1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach Terroranschlägen: Bayern fordert…

Was soll das nutzen ?

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was soll das nutzen ?

    Autor: Mopsmelder500 26.07.16 - 16:58

    Bisher waren die meisten Idioten vorher völlig unbekannt. Selbst über 2000 Polizisten in München brachten nichts.

    Wir sollten eher mal den Ursachen arbeiten......

  2. Re: Was soll das nutzen ?

    Autor: HelpbotDeluxe 26.07.16 - 17:02

    Mopsmelder500 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bisher waren die meisten Idioten vorher völlig unbekannt. Selbst über 2000
    > Polizisten in München brachten nichts.
    >
    > Wir sollten eher mal den Ursachen arbeiten......

    Symptombekämpfung hat in diesem System System. Die Ursachen nämlich sind viel tiefgreifender und würden eine Systemänderung verlangen. Wenn man da wirklich etwas dran ändern möchte und die Ursachen beheben möchte... Und das wird nie passieren.

  3. Re: Was soll das nutzen ?

    Autor: Anonymouse 26.07.16 - 17:13

    Nunja, wie auch im Text steht, geht es darum in Nachhinein einer solchen Tat die Hintermänner zu finden und dadurch eventuell weitere Pläne rechtzeitig zu stoppen.
    Obs nun was bringt? Naja... ganz doof sind sie ja nun auch nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.07.16 17:13 durch Anonymouse.

  4. Re: Was soll das nutzen ?

    Autor: DeathMD 26.07.16 - 17:17

    War doch klar, dass diese Forderung jetzt wieder aufkommt. Wie gut die Vorratsdatenspeicherung funktioniert, hat man mittlerweile schon des öfteren in Frankreich und Deutschland gesehen. Trotzdem lässt sich Ottonormaldepp gerne solche Dinge aufschwatzen, so wie jetzt auch wieder "Killerspiele" an dem Amoklauf schuld sind.

    Wir Menschen neigen einfach dazu, einen einfachen "Schuldigen" auszumachen, bzw. Probleme durch Symptombehandlung zu beseitigen. Frei nach dem Motto: "Aus den Augen, aus dem Sinn.". Würden wir uns Fehler in unserem System oder bei uns selbst eingestehten, käme das nämlich einem Versagen gleich und das wird in der Gesellschaft nicht gerne gesehen. Deshalb wird das System solange weitergeführt, bis es entgültig gegen die Wand gefahren wurde.

    Schon so manche hochentwickelte Zivilisation ist im Laufe der Geschichte von der Bildfläche verschwunden und vl. reiht sich der moderen, globalisierte Mensch in eine Reihe mit den Ägyptern, Persern, Römern....

  5. Re: Was soll das nutzen ?

    Autor: Muhaha 26.07.16 - 17:18

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Obs nun was bringt?

    Nein, es bringt nichts. Die VDS trägt erwiesenermaßen kaum etwas zur Erhöhung der Aufklärungsrate von Straftaten bei. Ähnlich ist das übrigens bei Videoüberwachung. Scotland Yard kann da aus London, der Stadt mit der mit Abstand höchstens Kameradichte weltweit, nur ernüchternde Zahlen liefern.

    VDS und Videoüberwachung sind Aktionismus, der gerne von Law&Ordner-Befürwortern ins Spiel gebracht wird, um den Umstand zu überdecken, dass vor allem die Polizei durch anhaltende Budgetkürzungen chronisch unterbesetzt ist und jetzt schon nicht die Innere Sicherheit gewährleisten kann, von denen diese verlogenen Politiker immer schwafeln. Denn VDS und Videoüberwachung sind recht preiswert umzusetzen und irgendeinen Kumpel in irgendeiner beteiligten Firma kann man damit glücklich machen.

  6. Re: Was soll das nutzen ?

    Autor: CHU 26.07.16 - 17:44

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Denn VDS und Videoüberwachung sind recht preiswert umzusetzen und
    > irgendeinen Kumpel in irgendeiner beteiligten Firma kann man damit
    > glücklich machen.


    VDS wird richtig teuer werden. Für die Provider zumindest. Und die legen es auf die Kunden um. Sei es durch noch schleppenderen Ausbau der Netze oder eben höhere Preise.

    Ich würde mir wünschen, die Provider schicken so ein Blatt, wie es die Stadtwerke machen, wenn es um die Kosten des Ökostroms geht...
    "In Ihrer Telefonrechnung sind 70 cent Terrorabgabe enthalten."
    Was dann los wäre...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  2. Bundesnachrichtendienst, Berlin
  3. Dental Wings GmbH, Berlin
  4. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme