1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach Trump-Sieg: IT-Wirtschaft…

Noch ist er kein Präsident

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Noch ist er kein Präsident

    Autor: Endwickler 09.11.16 - 16:45

    Immerhin ist auch anscheinend er dafür, dass die Leute Waffen besitzen und einsetzen dürfen...

  2. So nicht!

    Autor: Mingfu 09.11.16 - 17:12

    Das kannst du stecken lassen!

    Zumal es doch auch nichts bringt: Auf die Weise erschafft man Märtyrer. Das wäre dann keine Lösung des Problems, sondern das glatte Gegenteil. Die traurige Wahrheit ist, dass man selbst Holzwege bis zum bitteren Ende gehen muss. Jede Abkürzung dieses Prozesses wird anschließend zu einer Dolchstoßlegende verdreht.

    Deutschland ist das typische Beispiel dafür, wenn man die Enden des Ersten und Zweiten Weltkriegs mal miteinander vergleicht (bezüglich Trump nur auf der Metaebene, nicht inhaltlich). Obwohl der Erste Weltkrieg auf Druck der Obersten Heeresleitung im Angesicht der absehbaren Niederlage beendet wurde, interessierte dieser Fakt anschließend nicht mehr, sondern die Truppe galt als im Felde unbesiegt, verraten von Politikern aus der Heimat. Auf diese Weise musste man sich nicht mit den fatalen eigenen Geisteshaltungen auseinandersetzen, die diesen Krieg erst ermöglich hatten. Daran krankte die Weimarer Republik gleich von Anfang an und darauf konnte Hitler aufbauen. Und selbst eine Ermordung Hitlers hätte an dieser Geisteshaltung nichts geändert, im Gegenteil. Erst der bis zum bitteren Ende ausgefochtene Zweite Weltkrieg bot die Möglichkeit, dass diese Gedankenwelten aufgebrochen wurden. Naja, zumindest für 70 Jahre - länger scheint die geschichtliche Halbwertszeit nicht zu sein...

  3. Re: Noch ist er kein Präsident

    Autor: Trollversteher 09.11.16 - 18:53

    Super Idee. Und dann ein Bürgerkrieg, der blutig niedergeschlagen wird, und ein Nachfolger, der im Ausnahmezustand und mit Notfallgesetzen regiert? Erdogan hat genau das zur absoluten Alleinherrschaft verholfen...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.11.16 18:53 durch Trollversteher.

  4. Re: So nicht!

    Autor: pythoneer 09.11.16 - 19:00

    Mingfu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, zumindest für 70 Jahre - länger scheint die geschichtliche Halbwertszeit nicht zu sein...


    Sie ist scheinbar in tragischer Weise auf ein Menschenleben begrenzt. Erfahrung lässt sich scheinbar nicht mit Wissen aufwiegen. Wir sind zwar alle in der Schule damit konfrontiert worden und genauso wie Mathe wurde es halt wieder vergessen, wenn man nicht täglich damit konfrontiert wird.

    Die Erfahrung eines Krieges und alles was drumherum passiert lässt sich halt in der Schule scheinbar nicht vermitteln. Wir sind offenbar wie Cassandra dazu verdammt trotz besseren Wissen immer wieder die gleichen Fehler zu machen – oder halt anderen dabei zusehen zu müssen jene zu begehen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.11.16 19:01 durch pythoneer.

  5. Re: So nicht!

    Autor: Trollversteher 09.11.16 - 19:22

    Das ist wohl leider wahr....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz IT KG, Neckarsulm
  2. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  3. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  4. CompuGroup Medical SE & Co. KGaA, Osnabrück

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-47%) 21,00€
  3. 58,48€ (PC), 68,23€ (PS4) 69,99€ (Xbox One)
  4. 10,48€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Jens Spahn: Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App
    Jens Spahn
    Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App

    Die Corona-Warn-App ist bislang über 14 Millionen Mal heruntergeladen worden, ungefähr 300 Warnmeldungen über mögliche Infektionen wurden ausgegeben.

  2. Bafin: Stärkung der Finanzaufsicht nach Wirecard-Skandal geplant
    Bafin
    Stärkung der Finanzaufsicht nach Wirecard-Skandal geplant

    Der Skandal um fehlende Milliarden beim Finanzdienstleister Wirecard bringt die Finanzaufsicht in Erklärungsnot - und damit auch die Bundesregierung.

  3. Teams: Slack wirft Microsoft unfairen Wettbewerb vor
    Teams
    Slack wirft Microsoft unfairen Wettbewerb vor

    Slack gehört zu den Gewinnern in der Corona-Krise, das Plus hätte aber noch höher ausfallen können: Unternehmens-Chef Stewart Butterfield wirft Microsoft Wettbewerbsverzerrung vor.


  1. 14:17

  2. 13:59

  3. 13:20

  4. 12:43

  5. 11:50

  6. 14:26

  7. 13:56

  8. 13:15