1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach Trump-Sieg: IT-Wirtschaft…
  6. Th…

Kopfschmerzen...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Kopfschmerzen...

    Autor: Teebecher 09.11.16 - 15:06

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Teebecher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Ob man im Trump-Lager den Unterschied kennt wage ich mal zu
    > bezweifeln.
    > > Laut Wikipedia war seine erste Frau Tschechin und seine dritte Slowenin.
    > >
    > > Ausserdem hat er ja selber europäische Wurzeln.
    >
    > Alles richtig. Ändert aber nichts an meiner Aussage. Trump hat übrigens
    > geglaubt, Paris sei in Deutschland. So viel dann zu seinen europäischen
    > Wurzeln. ;)

    Er hat auch gesagt, Belgien sei eine schöne Stadt.

    Und, kann passieren. Wie gut kennst Dich in den Staaten aus, dass Dir so etwas nicht passieren würde?

    Kennst Du alle Staaten der US auswendig, inkl. aller Capitols?

    Hint: Er kommt aus New York City, 8+ Mio Einwohner.

    Nun hat er Belgien (11 Mio Einwohner) mit Brüssel (1,75 Mio Einwohner) verwechselt.

    So what?

  2. Re: Kopfschmerzen...

    Autor: muhzilla 09.11.16 - 15:15

    Das ist es eigentlich, was ich so erschreckend finde. Der Mann beweist immer wieder WIE dämlich er ist, aber selbst in Europa stört das viele nicht mehr. Es ist ihnen egal, dass ein offen dummer Mensch Präsident der USA ist und evtl. Entscheidungen trifft, die auch uns betreffen.

  3. Re: Kopfschmerzen...

    Autor: Teebecher 09.11.16 - 15:17

    muhzilla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist es eigentlich, was ich so erschreckend finde. Der Mann beweist
    > immer wieder WIE dämlich er ist, aber selbst in Europa stört das viele
    > nicht mehr. Es ist ihnen egal, dass ein offen dummer Mensch Präsident der
    > USA ist und evtl. Entscheidungen trifft, die auch uns betreffen.

    Kannst Du denn aus dem Kopf alle Staaten und Capitols der US auswendig?

    Wenn ja: Respekt, ich nicht.
    Wenn nein: Man folge Deiner Aussage über Trump …

  4. Re: Kopfschmerzen...

    Autor: der_wahre_hannes 09.11.16 - 15:48

    Teebecher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Gegenfrage: Ist dir der Unterschied zwischen souveränen Staaten -wie z.B. Belgien - und Bundesstaaten in den USA bekannt?

    Aber, um etwas mehr zum Thema beizutragen: Nein, natürlich muss man nicht alle Staaten in Europa und alle Hauptstädte auswendig können. Was den "Paris -> Deutschland"-Vorfall so peinlich macht ist, dass ihm das auf Twitter passiert ist. Also nicht einfach so bei einer freien Rede, bei der einem solche Missgeschicke mal rausrutschen können. Sondern von einem Gerät aus, mit dem man ohne Probleme die Fakten kurz checken kann. Aber selbst dazu war er sich zu schade, Hauptsache, mal wieder irgendeinen Bullshit raushauen.

  5. Re: Kopfschmerzen...

    Autor: Teebecher 09.11.16 - 16:08

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Teebecher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Gegenfrage: Ist dir der Unterschied zwischen souveränen Staaten -wie z.B.
    > Belgien - und Bundesstaaten in den USA bekannt?
    Ja.
    Auch wenn Belgien sich im Rahmen der EU-Gleichmacherei auch gerade selber abschafft.
    Die Staaten der US lassen sich im Großen und ganzen mit den Ländern in DE vergleichen, es gibt bundeseinheitliche Regelungen/Gesetze, aber auch Sachen, die den Ländern/Staaten überlassen sind.



    >
    > Aber, um etwas mehr zum Thema beizutragen: Nein, natürlich muss man nicht
    > alle Staaten in Europa und alle Hauptstädte auswendig können. Was den
    Das meinte ich damit.
    Hier weiß (hoffentlich) jeder Grundschüler, das Paris in Frankreich liegt, hoffentlich auch, dass es die Hauptstadt ist.

    Frag doch mal "irgendwen" in Deutschland, was der Unterschied zwischen Washington DC und Washington (Bundesstaat) ist.
    Weiß hier auch kaum jemand …

    Oder, fragt doch einfach mal 08/15 Passanten in der Innenstadt, wer aktuell Bundeskanzler und Bundespräsident sind.

    Es ist immer so leicht, über "dumme" Amis zu meckern, wenn ein Großteil der Deutschen mindestens genau so ungebildet ist.



    > "Paris -> Deutschland"-Vorfall so peinlich macht ist, dass ihm das auf
    > Twitter passiert ist. Also nicht einfach so bei einer freien Rede, bei der
    > einem solche Missgeschicke mal rausrutschen können. Sondern von einem Gerät
    > aus, mit dem man ohne Probleme die Fakten kurz checken kann. Aber selbst
    > dazu war er sich zu schade, Hauptsache, mal wieder irgendeinen Bullshit
    > raushauen.
    Ich sagte ja auch nicht, dass er mein bevorzugter Kandidat gewesen wäre.

    Eher schon Gary E. Johnson.

  6. Re: Kopfschmerzen...

    Autor: der_wahre_hannes 09.11.16 - 16:12

    Teebecher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder, fragt doch einfach mal 08/15 Passanten in der Innenstadt, wer aktuell
    > Bundeskanzler und Bundespräsident sind.
    >
    > Es ist immer so leicht, über "dumme" Amis zu meckern, wenn ein Großteil der
    > Deutschen mindestens genau so ungebildet ist.

    Nur mit dem gewaltigen Unterschied, dass die dummen Deutschen nicht für das Präsidentenamt kandidieren. ;)

    Sorry, aber der Hauptschüler von nebenan, der mir beim Bäcker die Brötchen in ne Tüte packt, muss kein Genie in Sachen Geographie sein. Von einem Politiker, dessen Aufgabe es ist, einem Land eine bestimmte politische Richtung vorzugeben, darf man wohl gerade noch erwarten können, dass der über ein Mindestmaß an geographischer und politischer Bildung verfügt. Und dazu gehört eben auch zu wissen, dass Belgien keine Stadt, sondern ein Land ist.

    > Eher schon Gary E. Johnson.

    Ich hätte Mickey Mouse gewählt. Das ist in den USA sogar zulässig...

  7. Re: Kopfschmerzen...

    Autor: neocron 09.11.16 - 16:30

    Janquar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist euer Vorschlag? Bei der Wahl zwischen Pest und Cholara gibt es
    > keine Gewinner.
    Richtig, war aber auch nur Pest und Cholera, weil die Gesellschaft sich entschieden hat, sie wollen gerne zwischen Pest und Cholera entscheiden ...
    Soll man da mitleid haben?

  8. Re: Kopfschmerzen...

    Autor: Tantalus 09.11.16 - 16:33

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig, war aber auch nur Pest und Cholera, weil die Gesellschaft sich
    > entschieden hat, sie wollen gerne zwischen Pest und Cholera entscheiden
    > ...

    "Die Gesellschaft" nicht, das waren die Mitglieder der jeweiligen Parteien.

    > Soll man da mitleid haben?

    Mitleid vielleicht nicht, aber Kopfschütteln darf man IMHO sehr wohl.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  9. Re: Kopfschmerzen...

    Autor: tomatentee 09.11.16 - 16:45

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das stimmt. Ich glaube allerdings nicht, dass ein Sanders, der einen
    > ähnlich aggressiven Gegenwind wie Clinton zu spüren bekommen hätte, eine
    > wirkliche Chance gehabt hätte. Gegen den hätte Trump die Kommunismus-Karte
    > ausgespielt, und exakt die gleichen erzkonservativen "angry white man"
    > Wähler angezogen.
    >
    Gegen Sanders wurde immer die Kommunismus-Karte gespielt. Das ist nichts Neues und leicht zu entkräften...wie willst du ihn damit rhetorisch angreifen?

    Ne, Sanders hätte die deutlich besseren Karten gehabt, weil er genau so wenig politische Elite war/ist wie Trump. Das war ja scheinbar einer der Hauptgründe für die Amis Trump zu wählen.

    Er hätte aber dazu auch einen Großteil der Wähler von Hillary gehabt...wäre wohl deutlich ausgegangen.

    Gegen Sanders hätten nur die die-hard Republikaner gewählt...was bedeutet, dass er in den Swing-States wahrscheinlich ziemlich leichtes Spiel gehabt hätte...


    Nee, dass Trump jetzt tatsächlich dran gekommen ist haben wir zu 75% Clinton zu verdanken...

  10. Re: Kopfschmerzen...

    Autor: AllDayPiano 09.11.16 - 17:42

    Ich habe einfach nur die milde Hoffnung, dass er weiß, welchen Bullshit er so von sich gab.

  11. Re: Kopfschmerzen...

    Autor: neocron 09.11.16 - 17:51

    Teebecher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und, kann passieren. Wie gut kennst Dich in den Staaten aus, dass Dir so
    > etwas nicht passieren würde?
    >
    > Kennst Du alle Staaten der US auswendig, inkl. aller Capitols?
    muss man nicht.
    Die Antwort dann lautet allerdings "weiss ich nicht" und nicht ein laecherliches "New York ist die Hauptstadt der USA", weil es einem gerade so in den Sinn kommt!

    > Hint: Er kommt aus New York City, 8+ Mio Einwohner.
    "Hinweis" ist das Wort, was du suchtest!

    > Nun hat er Belgien (11 Mio Einwohner) mit Brüssel (1,75 Mio Einwohner)
    > verwechselt.
    Weil er nicht versteht, dass Staedte nicht alle Mio Einwohner haben?
    Diese Begruendung waere noch schockierender, als es so schon ist!

    oh ich moechte zu gern wissen, was er noch so verwechselt ... Nuklearcodes mit Telefonnummern?

    > So what?
    er scheint dumm zu sein, darueber wird man wohl spotten duerfen ... und man wird dies auch kritisieren duerfen!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.11.16 17:51 durch neocron.

  12. Re: Kopfschmerzen...

    Autor: neocron 09.11.16 - 17:55

    Teebecher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frag doch mal "irgendwen" in Deutschland, was der Unterschied zwischen
    > Washington DC und Washington (Bundesstaat) ist.
    > Weiß hier auch kaum jemand …
    Mag sein, das ist auch incht das Problem, denn die Antwort waere denn zumeist ein "weiss ich nicht"! Und keine Spinnerei ...

    > Oder, fragt doch einfach mal 08/15 Passanten in der Innenstadt, wer aktuell
    > Bundeskanzler und Bundespräsident sind.
    wie gesagt, "weiss ich nicht" ist eine valide Antwort ... viele wuerden evtl. ihr Handy zuecken und sich informieren ...

    > Es ist immer so leicht, über "dumme" Amis zu meckern, wenn ein Großteil der
    > Deutschen mindestens genau so ungebildet ist.
    Der Grossteil der Amis und auch der Deutschen ist sich aber nicht zu arrogant oder selbstverliebt fuer eine "ich weiss es nicht" Antwort!

  13. Re: Kopfschmerzen...

    Autor: Thunderbird1400 09.11.16 - 18:55

    Wen interessiert, was irgendwelche 08/15 Passanten antworten würden? Trump ist (wird) der f**** Präsident der USA! Da sollte eine gewisse, weit überdurchschnittliche Bildung vorausgesetzt werden dürfen, die auch Kenntnisse über die Länder dieser Welt mit einschließt. Jeder kann sich mal vertun oder versprechen, das passiert jedem. Aber bei dem ganzen Dünnsinn, den ein Trump oder Bush Jr. schon von sich gegeben hat, kann man nicht mehr von kleinen Irrtümern/ Versprechern ausgehen, sondern schlicht von einer schlechten Bildung oder einfach Dummheit.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.11.16 18:56 durch Thunderbird1400.

  14. Re: Kopfschmerzen...

    Autor: throgh 09.11.16 - 19:00

    Janquar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist euer Vorschlag? Bei der Wahl zwischen Pest und Cholara gibt es
    > keine Gewinner.
    >
    > Und echte Alternativen wurden untergebuttert oder waren nicht etabliert.

    Ähm, Volksentscheidung impliziert auch, dass das Volk entscheiden kann einfach KEINE Entscheidung zu treffen. Fertig! Wieso soll man jetzt einen demokratisch gewählten Demagogen begrüßen und sich mit Zähneknirschen irgendwie mit ihm anfreunden? Am Besten: Man gibt ihm eine Zeit zur Eingewöhnung, schaut sich die ersten Entscheidungen dann kommendes Jahr an und trifft dann einen Entschluss. Vielleicht gibt es ja doch noch leichte Hoffnungen. Jedoch einen Menschen nur aufgrund der Brüll-Lautstärke zu wählen und weil er vermeintlich kein Teil der "alten Elite" (dafür dann aber eine "Neue") ist ... zeugt irgendwie nicht gerade von einer klugen wie nachvollziehbaren Entscheidung auf Faktenbasis.

  15. Re: Kopfschmerzen...

    Autor: tingelchen 09.11.16 - 19:25

    Wenn er das wüsste, dann würde es sie nicht äußern ;D

  16. Re: Kopfschmerzen...

    Autor: tingelchen 09.11.16 - 19:29

    Der Oberste Gerichtshof trägt seine Steinchen da mit. Denn durch die Aufhebung der Obergrenze der Wahlkampfgelder gehen automatisch alle jene unter, die keine Milliarden in der Hinterhand haben.

    Eigentlich war es eine Wahl zwischen den vermögenden. Nun ja... in den USA dreht sich alles ums Geld. Auch die Auswahl der Präsidenten.

  17. Re: Kopfschmerzen...

    Autor: tingelchen 09.11.16 - 19:40

    Wer Präsident werden will, sollte zumindest wichtige Städte und Länder auseinander halten können. Paris und vor allem Brüssel sind ja jetzt nun nicht gerade die unbekanntesten Städte Weltweit. Ich mein hey.... Paris die Stadt der Liebe und Hauptstadt von Frankreich und Brüssel? Quasi die Hauptstadt der EU. Dass er Merzenich oder Bremen nicht kennt, wäre nicht verwunderlich. Aber einige Städte sind Weltweit bekannt. Sogar in den sogenannten Dritte Welt Länder.

    Aber gut. Mit Liebe hat er es ja nicht so. Ebenso wenig mit Politik. Da sind andere Elemente wohl bekannter. Wie Hamburg als zentraler Dreh und Angelpunkt für Waren aus aller Herren Länder. Aber irgendwie hab ich meine zweifel das er Hamburg kennt. Er wird das wohl eher mit einem "Gericht" verwechseln ^^

  18. Re: Kopfschmerzen...

    Autor: Mingfu 09.11.16 - 19:50

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Oberste Gerichtshof trägt seine Steinchen da mit. Denn durch die
    > Aufhebung der Obergrenze der Wahlkampfgelder gehen automatisch alle jene
    > unter, die keine Milliarden in der Hinterhand haben.

    Rein praktisch hat das wenig Auswirkungen. Denn vorher lief es so, wie es auch die AfD gemacht hat, um Wahlkampfspenden zu verschleiern: Es wurden Political Action Committees gegründet, die offiziell in "Eigenregie" die teuren Dinge, wie beispielsweise Fernsehwerbung für einen Kandidaten, veranstaltet haben. Damit liefen auch vorher die Obergrenzenregeln völlig ins Leere, weil sie so einfach außerhalb der eigentlichen Kampagne umgangen wurden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.11.16 19:51 durch Mingfu.

  19. Re: Kopfschmerzen...

    Autor: Dieselmeister 09.11.16 - 22:49

    Das redest du dir immer noch ernsthaft ein? Der Tweet war eindeutig. Er hat sich zu den Anschlägen in Paris und Deutschland geäußert. (Es gab zu der Zeit auch einen Vorfall in Deutschland oder hast du Köln schon verdrängt, weil es in deine Lilalaunewelt nicht reinpasst.)

    Trump als Idiot bezeichnen und nicht mal nen Tweet lesen können. Oder eben absichtlich falsch verstehen, weil dort ein Komma gefehlt hat. In beiden Fällen würde ich an deiner Stelle nochmal drüber nachdenken wer denn hier der eigentliche Idiot ist.

  20. Re: Kopfschmerzen...

    Autor: Dieselmeister 09.11.16 - 22:51

    Der Paris Deutschland Vorfall bezog sich auf 2 Vorfällen. Einen in Paris und einer in Köln. Schon vergessen?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STRABAG BRVZ GmbH & Co. KG, Köln
  2. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  3. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  4. 10X Innovation GmbH & Co. KG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,49€
  2. (-82%) 11,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
Threat-Actor-Expertin
Militärisch, stoisch, kontrolliert

Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
  2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
  3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware

PB60: Adminpasswort auf Asus-Rechnern wirkungslos
PB60
Adminpasswort auf Asus-Rechnern wirkungslos

Rechner aus der PB60-Serie hätten sehr leicht unbrauchbar gemacht werden können.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Asus 43-Zoll-Monitor hat HDMI 2.1 für die kommenden Konsolen
  2. ROG Phone 3 im Test Das Hardware-Monster nicht nur für Gamer
  3. Laptop Asus startet Verkauf des Gaming-Notebooks mit zwei Screens

Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
  3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft