Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nasa: SLS scheitert auf Raten

Und letztens haben sie gemotzt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und letztens haben sie gemotzt

    Autor: Sharra 21.03.19 - 15:32

    Also ich fragte, welches System denn bitte diese neue Raumstation liefern solle, da gröhlte es mir entgegen, das SLS natürlich.
    Dabei war vor 1-2 Monaten auch schon klar, dass das Ding eine Totgeburt sein würde. Aber die Foristen wussten es ja wieder mal besser.

    Es ist sehr viel wahrscheinlicher, dass SpaceX eine noch stärkere Rakete baut, und das übernimmt, als dass die NASA sowas noch mal aufziehen könnte.

  2. Re: Und letztens haben sie gemotzt

    Autor: HeroFeat 21.03.19 - 16:19

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist sehr viel wahrscheinlicher, dass SpaceX eine noch stärkere Rakete
    > baut, und das übernimmt, als dass die NASA sowas noch mal aufziehen könnte.

    Also mir scheint es eher dem Artikel nach so zu sein, das die NASA es nicht so aufziehen kann wie von der Politik gewünscht. Aber da stand jetzt eigentlich nichts was dagegen spricht das die NASA sofern es die Politik zulässt wieder "erfolgreicher" wird.

  3. Re: Und letztens haben sie gemotzt

    Autor: Hotohori 21.03.19 - 19:12

    HeroFeat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es ist sehr viel wahrscheinlicher, dass SpaceX eine noch stärkere Rakete
    > > baut, und das übernimmt, als dass die NASA sowas noch mal aufziehen
    > könnte.
    >
    > Also mir scheint es eher dem Artikel nach so zu sein, das die NASA es nicht
    > so aufziehen kann wie von der Politik gewünscht. Aber da stand jetzt
    > eigentlich nichts was dagegen spricht das die NASA sofern es die Politik
    > zulässt wieder "erfolgreicher" wird.

    Nur würde das bedeuten, dass man der NASA mehr Geld und Spielraum geben müsste und vermutlich frühstens in 10 Jahren die Früchte davon sehen würde. Space X hat auch einige Jährchen gebraucht um so weit zu sein wie sie heute sind. Und so große Vorteile hat die NASA auch nicht mehr, da dürfte längst wieder ein Generationswechsel statt gefunden haben und damit ist wieder einiges praktisches Wissen über die Jahre weg.

  4. Re: Und letztens haben sie gemotzt

    Autor: Sharra 21.03.19 - 19:23

    Die NASA hat inzwischen weder die Top-Fachkräfte für sowas, noch die finanziellen Mittel.
    In den 60ern wurde ihr Milliarden über Milliarden in den Arsch geblasen. Dafür hat man die Top Leute bekommen, und hat auch die Entwicklung stemmen können. All das ist nicht mehr.

    Dazu kommen interne, politische Fehlentscheidungen, überzogene Anforderungen, und eine Bürokratie, hinter der sich der BER verstecken könnte.

    Die NASA ist ein typischer Fall von "zu groß geworden, und erstickt jetzt daran".

    Nicht falsch verstehen. Auf dem Gebiet der Forschung leisten sie immer noch großartiges. Aber in Sachen Raumfahrttechnik ist der Zug lange abgefahren.

  5. Re: Und letztens haben sie gemotzt

    Autor: HeroFeat 21.03.19 - 22:49

    Ich halte es auch nicht für wahrscheinlich das sich da irgendwann in den nächsten Jahrzehnten was ändert. Und es ist auch klar das die Personen die damals die Mondlandung durchgeführt haben nicht mehr dort arbeiten ist auch klar.

    Aber wenn man die NASA von der Tagespolitik entkoppelt und mit einem Budget recht ordentlichen Budget ausstattet könnte da genauso wie z.B. bei SpaceX eine neue Entwicklung stattfinden.

    Das sowas in der Art passiert glaube ich auch nicht. Dafür lieben es z.B. die Präsidenten der USA viel zu sehr ihre Renderings von Mond und Marsbesuchen vorzustellen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Institut Franco-Allemand de Recherches Saint-Louis, Weil am Rhein
  2. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  3. Hays AG, Wiesbaden (Home-Office möglich)
  4. INNEO Solutions GmbH, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 699,00€ (Bestpreis!)
  2. 159,00€ (Bestpreis!)
  3. ab 99,00€
  4. (aktuell u. a. Icy Box Mulitkartenleser für 12,99€, Cooler Master Master Mouse für 24,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

  1. Fujifilm GFX 100: Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus
    Fujifilm GFX 100
    Fuji bringt eine 100-Megapixel-Mittelformatkamera heraus

    Da ist sie endlich: Auf der Photokina 2018 hatte Fujifilm seine Mittelformatkamera mit 100-Megapixel-Sensor und 4K-Videoaufnahme angekündigt. Inzwischen ist sie marktreif und in Kürze erhältlich.

  2. Raumfahrt: SpaceX verklagt Air Force wegen unfairen Wettbewerbs
    Raumfahrt
    SpaceX verklagt Air Force wegen unfairen Wettbewerbs

    Die US Air Force braucht neue Raketen und gibt dafür viel Geld aus. SpaceX will Geld für die Entwicklung seines Starship haben und klagt vor Gericht gegen die Verteilung der Fördersummen. Mit Beschwerden über unfairen Wettbewerb ist die Firma aber nicht allein.

  3. Best Buy: US-Händler storniert Vorbestellungen des Galaxy Fold
    Best Buy
    US-Händler storniert Vorbestellungen des Galaxy Fold

    Wer bei Best Buy Samsungs faltbares Smartphone Galaxy Fold vorbestellt hat, kann seine Bestellung abschreiben: Wie der US-Elektronikhändler angekündigt hat, werden aufgrund des unsicheren Veröffentlichungstermins alle vorzeitigen Bestellungen storniert.


  1. 17:09

  2. 16:50

  3. 16:33

  4. 16:07

  5. 15:45

  6. 15:17

  7. 14:50

  8. 14:24