1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach Einreiseverbot: Amazon…

Mal ein paar Fakten

Danke an alle Helfer!
Wir läuten hier mit den Freitag ein und bitten ins entsprechende Forum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mal ein paar Fakten

    Autor: gaym0r 31.01.17 - 16:37

    http://fs5.directupload.net/images/170131/qqlgeyfy.png

  2. Re: Mal ein paar Fakten

    Autor: koelnerdom 31.01.17 - 16:45

    Fakten in einer Bilddatei evt. zuerst erschienen von einem Autoren, der u.a. für PI-News schreibt. Also wohl eher alternative Fakten.

  3. Re: Mal ein paar Fakten

    Autor: gaym0r 01.02.17 - 10:48

    koelnerdom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fakten in einer Bilddatei

    Ich hätte dir den ganzen Text auch abschreiben können, was ändert es?

    > evt. zuerst erschienen von einem Autoren, der
    > u.a. für PI-News schreibt.

    Er schreibt auch für den Stern, The European und andere seriöse Zeitungen. Was ändert das jetzt?

    > Also wohl eher alternative Fakten.

    Achja, mein Lieblingswort. Wird viel benutzt von Leuten, die die Realität nicht wahrhaben wollen. :-D

    Was ist denn dein Problem mit dem Text? Für welche Passagen brauchst du eine Quelle?

  4. Re: Mal ein paar Fakten

    Autor: Herr Unterfahren 01.02.17 - 10:59

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > koelnerdom schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Fakten in einer Bilddatei
    >
    > Ich hätte dir den ganzen Text auch abschreiben können, was ändert es?
    >

    Text kann man kopieren und Google nach dem Wahrheitsgehalt suchen lassen.
    Es hat schon seinen Grund, warum Rechte ihre Texte gern in Bilddateien verstecken.

    Kritisches Hinterfragen ist nicht erwünscht.

    >
    > > Also wohl eher alternative Fakten.
    >
    > Achja, mein Lieblingswort. Wird viel benutzt von Leuten, die die Realität
    > nicht wahrhaben wollen. :-D

    "Alternative Fakten" ist ja interessanterweise keine Erfindung der Linken, sondern eine Wort das die Rechten benutzen, um die "Realität" zu beschreiben in der sie leben. Nur hat diese "Realität" seltenst etwas mit dem zu tun, was wirklich passiert.

    Aber es ist sehr entlarvend, daß ihnen dieses Wortkonstrukt schon nicht mehr gefällt, nachdem jemand hinter seine dünne Fassade geschaut hat.

    Wür können es auch gerne weiterhin "Fake news" oder "Lüge" nennen, wenn Dir das besser gefällt.

  5. Re: Mal ein paar Fakten

    Autor: PiranhA 01.02.17 - 11:16

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist denn dein Problem mit dem Text? Für welche Passagen brauchst du
    > eine Quelle?

    Also ich hab das nur grob überflogen, aber ein paar Punkte sind ja wohl offensichtlich falsch. Dass zB die Executive Order sich nicht auf Personen mit Einreisegenehmigung oder mit Greencard bezieht. Sonst wäre es ja nicht zu solch einem Chaos erst gekommen. Leute mit Greencard wurden erst nach der Entscheidung der Richterin reingelassen und Leute mit gültigen Visa wurden direkt zurück geschickt. In der Executive Order werden beide Gruppen nicht genannt. Lediglich Diplomaten und Mitarbeiter von internationalen Hilfsorganisationen waren von vornherein ausgenommen. Für Leute mit Doppelpass zeichnet sich erst seit heute eine Lösung ab.

    Genauso der Bezug zum Terrorverdacht. Die meisten terroristischen Anschläge wurden nicht von Flüchtlingen verübt, sondern von Leuten die seit Jahren in den jeweiligen Ländern gelebt haben. Die sind nicht radikalisiert in das Land gekommen, sondern haben sich erst danach radikalisiert. Mal ganz davon abgesehen, dass die Einreisegesetze schon zu Obamas Zeiten sehr viel strenger als in Europa waren.
    In den USA wurden die meisten Anschläge von Leuten aus Saudi-Arabien, den Vereinigten Arabischen Emiraten oder Ägypten verübt. Aber da gibt es komischerweise keine Einschränkungen...

  6. Re: Mal ein paar Fakten

    Autor: Trollversteher 01.02.17 - 11:16

    Oh, ja klar, Steinhöfel. Der ist ja als seriöse, unabhängige und rein faktenbasierte Quelle bestens bekannt...

    Vor allem macht er den gleichen Fehler, den er Anfangs der "Lügenpresse" vorwirft: Er hat selbst nicht nachrecherchiert und gibt ungeprüft "fake-news" weiter, die er bei seinen "alt-right" Quellen aufgeschnappt hat; wie etwa die Behauptung, Obama habe die Einreise aus dem Irak in vergleichbarer Weise unterbunden, was faktisch ganz einfach nicht stimmt. Auch die Behauptung, die "executive order" würde sich nicht auf Personen mit greencard und Aufenthaltserlaubnis beziehen ist eine glatte Lüge. Das executive order schließt ausschließlich Sonder-Aufenthaltsgenehmigungen für Diplomaten und Mitarbeite von NGOs aus, green cards sind ausdrücklich nicht ausgeschlossen, sondern können höchstens gezielt in individuellen Einzelfällen ausgeschlossen werden. Und das zB. Saudi Arabien nicht auf der Liste steht, wird zwar in einem Nebensatz erwähnt, aber näher darauf eingehen tut er nicht.

    Auf die restlichen Spekulationen und Vermutungen ("Unter den Flüchtlingen befinden sich Terroristen") gehe ich mal nicht näher ein - es ist auf jeden Fall schon gewagt, ausgerechnet Steinhöfel als Quelle für "Fakten" verkaufen zu wollen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.02.17 11:28 durch Trollversteher.

  7. Re: Mal ein paar Fakten

    Autor: Trollversteher 01.02.17 - 11:22

    >Er schreibt auch für den Stern, The European und andere seriöse Zeitungen. Was ändert das jetzt?

    Er ist kein Journalist, sondern ein Rechtsanwalt, der sich, vor allem im Privatfernsehen, in die Riege der "B-Medien-Promis" hochgeackert hat um Werbung für seine Kanzlei zu machen. Er hat afaik zwei Gastkommentare im Stern veröffentlicht, was journalistisch im Grunde nicht mehr als ein Promi-Leserbrief darstellt.

    >Achja, mein Lieblingswort. Wird viel benutzt von Leuten, die die Realität nicht wahrhaben wollen. :-D

    Äh, nein, das wird von den Leuten benutzt, die sich lieber an Fakten und die Realität halten, statt an professionell produzierte Scheinfakten aus rechtspopulistischen Thinktanks.

    >Was ist denn dein Problem mit dem Text? Für welche Passagen brauchst du eine Quelle?

    Also da würde ich gerne mal mit seinen Behauptungen zum Thema Obamas Einreisesperre für Irakis anfangen, und hätte gerne eine Liste der Terroristen, die im Zuge der sog. "Flüchtlingswelle" eingereist sind, um die Behauptung zu untermauern, dass generell *immer* Terroristen unter den Flüchtlingen sind.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.02.17 11:27 durch Trollversteher.

  8. Re: Mal ein paar Fakten

    Autor: Trollversteher 01.02.17 - 11:27

    Exakt so sieht's aus. Und gerade wenn man, wie Steinhöfel, erst mal unprofessionell und beleidigend über die böse Lügenpresse herzieht,weil diese angeblich ihren journalistischen Pflichten nicht nachkommen, dann sollte man selbst peinlichst darauf achten diese Fehler nicht selbst zu machen. Aber ein Anwalt, der sich als Hobby-Journalist betätigt ist eben noch lange kein Journalist.

  9. Re: Mal ein paar Fakten

    Autor: gaym0r 01.02.17 - 14:26

    Herr Unterfahren schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gaym0r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > "Alternative Fakten" ist ja interessanterweise keine Erfindung der Linken,
    > sondern eine Wort das die Rechten benutzen, um die "Realität" zu
    > beschreiben in der sie leben. Nur hat diese "Realität" seltenst etwas mit
    > dem zu tun, was wirklich passiert.

    Wer hat von "linken" gesprochen? Wieso fängst du mit "rechten" an?

  10. Re: Mal ein paar Fakten

    Autor: gaym0r 01.02.17 - 14:30

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Er schreibt auch für den Stern, The European und andere seriöse Zeitungen.
    > Was ändert das jetzt?
    >
    > Er ist kein Journalist

    Ja und? Wer hat das behauptet? Oder dürfen jetzt neuerdings nur Journalisten ihre Meinung sagen?

    > >Was ist denn dein Problem mit dem Text? Für welche Passagen brauchst du
    > eine Quelle?
    >
    > Also da würde ich gerne mal mit seinen Behauptungen zum Thema Obamas
    > Einreisesperre für Irakis anfangen

    Text nicht richtig gelesen. Da steht Einwanderung wurde unterbunden!
    Hintergrund: 2011 wurden die Asylanträge von Irakern zurückgestellt.
    https://www.washingtonpost.com/news/fact-checker/wp/2017/01/29/trumps-facile-claim-that-his-refugee-policy-is-similar-to-obama-in-2011/

    > und hätte gerne eine Liste der
    > Terroristen, die im Zuge der sog. "Flüchtlingswelle" eingereist sind

    s.o.

    Und zu leugnen, dass unter den Flüchtlingen (auch in Europa) keine schwarzen Schafe sind, ist nahezu lächerlich.

  11. Re: Mal ein paar Fakten

    Autor: gaym0r 01.02.17 - 14:36

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh, ja klar, Steinhöfel. Der ist ja als seriöse, unabhängige und rein
    > faktenbasierte Quelle bestens bekannt...

    Erstmal schlechtreden, sehr gut :-)

    > Vor allem macht er den gleichen Fehler, den er Anfangs der "Lügenpresse"
    > vorwirft: Er hat selbst nicht nachrecherchiert und gibt ungeprüft
    > "fake-news" weiter, die er bei seinen "alt-right" Quellen aufgeschnappt
    > hat;

    Was genau meinst du?

    > wie etwa die Behauptung, Obama habe die Einreise aus dem Irak in
    > vergleichbarer Weise unterbunden, was faktisch ganz einfach nicht stimmt.

    Das hast du immer noch falsch verstanden. Das steht nirgendwo im Text.

    > Auch die Behauptung, die "executive order" würde sich nicht auf Personen
    > mit greencard und Aufenthaltserlaubnis beziehen ist eine glatte Lüge.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-green-card-besitzer-sollen-doch-in-usa-einreisen-duerfen-a-1132199.html

    > Und das zB. Saudi Arabien nicht auf der
    > Liste steht, wird zwar in einem Nebensatz erwähnt, aber näher darauf
    > eingehen tut er nicht.

    Warum soll er? Das einfach mal so im Raum stehen zu lassen ist interessant genug. Er kann da natürlich weiter drauf eingehen, dann wäre das Dokument 10x so lang geworden.

    > Auf die restlichen Spekulationen und Vermutungen ("Unter den Flüchtlingen
    > befinden sich Terroristen")

    Kannst du das Gegenteil beweisen? Dass unter den Flüchtlingen, sowohl in den USA als auch in Europa Terroristen sind, haben wir sowohl hier als auch drüben mehrfach gemerkt.

    > Fall schon gewagt, ausgerechnet Steinhöfel als Quelle für "Fakten"
    > verkaufen zu wollen.

    Nun, bis jetzt ist keine seiner Aussagen widerlegt worden... :-D

  12. Re: Mal ein paar Fakten

    Autor: DeathMD 01.02.17 - 14:49

    Behauptet auch niemand, da werden bestimmt einige schwarze Schafe dabei sein, nur kann man deshalb nicht einfach alle unter Generalverdacht stellen, denn dann müsste ich im Umkehrschluss sagen, alle Deutschen sind Nazis, weil es eine NDP gibt. Hätten wir an den Grenzen deshalb Kontrollen durchführen müssen: Ja hätten wir, weshalb auch ich Merkels Welcome Politik kritisiere.

    Zurück zu den USA:
    Warum werden aber auf dieser Liste ausgerechnet Länder ausgelassen, von denen bereits nachweislich Terroristen in den USA Anschläge verübten und lustigerweise ist Trump in diesen Ländern unternehmerisch tätig.

    Hier wird kritisiert, dass er im Grunde nur Augenauswischerei betreibt, um die grölenden Hillbillies ruhig zu stellen und sich im gleichen Atemzug auch noch einen wirtschaftlichen Vorteil gegenüber der Konkurrenz verschafft, weil seine Geschäfte ungehindert weiter laufen können.

    Jetzt verständlich?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.02.17 14:55 durch DeathMD.

  13. Re: Mal ein paar Fakten

    Autor: koelnerdom 01.02.17 - 14:49

    Du hast doch hier von Fakten angefangen. Seit wann sind Meinungen Fakten?

    Bitte verschone uns doch von rechten Truthern. Danke

  14. Re: Mal ein paar Fakten

    Autor: gaym0r 01.02.17 - 15:07

    koelnerdom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast doch hier von Fakten angefangen.

    Ja.

    > Seit wann sind Meinungen Fakten?

    Seit nie.

    > Bitte verschone uns doch von rechten Truthern. Danke

    ?

  15. Re: Mal ein paar Fakten

    Autor: gaym0r 01.02.17 - 15:09

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Behauptet auch niemand, da werden bestimmt einige schwarze Schafe dabei
    > sein, nur kann man deshalb nicht einfach alle unter Generalverdacht
    > stellen

    Tut ja auch niemand.

    > Hätten wir an den Grenzen deshalb Kontrollen
    > durchführen müssen: Ja hätten wir, weshalb auch ich Merkels Welcome Politik
    > kritisiere.

    Das ist doch genau das was Trump nun tun will.

    > Zurück zu den USA:
    > Warum werden aber auf dieser Liste ausgerechnet Länder ausgelassen, von
    > denen bereits nachweislich Terroristen in den USA Anschläge verübten und
    > lustigerweise ist Trump in diesen Ländern unternehmerisch tätig.

    z.B. Saudi-Arabien? Vielleicht liegt es auch daran, dass die Saudis schon immer (leider) Verbündete der USA sind. Dass die Saudis bevorzugt werden und sich viel erlauben können ist nicht erst seit Trump so.

  16. Re: Mal ein paar Fakten

    Autor: der_wahre_hannes 01.02.17 - 15:12

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DeathMD schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zurück zu den USA:
    > > Warum werden aber auf dieser Liste ausgerechnet Länder ausgelassen, von
    > > denen bereits nachweislich Terroristen in den USA Anschläge verübten und
    > > lustigerweise ist Trump in diesen Ländern unternehmerisch tätig.
    >
    > z.B. Saudi-Arabien? Vielleicht liegt es auch daran, dass die Saudis schon
    > immer (leider) Verbündete der USA sind. Dass die Saudis bevorzugt werden
    > und sich viel erlauben können ist nicht erst seit Trump so.

    Und deswegen ist es egal, wenn Trump Saudi-Arabien von seinem Dekret ausnimmt? Also, geht es ihn nun um "Schutz", oder worum geht es ihm?

  17. Re: Mal ein paar Fakten

    Autor: PiranhA 01.02.17 - 15:13

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und zu leugnen, dass unter den Flüchtlingen (auch in Europa) keine
    > schwarzen Schafe sind, ist nahezu lächerlich.

    Leugnen tut das keiner. Aber wer behauptet oder so tut, als würden die meisten Anschläge von Flüchtlingen begangen, der lügt halt glatt. Wenn man alle terroristischen Anschläge berücksichtigt natürlich sowieso. Aber selbst wenn man nur Anschläge mit islamistischen Hintergrund berücksichtigt.
    In Paris waren von den 11 Attentätern, lediglich zwei Flüchtlinge.
    Bei Charlie Hebdo und Nizza waren keine Flüchtlinge beteiligt. In Deutschland fällt mir auch nur Anis Amri und der Anschlag im Regionalzug in Würzburg ein.
    In den USA ist die Situation noch viel extremer. Da wurde kaum einer der Anschläge von einem Flüchtling verübt. Dafür werden ständig Menschen wegen ihrer Hautfarbe oder Religion erschossen. Die sollten sich vielleicht mal lieber zuerst um den hausgemachten Terrorismus kümmern, bevor man ganze Länder unter Generalverdacht stellt...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.02.17 15:26 durch PiranhA.

  18. Re: Mal ein paar Fakten

    Autor: Trollversteher 01.02.17 - 15:13

    >Erstmal schlechtreden, sehr gut :-)

    Da muss ich nichts "Schlechtreden" - Steinhöfel ist kein neutraler Journalist, sondern ein rechtspopulistischer Meinungsmacher. Das ist sein gutes Recht, dafür gibt es die Journalistische Textsorte des "Kommentars" und da ist er gut aufgehoben. Man sollte einen "Kommentar" aber nicht mit objektiver Berichterstattung verwechseln.

    >Was genau meinst du?

    s.U.

    > wie etwa die Behauptung, Obama habe die Einreise aus dem Irak in
    > vergleichbarer Weise unterbunden, was faktisch ganz einfach nicht stimmt.

    Das hast du immer noch falsch verstanden. Das steht nirgendwo im Text.

    "Präsident Obama hat die Einwanderung aus dem Irak weit länger unterbunden, als es aktuell durch die "Trump-Verordnung" der Fall wäre"

    Diese Behauptung ist so, in dieser Form definitiv falsch.

    >> Auch die Behauptung, die "executive order" würde sich nicht auf Personen
    >> mit greencard und Aufenthaltserlaubnis beziehen ist eine glatte Lüge.

    >http://www.spiegel.de/politik/ausland/donald-trump-green-card-besitzer-sollen-doch in-usa-einreisen-duerfen-a-1132199.html

    Da hat Trump bereits zurückgerudert, nachdem er dafür von allen Seiten massive Kritik einstecken musste. Im Text der "executive order" werden Ausnahmen für Greencard-Besitzer und Personen mit Aufenthaltsgenehmigungen aber entgegen Steinhöfels Behauptung nicht ausgeschlossen. Das war eine glatte Lüge.

    >Warum soll er? Das einfach mal so im Raum stehen zu lassen ist interessant genug. Er kann da natürlich weiter drauf eingehen, dann wäre das Dokument 10x so lang geworden.

    Stimmt, er hat Fakten, die seiner Linie entgegenstehen einfach ausgelassen oder nur in kurzen Nebensätzen erwähnt, während er andererseits "alternative Fakten" erfindet, die seine Linie stützen. Und genau das macht diesen Text völlig ungeeignet als Quelle für eine rein faktenbasierte Diskussion.

    >Kannst du das Gegenteil beweisen? Dass unter den Flüchtlingen, sowohl in den USA als auch in Europa Terroristen sind, haben wir sowohl hier als auch drüben mehrfach gemerkt.

    Bitte nicht *diesen* billigen Trick. Er hat eine Behauptung aufgestellt, also muss er seine Behauptung auch beweisen können. Wenn ich behaupte, ich bin gestern Nacht auf einem geflügelten rosa Einhorn durch die Gegend geflogen, kannst Du mir auch nicht das Gegenteil beweisen. Fakt ist, dass die Terroristen, die in den letzten Monaten Anschläge verübt haben alle schon vor der sog. "Flüchtlingswelle" ins Land gekommen sind, und zT sogar Einheimische mit Staatsbürgerschaft des jeweiligen Landes waren.

    >Nun, bis jetzt ist keine seiner Aussagen widerlegt worden... :-D

    Wenn das vorher nicht reichte, dann jetzt. Hier noch zwei Quellen zu dem Thema:

    http://www.snopes.com/trump-immigration-order-obama/

    https://inews.co.uk/essentials/news/donald-trump-says-obama-turned-iraqi-refugees-away-2011-hes-wrong/

  19. Re: Mal ein paar Fakten

    Autor: koelnerdom 01.02.17 - 15:14

    Wenn du mit dem letzten Punkt nichts anzufangen weißt, kann ich auch nicht helfen.

    Die Punkte davor: Merkste selba, ne?

  20. Re: Mal ein paar Fakten

    Autor: Trollversteher 01.02.17 - 15:24

    >Ja und? Wer hat das behauptet? Oder dürfen jetzt neuerdings nur Journalisten ihre Meinung sagen?

    Wenn man etwas als "faktisch seriöse Quelle" in den Raum stellt, sollte man sich auch den Verfasser der Quelle ansehen. Steinhöfel ist ein Kommentator, der öffentlich seine persönliche Meinung zu Themen kundtut, kein Journalist, der fundierte Artikel mit Anspruch auf eine möglichst neutrale Berichterstattung auf Basis von recherchierten Fakten veröffentlicht. Und bei der verlinkten Quelle handelt es sich um einen politischen Kommentar. Keinen Nachrichtentext.

    >Text nicht richtig gelesen. Da steht Einwanderung wurde unterbunden! Hintergrund: 2011 wurden die Asylanträge von Irakern zurückgestellt. https://www.washingtonpost.com/news/fact-checker/wp/2017/01/29/trumps-facile-claim-that-his-refugee-policy-is-similar-to-obama-in-2011/

    Danke - Deine Quelle bestätigt doch genau was ich sagte. Die Einreise von Irakis wurde während dieser Zeit kurzfristig durch zusätzliche Kontrollmaßnahmen verlangsamt, es hat aber nie einen "Ban" für sämtliche Einwohner Iraks gegeben.Aus Deiner Quelle:


    The Pinocchio Test
    So what’s the difference with Trump’s action?

    First, Obama responded to an actual threat — the discovery that two Iraqi refugees had been implicated in bombmaking in Iraq that had targeted U.S. troops. (Iraq, after all, was a war zone.) Under congressional pressure, officials decided to reexamine all previous refugees and impose new screening procedures, which led to a slowdown in processing new applications. Trump, by contrast, issued his executive order without any known triggering threat. (His staff has pointed to attacks unrelated to the countries named in his order.)

    Second, Obama did not announce a ban on visa applications. In fact, as seen in Napolitano’s answer to Collins, administration officials danced around that question. There was certainly a lot of news reporting that visa applications had slowed to a trickle. But the Obama administration never said it had a policy to halt all applications. Indeed, it is now clear that no ban was put in place. Even so, the delays did not go unnoticed, so there was a lot of critical news reporting at the time about the angst of Iraqis waiting for approval.

    Third, Obama’s policy did not prevent all citizens of that country, including green-card holders, from traveling to the United States. Trump’s policy is much more sweeping, though officials have appeared to pull back from barring permanent U.S. residents.


    >s.o.

    Wo ist die Liste?

    >Und zu leugnen, dass unter den Flüchtlingen (auch in Europa) keine schwarzen Schafe sind, ist nahezu lächerlich.

    Klar befinden sich darunter "schwarze Schafe", weil es eben auch nur Menschen sind. Trotzdem wurde keines der Attentate der letzten Monate von Flüchtlingen begangen, die während der sog. "Flüchtlingswelle" nach Europa und in die USA gekommen sind. Man kann also gerne Spekulationen darüber anstellen, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass sich Terroristen unter den Flüchtlingen befinden, aber mangels konkreter Beweise bleibt das eine (wenn auch wahrscheinliche) Vermutung, und kein Fakt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. Turck Vilant Systems GmbH, Mülheim an der Ruhr
  3. Membrain GmbH, München-Unterhaching
  4. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,29
  2. 28,99€
  3. 21,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Unternehmen: Die richtige Software für ein Projekt finden
IT-Unternehmen
Die richtige Software für ein Projekt finden

Am Beginn vieler Projekte steht die Auswahl der passenden Softwarelösung. Das kann man intuitiv machen oder mit endlosen Pro-und-Contra-Listen, optimal ist beides nicht. Ein Praxisbeispiel mit einem Ticketsystem.
Von Markus Kammermeier

  1. Anzeige Was ITler tun können, wenn sich jobmäßig nichts (mehr) tut
  2. IT-Jobs Lohnt sich ein Master in Informatik überhaupt?
  3. Quereinsteiger Mit dem Master in die IT

Videokonferenzen: Bessere Webcams, bitte!
Videokonferenzen
Bessere Webcams, bitte!

Warum sehen in Videokonferenzen immer alle schlecht aus? Die Webcam-Hersteller sind (oft) schuld.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. Webcam im Eigenbau Mit wenigen Handgriffen wird die Pi HQ Cam zur USB-Kamera

Surface Duo im Test: Microsoft, bitte bring ein Surface Duo 2!
Surface Duo im Test
Microsoft, bitte bring ein Surface Duo 2!

Microsofts neuer Ausflug in die Smartphone-Welt ist gewagt - das Konzept stimmt aber. Nicht stimmig hingegen sind Software, Hardware und Preis.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Error 1016 Windows-Händler Lizengo ist online nicht mehr erreichbar
  2. Kubernetes Microsofts einfache Cloud-Laufzeitumgebung Dapr wird stabil
  3. Microsoft Surface Duo kostet in Deutschland ab 1.550 Euro