Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach Silk Road: Drogenhandel im…

Der Schuldige für alles was in DLand schief läuft.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Schuldige für alles was in DLand schief läuft.

    Autor: ElMacho 11.08.16 - 13:47

    Das Darknet ................................

    Schuld an zwischezeitlich allem was mit Waffen, Drogen und Prostitution zu tun hat.
    Jetzt wird es im "Neuland für uns alle!" aka Internet langsam LAngweilig und die breite Masse ist dort angekommen, jetzt sucht man nach neuen Bad Boys des Digitalen Zeitalters und kommt einem da gerade recht, das Darknet.
    Jeder Bösewicht hängt jetzt im Darknet ab und Frühstückt dort mit Osama bin Darknet und Adolf Darknet.

  2. Re: Der Schuldige für alles was in DLand schief läuft.

    Autor: Cok3.Zer0 14.08.16 - 00:55

    Die Strafverfolgungsbehörden wollen mehr Geld und Personal.
    Deshalb können sie ja nicht einfach sagen, dass das Darknet auch eine Chance ist.
    Sie können selbst als Dealer/Waffenhändler auftreten und durch Fake-Accounts sich selbst gute Bewertungen geben. Bei Auftragsmorden sind wahrscheinlich alle Angebote Honeypots. Dann legen sie sich vor der Paketstation auf die Lauer und nehmen den Käufer hops!
    Im Endeffekt ist das wahrscheinlich effizienter und effektiver ggü. den Kunden als lokale Kontrollen. Im Prinzip können sie auch die Preise drücken und der echten Konkurrenz schaden.
    Klar ist, dass sie damit nicht angebeben können.
    Ich würde mir nur wünschen, dass mehr gegen die Produzenten vorgegangen wird, indem z.B. nur größere Mengen zu relativ günstigen Preisen angeboten werden, sodass jene dann versucht sein könnten, es aufzukaufen, damit sie ihres dann teurer verticken können.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Hechingen
  2. Hochschule Heilbronn, Heilbronn
  3. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. JENOPTIK AG, Jena

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 14,95€
  3. 7,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Strom-Boje Mittelrhein: Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
Strom-Boje Mittelrhein
Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein

Ein Unternehmen aus Bingen will die Strömung des Rheins nutzen, um elektrischen Strom zu gewinnen. Es installiert 16 schwimmende Kraftwerke in der Nähe des bekannten Loreley-Felsens.

  1. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  2. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um
  3. Erneuerbare Energien Wellenkraft als Konzentrat

  1. Europawahlen: Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne
    Europawahlen
    Schwere Verluste für Union und SPD, hohe Gewinne für Grüne

    Bei der Europawahl 2019 haben die Regierungsparteien Union und SPD historisch schlecht abgeschnitten. Besonders profitieren konnten die Grünen. Während die Piraten viele Stimmen verloren, legte eine andere Kleinstpartei besonders stark zu.

  2. Briefe und Pakete: Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken
    Briefe und Pakete
    Bundesregierung will Rechte von Postkunden stärken

    Aufgrund gestiegener Beschwerden über Mängel bei der Post- und Paketzustellung will das Bundeswirtschaftsministerium die Rechte von Postkunden stärken. Dabei geht es auch um die Frage von Sanktionsmöglichkeiten.

  3. Vodafone: Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer
    Vodafone
    Red-Tarife erhalten mehr Datenvolumen und werden teurer

    Vodafone bietet veränderte Red-Tarife. Bei vier der fünf verfügbaren Tarife erhöht sich das ungedrosselte Datenvolumen. Dafür steigen auch die Preise.


  1. 20:12

  2. 11:31

  3. 11:17

  4. 10:57

  5. 13:20

  6. 12:11

  7. 11:40

  8. 11:11