1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nacktfotos veröffentlicht…

2016 passiert und "heute" 21.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


  1. 2016 passiert und "heute" 21.

    Autor: kn4llfr0sch 08.06.21 - 11:29

    "Der Vorfall ereignete sich bereits 2016. Das iPhone der heute 21-Jährigen"

    Also vor 2016 Jahren war sie so 15-17.

    Sicher auch interessant, was mit den Kinderporno-Postern strafrechtlich passiert ist.

  2. Re: 2016 passiert und "heute" 21.

    Autor: iu3h45iuh456 08.06.21 - 11:35

    kn4llfr0sch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Der Vorfall ereignete sich bereits 2016. Das iPhone der heute
    > 21-Jährigen"
    >
    > Also vor 2016 Jahren war sie so 15-17.
    >
    > Sicher auch interessant, was mit den Kinderporno-Postern strafrechtlich
    > passiert ist.

    Unschöne Sache, auch wenn der Teen (damals) eine gewisse Affinität zu sowas hatte - aber natürlich auf privater Basis. Dennoch, gut geklagt. Die Bilder dürften mittlerweile in den Hintergrund gerückt sein aber der Lebensunterhalt bis zum Alter ist gesichert.

    Bei so einem Millionen-Prozess werden die Datendiebe nicht mit einer Ermahnung davon gekommen sein.

  3. Re: 2016 passiert und "heute" 21.

    Autor: Dwalinn 08.06.21 - 11:47

    Ich verstehe noch nicht ganz warum die Techniker das überhaupt gepostet haben. Wenn das ein paar pervese sind speichert man sich sowas doch eher ab und Postet das nicht zu ein Zeitpunkt bei dem klar ist wer zu der Zeit das Smartphone hatte.

  4. Re: 2016 passiert und "heute" 21.

    Autor: mojocaliente 08.06.21 - 11:52

    iu3h45iuh456 schrieb:

    > Unschöne Sache, auch wenn der Teen (damals) eine gewisse Affinität zu sowas
    > hatte - aber natürlich auf privater Basis. Dennoch, gut geklagt. Die Bilder
    > dürften mittlerweile in den Hintergrund gerückt sein aber der
    > Lebensunterhalt bis zum Alter ist gesichert.

    Bitte was? Dem "Teen" eine "Affinität" unterstellen, stark. Es kann dir herzlich egal sein, was die Affinität von irgendwem sind. Und jetzt sinngemäß zu sagen "hat sich für's Opfer ja offensichtlich gelohnt, dass die Nackbilder einer Minderjährigen im Netz gelandet sind" ist extrem Geschmacklos und unsensibel. Du hast nicht den den Ansatz eines Schimmers was das privat bedeutete und ob das irgendwelche Millionen aufwiegen konnten.

  5. Re: 2016 passiert und "heute" 21.

    Autor: Tom29 08.06.21 - 11:55

    mojocaliente schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > iu3h45iuh456 schrieb:
    >
    > > Unschöne Sache, auch wenn der Teen (damals) eine gewisse Affinität zu
    > sowas
    > > hatte - aber natürlich auf privater Basis. Dennoch, gut geklagt. Die
    > Bilder
    > > dürften mittlerweile in den Hintergrund gerückt sein aber der
    > > Lebensunterhalt bis zum Alter ist gesichert.
    >
    > Bitte was? Dem "Teen" eine "Affinität" unterstellen, stark. Es kann dir
    > herzlich egal sein, was die Affinität von irgendwem sind. Und jetzt
    > sinngemäß zu sagen "hat sich für's Opfer ja offensichtlich gelohnt, dass
    > die Nackbilder einer Minderjährigen im Netz gelandet sind" ist extrem
    > Geschmacklos und unsensibel. Du hast nicht den den Ansatz eines Schimmers
    > was das privat bedeutete und ob das irgendwelche Millionen aufwiegen
    > konnten.

    Wir werden von Daten überflutet, da interessieren die paar Bilder keinen Menshcen mehr. Selbst die ihr nahestehenden Personen wird es nicht mehr jucken. Von daher würde ich auch sagen, clever gemacht. Studium kann sie abbrechen, mindestens aber ganz entspannt angehen ohne jeden finanziellen Druck.

  6. Re: 2016 passiert und "heute" 21.

    Autor: jankapunkt 08.06.21 - 11:55

    mojocaliente schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > iu3h45iuh456 schrieb:
    >
    > > Unschöne Sache, auch wenn der Teen (damals) eine gewisse Affinität zu
    > sowas
    > > hatte - aber natürlich auf privater Basis. Dennoch, gut geklagt. Die
    > Bilder
    > > dürften mittlerweile in den Hintergrund gerückt sein aber der
    > > Lebensunterhalt bis zum Alter ist gesichert.
    >
    > Bitte was? Dem "Teen" eine "Affinität" unterstellen, stark. Es kann dir
    > herzlich egal sein, was die Affinität von irgendwem sind. Und jetzt
    > sinngemäß zu sagen "hat sich für's Opfer ja offensichtlich gelohnt, dass
    > die Nackbilder einer Minderjährigen im Netz gelandet sind" ist extrem
    > Geschmacklos und unsensibel. Du hast nicht den den Ansatz eines Schimmers
    > was das privat bedeutete und ob das irgendwelche Millionen aufwiegen
    > konnten.

    Ich finde den Umstand zwar auch geschmacklos aber ich glaube du unterschätzt wie abgebrüht manche sind und was die für Geld alles in Kauf nehmen. Auch wenn ich stark bezweifle, dass diese damals 15 Jährige so "clever" gewesen wäre um diese komplexe Verkettung von Ereignissen hin zu einer Millionenzahlung exakt vorrauszusehen.

  7. Re: 2016 passiert und "heute" 21.

    Autor: decaflon 08.06.21 - 11:57

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe noch nicht ganz warum die Techniker das überhaupt gepostet
    > haben. Wenn das ein paar pervese sind speichert man sich sowas doch eher ab
    > und Postet das nicht zu ein Zeitpunkt bei dem klar ist wer zu der Zeit das
    > Smartphone hatte.

    Was ist daran pervers, sich Nacktfotos anzuschauen? Das Motiv ist wohl eher die Machtausübung, die in dieser Situation möglich war.

    Ich gebe Dir aber recht, es ist ziemlich dumm, das so zu machen.

  8. Re: 2016 passiert und "heute" 21.

    Autor: sigii 08.06.21 - 11:58

    Du schrey das halt als wäre irgendwas verwerfliches daran dass sie Nacktbilder auf ihrem eigenen Telefon hatte.

  9. Re: 2016 passiert und "heute" 21.

    Autor: bananensaft 08.06.21 - 11:58

    Tom29 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mojocaliente schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > iu3h45iuh456 schrieb:
    > >
    > > > Unschöne Sache, auch wenn der Teen (damals) eine gewisse Affinität zu
    > > sowas
    > > > hatte - aber natürlich auf privater Basis. Dennoch, gut geklagt. Die
    > > Bilder
    > > > dürften mittlerweile in den Hintergrund gerückt sein aber der
    > > > Lebensunterhalt bis zum Alter ist gesichert.
    > >
    > > Bitte was? Dem "Teen" eine "Affinität" unterstellen, stark. Es kann dir
    > > herzlich egal sein, was die Affinität von irgendwem sind. Und jetzt
    > > sinngemäß zu sagen "hat sich für's Opfer ja offensichtlich gelohnt, dass
    > > die Nackbilder einer Minderjährigen im Netz gelandet sind" ist extrem
    > > Geschmacklos und unsensibel. Du hast nicht den den Ansatz eines
    > Schimmers
    > > was das privat bedeutete und ob das irgendwelche Millionen aufwiegen
    > > konnten.
    >
    > Wir werden von Daten überflutet, da interessieren die paar Bilder keinen
    > Menshcen mehr. Selbst die ihr nahestehenden Personen wird es nicht mehr
    > jucken. Von daher würde ich auch sagen, clever gemacht. Studium kann sie
    > abbrechen, mindestens aber ganz entspannt angehen ohne jeden finanziellen
    > Druck.
    Das glaube ich eigentlich nicht. Cybermobbing betrifft immer nur einzelne und wenn sich das Material da so einfach runterladen lässt. Je nach ihrem Umfeld, damit meine Klasse, Vereine, etc. pp. wird das schon Hansele geben, die das ausnutzen und schikanieren.

    Und ob der psychische Schaden währender der Pubertät, wo das Thema nackt/Sex eh "schwierig" ist, durch ein paar Millionen aufgewogen wird, wage ich sehr stark zu bezweifeln.

  10. Re: 2016 passiert und "heute" 21.

    Autor: minnime 08.06.21 - 12:04

    Kannst ja mal eine Umfrage auf der Straße machen: 1 Million ¤ gegen 10 Nacktbilder im Netz. Ich glaube dem Tauschgeschäft würden eine Menge Leute zustimmen.

  11. Re: 2016 passiert und "heute" 21.

    Autor: Tom29 08.06.21 - 12:04

    minnime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kannst ja mal eine Umfrage auf der Straße machen: 1 Million ¤ gegen 10
    > Nacktbilder im Netz. Ich glaube dem Tauschgeschäft würden eine Menge Leute
    > zustimmen.

    Würde sogar ich als Kerl sofort mitmachen.

  12. Re: 2016 passiert und "heute" 21.

    Autor: muhzilla 08.06.21 - 12:05

    Ah, der sexistische Arschlochkommentar ist endlich da. Geht ihr natürlich nur ums Geld und eigentlich ist sie ja selbst Schuld, ne?

    Meine Fresse...

  13. Re: 2016 passiert und "heute" 21.

    Autor: Quantium40 08.06.21 - 12:06

    kn4llfr0sch schrieb:
    > Also vor 2016 Jahren war sie so 15-17.
    > Sicher auch interessant, was mit den Kinderporno-Postern strafrechtlich
    > passiert ist.

    Die wären dann wohl wegen Verbreitung von Jugendpornographie dran. (Kinderpornographie betrifft nur unter 14jährige)

    Allerdings wäre sie damit ebenfalls dran, da Besitz und Erstellung solchen Materials genauso strafbar sind.

  14. Re: 2016 passiert und "heute" 21.

    Autor: minnime 08.06.21 - 12:12

    Tja, da waren die beiden schön blöd, man schweigt und genießt. Jetzt werden die ihr Leben nicht mehr froh. Ich vermute sogar, dass nur einer der beiden wirklich der schuldige war und der andere ist jetzt mit dran, weil man nicht mehr genau nachweisen kann wer es nun war.

  15. Re: 2016 passiert und "heute" 21.

    Autor: Conqi 08.06.21 - 12:12

    decaflon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist daran pervers, sich Nacktfotos anzuschauen?

    Die Tatsache, dass das Nacktfotos von einer Minderjährigen sind? Die Tatsache, dass sie ganz offensichtlich nicht wollte, dass irgendwelche Fremden diese Bilder sehen?
    Das ist ungefähr wie bei jemandem in der Wohnung das Fotoalbum nach Nacktbildern zu durchsuchen als Umzugshelfer. Weit weg von "nur mal ein paar Nacktfotos ansehen" auf jeden Fall.

  16. Re: 2016 passiert und "heute" 21.

    Autor: crash 08.06.21 - 12:24

    Was für ein sche** Kommentar. Die Dame war nicht volljährig und das passierte nicht freiwillig. Bist sicher auch so einer der bei der Reparatur von PCs Anderer herumstöbert?

  17. Re: 2016 passiert und "heute" 21.

    Autor: Dwalinn 08.06.21 - 12:28

    An sich nichts, pervers macht es die Situation.

    Ich halte ja Leute am FKK Strand auch nicht für pervers aber wenn da jemand eine versteckte Kamera in einer Umkleide installiert ist das schon was anderes.

  18. Re: 2016 passiert und "heute" 21.

    Autor: xSureface 08.06.21 - 12:34

    Du gehst von deutschen Gesetzen aus. Schau mal in die USA rüber.

  19. Re: 2016 passiert und "heute" 21.

    Autor: blbm9 08.06.21 - 12:40

    iu3h45iuh456 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Bilder dürften mittlerweile in den Hintergrund gerückt sein aber der
    > Lebensunterhalt bis zum Alter ist gesichert.

    Nicht unbedingt. Vor dem Hintergrund kostspieliger Ausbildung in den USA sind 5 Millionen begrenzter als für einen in Deutschland Lebenenden.

  20. Re: 2016 passiert und "heute" 21.

    Autor: OMGle 08.06.21 - 12:44

    Tom29 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mojocaliente schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > iu3h45iuh456 schrieb:
    > >
    > > > Unschöne Sache, auch wenn der Teen (damals) eine gewisse Affinität zu
    > > sowas
    > > > hatte - aber natürlich auf privater Basis. Dennoch, gut geklagt. Die
    > > Bilder
    > > > dürften mittlerweile in den Hintergrund gerückt sein aber der
    > > > Lebensunterhalt bis zum Alter ist gesichert.
    > >
    > > Bitte was? Dem "Teen" eine "Affinität" unterstellen, stark. Es kann dir
    > > herzlich egal sein, was die Affinität von irgendwem sind. Und jetzt
    > > sinngemäß zu sagen "hat sich für's Opfer ja offensichtlich gelohnt, dass
    > > die Nackbilder einer Minderjährigen im Netz gelandet sind" ist extrem
    > > Geschmacklos und unsensibel. Du hast nicht den den Ansatz eines
    > Schimmers
    > > was das privat bedeutete und ob das irgendwelche Millionen aufwiegen
    > > konnten.
    >
    > Wir werden von Daten überflutet, da interessieren die paar Bilder keinen
    > Menshcen mehr. Selbst die ihr nahestehenden Personen wird es nicht mehr
    > jucken. Von daher würde ich auch sagen, clever gemacht. Studium kann sie
    > abbrechen, mindestens aber ganz entspannt angehen ohne jeden finanziellen
    > Druck.


    Dann poste mal bei facebook und hier deinen echten Namen, deine Nacktfotos und dein Sexvideo. Wird dir sicherlich nichts tun. Juckt ja keinen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d) First-Level-Support
    MVZ Labor Münster Hafenweg GmbH, Münster
  2. IT Project Architect / Scrum Master (gn)
    Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide bei Hamburg
  3. Softwareentwickler Healthcare IT (gn*)
    medavis GmbH, Karlsruhe
  4. Senior Engineer Software Architecture (m/w/d)
    Continental AG, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 189,99€ statt 239,99€
  3. 6,99€ statt 19,99€
  4. 27,99€ statt 49,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de