1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach Norton 360: Avira wird zum…

Antiviren-Software, das Krebsgeschwür meinen PC's

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Antiviren-Software, das Krebsgeschwür meinen PC's

    Autor: artem_stetsenko 10.01.22 - 17:46

    Toll zu sehen das nun auch Avira in die gleiche unrühmliche Kerbe schlägt.^^

    Ich hatte tatsächlich Avira für eine Zeit auf meinem PC als AV installiert, hatte dann aber festgestellt das gegen meinen Willen und ohne explizite Erlaubnis zusätzlich von Avira andere Software im Hintergrund installiert wurde (irgendwelcher Avira CC cleaner Zeugs, Avira VPN, und eine Menge anderer Krams aus der Avira Suite™).

    Tja da wundert man sich was den PC in Kriechgeschwindigkeit versetzt, nur um dann bei dem Neustart viele unfreiwillige "Geschenke" zu finden. War dann der Moment wo mir vor Zorn eine Ader geplatzt ist und Avira endgültig verschwunden wurde.

    Was sind schon Trojaner, Viren, etc. zu so einem Mist wie Avira, wirklich viel schlimmer kann es kaum noch kommen. Wenn ich meinen PC benutzen will und mein AV sich entscheidet das jetzt der richtige Moment ist um irgendwelchen wilden Unfug zu treiben (Cryptomining, Updates, ungewollt Sachen installieren, ...) dann ist die Schmerzgrenze erreicht.

    Jeder der nur einen Hauch von Würde besitzt erteilt solchem groben Unsinn eine klare Abfuhr. Für wie blöd muss Avira ihre Nutzer halten um ihnen so eine dicke Wurst auf die Fußmatte zu legen?

  2. Re: Antiviren-Software, das Krebsgeschwür meinen PC's

    Autor: longthinker 10.01.22 - 18:01

    Und das war mal ne richtig coole Firma, damals noch als H&BEDV. Hatte ab Ende der 90er mit denen zu tun, das hat (anfangs) noch richtig Spaß gemacht.

  3. Re: Antiviren-Software, das Krebsgeschwür meinen PC's

    Autor: WarenTester 10.01.22 - 18:31

    Bei mir flog Avira schon vor Jahren raus. Hatte mal Kali Linux per WSL testen wollen. Was macht Avira? Kali Linux ist ein Virus der entfernt werden muss und wenn ich gleich schon dabei bin zerstöre ich auch gleich noch alle VMs von VMWare die auf dem PC installiert sind und die Software gleich mit.

  4. Re: Antiviren-Software, das Krebsgeschwür meinen PC's

    Autor: violator 10.01.22 - 18:59

    Virenscanner sind doch schon seit Jahren überflüssig. Windows Defender reicht da völlig aus und der zieht wenigstens nicht die Performance runter.

  5. Re: Antiviren-Software, das Krebsgeschwür meinen PC's

    Autor: JouMxyzptlk 10.01.22 - 19:36

    Äh ne, auch der Defender zieht inzwischen die Performance runter. Das merkt man im Explorer, welcher für alle .EXE unbedingt das Icon auslesen muss für die Darstellung -> bäm, Virenscanner kommt dazwischen. Der Effekt ist auch bei 16 Kernen merklich vorhanden. Der Effekt ist nur nicht so extrem wie bei anderen AV-Scannern.

  6. Re: Antiviren-Software, das Krebsgeschwür meinen PC's

    Autor: Extrawurst 10.01.22 - 22:14

    +1

    AV-Software ist und bleibt Schlangenöl.

    Sie mögen in der Windows-Welt einst ihre Berechtigung gehabt haben, weil vor Vista einfach pauschal alles mit vollen Rechten ausgeführt wurde, wenn man mit einem Admin-Account eingeloggt war. Aber heutzutage fährt man mit präventiven Schutz wesentlich besser.

    So mal AV-Software bei den größten Bedrohungen (siehe Emotet) der letzten Jahre konsequent versagt hat. Die können halt effektiv nur vor dem Kram schützen, der auch schon bekannt ist.

    Und sich für den dünnen Schutz Performance nehmen lassen?
    Das wäre auch ohne diesen Krypto-Blödsinn ein schlechter Deal.

  7. Re: Antiviren-Software, das Krebsgeschwür meinen PC's

    Autor: john4344 10.01.22 - 23:50

    JouMxyzptlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Äh ne, auch der Defender zieht inzwischen die Performance runter. Das merkt
    > man im Explorer, welcher für alle .EXE unbedingt das Icon auslesen muss für
    > die Darstellung -> bäm, Virenscanner kommt dazwischen. Der Effekt ist auch
    > bei 16 Kernen merklich vorhanden. Der Effekt ist nur nicht so extrem wie
    > bei anderen AV-Scannern.

    Microsoft Defender ist der Virenscanner mit dem geringsten Performance Impact auf Windows. Davon abgesehen nutzen sowieso alle third party AVs die Anti Malware API von Windows 10/11.
    Der wichtige Teil heutzutage neben (hoffentlich von allen Security bewussten Menschen auf maximale Stufe gestellter) UAC sind die Advanced Features in Windows wie CFG, DEP, SEHOP und alles was in VBS (Core isolation etc.) enthalten ist. Der Rest wird auf dem Netzwerklayer durch PiHole und ggf. IPS/IDS geblockt und oder gemonitored. Dann noch eine vernünftige, am besten Cloud basierte Backup Strategie (evtl. Controlled folder access) und die gute Brise gesunder Menschenverstand und man ist zumindest bei den 99% Sicherheit, die ohne starke Einschränkungen auf Windows möglich sind.

  8. Re: Antiviren-Software, das Krebsgeschwür meinen PC's

    Autor: glmuser 11.01.22 - 07:33

    JouMxyzptlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Äh ne, auch der Defender zieht inzwischen die Performance runter. Das merkt
    > man im Explorer, welcher für alle .EXE unbedingt das Icon auslesen muss für
    > die Darstellung -> bäm, Virenscanner kommt dazwischen. Der Effekt ist auch
    > bei 16 Kernen merklich vorhanden. Der Effekt ist nur nicht so extrem wie
    > bei anderen AV-Scannern.

    Und Defender macht das System plötzlich langsam bzw. blockiert es wenn der Echtzeitscanner mal loslegt.

  9. Re: Antiviren-Software, das Krebsgeschwür meinen PC's

    Autor: glmuser 11.01.22 - 07:35

    john4344 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JouMxyzptlk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Äh ne, auch der Defender zieht inzwischen die Performance runter. Das
    > merkt
    > > man im Explorer, welcher für alle .EXE unbedingt das Icon auslesen muss
    > für
    > > die Darstellung -> bäm, Virenscanner kommt dazwischen. Der Effekt ist
    > auch
    > > bei 16 Kernen merklich vorhanden. Der Effekt ist nur nicht so extrem wie
    > > bei anderen AV-Scannern.
    >
    > Microsoft Defender ist der Virenscanner mit dem geringsten Performance
    > Impact auf Windows. Davon abgesehen nutzen sowieso alle third party AVs die
    > Anti Malware API von Windows 10/11.
    > Der wichtige Teil heutzutage neben (hoffentlich von allen Security
    > bewussten Menschen auf maximale Stufe gestellter) UAC sind die Advanced
    > Features in Windows wie CFG, DEP, SEHOP und alles was in VBS (Core
    > isolation etc.) enthalten ist. Der Rest wird auf dem Netzwerklayer durch
    > PiHole und ggf. IPS/IDS geblockt und oder gemonitored. Dann noch eine
    > vernünftige, am besten Cloud basierte Backup Strategie (evtl. Controlled
    > folder access) und die gute Brise gesunder Menschenverstand und man ist
    > zumindest bei den 99% Sicherheit, die ohne starke Einschränkungen auf
    > Windows möglich sind.


    Stimmt so nicht. Die Perfomanceeinbußen sind nur einfach anders zeitlich verteilt. Defender kann durchaus das System mal blockieren, wenn viele Programme geladen sind, und dann noch massiv Speicher verwenden. Andere Scanner tun dies kontinuierlicher, Defender pötzlich.

  10. Re: Antiviren-Software, das Krebsgeschwür meinen PC's

    Autor: gaym0r 11.01.22 - 09:17

    WarenTester schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei mir flog Avira schon vor Jahren raus. Hatte mal Kali Linux per WSL
    > testen wollen. Was macht Avira? Kali Linux ist ein Virus der entfernt
    > werden muss und wenn ich gleich schon dabei bin zerstöre ich auch gleich
    > noch alle VMs von VMWare die auf dem PC installiert sind und die Software
    > gleich mit.

    [x] doubt

  11. Re: Antiviren-Software, das Krebsgeschwür meinen PC's

    Autor: unbuntu 11.01.22 - 11:54

    Das hab ich aber nie so festgestellt. Mit nem üblichen AV war das als wenn das System immer mit angezogener Handbremse fährt, mit Defender hab ich da fast nie das Gefühl, dass der sich merkbar negativ auswirkt.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  12. Re: Antiviren-Software, das Krebsgeschwür meinen PC's

    Autor: JouMxyzptlk 11.01.22 - 12:56

    john4344 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Microsoft Defender ist der Virenscanner mit dem geringsten Performance
    > Impact auf Windows. Davon abgesehen nutzen sowieso alle third party AVs die
    > Anti Malware API von Windows 10/11.

    Dann mach mal Signaturupdate.
    Das zieht öfters mal heftig rein. Manuell anstoßen mit:
    "%ProgramFiles%\Windows Defender\MpCmdRun.exe" -SignatureUpdate
    Damit ich nicht ständig überflüssige "Updates stehen bereit" Infos bekomme, nur weil neue Defender Signaturen da sind, habe ich daraus einen geplanten Task gemacht. So kann ich besser kontrollieren wann es runterziehen kann.

  13. Re: Antiviren-Software, das Krebsgeschwür meinen PC's

    Autor: Prypjat 12.01.22 - 13:25

    Der Defender kann im Hintergrund laufen und ich merke es beim zocken auch nicht.
    Nur die Nachricht aus der Sidebar lässt mich dann beim zocken wissen, dass der Rechner jetzt schon x Mal gescannt und nichts gefunden wurde.
    Keine Ahnung was da bei den anderen ausbremsen soll.
    Es kann natürlich sein, dass andere Nutzer für eine bestimmte Software eine 90 bis 95ige Auslastung der CPU haben und wenn dann der Defender reingrätscht, merkt man es natürlich sofort. Das hatte ich aber erst ein Mal beim entpacken einer großen Datei. Ansonsten habe ich bisher meine Ruhe.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) IT Support / Service Desk
    Camfil APC GmbH, Tuttlingen, Reinfeld
  2. Android Software Architect (m/f/d)
    Elektrobit Automotive GmbH, Ulm
  3. Technical Consultant Dynamics CRM (w/m/d)
    WILO SE, Dortmund
  4. Trainee (m/w/d) Digitalisierung und Blenden Learning mit betriebswirtschaftlichem Fokus
    Königsteiner Services GmbH, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,99€ (ohne Otto Up zzgl. 2,95€ Versand. Vergleichspreis mind. 25€)
  2. 19,99€ zzgl. 2,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung. Angebot auch bei Saturn erhältlich...
  3. (u. a. Recaro Rae Essential Gamingstuhl für 429€ inkl. Versand statt 581,02€ im Vergleich)
  4. 79€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de