1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach Einreiseverbot: Amazon…

Trump wird sich beruhigen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Trump wird sich beruhigen

    Autor: nightmar17 31.01.17 - 15:12

    Jetzt wo er gewählt wurde, muss er natürlich einige "Versprechen" in die Tat umsetzen.
    Das wird sich aber wieder regeln und Trump wird sich beruhigen. Aber dann wird ihn auch jeder ernst nehmen.

    Danach wird sich keiner mit ihm anlegen wollen, weil man Angst hätte, dass er seine Drohungen tatsächlich in die Tat umsetzen wird.

    Ich hab hier einige Kollegen, die ebenfalls behauptet haben, dass er doch gar nichts umsetzten wird und Trump nur eine große Klappe hätte. Genau diese Leute gucken jetzt dumm aus der Röhre.

  2. Re: Trump wird sich beruhigen

    Autor: der_wahre_hannes 31.01.17 - 15:30

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab hier einige Kollegen, die ebenfalls behauptet haben, dass er doch
    > gar nichts umsetzten wird und Trump nur eine große Klappe hätte. Genau
    > diese Leute gucken jetzt dumm aus der Röhre.

    Ich habe hier einige Kollegen, die behauptet haben, Trump wäre besser für die Welt als Clinton. Die gucken noch viel dummer aus der Wäsche (nicht "Röhre". Man guckt IN die Röhre, nicht raus ;) ).

  3. Re: Trump wird sich beruhigen

    Autor: SirFartALot 31.01.17 - 15:33

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nightmar17 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich hab hier einige Kollegen, die ebenfalls behauptet haben, dass er
    > doch
    > > gar nichts umsetzten wird und Trump nur eine große Klappe hätte. Genau
    > > diese Leute gucken jetzt dumm aus der Röhre.
    >
    > Ich habe hier einige Kollegen, die behauptet haben, Trump wäre besser für
    > die Welt als Clinton. Die gucken noch viel dummer aus der Wäsche (nicht
    > "Röhre". Man guckt IN die Röhre, nicht raus ;) ).

    Moment. Du weisst nicht wo er arbeitet. :)

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.

  4. Re: Trump wird sich beruhigen

    Autor: Moe479 31.01.17 - 15:39

    solche sprüche wurden 33 auch geklopft ... wird schon, nicht so schlimm, der idiot kann auch nicht soviel verändern ... 80 millionen selen später hatte man nicht mehr so gedacht ... heute hat auch der idiot atomraketen ... erinnert euch an diese worte, wenn ihrs noch könnt!



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 31.01.17 15:43 durch Moe479.

  5. Re: Trump wird sich beruhigen

    Autor: Ach 31.01.17 - 16:04

    >Man guckt IN die Röhre, nicht raus ;) ).

    Wahr. Oder in der Elektrogerätefertigung muss es für den Arbeiter schon ver_dammt schlecht gelaufen sein.

  6. Re: Trump wird sich beruhigen

    Autor: der_wahre_hannes 31.01.17 - 17:05

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > solche sprüche wurden 33 auch geklopft

    Ob man damals auch gesagt hat "aber der löst wenigstens Wahlversprechen ein!!11"?
    Liest man immer wieder. Und ich denk mir: Ach so, egal, wie verfassungswidrig ein Dekret auch sein mag, Hauptsache, es werden Wahlversprechen eingelöst?

  7. Re: Trump wird sich beruhigen

    Autor: Herr Unterfahren 31.01.17 - 17:24

    Vermutlich hat man das damals so gesehen.

    eines der ersten eingelösten Wahlversprechen vom Schicklgruber war, das er die Arbeitslosen von der Straße holen wollte. Das hat er sogar recht billig umgesetzt. Einfach jedem eine Schaufel in die Hand gedrückt, eine Gulaschkanone danebengestellt, und dann durften sie autobahnbauen.

    Da hat sicher keeeeeiiiiiner geahnt, daß die Schaufeln irgendwann mal gegen Gewehre getauscht werden sollten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.01.17 17:27 durch Herr Unterfahren.

  8. Re: Trump wird sich beruhigen

    Autor: Anonymer Nutzer 31.01.17 - 18:24

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Ich hab hier einige Kollegen, die ebenfalls behauptet haben, dass er doch
    > gar nichts umsetzten wird und Trump nur eine große Klappe hätte. Genau
    > diese Leute gucken jetzt dumm aus der Röhre.

    Wie Kollege Trump? Schau mal nach reden von seiner Dankestour.

  9. Re: Trump wird sich beruhigen

    Autor: violator 31.01.17 - 19:54

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jetzt wo er gewählt wurde, muss er natürlich einige "Versprechen" in die
    > Tat umsetzen.
    > Das wird sich aber wieder regeln und Trump wird sich beruhigen.

    Ja, wenn Trump ein üblicher Politiker wäre, aber das ist er nicht. Trump ist einer, der Dinge sagt und sie dann auch umsetzt und nicht nur daherlabert wie unsere und sonst gar nichts macht. Er ist Geschäftsmann und nicht so einer, der behauptet, er wäre Politiker und würde im Sinne des Volkes handeln, blabla.

    Ob die Dinge, die er tut, auch vernünftig sind ist natürlich ne andere Sache.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.01.17 20:00 durch violator.

  10. Re: Trump wird sich beruhigen

    Autor: Dadie 31.01.17 - 20:01

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nightmar17 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich hab hier einige Kollegen, die ebenfalls behauptet haben, dass er
    > doch
    > > gar nichts umsetzten wird und Trump nur eine große Klappe hätte. Genau
    > > diese Leute gucken jetzt dumm aus der Röhre.
    >
    > Ich habe hier einige Kollegen, die behauptet haben, Trump wäre besser für
    > die Welt als Clinton. Die gucken noch viel dummer aus der Wäsche (nicht
    > "Röhre". Man guckt IN die Röhre, nicht raus ;) ).

    Das hab ich auch behauptet und bislang sieht es auch danach aus, zumindest wenn man mit "Welt" eben "alle außer den USA" meint. Bei der aktuellen Lage wird Europa demnächst einige großartige Wissenschaftler erhalten die aus den USA flüchten oder gar nicht erst in die USA kommen.

    Wirtschaftlich wird sich nun eine Firma zweimal überlegen, ob sie wirklich eine US-Tochter aufmachen will oder ob sie nicht lieber in den europäischen, afrikanischen oder asiatischen Markt investiert.

    Der Fokus von Trump auf fossile Brennstoff und der Unabhängigkeit zu anderen Ländern sorgt zu einer noch stärkeren Kompetenzverlagerung der erneuerbaren Energien nach Europa und Asien. Mit etwas Glück schenkt Trump uns quasi Jahre bis Jahrzehnte an technologischen Vorsprung. Nicht nur das, mit noch größerem Glück erhebt Trump große Zölle auf den Export von fossilen Brennstoffen. Die dadurch erhöhte Abhängigkeit von noch weniger Ländern bzw. den damit einhergehen Preisanstieg dürfte der Umstieg auf alternative Technologien noch Attraktiver werden für nicht US-Staaten.

    Und wenn Trump sich wirklich an die meisten seiner Wahlversprechen hält, könnte sich die politische Lage zwischen den USA und Russland entspannen (zwar zum Nachteil der USA, aber das ist ja nicht unser Problem).

    Mit etwas Glück sorgt das sogar dazu, dass selbst der härteste USA-Fanboy in den europäischen Regierungen sich zweimal überlegt, ob er noch einmal in den Hintern der US-Regierung kriechen will oder ob er nicht lieber aufs eigene Volk hört.

    Es ist auch abzuwarten, was einige seiner bisherigen Taten für Konsequenzen haben werden. Mit etwas Glück kann man diese als negatives Beispiel heranziehen um dem aktuellen Rechtsruck in Europa entgegenzuwirken.

    Den Amerikanern erweißt der gute Mann (denke ich) einen Bärendienst, aber uns nicht Amerikanern könnte er nicht nur wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Aufschwung gewähren, er könnte sogar unsere politische Lage und unsere Beziehung zu anderen Ländern verbessern.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 31.01.17 20:06 durch Dadie.

  11. Re: Trump wird sich beruhigen

    Autor: Niaxa 01.02.17 - 09:15

    Aha die schauen jetzt dumm aus der Röhre (xD), weil er das macht, wovon er die ganze Zeit gesprochen hat? WoW klasse Kollegen hast du ^^.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.02.17 09:15 durch Niaxa.

  12. Re: Trump wird sich beruhigen

    Autor: Niaxa 01.02.17 - 09:17

    Was er macht muss man nicht gut heisen, aber das es angeblich Wähler gibt, die ihn wohl wegen seiner Versprechen gewählt haben und jetzt auf einmal Baff sind, weil er diese einhällt, das ist schon arg peinlich.

  13. Re: Trump wird sich beruhigen

    Autor: Schnapsbrenner 01.02.17 - 09:21

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was er macht muss man nicht gut heisen, aber das es angeblich Wähler gibt,
    > die ihn wohl wegen seiner Versprechen gewählt haben und jetzt auf einmal
    > Baff sind, weil er diese einhällt, das ist schon arg peinlich.

    :D Ja das ist es, aber auch brutal lustig. Ich hab noch keinen Politiker gesehen, der seine Wahlversprechen auch wirklich einhält. Das ist der demokratische Traum!

  14. Re: Trump wird sich beruhigen

    Autor: PiranhA 01.02.17 - 09:53

    Das ist letztendlich ein zweischneidiges Schwert. Nach aktuellem Stand dürfte wohl China am meisten profitieren, Deutschland folgt dann evtl. an zweiter Stelle.
    Aber direkt werden einige Maßnahmen auch Deutschland treffen. Es wird sich erst zeigen müssen, ob bspw. niedrigere Exporte von anderen Ländern aufgefangen werden.

    Lustig auch, wie jetzt öffentlich Deutschland für seine Wirtschaftspolitik kritisiert wird. Deutschland beutet seine Partner aus. Der Euro sei unterbewertet und eine implizite D-Mark. So weit hergeholt ist das ja gar nicht, aber in hiesigen Stammtischkreisen wird ja seit Jahren ein Austritt aus der EU und dem Euro propagiert. Vielleicht macht es ja jetzt doch mal die Runde, dass wir von der aktuellen Lage, auch den Krisen in Griechenland, Spanien oder Italien extrem profitieren. Immerhin wird gerade in den Kreisen Trump gerne als Vorbild genannt. Nimmt natürlich der AFD den Wind aus den Segeln.
    [diepresse.com]

  15. Re: Trump wird sich beruhigen

    Autor: DeathMD 01.02.17 - 09:57

    Ich glaub das dachten sich auch viele Wähler, jetzt kommt die Ernüchterung. :D

  16. Re: Trump wird sich beruhigen

    Autor: Herr Unterfahren 01.02.17 - 10:54

    PiranhA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist letztendlich ein zweischneidiges Schwert. Nach aktuellem Stand
    > dürfte wohl China am meisten profitieren, Deutschland folgt dann evtl. an
    > zweiter Stelle.
    > Aber direkt werden einige Maßnahmen auch Deutschland treffen. Es wird sich
    > erst zeigen müssen, ob bspw. niedrigere Exporte von anderen Ländern
    > aufgefangen werden.

    Die Frage ist halt, auf welches Land er sich als Feindbild einschießen wird.
    Wenn er mit China in den Wirtschaftskrieg geht, dürfte den Szeanrio eintreffen, da die USA für China ein Handespartner und mehreren sind (Europa ähnlich stark, dann Ostasien, Mittlerer osten, etc). Notfalls bleiben mehrere große Märkte und ein wachsender Binnenmarkt über.
    Schießt er sich aber auf Europa oder speziell auf Deutschland ein, bekommen wir ein massives Problem. Die USA sind für uns ein massiver Absatzmarkt, dazu sind die Wirtschaften zwischen uns in den USA stärker verflochten. Das kriegen wir nicht so schnell abgefangen.

    > Lustig auch, wie jetzt öffentlich Deutschland für seine Wirtschaftspolitik
    > kritisiert wird. Deutschland beutet seine Partner aus. Der Euro sei
    > unterbewertet und eine implizite D-Mark. So weit hergeholt ist das ja gar
    > nicht, aber in hiesigen Stammtischkreisen wird ja seit Jahren ein Austritt
    > aus der EU und dem Euro propagiert. Vielleicht macht es ja jetzt doch mal
    > die Runde, dass wir von der aktuellen Lage, auch den Krisen in
    > Griechenland, Spanien oder Italien extrem profitieren. Immerhin wird gerade
    > in den Kreisen Trump gerne als Vorbild genannt. Nimmt natürlich der AFD den
    > Wind aus den Segeln.
    > diepresse.com

    Das wäre schön, wenn die AfDeppen das mal mitbekämen.
    Deutschland ist, trotz aller Probleme, ja bisher von der Wirtschaftskrise verschont geblieben - eben weil wir die anderen Länder ausbeuten und zur Belohnung auch noch die Kredite hinterhergeworfen bekommen.
    Noch schöner wäre es natürlich, wenn auch die Bevölkerung von der Stärke des Euros und der deutschen wirtschaft profitieren würde, z.B. durch Anhebung von Sozialleistungen, die auch die Binnennachfrage stärken würden.

  17. Re: Trump wird sich beruhigen

    Autor: PiranhA 01.02.17 - 11:03

    Herr Unterfahren schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage ist halt, auf welches Land er sich als Feindbild einschießen
    > wird.

    Lustig fand ich ja schon, dass im Wahlkampf China das Feindbild war und dann aber als erstes TPP abgekündigt wird, wovon vor allem China profitiert.
    Letztendlich wird Trump die wirtschaftliche Beziehung zwischen China und Europa stärken. Egal auf wen er sich einschießt.

    > die auch die Binnennachfrage stärken würden.

    Die starke Binnennachfrage ist ja aktuell einer der Hauptgründe für die stabile Lage in Deutschland. Dass die auch gerechter verteilt sein könnte, ist wieder was anderes.

  18. Re: Trump wird sich beruhigen

    Autor: Skillgrim 01.02.17 - 14:11

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > solche sprüche wurden 33 auch geklopft ... wird schon, nicht so schlimm,
    > der idiot kann auch nicht soviel verändern ... 80 millionen selen später
    > hatte man nicht mehr so gedacht ... heute hat auch der idiot atomraketen
    > ... erinnert euch an diese worte, wenn ihrs noch könnt!

    +1

  19. Re: Trump wird sich beruhigen

    Autor: der_wahre_hannes 01.02.17 - 15:13

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was er macht muss man nicht gut heisen, aber das es angeblich Wähler gibt,
    > die ihn wohl wegen seiner Versprechen gewählt haben und jetzt auf einmal
    > Baff sind, weil er diese einhällt, das ist schon arg peinlich.

    Seine Wähler sind nicht baff. Seine Nichtwähler auch nicht (meine ich). Was aber auch nichts daran ändert, dass vieles aus seinem Wahlprogramm schlicht und ergreifend mit der Verfassung der USA nicht vereinbar ist.

  20. Re: Trump wird sich beruhigen

    Autor: cuthbert34 02.02.17 - 09:07

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Danach wird sich keiner mit ihm anlegen wollen, weil man Angst hätte, dass
    > er seine Drohungen tatsächlich in die Tat umsetzen wird.
    >

    Ehrlich gesagt, mit was will er denn drohen? Ein Abschotten der USA? Strafzölle? Der Rest der Welt kann auch Strafzölle verhängen. Mal abgesehen davon, dass er gegen internationales Recht verstößt.

    Trump hat nüchtern betrachtet gar kein Druckmittel außer heißem Krieg. Alles andere kostet die USA und die Partner/Gegner Wohlstand.

    Trump schlägt imho auf die Pauke, damit er innenpolitisch nicht viel machen muss.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WITRON Gruppe, Hamm
  2. Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Berlin
  3. über duerenhoff GmbH, Düsseldorf
  4. Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de