Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nacktbilder: Facebook knickt im…

Um die Nutzer zu erreichen, sind sie auf eine Präsenz aud Facebook angewiesen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Um die Nutzer zu erreichen, sind sie auf eine Präsenz aud Facebook angewiesen...

    Autor: Käx 10.09.16 - 19:49

    Falsch. Die korrekte Formulierung lautet wenn dann "Um mehr Nutzer zu erreichen benutzen sie Facebook". Das Dilemma mit Facebook und allen SNs is ja gerade ihr dümmliches "CMS", falls man das überhaupt so nennen kann. Mehr als ein Foto und eine Headline mit bissl Klappentext kann man dort eh nicht vernünftig Posten. Eh besser so, wer weiß wie viele vertrottelte Redaktionen sich exklusiv auf Facebook vermarktet hätten...
    Das einzige Dilemma is dass der DAU FB als RSS -Reader missbraucht. RSS wurde eben nie richtig vermarktet von der Medienlandschaft...

  2. Re: Um die Nutzer zu erreichen, sind sie auf eine Präsenz aud Facebook angewiesen...

    Autor: plutoniumsulfat 10.09.16 - 20:21

    Naja, für einige ist FB schon das Internet, von daher...

  3. Re: Um die Nutzer zu erreichen, sind sie auf eine Präsenz aud Facebook angewiesen...

    Autor: Anonymer Nutzer 10.09.16 - 21:30

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, für einige ist FB schon das Internet, von daher...

    ...sollte man wohl schauen was man mit diesen Leuten macht. Da läuft ja dann einiges schief.

  4. Re: Um die Nutzer zu erreichen, sind sie auf eine Präsenz aud Facebook angewiesen...

    Autor: unbuntu 11.09.16 - 01:33

    Käx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das einzige Dilemma is dass der DAU FB als RSS -Reader missbraucht. RSS
    > wurde eben nie richtig vermarktet von der Medienlandschaft...

    RSS ist eben einfach total langweilig und Otto Dau versteht das eh nicht.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  5. Re: Um die Nutzer zu erreichen, sind sie auf eine Präsenz aud Facebook angewiesen...

    Autor: Enter the Nexus 12.09.16 - 11:18

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Käx schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das einzige Dilemma is dass der DAU FB als RSS -Reader missbraucht. RSS
    > > wurde eben nie richtig vermarktet von der Medienlandschaft...
    >
    > RSS ist eben einfach total langweilig und Otto Dau versteht das eh nicht.

    Ist auch nicht das Gleiche.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main, München, Braunschweig, Wolfsburg, Zwickau
  4. Hays AG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€
  2. 119€
  3. 149,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Teamviewer: Ein schwäbisches Digitalwunder
Teamviewer
Ein schwäbisches Digitalwunder

Team wer? Eine schwäbische Softwarefirma hilft weltweit, per Fernzugriff Computer zu reparieren. Nun geht Teamviewer an die Börse - mit einer Milliardenbewertung.
Ein Bericht von Lisa Hegemann

  1. Fernwartungssoftware Permiras Teamviewer erhofft sich 5 Milliarden Euro Bewertung

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

  1. China: Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan
    China
    Internetanschluss oder Telefonnummer nur gegen Gesichtsscan

    In China soll es ab Dezember Telefonnummern oder Internet-Anschlüsse nur noch mit Identitätsfeststellung per Gesichtserkennung geben. Eine entsprechende Regelung wurde kürzlich erlassen und soll auch für bereits registrierte Anschlüsse gelten.

  2. Nach Attentat in Halle: Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren
    Nach Attentat in Halle
    Seehofer möchte "Gamerszene" stärker kontrollieren

    Nach dem rechtsextremistisch motivierten Attentat in Halle gibt Bundesinnenminister Horst Seehofer in einem Interview der "Gamerszene" eine Mitschuld und kündigte mehr Überwachung an. Kritiker werfen ihm eine Verharmlosung des Rechtsextremismus und Inkompetenz vor.

  3. Siri: Apple will Sprachbefehle wieder auswerten
    Siri
    Apple will Sprachbefehle wieder auswerten

    Nach einem weltweiten Stopp möchte Apple die Sprachbefehle der Siri-Nutzer wieder auswerten - diesmal jedoch mit expliziter Zustimmung durch den Nutzer. Das gilt allerdings nur für Audioaufnahmen, die in Text umgewandelten Mitschnitte möchte Apple weiter ungefragt auswerten.


  1. 15:37

  2. 15:15

  3. 12:56

  4. 15:15

  5. 13:51

  6. 12:41

  7. 22:35

  8. 16:49