Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nasa: SLS scheitert auf Raten

Irgentwie erleichernd

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Irgentwie erleichernd

    Autor: grompa 21.03.19 - 22:55

    dass auch andere Staaten nicht mit ihren Budgets umgehen können.

  2. Re: Irgentwie erleichernd

    Autor: gadthrawn 22.03.19 - 09:51

    grompa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dass auch andere Staaten nicht mit ihren Budgets umgehen können.


    Naja.. Musk ist Trumpberater. Musks Firma SpaceX bekommt Geld für ähnliche Zwecke... und die sollen ja Geld verdienen...

  3. Re: Irgentwie erleichernd

    Autor: Sirius92 22.03.19 - 10:32

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > grompa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > dass auch andere Staaten nicht mit ihren Budgets umgehen können.
    >
    > Naja.. Musk ist Trumpberater. Musks Firma SpaceX bekommt Geld für ähnliche
    > Zwecke... und die sollen ja Geld verdienen...

    Ach, daran ist er auch noch schuld, cool :D hab mir heute morgen den Zeh angehauen, bestimmt kann das Forum ihn auch dafür verantwortlich machen

  4. Re: Irgentwie erleichernd

    Autor: Kay_Ahnung 22.03.19 - 11:23

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > grompa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > dass auch andere Staaten nicht mit ihren Budgets umgehen können.
    >
    > Naja.. Musk ist Trumpberater. Musks Firma SpaceX bekommt Geld für ähnliche
    > Zwecke... und die sollen ja Geld verdienen...

    Nein Musk hat schon 2017 seine Beraterposition gekündigt:

    https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/reaktionen-auf-ausstieg-aus-klimavertrag-tesla-chef-musk-verlaesst-aus-protest-beratergremium-des-praesidenten-1.3531995

    Übrigens bekommt SpaceX auch kein Geld für ähnliche Zwecke. Ähnliche zwecke wie das SLS wäre ja die BFR und die unterstützt die NASA nicht.

    "NASA isn’t going to pay for the BFR, so Musk charts a new course"
    https://arstechnica.com/science/2018/09/nasa-isnt-going-to-pay-for-the-bfr-so-musk-charts-a-new-course/

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Karlsruhe, Mainz
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Hechingen
  3. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€ statt 19,99€
  2. 3,99€
  3. (-57%) 6,50€
  4. 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert
      Karlsdorf-Neuthard
      Telekom beim Vectoring-Ausbau von Gemeinde behindert

      Die Deutsche Telekom sieht sich von der Gemeinde Karlsdorf-Neuthard aktiv im Vectoring-Ausbau benachteiligt. Von einem nachträglichen Überbau der kommunalen Glasfaser könne keine Rede sein.

    2. Zotac Zbox Mini: Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick
      Zotac Zbox Mini
      Winzige PCs fürs Büro und Grafikerstudio sind 3 cm dick

      Computex 2019 Zotac will möglichst viel Hardware in seine knapp 3 cm dicken Gehäuse stecken und diese Zboxen auf der Computex 2019 zeigen. Bisher ist allerdings noch nicht viel darüber bekannt. Bilder geben viele Anschlüsse preis. Außerdem sind Intel-Prozessoren und Nvidia-GPUs bestätigt.

    3. Fujifilm GFX 100: Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus
      Fujifilm GFX 100
      Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus

      Da ist sie endlich: Auf der Photokina 2018 hatte Fujifilm seine Mittelformatkamera mit 100-Megapixel-Sensor und 4K-Videoaufnahme angekündigt. Inzwischen ist sie marktreif und in Kürze erhältlich.


    1. 17:50

    2. 17:30

    3. 17:09

    4. 16:50

    5. 16:33

    6. 16:07

    7. 15:45

    8. 15:17