1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nasa-Teleskop: Überambitioniert…

Stellenwert JWST

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Stellenwert JWST

    Autor: Lorphos 03.07.18 - 14:29

    Das JWST ist zu teuer und zu spät. Keine Frage. Im Artikel kommt aber nicht mal am Rand zur Sprache, welchen hohen Stellenwert das Teleskop in der Astronomie spielt. Man könnte es getrost das "Jesus-Teleskop" nennen! Tausende Forscher können es kaum erwarten das Teleskop zu benutzen bzw die Daten auszuwerden. Es wird der Forschung einen unglaublich großen Wissenssprung nach vorn ermöglichen.

    Hätte man Geld sparen können? Sicherlich. Aber auch wenn es am Schluss 14Mrd werden ist es immer noch gut investiert.

  2. Re: Stellenwert JWST

    Autor: Frank Wunderlich-Pfeiffer 03.07.18 - 15:25

    Ein teleskop mit 4,5m Durchmesser, anstatt von 6,5m Durchmesser, hätte immernoch die 50-fache Empfindlichkeit von Hubble im Infraroten gehabt (die Goldbeschichtung macht den Unterschied) und de facto einen genauso großen Stellenwert gehabt. Vor allem wäre das Teleskop wohl schon seit 10 Jahren im Orbit (bzw. am L2 Punkt) und hätte die Daten schon geliefert.

    Das ist das größte Problem am JWST. In der Zwischenzeit gibt es keine Daten. Tausende Forscher wären *jetzt* damit beschäftigt, die Daten auszuwerten anstatt auf sie zu warten. Das alles für einen Bruchteil der Kosten und mit mehr Erfahrung, die den Bau des nächsten Teleskops schneller und billiger gemacht hätte.

    Das ist der Grund, weshalb kleinere Prototypen sowohl in der Wirtschaft als auch in der Wissenschaft gebaut werden. Am Ende ist es billiger und schneller, nacheinander eine kleinere und eine größere Ausgabe zu bauen, anstatt nur die größere von Anfang an - denn Erfahrung ist nicht zu ersetzen.

    Frank Wunderlich-Pfeiffer - als freier Journalist bei Golem.de unterwegs - Raumfahrt Podcast http://countdown-podcast.de/

  3. Wenn es funktioniert

    Autor: franzropen 13.09.19 - 12:05

    Wenn der Zusammenbau schief geht, muss man bis zum nächsten Teleskop warten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Dortmund
  2. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg, Berlin
  3. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  4. Universitätsklinikum Münster, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. (-70%) 4,80€
  3. 3,61€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

  1. Messenger: Wire verlegt Hauptsitz in die USA
    Messenger
    Wire verlegt Hauptsitz in die USA

    Die Holding hinter dem Messenger Wire sitzt seit Juli in den USA - der Wechsel führte zu hitzigen Diskussionen in den sozialen Medien. Nun meldet sich Wire zu Wort und gibt Entwarnung: Es gehe um Geld, nicht um die Nutzerdaten.

  2. Darsteller: Paypal stellt Dienste für Pornhub ein
    Darsteller
    Paypal stellt Dienste für Pornhub ein

    Paypal wickelt keine Zahlungen mehr für Darsteller auf Pornhub ab. Die Begründung dafür klingt undurchsichtig.

  3. Mobile Payment: Apple soll NFC-Chip für kontaktloses Zahlen öffnen
    Mobile Payment
    Apple soll NFC-Chip für kontaktloses Zahlen öffnen

    Bisher können iPhone-Besitzer den in ihren Smartphones verbauten NFC-Chip nur für Zahlungen per Apple Pay verwenden. Die Bundesregierung hat ein Gesetz entworfen, das den Chip auch für andere Anbieter öffnen soll.


  1. 17:34

  2. 17:10

  3. 15:58

  4. 15:31

  5. 15:05

  6. 14:46

  7. 13:11

  8. 12:59