1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach Terroranschlägen: Bayern fordert…

Frankreich hat die Vorratsdatenspeicherung

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Frankreich hat die Vorratsdatenspeicherung

    Autor: noneofthem 26.07.16 - 20:45

    Und man sieht ja, wie erfolgreich die damit leider nur sind. Würde sie was bringen, könnte man sie vielleicht sogar unterstützen. So wie es heute aber ist, ist das nur Augenwischerei und Verarsche am deutschen Bürger.

  2. Re: Frankreich hat die Vorratsdatenspeicherung

    Autor: Niaxa 26.07.16 - 23:34

    Wo sind deine Belege dafür das sie nichts bringen? Bringen Splitterschutzwesten etwa nichts, nur weil dennoch Leute die sie tragen sterben. Bringen anschnallgurte oder Airbags nichts, weil es dennoch Unfalltote gibt? Bringen Medikamente nichts, weil sie nicht immer wirken? Wozu hast du ne Haustüre und sperrSt diese ab, wenn es doch nach deiner Logik nix bringt. Alle sperren schließlich ab und dennoch kommen Einbrecher immer wieder in die Häuser.

    Du kannst nur mutmaßliche Aussagen treffen und niemals wissen, wie viele Täter sich von ihren Vorhaben abbringen haben lassen und das nur durch die Abschreckung durch Überwachung. Ich finde general Überwachung und VDS auch scheiße. Aber so wie ihr argumentiert wird euch keiner ernst nehmen.

  3. Re: Frankreich hat die Vorratsdatenspeicherung

    Autor: DrWatson 26.07.16 - 23:47

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo sind deine Belege dafür das sie nichts bringen?

    Ich hätte gerne die Belege, dass die VDS etwas gegen den Terrorismus bringt und nicht andersherum. Immerhin werden durch die Überwachung Grundrechte eingeschränkt.

    Der Vergleich mit der Schutzweste hinkt, eine Schutzweste kann man anziehen, muss man aber nicht, bei der VDS habe ich keine Wahl, es ist also eher eine Zwangsjacke in die man gesteckt wird.

  4. Re: Frankreich hat die Vorratsdatenspeicherung

    Autor: Niaxa 26.07.16 - 23:51

    Wo wird hier bitte was überwacht? Es wird im Tatverdachtsfall ein Richter entscheiden, ob deine Daten eingesehen werden dürfen. Bei falscher Verdächtigungen kannst du dagegen vorgehen. Überwacht wird hier gar nichts, nur im Zweifelsfall eben Beiweismittel gesichtet. Und wenn dies aus Willkür passiert, kassiert der Geschädigte dick ab.

  5. Re: Frankreich hat die Vorratsdatenspeicherung

    Autor: Niaxa 26.07.16 - 23:53

    Wenn du denkst das der Vergleich hinkt, willst du eher nicht verstehen worauf ich hinaus wollte. Ich unterstelle dir aber dennoch das du genau weißt was ich damit sagen will.

  6. VDS nicht abwählbar

    Autor: Anonymer Nutzer 26.07.16 - 23:54

    Hmmm, wenn VDS individuell abwählbar wäre,
    wer würde als erstes diese Option abwählen? Wer wohl?

  7. Re: Frankreich hat die Vorratsdatenspeicherung

    Autor: DrWatson 27.07.16 - 00:00

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo wird hier bitte was überwacht? Es wird im Tatverdachtsfall ein Richter
    > entscheiden, ob deine Daten eingesehen werden dürfen.

    Die Daten werden aufgezeichnet und können abgerufen werden. Das ist bereits Überwachung. Wenn sich jemand an den Daten bedienen will wird er an sie herankommen, auch ohne Richter.

    Es gab zum Beispiel beim GCHQ gab es immer wieder Fälle, bei denen sich Mitarbeiter illegal an Daten zu schaffen gemacht haben, um Verwandte auszuspionieren aber auch für kriminelle Zwecke.

    > Bei falscher
    > Verdächtigungen kannst du dagegen vorgehen.

    Woher weißt du, dass deine Daten abgerufen wurden?

    > Und wenn dies aus Willkür
    > passiert, kassiert der Geschädigte dick ab.

    Ich glaube nicht, dass man den dabei entstehenden Schaden überhaupt irgendwie wiedergutmachen kann.

  8. Re: VDS nicht abwählbar

    Autor: DrWatson 27.07.16 - 00:00

    cicero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hmmm, wenn VDS individuell abwählbar wäre,
    > wer würde als erstes diese Option abwählen? Wer wohl?

    Ich würde sie sofort abwählen.

  9. Frankreich und die Vorratsdatenspeicherung

    Autor: Anonymer Nutzer 27.07.16 - 00:04

    Vielleicht wäre es ohne noch schlimmer?
    Oder Taten wären nicht aufklärbar / zuordenbar?

    Du argumentierst mit trockenen Füßen.

    Interessant wäre es die Meinung von Franzosen einzuholen
    die ganz konkret durch einen Terror-Anschlag geschädigt wurden.

    Die würden wahrscheinlich eine andere Kosten/Nutzen-Rechnung aufstellen
    weil sie gewisse Dinge anders bewerten und gewichten würden.

    Insgesamt ist das alles ohnehin eine absolute K.....,
    am besten wäre es, es gäbe keinen konkreten Grund dafür
    sich darüber Gedanken machen zu müssen.

    Solche Themen zu diskutieren sind heute leider keine akademischen Gymnastik-Übungen mehr, bei denen man davon ausgehen kann, dass sich ohnehin nicht sooo viel ändert, egal wie das Ergebnis ausfällt.

  10. Re: Frankreich hat die Vorratsdatenspeicherung

    Autor: DrWatson 27.07.16 - 00:05

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du denkst das der Vergleich hinkt, willst du eher nicht verstehen
    > worauf ich hinaus wollte. Ich unterstelle dir aber dennoch das du genau
    > weißt was ich damit sagen will.

    Frankreich hat die Vorratsdatenspeicherung, Frankreich hat den Ausnahmezustand mit einschränkung der Grundrechte. Trotzdem oder gerade deshalb passieren Terroranschläge. Die VDS ist eine Zwangsjacke ohne messbaren Nutzen.

    Es ist geradezu naiv sich für diese Art der Überwachung einzusetzen.

  11. Viele würden VDS abwählen

    Autor: Anonymer Nutzer 27.07.16 - 00:13

    DrWatson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > cicero schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hmmm, wenn VDS individuell abwählbar wäre,
    > > wer würde als erstes diese Option abwählen? Wer wohl?
    >
    > Ich würde sie sofort abwählen.

    Du würdest die VDS aus heheren Gründen heraus abwählen,
    davon gehe ich mal aus.

    Ein Teil derjenigen, die sich Dir da anschließen würden
    hätten sicherlich ein gänzlich anders gelagerte Motivation.

    Und so was wie "Rechtsstaat"
    dürfte kein Thema sein dass diese Klientel sonderlich bewegt.
    Die setzen bei der Durchsetzung ihrer konkreten Vorhaben auf andere Mittel
    bei denen sie nicht beabsichtigen nachzufragen, ob das denn nun ok wäre.

    .

  12. Re: Frankreich hat die Vorratsdatenspeicherung

    Autor: Niaxa 27.07.16 - 00:16

    Hast du Belege dazu, das gerade deshalb Terroranschläge gab? Oder ist das doch nur eine Vermutung? Verstehe mich nicht falsch, ich versuche dir nur aufzuzeigen wie wackelig deine Aussagen sind. Sie haben nicht mehr Wahrheitsgehalt in sich wie die, die das Gegenteil behaupten. Ich versuche einfach lieber Fakten zu finden gegen VDS und lasse mich dabei nicht zu 1 % auf Vermutungen ein. Nur so kann man solch ein Begehr unserer Politclowns abwehren. Mit Vermutungen... Hast du schon verloren.

    Ach und weil so viele von Angst sprechen.... woher die Angst davor, das eure Daten mißbraucht werden? Warum kein Vertrauen, wenn Angst doch das Gift im der Gesellschaft sein soll?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.07.16 00:19 durch Niaxa.

  13. Re: Frankreich und die Vorratsdatenspeicherung

    Autor: DrWatson 27.07.16 - 00:16

    cicero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht wäre es ohne noch schlimmer?

    Vielleicht auch nicht? Wer weiß das?

    > Interessant wäre es die Meinung von Franzosen einzuholen
    > die ganz konkret durch einen Terror-Anschlag geschädigt wurden.

    Du argumentiert nicht sachlich sondern emotional.

    Vielleicht sollte man nicht darüber fabulieren was diese Menschen vielleicht denken, wenn wir es nicht wissen und vielleicht sollte man auch erstmal einen wieder klaren Kopf bekommen bevor man im Affekt irrationale Entscheidungen trifft, die man später bereut.

    Die Einführung einer Komplettüberwachung aller Menschen durch Vorratsdatenspeicherung sollte gut überlegt werden. Einerseits über die dadurch entstehenden Kosten für die Gesellschaft und andererseits darüber, ob es überhaupt einen Nutzen gibt.

    Sollte dies nicht der Fall sein, kann man den Gedanken der VDS auch wieder beerdigen.

  14. Re: Frankreich hat die Vorratsdatenspeicherung

    Autor: DrWatson 27.07.16 - 00:22

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du Belege dazu, das gerade deshalb Terroranschläge gab?

    Zumindest wäre das ein Anporn für die Terroristen oder nicht?

    > Ich versuche
    > einfach lieber Fakten zu finden gegen VDS und lasse mich dabei nicht zu 1 %
    > auf Vermutungen ein.

    Die Fakten gegen die VDS ergeben sich schon alleine aus unserer Geschichte, ich denke das liegt auf der Hand. Und dabei sind wir noch gar nicht bei den Ökonomischen Kosten, die sich im Milliardenbereich bewegen.

    Viel interessanter wäre doch die Frage, ob die Totalüberwachung, denn darum handelt es sich, überhaupt einen Nutzen hat. Und da gibt es bisher ausschließlich Vermutungen und Behauptungen.

    Denn über etwas dass nur Kostet und keine Nutzen braucht man gar nicht diskutieren.

  15. Re: Frankreich und die Vorratsdatenspeicherung

    Autor: Niaxa 27.07.16 - 00:23

    Naja aber wir fabulieren doch auch darüber, was Terroristen denken. Wenn wir das nicht dürften, dann gäbe es zu diesem Thema überhaupt nichts zu sagen.

  16. Re: Frankreich hat die Vorratsdatenspeicherung

    Autor: Niaxa 27.07.16 - 00:26

    Ich behaupte immer noch das VDS nicht das geringste mit Überwachung zu tun hat. Und die Spekulationen sind hier genauso weit reichenD wie von der anderen Argumentationsseite aus.

    Aber seid mir nicht böse, ich hau mich hin. Wünsche euch was. GN8

  17. Re: Frankreich und die Vorratsdatenspeicherung

    Autor: DrWatson 27.07.16 - 00:46

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja aber wir fabulieren doch auch darüber, was Terroristen denken. Wenn
    > wir das nicht dürften, dann gäbe es zu diesem Thema überhaupt nichts zu
    > sagen.


    Es gibt tatsächlich nicht viel zu dem Thema zu sagen. Wenn jemand sich umbrigen und dabei andere mitreißen will, dann tut er das.

    Das einzige, was wir tun können, ist diesen Menschen keine Plattform zu geben. Wenn sich jemand vor einen Zug wirft wird darüber auch nicht berichtet, damit es nicht noch mehr Leute nachmachen. Bei Amokläufen hingegen wird jedes mal Werbung gemacht.

  18. Re: Frankreich und die Vorratsdatenspeicherung

    Autor: Avalanche 27.07.16 - 07:07

    > Es gibt tatsächlich nicht viel zu dem Thema zu sagen. Wenn jemand sich umbringen und
    > dabei andere mitreißen will, dann tut er das.

    Nein, das glaube ich nicht! Wenige einzelne vielleicht. Kein Mensch stirbt gerne. Kein Mensch, der noch bei Sinnen ist, gibt alle Wertsachen seiner Familie für einen Schlepper aus, läuft dann barfuß tausende Kilometer durch dutzende Länder, um sich dann hier in die Luft zu sprengen.

    Außer natürlich, man nimmt diesen Menschen jede Perspektive und gibt ihnen keine Chance zur Integration. Wenn man das (http://blog.fefe.de/?ts=a96985b2) hier liest, dann könnte man mit kleinem Geld in diesem Bereich sicherlich deutlich mehr als mit VDS erreichen. Die Diskussionen um Killerspiele, Militär im Inneren, Vorratsdatenspeicherung und jetzt zum härteren Vorgehen gegen die Flüchtlinge bringen uns aber nicht weiter. Sie sind einzig und alleine die skrupellose und vollkommen geschmacklose Zweckentfremdung dieser grausamen Taten für eigene politische und populistische Zwecke.

    > Das einzige, was wir tun können, ist diesen Menschen keine Plattform zu
    > geben. Wenn sich jemand vor einen Zug wirft wird darüber auch nicht
    > berichtet, damit es nicht noch mehr Leute nachmachen. Bei Amokläufen
    > hingegen wird jedes mal Werbung gemacht.

    Das halte ich auch für einen wichtigen Punkt. Für unsere Medien sind diese Themen allerdings das perfekte Clickbait, weil die heutige Generation während der Tat ja auch im 5min Takt die nächste spekulative Neuigkeit über den Amoklauf abrufen möchte.

  19. Re: Frankreich hat die Vorratsdatenspeicherung

    Autor: Anonymer Nutzer 27.07.16 - 07:21

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo sind deine Belege dafür das sie nichts bringen? Bringen

    Der beleg das Sie nichts bringen ist: Es gibt keine Belege das sie was bringen.

    > Splitterschutzwesten etwa nichts, nur weil dennoch Leute die sie tragen

    Aber nur wenn der Spliter auf ein ungeschützen bereich trifft.

    > sterben. Bringen anschnallgurte oder Airbags nichts, weil es dennoch

    Aber nur wenn der Verunfallter in einer höheren geschwindikeit als vom Hersteller versichert, irgenwo rein fährt.

    > Unfalltote gibt? Bringen Medikamente nichts, weil sie nicht immer wirken?

    Aber nur wenn mann eine Krankeit hat die Imun gegen das Medikament ost.

    > Wozu hast du ne Haustüre und sperrSt diese ab, wenn es doch nach deiner
    > Logik nix bringt. Alle sperren schließlich ab und dennoch kommen Einbrecher
    > immer wieder in die Häuser.

    Ich mussbes abschliessen weil die Versicherung sonst nichts zahlt.

    > Du kannst nur mutmaßliche Aussagen treffen und niemals wissen, wie viele
    > Täter sich von ihren Vorhaben abbringen haben lassen und das nur durch die
    > Abschreckung durch Überwachung. Ich finde general Überwachung und VDS auch
    > scheiße. Aber so wie ihr argumentiert wird euch keiner ernst nehmen.

    Ja warum füren wir denn nicht die Todesstrafe für Selbstmordatentäter ein? Das könnte die abschreken. <-- IRONIE!!!!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 27.07.16 07:23 durch Helites.

  20. Re: Frankreich hat die Vorratsdatenspeicherung

    Autor: Gerhardt_Kxx82 27.07.16 - 07:40

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo sind deine Belege dafür das sie nichts bringen? Bringen
    > Splitterschutzwesten etwa nichts, nur weil dennoch Leute die sie tragen
    > sterben. Bringen anschnallgurte oder Airbags nichts, weil es dennoch
    > Unfalltote gibt? Bringen Medikamente nichts, weil sie nicht immer wirken?
    > Wozu hast du ne Haustüre und sperrSt diese ab, wenn es doch nach deiner
    > Logik nix bringt. Alle sperren schließlich ab und dennoch kommen Einbrecher
    > immer wieder in die Häuser.
    >
    > Du kannst nur mutmaßliche Aussagen treffen und niemals wissen, wie viele
    > Täter sich von ihren Vorhaben abbringen haben lassen und das nur durch die
    > Abschreckung durch Überwachung. Ich finde general Überwachung und VDS auch
    > scheiße. Aber so wie ihr argumentiert wird euch keiner ernst nehmen.

    So ein massiver Eingriff in die Privatsphäre muss durch 100% Hieb und Stichfeste Beweise bergründet werden. Das hat bisher kein Politiker etc. getan. Es wird Zeit das Gesetze mit ordentlichen Statistiken belegt werden müssen. Sonst gehören die Gesetze wieder abgeschafft.

    Außerdem gab es unter anderem letztes jahr eine anfrage im Bundestag bezüglich der Erfolge der VDS. Leider fiel die Antwort negativ aus.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  3. LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Rellingen
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-28%) 17,99€
  2. 4,32€
  3. 19,95€
  4. 2,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Ãœberwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Core i9-10980XE im Test: Intel rettet sich über den Preis
Core i9-10980XE im Test
Intel rettet sich über den Preis

Nur wenige Stunden vor AMDs Threadripper v3 veröffentlicht Intel den i9-10980XE: Der hat 18 Kerne und beschleunigt INT8-Code für maschinelles Lernen. Vor allem aber kostet er die Hälfte seines Vorgängers, weil der günstigere Ryzen 3950X trotz weniger Cores praktisch genauso schnell ist.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Prozessoren Intel meldet 14-nm-Lieferprobleme
  2. NNP-T und NNP-I Intel hat den T-1000 der künstlichen Intelligenz
  3. Kaby Lake G Intels AMD-Chip wird eingestellt

  1. I am Jesus Christ: Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen
    I am Jesus Christ
    Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen

    In I am Jesus Christ sollen PC-Spieler aus der Ich-Perspektive als Sohn Gottes antreten, Gutes tun und gegen Satan kämpfen können. Unklar ist derzeit unter anderem, ob das Programm rechtzeitig zu Weihnachten fertig wird.

  2. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
    Dorothee Bär
    Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

    Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.

  3. Mobilität: E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen
    Mobilität
    E-Scooter sollen gesondert in Unfallstatistik erscheinen

    Bislang gibt es keine offiziellen Zahlen dazu, wie viele Unfälle in Deutschland durch Fahrer von E-Scootern verursacht wurden. Das soll sich demnächst ändern; erste Zwischenbilanzen zeigen, dass bei Unfällen mit den Tretrollern die Verursacher meist deren Fahrer sind.


  1. 17:28

  2. 15:19

  3. 15:03

  4. 14:26

  5. 13:27

  6. 13:02

  7. 22:22

  8. 18:19