1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nach Undercover-Recherche: Zalando…

Allgemeines Problem

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Allgemeines Problem

    Autor: Replay 16.04.14 - 11:01

    Solche Gängelung von Mitarbeitern sind vermutlich eher ein generelles Problem und wohl keine Spezialität von Zalando.

    Welcher große Online-Versender geht mit seinen Mitarbeitern schon ordentlich um? Mir zumindest ist nichts dergleichen bekannt.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  2. Re: Allgemeines Problem

    Autor: Muhaha 16.04.14 - 11:12

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solche Gängelung von Mitarbeitern sind vermutlich eher ein generelles
    > Problem und wohl keine Spezialität von Zalando.

    Richtig. Wir reden hier aber von Zalando im Speziellen und nicht allgemein von den Arbeitsbedingungen im Niedriglohnbereich. Wobei ... der Hirnfick, den man den Zalando-Mitarbeitern antut, der ist schon ziemlich speziell. Das gibt es in der krassen Ausprägung hierzulande nur selten.

  3. Re: Allgemeines Problem

    Autor: HaMa1 16.04.14 - 11:16

    Wobei einer RTL Reportage genau so glaubwürdig ist wie die Aussagen der Zalando PR Abteilung.

    RTL möchte unbedingt einen Skandal aufdecken, egal ob es einen gibt oder nicht um damit Zuschauer zu ködern und Werbung zu verkaufen.

    Zalando möglichst viel Arbeitsleistung der Mitarbeiter, zu möglichst geringen Lohnkosten.

    Wer ist ist also der Schuldige?

  4. Re: Allgemeines Problem

    Autor: Himmerlarschundzwirn 16.04.14 - 11:18

    HaMa1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wer ist ist also der Schuldige?

    In die Anwärterliste würde ich gerne noch den Kunden mit aufnehmen, dem es egal ist, wie man es hinbekommt, dass Schuhe billiger sind als ein Döner.

  5. Re: Allgemeines Problem

    Autor: Muhaha 16.04.14 - 11:23

    HaMa1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wer ist ist also der Schuldige?

    RTL ist Schuld an den Arbeitsbedingungen bei Zalando? Was ist denn das für eine lächerliche Nicht-Logik?

  6. Re: Allgemeines Problem

    Autor: pLeX 16.04.14 - 11:25

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HaMa1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Wer ist ist also der Schuldige?
    >
    > In die Anwärterliste würde ich gerne noch den Kunden mit aufnehmen, dem es
    > egal ist, wie man es hinbekommt, dass Schuhe billiger sind als ein Döner.

    Und wie immer sind die Verbraucher Schuld! Den Unsinn liest man ja immer wieder. Muss man als Verbraucher wirklich bei jedem Angebot gucken woher die Ware eigtl. stammt? Tut mir Leid aber ich habe im Laufe des Tages noch andere Dinge zu tun als mich mit der Herkunft jedes Produkt zu beschäftigen was ich kaufe.

    Der Arbeitgeber hat in dem entsprechenden Land die Gesetze einzuhalten und wenn so eine Kette wie Zalando meint gewisse Geschäftspraxen gegen das deutsche Arbeitsrecht anzuwenden, dann müssen Sie halt mit den Konsequenzen leben wenn sie dabei erwischt werden.

  7. Re: Allgemeines Problem

    Autor: MenschX 16.04.14 - 11:25

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solche Gängelung von Mitarbeitern sind vermutlich eher ein generelles
    > Problem und wohl keine Spezialität von Zalando.
    >
    > Welcher große Online-Versender geht mit seinen Mitarbeitern schon
    > ordentlich um? Mir zumindest ist nichts dergleichen bekannt.

    ... und das beudeutet was ? Dadurch ist das nicht so schlimm; andere machen es doch auch;... ?

  8. Re: Allgemeines Problem

    Autor: Muhaha 16.04.14 - 11:27

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > In die Anwärterliste würde ich gerne noch den Kunden mit aufnehmen, dem es
    > egal ist, wie man es hinbekommt, dass Schuhe billiger sind als ein Döner.

    Jupp. Habe da so jemand im Bekanntenkreis. Schwingt immer tolle Reden, wie man doch die Umwelt schützen sollte und dass die böse Industrie ja voll total böse ist und dann stapeln sich die Zalando-Kartons in der Wohnung (ein Großteil davon wird samt Inhalt wieder zurückgeschickt, also unnötiger Benzinverbrauch und CO2-Ausstoß) und am Wochenende wird immer bei Primark Klamotten eingekauft, weil es da so schön billig ist, während in Pakistan Kinder und Frauen in den Textilfabriken ausgebeutet werden, denn die Arbeiter Glück haben und das Gebäude nicht einstürzt.

    Bei manchen Leuten gibt es überhaupt keinen Zuammenhang zwischem dem, was sie sagen und dem, was sie tun.

  9. Re: Allgemeines Problem

    Autor: El-Duderino 16.04.14 - 11:28

    HaMa1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RTL möchte unbedingt einen Skandal aufdecken, egal ob es einen gibt oder
    > nicht um damit Zuschauer zu ködern und Werbung zu verkaufen.
    >
    > Zalando möglichst viel Arbeitsleistung der Mitarbeiter, zu möglichst
    > geringen Lohnkosten.
    >
    > Wer ist ist also der Schuldige?

    Schuldig im Sinne von was?

    Ich gebe dir Recht, die RTL Methoden und deren Ziele sind klar. Lampukistan ist halt out ^^

    Und wie Zalando mit dem Mitarbeitern umgeht leider nichts neues... aber trotzdem erschreckend genug (und ja es gibt genügend andere Firmen im gleichen oder anderen Sektor die ähnlich schlimm sind... man schaue sich nur Call Center an).

    Nur was hilft hier?

    Die Mitarbeiter könnten auf die Barrikaden gehen und die Eier in der Hose haben für ihre Rechte und anständige Arbeitsbedingungen einzustehen.

    Nur ist die Zahl derer, denen es wohl noch nicht sch* genug geht ist wohl groß... (meckern statt was zu unternehmen ist ja "in") Und/oder es gibt genug Leute die verzweifelt genug sind dort trotzdem arbeiten zu müssen.

    In Zeiten der Gewinnmaximierung mit allen Mitteln ist mir das Verhalten von Zalando auch klar (was nicht heißt das ich das Verhalten befürworte, ganz im Gegenteil!)

    Die Frage die ich mir hier Stelle ist: Treibt die Zalando Führung dieses Verhalten bewusst? Oder schreiben die nur knackige Zahlen vor, die die direkten Teamleiter oder Abteiler dazu treiben menschenunwürdig zu reagieren nur um ihre Zahlen zu erreichen. Dilettante Führungskräfte die keinen Dunst haben von dem was "verantwortungsvolles Führen" angeht, gibt es wohl mehr als genug...

  10. Re: Allgemeines Problem

    Autor: Himmerlarschundzwirn 16.04.14 - 11:28

    Ich rede hier nicht von ausgiebiger Recherche, sondern von gesundem Menschenverstand. Wenn du dafür größeren Aufwand betreiben musst, tut's mir bisschen Leid.

  11. Re: Allgemeines Problem

    Autor: Kakiss 16.04.14 - 11:29

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HaMa1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Wer ist ist also der Schuldige?
    >
    > RTL ist Schuld an den Arbeitsbedingungen bei Zalando? Was ist denn das für
    > eine lächerliche Nicht-Logik?


    RTL ist sicherlich nicht schuld an schlechten Arbeitsbedingungen.
    Ich denke es wird aber gemeint dass man nicht wirklich sehen kann wie wahr alles ist.
    RTL verdreht Sachen gerne sehr stark, bei Fernsehkritik oder wie es hiess gab es mal eine gute Folge über diesen Posch und wie er Leute terrorisiert und sie zu den "Bösen" macht.

    Daher bleibe ich dem Thema neutral.

  12. Re: Allgemeines Problem

    Autor: Muhaha 16.04.14 - 11:29

    pLeX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muss man als Verbraucher wirklich bei jedem Angebot gucken woher
    > die Ware eigtl. stammt?

    Nein. Das ist ein nicht verwirklichbares Extrem, welche aber immer gerne als Ausrede benutzt wird, um GAR NICHTS zu tun.

    Denn wenn so eine Sache groß durch die Presse geht und, ganz wichtig, auch mal im Bekanntenkreis das thematisiert wird, dann kann man schon mal erwarten, dass beim nächsten Einkauf a bisserl nachgedacht wird.

  13. Re: Allgemeines Problem

    Autor: Himmerlarschundzwirn 16.04.14 - 11:30

    Kakiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wie es hiess
    > gab es mal eine gute Folge über diesen Posch und wie er Leute terrorisiert
    > und sie zu den "Bösen" macht.

    Wie, das läuft nicht nach Drehbuch? o.O

  14. Re: Allgemeines Problem

    Autor: Muhaha 16.04.14 - 11:33

    Kakiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > RTL ist sicherlich nicht schuld an schlechten Arbeitsbedingungen.
    > Ich denke es wird aber gemeint dass man nicht wirklich sehen kann wie wahr
    > alles ist.

    Sicher. Nur weiß man aus der Vergangenheit und ähnlichen Berichten bei anderen Versandanbietern, dass die Arbeitsbedingungen dort ebenfalls wenig berauschend sind. Was RTL über Zalando berichtet, das wird im Grunde schon richtig und korrekt sein.

    Abgesehen davon ... Zalando gehört den Samwer-Brüdern. Und was bei deren diversen Firmen abging und abgeht, das ist ebenfalls kein Geheimnis. Man muss einfach nur Eins und Eins zusammenzählen um zu erkennen, dass RTL hier wohl nichts hinzuerfunden oder maßlos übertrieben hat.

  15. Re: Allgemeines Problem

    Autor: Sector8 16.04.14 - 11:36

    pLeX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Himmerlarschundzwirn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > HaMa1 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > Wer ist ist also der Schuldige?
    > >
    > > In die Anwärterliste würde ich gerne noch den Kunden mit aufnehmen, dem
    > es
    > > egal ist, wie man es hinbekommt, dass Schuhe billiger sind als ein
    > Döner.
    >
    > Und wie immer sind die Verbraucher Schuld! Den Unsinn liest man ja immer
    > wieder. Muss man als Verbraucher wirklich bei jedem Angebot gucken woher
    > die Ware eigtl. stammt? Tut mir Leid aber ich habe im Laufe des Tages noch
    > andere Dinge zu tun als mich mit der Herkunft jedes Produkt zu beschäftigen
    > was ich kaufe.
    >
    > Der Arbeitgeber hat in dem entsprechenden Land die Gesetze einzuhalten und
    > wenn so eine Kette wie Zalando meint gewisse Geschäftspraxen gegen das
    > deutsche Arbeitsrecht anzuwenden, dann müssen Sie halt mit den Konsequenzen
    > leben wenn sie dabei erwischt werden.

    Was für eine widerliche Einstellung. Ihnen ist es wahrscheinlich auch egal, wenn ihre T-Shirts von Kindern genäht werden oder die Fabrik in der genäht wird so stark einsturz gefärdet ist, dass die Arbeit dort hochriskant ist und mitunter Menschenleben fordert. Menschen wie Sie sind das grundlegende Problem. Die Gier nach immer neuen Konsumgütern kennt bei solchen individuen einfach keine Grenzen. Schämen Sie sich!

  16. Re: Allgemeines Problem

    Autor: Mingfu 16.04.14 - 11:38

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In die Anwärterliste würde ich gerne noch den Kunden mit aufnehmen, dem es
    > egal ist, wie man es hinbekommt, dass Schuhe billiger sind als ein Döner.

    Billig ist bei Zalando eigentlich nichts. Es handelt sich meist um Markenprodukte und die sind bei Zalando auch nicht billiger als im Laden. Die Gewinnspannen betragen damit für Zalando oft weit über 100 Prozent, denn die Kalkulation des empfohlenen Verkaufspreises der Hersteller geht davon aus, dass damit auch kleine Innenstadtläden leben müssen.

    Das Problem bei Zalando ist eher, dass Mode im Versandhandel einer enorm hohen Umtauschquote unterliegt. Da üblicherweise der Versand kostenlos ist, hat man also dann die Versand- und Handlingkosten an der Backe, obwohl man oft nichts verkauft (wobei die Versandkosten bei Großmengen deutlich unter den Paketpreisen liegen, die normale Paketkunden zahlen - oftmals nur rund die Hälfte). Da die Paketpreise bereits am Boden sind und die Logistikunternehmen nicht bereit sind, noch billiger anzubieten, bleiben also nur die Handlingkosten, um mehr Gewinn aus dem Geschäft herauszupressen. Also setzt man dort an.

  17. Re: Allgemeines Problem

    Autor: pLeX 16.04.14 - 11:40

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > pLeX schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Muss man als Verbraucher wirklich bei jedem Angebot gucken woher
    > > die Ware eigtl. stammt?
    >
    > Nein. Das ist ein nicht verwirklichbares Extrem, welche aber immer gerne
    > als Ausrede benutzt wird, um GAR NICHTS zu tun.
    >
    > Denn wenn so eine Sache groß durch die Presse geht und, ganz wichtig, auch
    > mal im Bekanntenkreis das thematisiert wird, dann kann man schon mal
    > erwarten, dass beim nächsten Einkauf a bisserl nachgedacht wird.

    Naja ist aber halt auch immer einfach zu sagen, das der Verbraucher die Verantwortung trägt. Wenn man bei den Bossen keine Schuldigen findet, muss es halt die Masse sein die Schuld daran ist...

    Ganz ehrlich... Wenn ich ein gutes Angebot sehe, egal welches Produkt denke ich nicht erst nach drüber nach ob das auch unter menschenwürdigen Bedingungen hergestellt worden ist, sondern kaufe es. Klar kann man auf Dinge wie Eier in der Lebensmittelindustrie oder Jeans Hosen sensibilisiert sein und ja mir war auch bewusst das Zalando rote Zahlen schreibt, dennoch hätte ich (der übrigens noch nie dort eingekauft hat) nicht wirklich weiter drüber nachgedacht wenn ich dort Schuhe gekauft hätte...

    Es gibt halt auch andere Versandhäuser oder Branchen die mit normalen Preisen erfolgreich sind. Hier gibt es nur wieder Leute die den Hals nicht voll kriegen und mit allen Mitteln versuchen an die Spitze zu kommen. Die Führung hat sich für diesen Kurs entschieden und ist dafür verantwortlich so zu agieren und Niemand anderes.

  18. Re: Allgemeines Problem

    Autor: Replay 16.04.14 - 11:41

    Eine entsprechende Reportage gab es auch schon auf einem ÖR-Sender (weiß nicht mehr welcher das war, ist schon länger her).

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  19. Re: Allgemeines Problem

    Autor: Muhaha 16.04.14 - 11:44

    pLeX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Naja ist aber halt auch immer einfach zu sagen, das der Verbraucher die
    > Verantwortung trägt.

    MITverantwortung. Der Kunde hat eine Mitverantwortung beim Einkaufen, der er sich nicht entziehen kann. Binäres Schuld/Nicht Schuld, Entweder/Oder gibt es in unserer komplexen Gesellschaft immer weniger :)

  20. Re: Allgemeines Problem

    Autor: pLeX 16.04.14 - 11:45

    Sector8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > pLeX schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Himmerlarschundzwirn schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > HaMa1 schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > >
    > > > > Wer ist ist also der Schuldige?
    > > >
    > > > In die Anwärterliste würde ich gerne noch den Kunden mit aufnehmen,
    > dem
    > > es
    > > > egal ist, wie man es hinbekommt, dass Schuhe billiger sind als ein
    > > Döner.
    > >
    > > Und wie immer sind die Verbraucher Schuld! Den Unsinn liest man ja immer
    > > wieder. Muss man als Verbraucher wirklich bei jedem Angebot gucken woher
    > > die Ware eigtl. stammt? Tut mir Leid aber ich habe im Laufe des Tages
    > noch
    > > andere Dinge zu tun als mich mit der Herkunft jedes Produkt zu
    > beschäftigen
    > > was ich kaufe.
    > >
    > > Der Arbeitgeber hat in dem entsprechenden Land die Gesetze einzuhalten
    > und
    > > wenn so eine Kette wie Zalando meint gewisse Geschäftspraxen gegen das
    > > deutsche Arbeitsrecht anzuwenden, dann müssen Sie halt mit den
    > Konsequenzen
    > > leben wenn sie dabei erwischt werden.
    >
    > Was für eine widerliche Einstellung. Ihnen ist es wahrscheinlich auch egal,
    > wenn ihre T-Shirts von Kindern genäht werden oder die Fabrik in der genäht
    > wird so stark einsturz gefärdet ist, dass die Arbeit dort hochriskant ist
    > und mitunter Menschenleben fordert. Menschen wie Sie sind das grundlegende
    > Problem. Die Gier nach immer neuen Konsumgütern kennt bei solchen
    > individuen einfach keine Grenzen. Schämen Sie sich!

    roflcopter! Sowas ist natürlich nicht egal. Es kann aber nicht sein das ich bei jedem Kauf eines T-Shirts erst stundenlang recherieren soll ob die Arbeitsbedingungen gut genug sind. Und nein, das lässt sich nicht immer am Preis ausmachen! Es gibt genug Markenbeispiele, grade in der Modeindustrie die bei hohen Preisen trotzdem keine menschenwürdigen Arbeitsbedingungen haben.

    Das hat auch nichts mit Gier zu tun, ich bin einfach nur realistisch! Möchte gerne mal wissen von wievielen Produkten Sie ihre Herkunft kennen!!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim (Köln/Düsseldorf), Stuttgart oder München
  2. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim am Rhein (Düsseldorf/ Köln)
  3. Bundeskriminalamt, Meckenheim
  4. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,90€ + Versand (Vergleichspreis 135,77€ + Versand)
  2. (heute Logitech G332 für 29€ statt 39,99€ im Vergleich)
  3. (aktuell u. a. Acer Predator XB271HA für 349€ + Versand)
  4. (u. a. Xbox Game Pass - 3 Monate für 14,99€, Conan Exiles für 13,99€ und Need for Speed Heat...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

  1. Datendiebstahl: Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen
    Datendiebstahl
    Facebook warnt eigene Mitarbeiter erst nach zwei Wochen

    Nach dem Diebstahl von Festplatten mit unverschlüsselten Gehaltsabrechnungen und persönlichen Daten hat sich Facebook laut einem Medienbericht offenbar sehr viel Zeit gelassen, die betroffenen Mitarbeiter zu informieren.

  2. Ultimate Rivals: Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey
    Ultimate Rivals
    Apple Arcade eröffnet Sportspielreihe mit Hockey

    Eishockeylegende Wayne Gretzky gegen Fußball-Weltmeisterin Alex Morgan oder andere Sportstars: Das ist die Idee hinter einer neuen Sportspielserie auf Apple Arcade. Nach dem Hockey-Auftakt namens The Rink geht es im Frühjahr mit Basketball weiter.

  3. T-Mobile: John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion
    T-Mobile
    John Legere warnt US-Richter vor Scheitern von Fusion

    Mehrere US-Bundesstaaten kämpfen gegen die Fusion von Sprint mit T-Mobile in den USA. Dessen Chef John Legere hat sich jetzt bei der Gerichtsverhandlung zu dem Thema geäußert - aber die Aktionäre verlieren offenbar die Geduld.


  1. 14:08

  2. 13:22

  3. 12:39

  4. 12:09

  5. 18:10

  6. 16:56

  7. 15:32

  8. 14:52