1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nasa-Teleskop: Überambitioniert…

Immer noch besser wie bemannte Raumfahrt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Immer noch besser wie bemannte Raumfahrt

    Autor: schap23 03.07.18 - 10:06

    Wenn man sich die Kosten von bemannter Raumfahrt ansieht und mit den Ergebnissen vergleicht, ist auch diese Mission geradezu ein Schnäppchen. Selbst wenn es beim ersten Mal schiefgehen sollte, ist es immer noch billiger, es ein zweites Mal zu versuchen, als wie Menschen - wozu eigentlich? - hochzuschicken.

  2. Re: Immer noch besser wie bemannte Raumfahrt

    Autor: Alexander1996 03.07.18 - 10:25

    Vielleicht schickt man ja Menschen in den Weltraum, weil es der einzige Ort ist an dem man Experimente in echter Schwerelosigkeit durchführen kann. Schon mal darüber nachgedacht?
    Eine absolut Notwendige Investition. Die ISS ist ein absoluter Glücksfall für die Menschheit nicht nur weil es so ungefähr das einzige Projekt ist bei dem die einzelnen Nationen gut zusammenarbeiten.
    Es wäre nur wünschenswert wenn China usw. auch noch einsteigen würden.

  3. Re: Immer noch besser wie bemannte Raumfahrt

    Autor: Randalmaker 03.07.18 - 10:39

    Was heißt einsteigen? Obama hat doch extra ein Gesetz erlassen, dass jegliche Zusammenarbeit mit den Chinesen im Weltraumbereich verbietet. Die würden sicherlich gerne mal mitmachen, wird aber blockiert. Das ist zumindest mein aktueller Stand.

  4. Re: Immer noch besser wie bemannte Raumfahrt

    Autor: Oh je 03.07.18 - 10:53

    Hast da mal nen Link.
    Mich würden die Hintergründe interessieren.

  5. Re: Immer noch besser wie bemannte Raumfahrt

    Autor: amacati 03.07.18 - 11:27

    https://en.wikipedia.org/wiki/Politics_of_the_International_Space_Station#China

    Das typische, "nationale Sicherheit".

  6. Re: Immer noch besser wie bemannte Raumfahrt

    Autor: Frank Wunderlich-Pfeiffer 03.07.18 - 11:32

    Ist im Artikel zur Chinesischen Raumstation mit drin - ein Teil des Konzepts ist übrigens ein Weltraumteleskop im gleichen Orbit wie die Raumstation, das dann von der Station aus gewartet werden kann.

    https://www.golem.de/news/raumfahrt-china-laedt-die-welt-zur-neuen-raumstation-ein-1805-134666.html

    Frank Wunderlich-Pfeiffer - als freier Journalist bei Golem.de unterwegs - Raumfahrt Podcast http://countdown-podcast.de/

  7. Re: Immer noch besser wie bemannte Raumfahrt

    Autor: BlocK 03.07.18 - 11:37

    https://www.golem.de/news/raumfahrt-china-laedt-die-welt-zur-neuen-raumstation-ein-1805-134666.html

  8. Re: Immer noch besser wie bemannte Raumfahrt

    Autor: bombinho 03.07.18 - 12:05

    Frank Wunderlich-Pfeiffer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ein Weltraumteleskop im gleichen Orbit wie die
    > Raumstation, das dann von der Station aus gewartet werden kann.

    Klingt gut, wenn die Station im Weltraum waere, aber im Prinzip befindet sich die ISS mit 400km noch in der Hochatmosphaere und auch die chinesische Raumstation wird sich in aehnlicher Hoehe aufhalten. Das sollte im IR-Bereich durchaus zu einer beeintraechtigenden Stoerungshaeufigkeit fuehren. Auch andere Wellenlaengen duerften insbesondere durch die Naehe zum Strahlungsguertel leiden und nicht zuletzt die Lebensdauer und Empfindlichkeit von Elektronik.

    Das wiederum stellt bei ueberwiegend statischen oder zyklischen Ereignissen vermutlich meist keine grosse Rolle, allerdings bei Beobachtungen zu Entwicklungen von einmaligen Ereignissen ist es sicher deprimierend, wenn man auf das naechste Event hoffen muss, weil es zu Stoerungen kam.

  9. Re: Immer noch besser wie bemannte Raumfahrt

    Autor: mnementh 03.07.18 - 14:28

    Alexander1996 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht schickt man ja Menschen in den Weltraum, weil es der einzige Ort
    > ist an dem man Experimente in echter Schwerelosigkeit durchführen kann.
    > Schon mal darüber nachgedacht?
    > Eine absolut Notwendige Investition. Die ISS ist ein absoluter Glücksfall
    > für die Menschheit nicht nur weil es so ungefähr das einzige Projekt ist
    > bei dem die einzelnen Nationen gut zusammenarbeiten.
    > Es wäre nur wünschenswert wenn China usw. auch noch einsteigen würden.
    China darf nicht mitmachen: "Die Volksrepublik China hat ihren Wunsch einer Beteiligung an der ISS ausgesprochen, ist aber bisher am Veto der USA gescheitert, weshalb China aktuell an einer eigenen Raumstation arbeitet."
    https://de.wikipedia.org/wiki/Internationale_Raumstation#Beteiligte_L%C3%A4nder

  10. Re: Immer noch besser wie bemannte Raumfahrt

    Autor: Lorphos 03.07.18 - 14:30

    Das war nicht Obama, das war der US Kongress.

  11. Re: Immer noch besser wie bemannte Raumfahrt

    Autor: ArcherV 03.07.18 - 14:56

    Alexander1996 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > s so ungefähr das einzige Projekt ist
    > bei dem die einzelnen Nationen gut zusammenarbeiten.

    nö nicht das einzige, z.B. ITER

    rationale Grüße,
    ArcherV

  12. Re: Immer noch besser wie bemannte Raumfahrt

    Autor: lulzBoB 03.07.18 - 15:27

    O.k. das hier passt nicht wirklich zum Thema, aber stört sich sonst niemand an Formulierungen à la "...besser wie bemannte Raumfahrt..." oder "...zu versuchen, als wie Menschen..."?

    Sollten wir nicht versuchen die deutsche Sprache wenigstens ein bisschen zu pflegen?

  13. Re: Immer noch besser wie bemannte Raumfahrt

    Autor: Qbit42 03.07.18 - 16:17

    Doch, hat mir beim Lesen auch ziemlich weh getan. Besonders das "wie" noch mit einem "als wie" zu toppen. Aber na ja...

  14. Re: Immer noch besser wie bemannte Raumfahrt

    Autor: ArcherV 03.07.18 - 17:19

    Qbit42 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch, hat mir beim Lesen auch ziemlich weh getan. Besonders das "wie" noch
    > mit einem "als wie" zu toppen. Aber na ja...


    Ja wie schlimm. Die Welt geht unter.

    rationale Grüße,
    ArcherV

  15. Re: Immer noch besser wie bemannte Raumfahrt

    Autor: lulzBoB 03.07.18 - 17:36

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Qbit42 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Doch, hat mir beim Lesen auch ziemlich weh getan. Besonders das "wie"
    > noch
    > > mit einem "als wie" zu toppen. Aber na ja...
    >
    > Ja wie schlimm. Die Welt geht unter.

    Ganz ehrlich ... es ist schlimm! Das ist nur natürlich nur meine Meinung, und du kannst es als Kinkerlitzchen abtun. Allerdings finden solche Formulierungen immer mehr Einzug in den alltäglichen Sprachgebrauch dank RTL & Co. Und die Kinder sprechen es nach, ohne dass ihnen jemand sagt: "Das ist falsch!". Und nur weil immer mehr Leute den Bezug zur Sprache verlieren, macht es das weder besser, noch entschuldigt es die Degenerierung der selbigen.

  16. Re: Immer noch besser wie bemannte Raumfahrt

    Autor: ArcherV 03.07.18 - 17:47

    lulzBoB schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allerdings finden solche
    > Formulierungen immer mehr Einzug in den alltäglichen Sprachgebrauch dank
    > RTL & Co. Und die Kinder sprechen es nach, ohne dass ihnen jemand sagt:
    > "Das ist falsch!"

    Die Sprache verändert sich nun mal. Ob dir das gefällt oder nicht spielt dabei eigentlich keine Rolle. Den Duden gibt es nicht umsonst.

    rationale Grüße,
    ArcherV

  17. Re: Immer noch besser wie bemannte Raumfahrt

    Autor: lulzBoB 03.07.18 - 18:11

    Dass Veränderung nicht von meinem Wohlwollen abhängig ist, ist mir durchaus bewusst. Deinen Verweis auf den Duden kann ich allerdings nicht ganz nachvollziehen. "...versuchen, als wie Menschen..." ist laut Duden falsch. Scheinbar wird auch dort die Meinung vertreten, dass mancher Wandel der Sprache nicht förderlich ist.

  18. Re: Immer noch besser wie bemannte Raumfahrt

    Autor: ArcherV 03.07.18 - 18:22

    lulzBoB schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deinen Verweis auf den Duden kann ich allerdings nicht ganz
    > nachvollziehen.

    Nun mein Verweis auf den Duden geschah mit dem Hintergrund, dass der Duden eben umgangsprachliche Ausdrucke mit aufnimmt. Somit passt sich der Wortschatz immer an, z.B. die ganzen neuen englischen Anglizismen.

    Aber anstatt nur rumzujmeckern "oh das tut einem beim Lesen weh" könnte man doch auch viel lieber konstruktive Kritik äußern in Sinne von "schreib das doch lieber so und so". Es gibt nun mal in Deutschland sehr viele Menschen welche mit der deutschen Sprache - bzw. mit Sprachen allgemein - Probleme haben, da finde ich so ein Verhalten als höchst respektlos.

    rationale Grüße,
    ArcherV

  19. Re: Immer noch besser wie bemannte Raumfahrt

    Autor: lulzBoB 03.07.18 - 18:33

    Ich bin nicht der Meinung, dass ich die Rechtschreib-/Grammatikkorrektur für andere übernehmen sollte. Gerne verweise ich auf großartige online Angebote wie: https://duden.de/rechtschreibpruefung-online . Das Argument "Das ist aber nicht meine Muttersprache" zieht ebenfalls nicht. Umso mehr muss man dann in dem Fall auf die bestehenden Hilfsmittel zurückgreifen und sich fragen, "ob das so in Ordnung ist". Das sage ich übrigens, als jemand der ebenfalls die deutsche Sprache nicht von klein auf gelernt hat, sondern wie viele andere erst nach dem Umzug in ein neues Land sich damit beschäftigen musste.

    Allerdings gebe ich dir Recht. Ich habe nur gefragt, ob andere es ebenfalls als schlimm empfinden und niemals formuliert, dass ich z. B.: die Überschrift "Immer noch besser als die bemannte Raumfahrt" sprachlich schöner gefunden hätte. Man sollte Kritik auch konstruktiv üben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.07.18 18:35 durch lulzBoB.

  20. Re: Immer noch besser wie bemannte Raumfahrt

    Autor: Cerdo 03.07.18 - 18:34

    lulzBoB schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Das ist falsch!"
    Das zu behaupten wäre auch falsch. "Das ist kein Hochdeutsch!" wäre die richtige Aussage. Im Süddeutschen Raum, also im oberdeutschen (vor allem bairischen) Sprachraum, ist "besser wie" durchaus richtig.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Berlin, Jena, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert
  2. SAP, Hallbergmoos
  3. ivv GmbH, Hannover
  4. über duerenhoff GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 22,49€
  2. (-14%) 42,99€
  3. 80,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs

Wunderschöne Abenteuer in einer Fantasywelt bietet das Mobile Game Inmost, Verkehrsplanung auf mobilen Endgeräten gibt's in Mini Motorways - und mit The Swords of Ditto mehr als eine Hommage an The Legend of Zelda für unterwegs.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  2. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  3. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten

Fire TV Cube im Praxistest: Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung
Fire TV Cube im Praxistest
Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung

Der Fire TV Cube ist mehr als eine Kombination aus Fire TV Stick 4K und Echo Dot. Der Cube macht aus dem Fernseher einen besonders großen Echo Show mit sehr guter Sprachsteuerung und vorzüglicher Steuerung von Fremdgeräten. In einem Punkt patzt Amazon allerdings leider.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. Zum Start von Apple TV+ Apple-TV-App nur für neuere Fire-TV-Geräte
  2. Amazon Youtube-App kommt auf alle Fire-TV-Modelle
  3. Amazon Fire TV hat 34 Millionen aktive Nutzer

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

  1. Web-Technik: Bytecode Alliance will Webassembly außerhalb des Webs nutzen
    Web-Technik
    Bytecode Alliance will Webassembly außerhalb des Webs nutzen

    Die Unternehmen Intel, Fastly, Mozilla und Red Hat wollen mit der Bytecode Alliance das ursprünglich für Browser gedachte Webassembly gemeinsam in anderen Bereichen einsetzen, also etwa auch auf Servern und embedded Geräten.

  2. Kabelnetz: Jeder dritte Neukunde nimmt 1 GBit/s bei Vodafone
    Kabelnetz
    Jeder dritte Neukunde nimmt 1 GBit/s bei Vodafone

    Vodafone ist mit seinen Gigabit-Zugängen im Kabelnetz erfolgreich. Der Gesamtkonzern hebt die Gewinnprognosen für das laufende Geschäftsjahr an.

  3. Paramount Pictures: Sonic hat die Haare schöner
    Paramount Pictures
    Sonic hat die Haare schöner

    Die erste computeranimierte Version von Sonic wirkte auf verstörende Art menschlich und führte zu entsetzten Fanreaktionen. Nun hat Paramount Pictures die überarbeitete Fassung des legendären Igels präsentiert.


  1. 17:00

  2. 16:15

  3. 15:54

  4. 15:21

  5. 14:00

  6. 13:30

  7. 13:14

  8. 12:20