurde.[6]

    >Man kann die einzelnen Stories bei Google checken. Der letzte Punkt ist interessant, vielleicht kann er mal BER übernehmen.

    Warum postest Du dann nicht direkt Links zu den genannten Punkten aus seriösen Quellen, statt und mit diesem rechtspopulistischen Schmierblatt abzufertigen? "Google" ist übrigens keine Quelle.

  9. Re: Jeden Tag mag ich Trump mehr, wegen DIESER Heulsusen

    Autor: HubertHans 01.02.17 - 13:51

    oli_p_aus_e schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trump hat mit rassistischen Aussagen Wahlkampf betrieben. Z.B. mit
    > drogendealenden, vergewaltigenden und mordenden Mexikanern. Ich habe die
    > Gelegenheit gehabt, mit Mexikanern zusammen zu sein und das bei ihnen
    > zuhause (in Mexiko sowie in den Staaten). Das waren nette, anständige
    > Leute. Die Leute, die Trump beschrieb gibts genauso gut in weisser Fassung.
    >
    Guckst du Statistiken an?

    > Klar haben die Mexikaner Probleme. Aber das sind nicht alles schlechte
    > Leute.
    > Das hat für mich gereicht, der Mann wäre für mich als Wähler untragbar.
    > Also wenn ich Amerikaner wäre. Was er sonst noch sagt, interessiert mich
    > dann gar nicht mehr.

    Es geht hier um illegale Einwanderung. Und die Drogen kommen nunmal aus der Richtung. Was waere deine Loesung? Gruppenkuscheln? Sry, Menschen sind scheisse, speziell wenn man sie machen laesst, was man will. Die sind wie Parasiten und nehmen alles, was sie koennen. Und das moeglichst ohne Gegenleistung. Voellig normal und menschlich. Was willst du gegen solche Leute machen? Und niemand sagt, das alle Mexikaner SOO sind.

    Es ist sogar verstaendlich, das die aus dem Land raus wollen. Ich wuerde in den Molochs sicherlich keinen Spaß am Leben haben. Mit Auswandern ist das Problem jedoch nicht geloest.

  10. Re: Jeden Tag mag ich Trump mehr, wegen DIESER Heulsusen

    Autor: oli_p_aus_e 01.02.17 - 13:59

    HubertHans schrieb:
    > Guckst du Statistiken an?

    Du guckt dir Statistiken an und entscheidest dann, wie du eine Bevölkerungsgruppe und die darin enthaltenen einzelnen Individuen siehst? Also in der Statistik steht: Mexikaner dealen, vergewaltigen und morden am meisten. Dann triffst du einen Mexikaner, weisst einen Scheissdreck über diese Person und urteilst dann aufgrund deiner tollen Statistik?

  11. Re: Jeden Tag mag ich Trump mehr, wegen DIESER Heulsusen

    Autor: HubertHans 01.02.17 - 14:01

    oli_p_aus_e schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HubertHans schrieb:
    > > Guckst du Statistiken an?
    >
    > Du guckt dir Statistiken an und entscheidest dann, wie du eine
    > Bevölkerungsgruppe und die darin enthaltenen einzelnen Individuen siehst?
    > Also in der Statistik steht: Mexikaner dealen, vergewaltigen und morden am
    > meisten. Dann triffst du einen Mexikaner, weisst einen Scheissdreck über
    > diese Person und urteilst dann aufgrund deiner tollen Statistik?

    Wie kommst du darauf? Schalte dein Hirn ein! Mit deiner selbstschaedigenden Haltung kommst du keinen Meter weiter. Und gib nicht anderen die Schuld dafuer, das sie in der Lage sind, das Problem zu sehen und eben auf ihre Weise zu loesen. Einzelschicksale sind in der Statistik voellig Wurst. Das Gesamtbild macht hier den Ton. Und da ist eben Mexiko als Land scheinbar ein Problem fuer Amerika.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.02.17 14:05 durch HubertHans.

  12. Re: Jeden Tag mag ich Trump mehr, wegen DIESER Heulsusen

    Autor: oli_p_aus_e 01.02.17 - 14:05

    Wenn ich dir unrecht getan hab... Sorry, aber so hab ich dich interpretiert.
    Ich unterstütze keine Politiker die Ressentiments gegen Bevölkerungsgruppen und andere Länder schüren. Genauso sehe ich das übrigens mit Kolumbianern, Venezuelanern, ... und auch mit Muslimen. Wir sind alle Menschen und wie du schriebst sind Menschen schonmal scheisse. Und weisse arrogante waffenprotzende Christen ekeln mich genauso an wie Salafisten-Hetzer und Narco-Mörder.

    Gruß,

    Olle



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.02.17 14:07 durch oli_p_aus_e.

  13. Re: Jeden Tag mag ich Trump mehr, wegen DIESER Heulsusen

    Autor: DeathMD 01.02.17 - 14:05

    Emulex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann weise es doch bitte nach.
    > Nachgewiesen ist vor allem, dass Trump-Wähler im Schnitt ein deutlich
    > höheres Einkommen haben als Clinton-Wähler.
    > Wie passt das zu deiner These ?

    Das zeigt, dass Kapitalismus nicht in der Lage ist Dummheit auszusieben und ein Mann mit signifikanter Hirninsuffizienz trotzdem Milliarden anhäufen kann und von seinen Spielkumpanen auch noch in das Amt des Präsidenten gehievt wird.

    Außerdem sprach er von Trump Fans und die halte ich auch für absolute Hohlbirnen, sieh dich doch einfach mal im Forum um. Klar haben einkommensstarke Personen Trump gewählt. Die Mittelschicht hat sich einlullen lassen und auf ein paar Dollar mehr gehofft, das macht daraus aber noch lange keine Fans. Von denen werden auch schon einige wieder aufgewacht sein und sich fragen was sie dabei geritten hat.

    Die Fans sind die, die jetzt glauben bspw. einen 200.000 Dollar Job zu bekommen, weil er teilweise ausländische Arbeitskräfte aussperrt. Da hab ich leider schlechte Nachrichten für Richard Paul Smith, aus Watonga Texas, denn einen 50. jährigen Kohleminenarbeiter wird kein IT Unternehmen einstellen wollen. Trumps Lösung: Wir bauen einfach wieder Kohle ab, zu absolut ineffizienten Konditionen (er müsste nur mal Merkel fragen) und was machen sie dann damit? Die Autoproduktion wieder auf Dampfmaschinen umstellen?! Mit Kohlekraftwerken heizen, obwohl ihnen das Gas durch Fracking um ein Vielfaches billiger kommt und noch dazu in der Verbrennung viel effizienter ist?!

    So schlimm es klingen mag, aber viele Branchen und Tätigkeitsbereiche werden mit der Zeit einfach obsolet. Kutschenbauer war bestimmt auch mal ein lukrativer und viel gefragter Beruf, jetzt können vl. noch ein paar Enthusiasten gut in der Nische leben. Niemand würde deshalb auf die Idee kommen, die Wirtschaft durch Subventionierung vom Kutschenbau zu stärken.

    Die USA haben das Silicon Valley, in dem viele moderne Techfirmen sehr viele Innovationen hervorbringen, die in naher Zukunft sehr gefragt sein werden. Anstatt die zu stärken, wird allerdings in die Vergangenheit gesehen und wieder auf Industrialisierung gemacht. Entweder du gehst mit der Zeit, oder du wirst mit der Zeit gehen. Das klingt hart und da bleiben auch bestimmt einige auf der Strecke, doch so ist nunmal der Lauf der Dinge.

  14. Re: Jeden Tag mag ich Trump mehr, wegen DIESER Heulsusen

    Autor: Trollversteher 01.02.17 - 14:06

    >Vielleicht mal geschaut, worum es bei diesem Einreisverbot ging? Den IS z.B.

    Ach so. Wichtig war nicht, aus welchem Land die meisten Terroristen einreisen, sondern die, in denen der IS gerade Angst und Terror verbreitet?

    >Die Liste hat Trump nicht zusammengestellt. Im passt das halt einfach ins Konzept.

    HAHA - Klar passt ihm das nicht ins Konzept, weil seine Familie uA. mit den Saudis Geschäfte macht.

    >Wieso beschraenkst du das auf demokratische Laender?

    Weil man die USA nicht mit irgendeiner beliebigen Diktatur in einer Bananrepublik vergleichen kann, sondern sie an DEN westlichen Standards messen muss, die sie selber in der Welt etabliert haben?

    >Ein bissle Wikipedia haette dir geholfen, keine dummen Fragen zu stellen:
    >https://de.wikipedia.org/wiki/Abschiebung_(Recht)

    Es ist immer putzig, wenn Leute aus Unsicherheit pseudoüberheblich andere als "dumm" bezeichnen, und dann bei dem "Beweis" derart peinlich versagen. Es geht hier nicht um Abschiebung, oder individuelle Einreiseverbote, es geht um pauschale Einreiseverbote für sämtliche Bürger bestimmter Staaten. Dafür hätte ich jetzt gerne endlich mal ein Beispiel.

    >Nein, keine Beleidigung. Ihr verdreht die Tatsachen so, das es euch passt und der boese Trump halt. Ich finde Trump ebenfalls unpassend fuer seinen Job.

    Bisher warst Du der einzige hier, der pausenlos Tatsachen verdreht und es nicht auf die Reihe bekommt, passende Quellen und Belege für seine Behauptungen zu liefern...

    >Aber er tut das, was sein Volk von ihm verlangt. Dafuer wurde er gewaehlt. Ob das erst einmal Schnellschuesse zum Auskundschaften der Lage sind, ist eiun anderes Thema. Trump mtischt gerne groß auf und laesst die Details dann eben untergehen.

    Und wenn er dabei fundamentale Scheiße baut, darf man ihn nicht kritisieren? Weil er ja schliesslich von 46% der amerikanischen Wahlberechtigten gewählt wurde? Damit ist alles gerechtfertigt und niemand darf mehr Kritik daran äußern?

    >Darum kuemmern sich dann andere. Zudem gibt es Gesetze, die sein Einreisverbot deutlich einschraenken. So ist alles in Butter. Er ist z.B. deutlich fuer Folter. Warum stellt er jemanden auf den Ministerposten, der gegen Folter ist und Trump uebergehen kann?

    Keine Ahnung, sag Du's mir? Das wird sich zeigen, wenn es einen konkreten Fall gibt. Er hat auch Leute in seinem Stab, die vorher groß getönt haben, dass ein generelles Einreiseverbot für ganze muslimische Staaten niemals in Frage kommt. Die sind jetzt plötzlich alle ganz ruhig. Mal sehen wie sich das verhält, wenn das Thema Folter wieder aktuell wird.

    >Ihr pickt euch nur die Rosinen raus, die in euer komplett verdrehtes Moechtegernidealweltbild passen. Alles drumherum ist euch scheissegal.

    Und Du bist da anders? Inwiefern? Aus meiner Sicht beschreibst Du Dich da gerade selbst ziemlich gut, zumindest den Eindruck, den Du hier in dieser Diskussion hinterlässt...

    > Äh, die Bürger der USA, die in den nächsten Jahren unter den Folgen leiden
    > müssen?

    >Die Buerger haben gewaehlt. Punkt. Demokratie und so.

    Die Bürger haben das Recht auf freie Meinungsäußerung und auf Demonstrationen, wenn sie mit der Politik ihrer Regierung nicht einverstanden sind. First Amendment und so.

    >Die faschistischen Heulsusen muessen jetzt halt mal einstecken.

    Wieso? Die faschistischen Heulsusen sind doch gerade an die Macht gekommen, und im Moment teilen sie vor allem aus... Aber stimmt schon, die sollten mal nicht so wegen der Kritik die an ihnen geübt wird herumheulen.

    >Unter denen mussten/ muessen auch viele leiden. Und wenn das so weiter geht, wird Trump sogar 8 Jahre machen. Falls seine "Loesungen" ankommen.

    Und die, die sich unter "denen" als Opfer gefühlt haben, sind ebenfalls auf die Strasse gegangen und haben gegen den demokratisch gewählten Präsidenten Obama demonstriert. Google mal nach "Tea Party".

  15. Re: Jeden Tag mag ich Trump mehr, wegen DIESER Heulsusen

    Autor: HubertHans 01.02.17 - 14:08

    oli_p_aus_e schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich dir unrecht getan hab... Sorry, aber so hab ich dich
    > interpretiert.
    > Ich unterstütze keine Politiker die Ressentiments gegen Bevölkerungsgruppen
    > und andere Länder schüren. Genauso sehe ich das übrigens mit Kolumbianern,
    > Venezuelanern, ... und auch mit Muslimen. Wir sind alles Mensche und wie du
    > schriebst sind Menschen schonmal scheisse. Und weisse arrogante
    > waffenprotzende Christen ekeln mich genauso an wie Salafisten-Hetzer.

    Wenn man Ideale hat, muss man dafuer kaempfen. Und da passt nicht jeder ins Boot, speziell weil sie es gar nicht wollen. Oder es wollen Leute ins Boot, um an der Tafel zu speisen und ueber den Fluss zu kommen. betreten und Verlassen tun sie das Boot dann jedoch ueber die Ankerkette. Sonst kostets was... Sowas kommt natuerlich von Innen und Aussen. Das ist nicht nur auf Einwanderer beschraenkt.

  16. Re: Jeden Tag mag ich Trump mehr, wegen DIESER Heulsusen

    Autor: JanZmus 01.02.17 - 14:14

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Beispiel? Welches demokratische Land der Erde hat in den letzten Jahren
    > > ähnliche Einreiseverbote erteilt?
    > >
    > Wieso beschraenkst du das auf demokratische Laender?
    >
    > Ein bissle Wikipedia haette dir geholfen, keine dummen Fragen zu stellen:
    >
    > de.wikipedia.org

    Das ist ja keine Antwort auf seine Frage. Abschiebung ist nicht Einreiseverbot. Also bleibt es dabei: Welches demokratische Land der Erde hat in den letzten Jahren ähnliche Einreiseverbote erteilt?

    > Nein, keine Beleidigung. Ihr verdreht die Tatsachen so, das es euch passt
    > und der boese Trump halt. Ich finde Trump ebenfalls unpassend fuer seinen
    > Job. Aber er tut das, was sein Volk von ihm verlangt.

    Das hat ja auch keiner hier bestritten.

    > Zudem gibt
    > es Gesetze, die sein Einreisverbot deutlich einschraenken. So ist alles in
    > Butter.

    Jetzt mal ganz nüchtern betrachtet... wenn es soviel Aufruhr gibt, KANN nicht "alles in Butter" sein.

  17. Re: Jeden Tag mag ich Trump mehr, wegen DIESER Heulsusen

    Autor: oli_p_aus_e 01.02.17 - 14:14

    @Hubert: Na, wenigstens kann man mit dir noch auf ein vernünftiges Niveau diskutieren. Natürlich muss was gegen die schlechten Einflüsse getan werden. Natürlich muss man die Kriminellen bekämpfen. Aber es ist einfach nur scheisse dann zu sagen dass "die" alle so sind und deswegen nun eine Mauer gebaut werden muss die auch noch "die" bezahlen sollten.
    Genauso scheisse ist es, Leute aus 7 Ländern mit mehrheitlich muslimischer Bevölkerung von der Einreise abzuhalten. Weil sie eben Terrorismus unterstützen würden. Aber die amerikanische Regierung hat uns ja erklärt, daß die Täter des 11ten September mehrheitlich Saudi Araber waren. Warum zur Hölle ist Saudi Arabien nicht auf der Liste? Aber den Irak haben sie dann kaputt gebombt und nun dürfen die Leute von dort auch nicht mehr in die Staaten. Weil sie den Terrorismus unterstüzen würden. Siehst du wie verlogen das alles ist?

    Gruß,

    Olle



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.02.17 14:15 durch oli_p_aus_e.

  18. Re: Jeden Tag mag ich Trump mehr, wegen DIESER Heulsusen

    Autor: HubertHans 01.02.17 - 14:29

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Vielleicht mal geschaut, worum es bei diesem Einreisverbot ging? Den IS
    > z.B.
    >
    > Ach so. Wichtig war nicht, aus welchem Land die meisten Terroristen
    > einreisen, sondern die, in denen der IS gerade Angst und Terror
    > verbreitet?
    >
    Woher willste das wissen?

    > >Die Liste hat Trump nicht zusammengestellt. Im passt das halt einfach ins
    > Konzept.
    >
    > HAHA - Klar passt ihm das nicht ins Konzept, weil seine Familie uA. mit den
    > Saudis Geschäfte macht.
    >

    Woher willste das wissen?
    > >Wieso beschraenkst du das auf demokratische Laender?
    >
    > Weil man die USA nicht mit irgendeiner beliebigen Diktatur in einer
    > Bananrepublik vergleichen kann, sondern sie an DEN westlichen Standards
    > messen muss, die sie selber in der Welt etabliert haben?
    >
    Bla. Unwichtiges gefasel. Bastel dir hier keine eigenen Regeln zusammen.

    > >Ein bissle Wikipedia haette dir geholfen, keine dummen Fragen zu stellen:
    >
    > >de.wikipedia.org
    >
    > Es ist immer putzig, wenn Leute aus Unsicherheit pseudoüberheblich andere
    > als "dumm" bezeichnen, und dann bei dem "Beweis" derart peinlich versagen.
    > Es geht hier nicht um Abschiebung, oder individuelle Einreiseverbote, es
    > geht um pauschale Einreiseverbote für sämtliche Bürger bestimmter Staaten.
    > Dafür hätte ich jetzt gerne endlich mal ein Beispiel.
    >
    Nein. Du bist dumm.

    Und es gibt eben genuegend Laender, wo das zum Alltag gehoert:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Vereinigte_Arabische_Emirate


    Und auch hier bastelst du deine eigenen Regeln. Quasi jedes Land hat seine Gesetze dazu etc. Guck mal nach Oesterreich. Schweiz usw.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Ausl%C3%A4nderrecht

    Pauschales Sperren ist jederzeit moeglich.

    > >Nein, keine Beleidigung. Ihr verdreht die Tatsachen so, das es euch passt
    > und der boese Trump halt. Ich finde Trump ebenfalls unpassend fuer seinen
    > Job.
    >
    > Bisher warst Du der einzige hier, der pausenlos Tatsachen verdreht und es
    > nicht auf die Reihe bekommt, passende Quellen und Belege für seine
    > Behauptungen zu liefern...
    >
    Wo verdrehe ich hier was? Ich bin absolut neutral?!

    > >Aber er tut das, was sein Volk von ihm verlangt. Dafuer wurde er gewaehlt.
    > Ob das erst einmal Schnellschuesse zum Auskundschaften der Lage sind, ist
    > eiun anderes Thema. Trump mtischt gerne groß auf und laesst die Details
    > dann eben untergehen.
    >
    > Und wenn er dabei fundamentale Scheiße baut, darf man ihn nicht
    > kritisieren? Weil er ja schliesslich von 46% der amerikanischen
    > Wahlberechtigten gewählt wurde? Damit ist alles gerechtfertigt und niemand
    > darf mehr Kritik daran äußern?
    >
    Natuerlich darf man ihn kritisieren? Aber er macht das, was die Waehler wollten. So what? Deine Meinung interessiert da halt gar nicht. Ob du es gut findest oder nicht: Einzig "interessanter" Punkt.

    Sachlich gesehen macht er gerade seinen Job.

    > >Darum kuemmern sich dann andere. Zudem gibt es Gesetze, die sein
    > Einreisverbot deutlich einschraenken. So ist alles in Butter. Er ist z.B.
    > deutlich fuer Folter. Warum stellt er jemanden auf den Ministerposten, der
    > gegen Folter ist und Trump uebergehen kann?
    >
    > Keine Ahnung, sag Du's mir? Das wird sich zeigen, wenn es einen konkreten
    > Fall gibt. Er hat auch Leute in seinem Stab, die vorher groß getönt haben,
    > dass ein generelles Einreiseverbot für ganze muslimische Staaten niemals in
    > Frage kommt. Die sind jetzt plötzlich alle ganz ruhig. Mal sehen wie sich
    > das verhält, wenn das Thema Folter wieder aktuell wird.
    >
    So ist das eben.

    > >Ihr pickt euch nur die Rosinen raus, die in euer komplett verdrehtes
    > Moechtegernidealweltbild passen. Alles drumherum ist euch scheissegal.
    >
    > Und Du bist da anders? Inwiefern? Aus meiner Sicht beschreibst Du Dich da
    > gerade selbst ziemlich gut, zumindest den Eindruck, den Du hier in dieser
    > Diskussion hinterlässt...
    >
    Nein. Du unterstellst mir einfach nur Dinge. Ich bin neutral. Eure ideologische Kacke dreht euch halt immer in die falsche Richtung.

    > > Äh, die Bürger der USA, die in den nächsten Jahren unter den Folgen
    > leiden
    > > müssen?
    >
    Ja. SJWs/ 3rd Wave Feministen, Black lives matter. Guck mal was die fuer einen Krawall an Schulen usw veranstalten? Wer will sowas um sich haben? Ich nicht. Ich bin Egalitarist. Sowas wie Rassenhass und Genderwahn/ Maennerhass verurteile ich eben.

    > >Die Buerger haben gewaehlt. Punkt. Demokratie und so.
    >
    > Die Bürger haben das Recht auf freie Meinungsäußerung und auf
    > Demonstrationen, wenn sie mit der Politik ihrer Regierung nicht
    > einverstanden sind. First Amendment und so.
    >
    Ja. Wer hat ihnen das verboten? Ein gesittetes Vorgehen setzt man da jedoch vorraus... Krawallmacher gehoeren von der Strasse geholt.

    > >Die faschistischen Heulsusen muessen jetzt halt mal einstecken.
    >
    > Wieso? Die faschistischen Heulsusen sind doch gerade an die Macht gekommen,
    > und im Moment teilen sie vor allem aus... Aber stimmt schon, die sollten
    > mal nicht so wegen der Kritik die an ihnen geübt wird herumheulen.
    >
    Nein, sind sie nicht. Du hast einfach keinen Plan. Und ja, auf der rechten Seite gibts Faschisten. Die machen dann aber wenigstens keinen hehl draus. Die andere seite verkuendet rassenhass & Co mit der Begruendung, das es kein Rassenhass usw ist. Denn sie sind die Guten.

    > >Unter denen mussten/ muessen auch viele leiden. Und wenn das so weiter
    > geht, wird Trump sogar 8 Jahre machen. Falls seine "Loesungen" ankommen.
    >
    > Und die, die sich unter "denen" als Opfer gefühlt haben, sind ebenfalls auf
    > die Strasse gegangen und haben gegen den demokratisch gewählten Präsidenten
    > Obama demonstriert. Google mal nach "Tea Party".

    Harmlos im Vergleich. Leute denen was nicht passt gibts immer.

  19. Re: Jeden Tag mag ich Trump mehr, wegen DIESER Heulsusen

    Autor: HubertHans 01.02.17 - 14:31

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HubertHans schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Beispiel? Welches demokratische Land der Erde hat in den letzten
    > Jahren
    > > > ähnliche Einreiseverbote erteilt?
    > > >
    > > Wieso beschraenkst du das auf demokratische Laender?
    > >
    > > Ein bissle Wikipedia haette dir geholfen, keine dummen Fragen zu
    > stellen:
    > >
    > > de.wikipedia.org
    >
    > Das ist ja keine Antwort auf seine Frage. Abschiebung ist nicht
    > Einreiseverbot. Also bleibt es dabei: Welches demokratische Land der Erde
    > hat in den letzten Jahren ähnliche Einreiseverbote erteilt?
    >
    Es geht nicht um demokratische Laender herrgottnochmal! Stellt keine eigenen Regeln auf!

    > > Nein, keine Beleidigung. Ihr verdreht die Tatsachen so, das es euch
    > passt
    > > und der boese Trump halt. Ich finde Trump ebenfalls unpassend fuer
    > seinen
    > > Job. Aber er tut das, was sein Volk von ihm verlangt.
    >
    > Das hat ja auch keiner hier bestritten.
    >
    > > Zudem gibt
    > > es Gesetze, die sein Einreisverbot deutlich einschraenken. So ist alles
    > in
    > > Butter.
    >
    > Jetzt mal ganz nüchtern betrachtet... wenn es soviel Aufruhr gibt, KANN
    > nicht "alles in Butter" sein.

    Doch. Denn das ist die Minderheit. Um die anderen hat sich vorher auch keiner gekuemmert. Denn als die Linken an der Macht waren, waren es ja auch die guten. Demokraten sind so toll!

  20. Re: Jeden Tag mag ich Trump mehr, wegen DIESER Heulsusen

    Autor: HubertHans 01.02.17 - 14:35

    oli_p_aus_e schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @Hubert: Na, wenigstens kann man mit dir noch auf ein vernünftiges Niveau
    > diskutieren. Natürlich muss was gegen die schlechten Einflüsse getan
    > werden. Natürlich muss man die Kriminellen bekämpfen. Aber es ist einfach
    > nur scheisse dann zu sagen dass "die" alle so sind und deswegen nun eine
    > Mauer gebaut werden muss die auch noch "die" bezahlen sollten.
    > Genauso scheisse ist es, Leute aus 7 Ländern mit mehrheitlich muslimischer
    > Bevölkerung von der Einreise abzuhalten. Weil sie eben Terrorismus
    > unterstützen würden. Aber die amerikanische Regierung hat uns ja erklärt,
    > daß die Täter des 11ten September mehrheitlich Saudi Araber waren. Warum
    > zur Hölle ist Saudi Arabien nicht auf der Liste? Aber den Irak haben sie
    > dann kaputt gebombt und nun dürfen die Leute von dort auch nicht mehr in
    > die Staaten. Weil sie den Terrorismus unterstüzen würden. Siehst du wie
    > verlogen das alles ist?

    Die notwendigen Details zum sinnvollen Diskutieren kennt hier von uns keiner. Zum einen dank der Medien, zum anderen dank ideologisch gefaerbter Koepfe.

    Du wirst da in allem was Positives und eben auch Negatives finden. Das sind halt Kompromisse, die entstanden sind. Man muss eben einfach nur suchen. Auf Trump wird wie wild eingehackt. und zwar aus Prinzip. Da wird keinen Meter weiter geschaut.
    Und auch immer die Tatsache ausgeblendet, das er fuer das, was er gerade tut, gewaehlt wurde.

    Sachlich bleiben. Und wenn wirklich scheisse passiert, DANN KANN MAN AUCH BEGRUENDET KRITISIEREN.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rheinpfalz Verlag und Druckerei GmbH & Co. KG, Ludwigshafen am Rhein
  2. HARTING Stiftung & Co. KG, Espelkamp
  3. Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  4. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,29€
  2. 22,99€
  3. 48,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme