Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan…

Definition "Nachbarschaft"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Definition "Nachbarschaft"

    Autor: Psy2063 15.01.18 - 14:39

    ich verstehe noch nicht so ganz, wie ich einer Nachbarschaft bei Nebenan.de beitreten kann, da es noch keine gibt. Von der Anmeldemaske her scheint das auf die jeweilige Postleitzahl begrenzt zu sein? Das erscheint mit ziemlich unpraktisch in Gegenden wie bei mir, wo es ziemlich groß zersiedelte Gemeinden aus 3-10 Ortschaften gibt. Wenn man da fast auf der Grenze wohnt und einem die Nachbar-PLZ räumlich wesentlich näher ist als die eigene, dann bekommt man davon nichts mit? Ich habe zumindest keine Option gefunden, sich für andere oder mehrere Nachbarschaften anzumelden. Man kann ja durchaus in mehreren Orten unterwegs sein und Nachbarschaften pflegen, etwa wenn man einen Zweitwohnsitz hat oder wenn man oft bei Verwandten ist die in einem anderen Ort wohnen.

    Ich kann verstehen, dass es Teil des Konzeptes ist die Nachbarschaften möglichst privat zu lassen, aber trotzdem ist die Einstiegshürde echt zu groß.

  2. Re: Definition "Nachbarschaft"

    Autor: der_wahre_hannes 15.01.18 - 14:59

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich verstehe noch nicht so ganz, wie ich einer Nachbarschaft bei Nebenan.de
    > beitreten kann, da es noch keine gibt. Von der Anmeldemaske her scheint das
    > auf die jeweilige Postleitzahl begrenzt zu sein?

    Die einzelnen "Nachbarschaften" sind sogar noch weiter unterteilt, nach Ortsbezeichnung. Ich lebe z.B. in einer kleinen Gemeinde, die sich mit der nächstgrößeren Stadt die PLZ teilt. Trotzdem kann ich nicht einfach der Nachbarschaft der Stadt beitreten, sondern müsste eine Nachbarschaft für meinen Ortsteil gründen. Da hier aber größtenteils nur ältere Leute leben, glaube ich, dass sich das nicht wirklich lohnt.

    Dabei finde ich die Idee an sich gar nicht so verkehrt. Habe so vor meinem Umzug noch ganz schnell 3 alte Fahrräder loswerden können, über eBay ("Marktplatz" oder "Kleinanzeigen") wäre das sehr viel stressiger geworden. Und als die Räder weg waren dachte ich mir "toll, hättest das mal eher gekannt, dann hättest du auch mal Platz im Keller gehabt!" >_>

  3. Re: Definition "Nachbarschaft"

    Autor: lejared 15.01.18 - 15:13

    Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum der lokale Verkauf von Kellerfunden über Ebay-Kleinanzeigen komplizierter oder umständlicher ist. Der Artikel behauptet das ja auch.

    Wenn ich in die Anzeige rein schreibe, dass die Ware nur abgeholt werden kann und nicht versendet wird, ist das doch genau das gleiche. Dazu kommt, dass das Einstellen von Artikeln mit der zugehörigen App extrem einfach und schnell geht.

    Ich werde darüber alles los, was wir nicht mehr gebrauchen können. Wirklich alles. Beim Wertstoffhof war ich schon ewig nicht mehr. Spätestens, wenn etwas verschenkt wird, ist das noch am gleichen Tag weg.

  4. Re: Definition "Nachbarschaft"

    Autor: der_wahre_hannes 15.01.18 - 15:26

    lejared schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum der lokale Verkauf von
    > Kellerfunden über Ebay-Kleinanzeigen komplizierter oder umständlicher ist.
    > Der Artikel behauptet das ja auch.

    Vielleicht stellt man es sich auch einfach nur komplizierter vor. :)

    Bei nebenan.de konnte ich mir halt recht sicher sein, dass die Leute wirklich kein Problem haben werden, die Räder abzuholen, weil sie eben direkt in der Nachbarschaft wohnen.

    > Ich werde darüber alles los, was wir nicht mehr gebrauchen können. Wirklich
    > alles. Beim Wertstoffhof war ich schon ewig nicht mehr. Spätestens, wenn
    > etwas verschenkt wird, ist das noch am gleichen Tag weg.

    Hm, wenn das so ist... ich verschenke jede Menge Grünabfall sowie Sondermüll in Form von Abbeizer + den Überresten des Abbeizvorgangs. Ein paar alte, organge lackierte Handläufe (zugeschnitten auf meine Kellertreppe) hätte ich auch noch günstig abzugeben.... nein? Wirklich niemand? Mist! :(

  5. Re: Definition "Nachbarschaft"

    Autor: Kleba 15.01.18 - 16:16

    Ich habe mich da vorhin mal angemeldet. Ich sehe dort meinen "Kiez" ("Teil-Stadtteil" in Hamburg) und 6 angrenzende Stadtteile. Die in meinem Kiez kann ich mit vollem Namen sehen, alle anderen nur mit Vornamen und ersten Buchstaben des Nachnamens.
    Man kann ein-/ausschalten, welche Beiträge aus welchem "Kiez" man sehen will.

  6. Re: Definition "Nachbarschaft"

    Autor: lejared 15.01.18 - 18:46

    der_wahre_hannes schrieb:

    > Hm, wenn das so ist... ich verschenke jede Menge Grünabfall sowie
    > Sondermüll in Form von Abbeizer + den Überresten des Abbeizvorgangs. Ein
    > paar alte, organge lackierte Handläufe (zugeschnitten auf meine
    > Kellertreppe) hätte ich auch noch günstig abzugeben.... nein? Wirklich
    > niemand? Mist! :(

    Statt einfach nur dumm zu trollen, solltest du es vielleicht einfach mal probieren. Grünabfälle und die Handläufe sind z.B. gut möglich, dass es tatsächlich jemand abholt (gibt genug Leute, die alles einsammeln, was irgendwie brennt).

    Und wenn der Abbeizer noch zu verwenden ist, dann geht auch der weg.

    Sondermüll, mit dem keine was anfangen kann natürlich nicht. Hab ich allerdings auch nicht wirklich im Keller herum liegen.

  7. Re: Definition "Nachbarschaft"

    Autor: BLi8819 15.01.18 - 21:06

    > Von der Anmeldemaske her scheint das auf die jeweilige Postleitzahl begrenzt zu sein?

    Es ist pro Stadtteil eine Nachbarschaft.
    In meiner Kleinstadt mit einer PLZ gibt es derzeit 5 Nachbarschaften, die ich sehen kann. Meine + 4 angrenzende Nachbarschaften(, wobei eine eigentlich nicht wirklich angrenzt).

  8. Re: Definition "Nachbarschaft"

    Autor: Psy2063 16.01.18 - 10:05

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein
    > paar alte, organge lackierte Handläufe (zugeschnitten auf meine
    > Kellertreppe) hätte ich auch noch günstig abzugeben.... nein? Wirklich
    > niemand? Mist! :(

    wenn sie aus Metall sind einfach vor die Tür legen, am besten wenn absehbar ist dass irgendwo in der Nähe Sperrmüll abgeholt wird. Ich wette die nimmt innerhalb von 2 Stunden jemand mit. Wie ich beim Umzug unsere alte Küche auf die Straße gestellt hab wurde mir von den Schrottlern quasi alles direkt aus der Hand gerissen. Die haben sogar die Beschläge abgeschraubt und Nägel raus gezogen...

  9. Re: Definition "Nachbarschaft"

    Autor: der_wahre_hannes 16.01.18 - 12:11

    lejared schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    >
    > > Hm, wenn das so ist... ich verschenke jede Menge Grünabfall sowie
    > > Sondermüll in Form von Abbeizer + den Überresten des Abbeizvorgangs. Ein
    > > paar alte, organge lackierte Handläufe (zugeschnitten auf meine
    > > Kellertreppe) hätte ich auch noch günstig abzugeben.... nein? Wirklich
    > > niemand? Mist! :(
    >
    > Statt einfach nur dumm zu trollen, solltest du es vielleicht einfach mal
    > probieren. Grünabfälle und die Handläufe sind z.B. gut möglich, dass es
    > tatsächlich jemand abholt (gibt genug Leute, die alles einsammeln, was
    > irgendwie brennt).
    >
    > Und wenn der Abbeizer noch zu verwenden ist, dann geht auch der weg.
    >
    > Sondermüll, mit dem keine was anfangen kann natürlich nicht. Hab ich
    > allerdings auch nicht wirklich im Keller herum liegen.

    Das sollte kein getrolle sondern der Versuch eines Witzes sein, der wohl offensichtlich nicht gezündet hat.

    Was machen Leute denn mit Dingen, die "irgendwie brennen"? Klar, verbrennen, aber wo? Soweit ich weiß, darf man ja seine Gartenabfälle z.B. nicht mehr einfach so im Garten verbrennen.

    Mit "Abbeizer" meinte ich den Kram, der nach dem Abbeizen übrig bleibt, also alte Farbe, vermischt mit dem Abbeizerkram. Das war zugegebenermaßen sehr missverständlich ausgedrückt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.01.18 12:13 durch der_wahre_hannes.

  10. Re: Definition "Nachbarschaft"

    Autor: der_wahre_hannes 16.01.18 - 12:16

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein
    > > paar alte, organge lackierte Handläufe (zugeschnitten auf meine
    > > Kellertreppe) hätte ich auch noch günstig abzugeben.... nein? Wirklich
    > > niemand? Mist! :(
    >
    > wenn sie aus Metall sind einfach vor die Tür legen, am besten wenn absehbar
    > ist dass irgendwo in der Nähe Sperrmüll abgeholt wird. Ich wette die nimmt
    > innerhalb von 2 Stunden jemand mit. Wie ich beim Umzug unsere alte Küche
    > auf die Straße gestellt hab wurde mir von den Schrottlern quasi alles
    > direkt aus der Hand gerissen. Die haben sogar die Beschläge abgeschraubt
    > und Nägel raus gezogen...

    Nein, aus Holz und schon sehr arg in Mitleidenschaft gezogen. Aber das wird tatsächlich bald auf dem Sperrmüll landen, da ich ja erst vor kurzem erfahren habe, dass man hier einfach so (ich glaube zweimal pro Monat) die Sperrmüllabfuhr bei der Stadtreinigung bestellen kann. Gut möglich, dass die dann jemand anderes mitnimmt.

    Wir hatten von der Firma aus mal potthässliche Schränke rausgestellt, die haben wir nichtmal abgesetzt, da kam schon jemand an und hat gefragt, ob wir das nicht gleich in sein Auto laden könnten. :D

  11. Re: Definition "Nachbarschaft"

    Autor: Clown 17.01.18 - 15:36

    Wenn Du etwas verschenkst, dann stapeln sich die Leute, aber wehe Du verlangst mal ein paar Euro dafür.

    http://www.heise.de/ct/ausgabe/2015-17-Editorial-Nichts-zu-verbergen-2755486.html
    http://www.commitstrip.com/en/2016/06/02/thank-god-for-commenters/

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software & Support Media GmbH, Berlin
  2. Lufthansa Global Business Services GmbH, Frankfurt am Main
  3. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  4. Bayerische Versorgungskammer, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 5,55€
  2. (-80%) 3,99€
  3. (-50%) 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Lifebook U938: Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne
    Lifebook U938
    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

    Fujitsus Lifebook U938 kombiniert viele Anschlüsse mit einer guten Wartbarkeit bei einem Gewicht von unter 1 kg. Das neue Modell ist mit einem Quadcore statt Dualcore ausgestattet.

  2. Wochenrückblick: Früher war nicht alles besser
    Wochenrückblick
    Früher war nicht alles besser

    Golem.de-Wochenrückblick Voller Nostalgie spielen wir die Neuauflage von Age of Empires - und sehnen uns nach modernen Strategiespielen. Und auch der neue Airbus lässt uns alte Maschinen schnell vergessen.

  3. Raumfahrt: Falsch abgebogen wegen Eingabefehler
    Raumfahrt
    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

    Jeder macht einmal Fehler, aber bei Raketen sind sie besonders ärgerlich. Ein kleiner Irrtum bei der Eingabe reicht, damit eine Ariane 5 in die falsche Richtung fliegt.


  1. 11:14

  2. 09:02

  3. 17:17

  4. 16:50

  5. 16:05

  6. 15:45

  7. 15:24

  8. 14:47