1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nacktfotos veröffentlicht…

Ich dachte, die Nutzerdaten sind verschlüsselt?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Ich dachte, die Nutzerdaten sind verschlüsselt?

    Autor: spyro2000 09.06.21 - 08:47

    Wieso hatten die Apple-Angestellten überhaupt Zugriff auf die privaten Daten? Ich dachte die wären verschlüsselt mit dem Hash aus Fingerabdruck bzw. PIN?

  2. Re: Ich dachte, die Nutzerdaten sind verschlüsselt?

    Autor: olih 09.06.21 - 10:35

    Möglicherweise haben sie sich den Entsperrode geben lassen oder es gab keinen auf dem Phone. Apple selbst empfiehlt, ein iPhone vor der Reparatur zurückzusetzen.

  3. Re: Ich dachte, die Nutzerdaten sind verschlüsselt?

    Autor: Enter the Nexus 09.06.21 - 13:46

    olih schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Möglicherweise haben sie sich den Entsperrode geben lassen oder es gab
    > keinen auf dem Phone. Apple selbst empfiehlt, ein iPhone vor der Reparatur
    > zurückzusetzen.

    Es ist Sitte/Unsitte bei den Reparaturdiensten, dass sie den PIN haben wollen, um das Gerät zu testen.
    Und ein defektes Gerät zurückzusetzen ist schwierig bis unmöglich.

  4. Re: Ich dachte, die Nutzerdaten sind verschlüsselt?

    Autor: StaTiC2206 09.06.21 - 13:54

    olih schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Möglicherweise haben sie sich den Entsperrode geben lassen oder es gab
    > keinen auf dem Phone. Apple selbst empfiehlt, ein iPhone vor der Reparatur
    > zurückzusetzen.

    was halt leider nicht immer funktioniert, wenn display, hauptplatine etc nicht mehr funktioniert.

  5. Re: Ich dachte, die Nutzerdaten sind verschlüsselt?

    Autor: Roman123 10.06.21 - 03:04

    spyro2000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso hatten die Apple-Angestellten überhaupt Zugriff auf die privaten
    > Daten? Ich dachte die wären verschlüsselt mit dem Hash aus Fingerabdruck
    > bzw. PIN?

    bestimmte Apple Mitarbeiter haben unabhängig von Fingerabdruck und Code immer Zugriff auf die Daten, solange das Gerät mit einem Account gekoppelt ist.
    Der normale servicetechniker allerdings hat keinen Zugriff auf die daten, das Gerät müsste dazu also ungesperrt sein.

  6. Re: Ich dachte, die Nutzerdaten sind verschlüsselt?

    Autor: dierochade 10.06.21 - 23:25

    ? Woher stammt diese Info?

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Onlineredakteur / Administrator (m/w/d) für den Bereich »Kommunikation«
    Bezirk Oberbayern Personalreferat, München
  2. Senior Projektleiter (d/m/w)
    NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  3. Linux Administrator (m/w/d)
    inexso - information exchange solutions GmbH, Oldenburg
  4. Software Architekt (m/w/d) für die Business Unit Digitalization
    Maag Germany GmbH, Kervenheim, Xanten, Großostheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pitch Black in UHD und mit viel Bonus: Der Film, der Vin Diesel zum Star machte
Pitch Black in UHD und mit viel Bonus
Der Film, der Vin Diesel zum Star machte

Der Science-Fiction-Klassiker Pitch Black erscheint von Turbine in einer beeindruckenden Edition mit haufenweise Bonusmaterial und sogar einem Buch.
Von Peter Osteried

  1. Kinojahr 1982 Ein traumhaftes Jahr für Geeks
  2. Science-Fiction aus Deutschland Gibt's nicht? Gibt's schon!
  3. 50 Jahre Soylent Green Bedingt prophetisch

Superbooth: Technikparadies für Musiknerds
Superbooth
Technikparadies für Musiknerds

Von klassischen E-Pianos bis zu Musikstudios in DIN-A5: Bei der Synthesizer-Messe Superbooth haben Hersteller zum Ausprobieren eingeladen.
Ein Bericht von Daniel Ziegener


    Open Source: Interaktives Rechnen mit Jupyter-Notebooks
    Open Source
    Interaktives Rechnen mit Jupyter-Notebooks

    Ob der Test einer Signalverarbeitungs-Bibliothek oder die Hardware-Synthese für einen FPGA: Im Jupyterhub klappt das via Cloud.
    Eine Anleitung von Martin Strubel

    1. Software 20 Dinge, die ich in 20 Jahren als Entwickler gelernt habe
    2. Programmierung Githubs Copilot produziert Bugs und Sicherheitslücken