1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach Trump-Sieg: IT-Wirtschaft…
  6. Th…

Ich muss immer über Leute lachen, die gegen Trump wettern...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ich muss immer über Leute lachen, die gegen Trump wettern...

    Autor: a user 09.11.16 - 15:38

    sundilsan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer in Trump den schwarzen Lord sieht und dabei selber Diktatoren
    > unterstützt, kann nicht ernst genommen werden. Sollte einleuchten.

    Ne, ich sehe an so kurzen, pauschelen pseudozusammenhängen, die auch noch auf halbwahrheiten basieren nichts, was einleuchten sollte.

    und bitte, erwarte von meiner aussage nicht mehr argumentation als von deiner eigenen, wobei mehr ist da schon gegeben.

  2. Re: Ich muss immer über Leute lachen, die gegen Trump wettern...

    Autor: Hotohori 09.11.16 - 15:38

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >... aber im gleichen Moment ein kommunistisches Land mit einer Diktatur
    > finanziell unterstützen, indem sie Zuhause tonnenweise Produkte Made in
    > China haben. :)
    >
    > Und noch lauter kann man dann über Trump-Supporter lachen, die einen Mann
    > dafür wählen, dass er verspricht "America great again" zu machen und Jobs
    > zurück ins Land zu holen, der seine Produkte selbst günstig in China
    > anfertigen lässt?

    Das kann man dann aber auch so sehen, dass er weiß wieso er eben in China produzieren lässt, also aus eigener Hand weiß was dagegen spricht in den USA zu produzieren. Und dagegen will er etwas machen, so das er auch selbst in den USA produzieren lassen kann.

    So könnte man das interpretieren. Wie es gemeint war weiß eh nur Trump.

  3. Re: Ich muss immer über Leute lachen, die gegen Trump wettern...

    Autor: der_wahre_hannes 09.11.16 - 15:52

    DerGewürzmischer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wer weiss... vielleicht ist Deutschland bald kein besetztes Land mehr
    > ;P

    Ach, daher weht der Wind. Ab auf die Ignoreliste, da kannst du dich mit anderen Truthern tummeln.

  4. Re: Ich muss immer über Leute lachen, die gegen Trump wettern...

    Autor: Trollversteher 09.11.16 - 15:54

    >Das kann man dann aber auch so sehen, dass er weiß wieso er eben in China produzieren lässt, also aus eigener Hand weiß was dagegen spricht in den USA zu produzieren. Und dagegen will er etwas machen, so das er auch selbst in den USA produzieren lassen kann.

    Mmmm - also nach der Interpretation wird dann also den Mindestlohn abschaffen, die Arbeiterrechte zusammenstreichen und die USA in eine Ein-Parteien-Diktatur verwandeln, in der man so richtig von Oben durchregieren kann?

    >So könnte man das interpretieren. Wie es gemeint war weiß eh nur Trump.

  5. Und du hast dein Posting am Zuse Z3 geschrieben? kwt

    Autor: Keridalspidialose 09.11.16 - 16:46

    kwt

    ___________________________________________________________

  6. Re: Ich muss immer über Leute lachen, die gegen Trump wettern...

    Autor: KTVStudio 09.11.16 - 17:15

    GlobalResearch schreibt:

    As the “Arab Spring” threatened to topple regimes throughout the Middle East, Mrs. Clinton decided to get on board the revolutionary choo-choo train and hitch her wagon to “moderate” Islamists who seemed like the wave of the future. She dumped Egyptian despot Hosni Mubarak, whom she had previously described as a friend of the family, and supported the Muslim Brotherhood’s bid for power. In Libya, she sided with Islamist rebels out to overthrow Moammar Ghaddafi, celebrating his gruesome deathby declaring “We came, we saw, he died.” And in Syria, she plotted with Gen. David Petraeus to get around President Obama’s reluctance to step into the Syrian quagmire by arming Syrian rebels allied with al-Qaeda and other terrorist gangs.

    Dann doch lieber "Atombomben" im nahen Osten

  7. Re: Ich muss immer über Leute lachen, die gegen Trump wettern...

    Autor: der_wahre_hannes 09.11.16 - 17:30

    KTVStudio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GlobalResearch schreibt:

    GlobalResearch ist deine Quelle? Wirklich jetzt? Was liest du sonst noch so? PI-News?

  8. Re: Ich muss immer über Leute lachen, die gegen Trump wettern...

    Autor: throgh 09.11.16 - 17:34

    Gib mir bitte Bescheid wenn abgeschlossen: Ich versuche immer noch krampfhaft "Kontakt" aufzunehmen. Bislang eher erfolglos werden meine Mahnungen an Menschlichkeit, Menschenrechte und derlei komplett ignoriert oder als Gefasel abgetan. Kein Scherz: Ich habe das schon mehrfach real probiert und Kontakte geknüpft, nicht wirklich erfolgreich. Am Schluss kommt eine Schimpftirade und ich bin Linksextremer, Systemidiot oder noch Schlimmeres. Dabei möchte man doch nur vermeiden, dass der Nächstbeste am Fahnenmast aufgeknüpft wird. :(

  9. Re: Ich muss immer über Leute lachen, die gegen Trump wettern...

    Autor: throgh 09.11.16 - 17:36

    Wo ist denn Deutschland ein besetztes Land? Kommen jetzt Argumente aus dem "Rechsbürger"-Umfeld? BITTE NICHT!

  10. Re: Ich muss immer über Leute lachen, die gegen Trump wettern...

    Autor: tingelchen 09.11.16 - 19:07

    Also Leute wie du? ;) Ich wette min. 1/3 deiner Sachen stammen aus chinesischer Produktion ^^

  11. Re: Ich muss immer über Leute lachen, die gegen Trump wettern...

    Autor: throgh 09.11.16 - 19:18

    Okay: Her mit deinem Smartphone. Dein Notebook und / oder PC sollte dann auch dringend ausgemustert werden. Und es gibt noch zahlreiche Beispiele! Aber du hast mit Sicherheit akribisch die Herkunft jedweden Gerätes überprüft, richtig? :)

  12. Re: Ich muss immer über Leute lachen, die gegen Trump wettern...

    Autor: Moe479 10.11.16 - 17:17

    der ging eigentlich gegen trump-anhänger und natürlich auch gegen gewisse afd-funktionäre, die der npd, z.b. der geschäftsfüher von nordfleisch beschäftigt gerne mit werksverträgen osteuropäer zu dumpinglöhnen ... ist ein lupenreiner 'nationalist' ... cdu, spd ... und und und ... gegen alle die gern etwas anderes predigen als sie selber machen bzw. die, bei denen eigene darstellung und die realität durchaus differiert ... das sind für mich alles verlogene schweine, sonst nichts.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.11.16 17:22 durch Moe479.

  13. Re: Ich muss immer über Leute lachen, die gegen Trump wettern...

    Autor: Moe479 10.11.16 - 17:28

    vorgestern fragte mich jemand wer die wahl verliert ... was ne steilvorlage ^^ ... jeder, war meine antwort.

  14. Re: Ich muss immer über Leute lachen, die gegen Trump wettern...

    Autor: Moe479 10.11.16 - 17:30

    Edit: sry falscher faden



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.11.16 17:31 durch Moe479.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie - Abteilung Zentraler Service, Berlin
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. andagon GmbH, Norddeutschland
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

  1. Intelligente Messsysteme: Zwangs-Rollout der vernetzten Stromzähler startet
    Intelligente Messsysteme
    Zwangs-Rollout der vernetzten Stromzähler startet

    Mit deutlicher Verzögerung kann der verpflichtende Rollout intelligenter Messsysteme starten. Die Vorteile für den Verbraucher dürften sich dabei weiter in Grenzen halten.

  2. Nvidia: Bethesda entfernt fast alle Spiele von Geforce Now
    Nvidia
    Bethesda entfernt fast alle Spiele von Geforce Now

    Nach Activision Blizzard auch Bethesda: Der Publisher streicht die eigenen Titel bei Geforce Now. Einzig ein Wolfenstein-Shooter mit Raytracing-Effekten bleibt in Bibliothek des Spielestreamingdienstes.

  3. Neue Infrastruktur: Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz
    Neue Infrastruktur
    Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz

    Fast ein halbes Jahr hat das Berliner Kammergericht nach einem Trojaner-Angriff im Notbetrieb gearbeitet. Nun soll das Gericht wieder ans Berliner Landesnetz angeschlossen werden - mit Laptops, die die Mitarbeiter statt USB-Sticks mit nach Hause nehmen können.


  1. 12:29

  2. 12:05

  3. 15:33

  4. 14:24

  5. 13:37

  6. 13:12

  7. 12:40

  8. 19:41