1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nacktfotos: Facebook-Nutzer zu sechs…

Unrechtsbewusstsein

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unrechtsbewusstsein

    Autor: Ekelpack 25.04.12 - 12:49

    Wahrscheinlich fehlt mir da das "richtige" Unrechtsbewusstsein, aber hier von einer Tat zu sprechen ist schon etwas lächerlich.

    Man muss sich einfach nur Vorstellen, was 6 Monate Knast bedeuten inkl. Prisonisierung usw.
    Und das alles wegen ein paar Fotos?
    Was daran falsch sein soll, mag sich mir nicht erschließen.

  2. Re: Unrechtsbewusstsein

    Autor: SoniX 25.04.12 - 14:27

    Du findest nichts falsches daran, wenn man Nacktbilder einer anderen Person ungefragt veröffentlicht? o.O

    Die Strafe halte ich auch für zu hoch, nagut ist nur auf Bewährung also nur n Schuss vor den Ofen und so noch gerechtfertigt.

    Aber denk doch nochmal nach ob du nicht doch was falsches daran findest :-)

  3. Re: Unrechtsbewusstsein

    Autor: samy 25.04.12 - 18:45

    Ekelpack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Man muss sich einfach nur Vorstellen, was 6 Monate Knast bedeuten inkl.
    > Prisonisierung usw.

    Klar nach 6 Monaten kommt er als Schwerverbrecher wieder raus ^^

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  4. Re: Unrechtsbewusstsein

    Autor: Fotobar 26.04.12 - 01:07

    Ekelpack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wahrscheinlich fehlt mir da das "richtige" Unrechtsbewusstsein, aber hier
    > von einer Tat zu sprechen ist schon etwas lächerlich.
    >
    > Man muss sich einfach nur Vorstellen, was 6 Monate Knast bedeuten inkl.
    > Prisonisierung usw.
    > Und das alles wegen ein paar Fotos?
    > Was daran falsch sein soll, mag sich mir nicht erschließen.

    Ist dir bewusst, wie ihr beispielsweise beruflicher Ruf damit geschädigt wird?
    Dieses Foto wird für immer im Internet bleiben und millionenfach auf Facebook-Seiten geliked und geteilt werden. Auch in einigen Jahren noch.

    Und "Unrechtsbewusstsein" ist hierbei völlig irrelevant, denn "Unwissenheit schützt vor Strafe nicht" ;)

  5. Re: Unrechtsbewusstsein

    Autor: cry88 26.04.12 - 08:31

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ekelpack schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wahrscheinlich fehlt mir da das "richtige" Unrechtsbewusstsein, aber
    > hier
    > > von einer Tat zu sprechen ist schon etwas lächerlich.
    > >
    > > Man muss sich einfach nur Vorstellen, was 6 Monate Knast bedeuten inkl.
    > > Prisonisierung usw.
    > > Und das alles wegen ein paar Fotos?
    > > Was daran falsch sein soll, mag sich mir nicht erschließen.
    >
    > Ist dir bewusst, wie ihr beispielsweise beruflicher Ruf damit geschädigt
    > wird?
    > Dieses Foto wird für immer im Internet bleiben und millionenfach auf
    > Facebook-Seiten geliked und geteilt werden. Auch in einigen Jahren noch.
    >
    > Und "Unrechtsbewusstsein" ist hierbei völlig irrelevant, denn "Unwissenheit
    > schützt vor Strafe nicht" ;)

    im internet wirds bleiben, aber auf facebook? die sollten das schon längst gelöscht haben (bzw gesperrt)

  6. Re: Unrechtsbewusstsein

    Autor: SoniX 26.04.12 - 09:02

    Solche Bilder landen dann in Zuckerbergs Privatsammlung wo alles landet was angeblich gelöscht wurde.

    ;-)

  7. Re: Unrechtsbewusstsein

    Autor: Ekelpack 26.04.12 - 09:19

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du findest nichts falsches daran, wenn man Nacktbilder einer anderen Person
    > ungefragt veröffentlicht? o.O

    Eigentlich nicht. Was ist Falsch an Nacktheit? Ist Nacktheit eine Beleidigung? Ist das Menschsein etwas wofür man sich schämen muss?
    Oder anders gesagt. Sollte man jemanden bestrafen, der nichts anderes getan hat, als das sowieso Offensichtliche zu veröffentlichen, nämlich dass unter den Klamotten ein ganz normaler Mensch steckt?

    > Die Strafe halte ich auch für zu hoch, nagut ist nur auf Bewährung also nur
    > n Schuss vor den Ofen und so noch gerechtfertigt.

    Eine Bewährungsstrafe ist KEIN Schuss vor den Bug. Eine Bewährungsstrafe ist eine rechtskräftige Verurteilung, deren Durchführung lediglich ausgesetzt ist.
    Du bist und bleibst damit ein verurteilter Straftäter.
    Natürlich mit all den Nachteilen, die daraus erwachsen.

    Nehmen wir mal an irgendwann in der Zukunft eckst Du beim Ausparken an ein anderes Auto und fährst trotzdem weg. Das passiert ungefähr 1 Mio. mal am Tag allein ein Deutschland.
    Strafmilderung, weil Du noch nicht vorbestraft bist??? Fehlanzeige.....

    > Aber denk doch nochmal nach ob du nicht doch was falsches daran findest :-)

    Hab ich getan... ich sehe da immer noch nicht falsches.

  8. Re: Unrechtsbewusstsein

    Autor: Ekelpack 26.04.12 - 09:27

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist dir bewusst, wie ihr beispielsweise beruflicher Ruf damit geschädigt
    > wird?

    Was denn für ein Ruf bitteschön?
    "Tuschel, tuschel.... hast Du gehört... unter den Klamotten, hat sie nichts an... tuschel, tuschel"
    Wenn Du deinem Arbeitgeber unliebsam oder unbequem bist, schmeißt er dich auch so raus.

    > Dieses Foto wird für immer im Internet bleiben und millionenfach auf
    > Facebook-Seiten geliked und geteilt werden. Auch in einigen Jahren noch.

    Ja und? Es gibt millionen und abermillionen von nackten Menschen im Internet. Einer mehr oder weniger fällt da nicht auf.

    > Und "Unrechtsbewusstsein" ist hierbei völlig irrelevant, denn "Unwissenheit
    > schützt vor Strafe nicht" ;)

    Dir ist klar, dass der Spruch so nicht stimmt?
    Das Konzept vom Vorsatz ist Dir bekannt?
    Vorsatz == Das Wissen und Wollen einer Tatbegehung == Der Wille etwas Falsches zu tun bzw. dies durch sein Handeln in Kauf zu nehmen?
    Schonmal davon gehört?

  9. Re: Unrechtsbewusstsein

    Autor: SoniX 26.04.12 - 09:40

    Das ändert ja nichts daran, dass jeder für sich entscheiden können muss wieviel er von sich preisgibt. Ein Internet Pornosternchen wird es mögen wenn jeder in sie reingucken kann, aber das Mädl von nebenan wird das wahrscheinlich komplett anders sehen. Und jeder hat ein Recht auf Privatspäre.

    Aber gut, wenns dir nichts ausmacht kannst du ja gerne Nacktbilder von dir verbreiten.

    Wenn der nun eine Vorstrafe hat und mit seinem Auto wo aneckt dann wird er trotzdem nicht in den Knast wandern ;-)
    Wenn er hingegen nochmalig Bilder verteilt dann schon.

  10. Re: Unrechtsbewusstsein

    Autor: SoniX 26.04.12 - 09:44

    Ihr stellt euch dümmer als erlaubt oder?

    Es geht nicht darum, dass ein Mensch nackt ist, sondern dass jemand private Bilder unerlaubt veröffentlicht hat! Dass auf den Bilder die Person nackt ist verschlimmert das Ganze nur.

  11. Re: Unrechtsbewusstsein

    Autor: Anonymouse 26.04.12 - 09:53

    Ja, genau dieser Ruf.
    Wer sich Nackt in aller Öffentlichkeit, ob gewollt oder ungewollt, präsentiert, der wird nunmal abgestempelt.
    Desweiteren zählt Nackheit auch zur Privatsphäre, die nunmal nicht jeder zu sehen bekommen soll, sondern nur eben diesen Menschen, denen man das anvertraut.
    Und die wenigsten Frauen haben sicherlich lust darauf, dass ihnen irgendwelche notgeilen Typen hinterherrennen und auf die Bilder ansprechen.

    Ich weiß ja nicht wo du wohnst, aber so läuft die Gesellschaft hier nunmal.

  12. Re: Unrechtsbewusstsein

    Autor: Ekelpack 26.04.12 - 09:53

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ändert ja nichts daran, dass jeder für sich entscheiden können muss
    > wieviel er von sich preisgibt. Ein Internet Pornosternchen wird es mögen
    > wenn jeder in sie reingucken kann, aber das Mädl von nebenan wird das
    > wahrscheinlich komplett anders sehen. Und jeder hat ein Recht auf
    > Privatspäre.

    Das Recht der Frau auf Privatsphäre hat aber ÜBERHAUPT nichts mit dem Strafanspruch des Staates zu tun.

    Es ist ja in Ordnung, wenn das Liebchen ihre Bilder lieber für sich behalten will. Es ist auch in Ordnung, wenn der Typ die Bilder wieder Entfernen muss, es ist aber nicht in Ordnung daraus eine Strafbarkeit zu konstruieren.

  13. Re: Unrechtsbewusstsein

    Autor: Ekelpack 26.04.12 - 09:55

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr stellt euch dümmer als erlaubt oder?
    >
    > Es geht nicht darum, dass ein Mensch nackt ist, sondern dass jemand private
    > Bilder unerlaubt veröffentlicht hat! Dass auf den Bilder die Person nackt
    > ist verschlimmert das Ganze nur.


    Den Anspruch, dass man die Bilder zu entfernen hat, stellt hier keiner in Frage.
    Daraus eine Strafbarkeit zu konstruieren ist allerdings lächerlich.

  14. Re: Unrechtsbewusstsein

    Autor: SoniX 26.04.12 - 10:18

    Ich habe überhaupt garnichts geschrieben über Bilder entfernen. Und wo habe ich eine Straftat konstruiert?

    Irgendwie hat deine Antwort nichts mit meinem Text zu tun....

  15. Re: Unrechtsbewusstsein

    Autor: Ekelpack 26.04.12 - 10:20

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, genau dieser Ruf.
    > Wer sich Nackt in aller Öffentlichkeit, ob gewollt oder ungewollt,
    > präsentiert, der wird nunmal abgestempelt.

    Hmmm... Atomstrom beziehen, Steuern hinterziehen, Kinder schlagen... dadurch wirst Du abgestempelt, aber wegen der nciht vorhandenen Klamotten?

    > Desweiteren zählt Nackheit auch zur Privatsphäre, die nunmal nicht jeder zu
    > sehen bekommen soll, sondern nur eben diesen Menschen, denen man das
    > anvertraut.

    Privatsphäre hat aber nichts mit Strafbarkeiten zu tun....

    > Und die wenigsten Frauen haben sicherlich lust darauf, dass ihnen
    > irgendwelche notgeilen Typen hinterherrennen und auf die Bilder
    > ansprechen.

    Das wiederum ist ganz lustig. Gerade erst habe ich über eine Studie gelesen, dass Männer dazu neigen nackte Frauen als Sexobjekte zu klassifizieren.
    Woran man das ausgemacht hat???
    Die getesteten Männer in der Studie konnten die Gesichter der Frauen nicht wiedererkennen, was ein Indiz darauf ist, dass sie sie nur also Objekte wahrnehmen.

    Oder anders gesprochen. Es gibt so viele Menschen auf der Welt, keiner wird dich auf der Straße erkennen, nur weil du mal irgendwo deinen Hintern hingehalten hast.

    > Ich weiß ja nicht wo du wohnst, aber so läuft die Gesellschaft hier nunmal.

    In einem bayrischen Bergdorf vielleicht.

  16. Re: Unrechtsbewusstsein

    Autor: SoniX 26.04.12 - 10:20

    Häh? Bitte was?

    Klar ist es eine Straftat wenn du ungefragt Nacktbilder einer anderen Person veröffentlichst.

    Herr lass Hirn regnen...

  17. Re: Unrechtsbewusstsein

    Autor: SoniX 26.04.12 - 10:23

    Dummfug.

    Wer sagt denn dass ihr Gesicht nicht zu sehen war? Vielleicht hatte er sie auch verlinkt sodass ihr all ihre freunde unters Röckchen gucken konnten.

    Und selbst wenn man kein Gesicht sieht ändert das nichts daran, dass es nicht erlaubt ist.

  18. Re: Unrechtsbewusstsein

    Autor: Ekelpack 26.04.12 - 10:25

    Die Antwort hat mit dem Artikel und mit deiner Antwort zu tun. Lies nochmal.

  19. Re: Unrechtsbewusstsein

    Autor: SoniX 26.04.12 - 10:26

    Ok.. :)

  20. Re: Unrechtsbewusstsein

    Autor: Ekelpack 26.04.12 - 10:26

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Häh? Bitte was?
    >
    > Klar ist es eine Straftat wenn du ungefragt Nacktbilder einer anderen
    > Person veröffentlichst.

    Was soll daran eine Straftat sein?
    Im StGB gleich hinter Mord (§211) oder wie?


    > Herr lass Hirn regnen...

    Jupp...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EBB Truck-Center GmbH, Baden-Baden
  2. Class.Ing-Ingenieurpartnerschaft für Mediendatenmanagement Scherenschlich & Rukavina, Salzkotten
  3. European Bank for Financial Services GmbH (ebase®), Aschheim
  4. dmTECH GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 14,99€
  3. 7,59€
  4. 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
    iPhone 12 Mini im Test
    Leistungsstark, hochwertig, winzig

    Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple Nutzer beklagen Netzabbrüche beim iPhone 12
    2. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
    3. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler

    CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
    CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
    Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

    Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
    Ein Test von Marc Sauter


      1. LG Wing im Test: Smartphone mit Schwung
        LG Wing im Test
        Smartphone mit Schwung

        Das LG-Smartphone Wing mit seinem Zusatz-Display sieht erst mal komisch aus, die Anwendungsmöglichkeiten haben uns dann aber doch überzeugt. Problematisch könnte für LG der Preis werden.

      2. CD Projekt Red: Der erste Preload für Cyberpunk 2077 hat begonnen
        CD Projekt Red
        Der erste Preload für Cyberpunk 2077 hat begonnen

        Um 1:00 Uhr nachts können PC-Spieler in Cyberpunk 2077 loslegen. Auch der Start der Preloads ist nun für fast alle Plattformen bekannt.

      3. Tomahawk Gaming Desktop: Razers winziger Gaming-PC erhält Geforce RTX 3080
        Tomahawk Gaming Desktop
        Razers winziger Gaming-PC erhält Geforce RTX 3080

        Der Tomahawk versucht, auf wenig Platz möglichst viel Hardware zu stecken. Er kann mit Intels Nuc9 und Nvidia Ampere vorbestellt werden.


      1. 12:01

      2. 11:54

      3. 11:44

      4. 11:16

      5. 11:10

      6. 10:58

      7. 10:45

      8. 10:28