1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Natrium-Ionen-Akkus: Ausnahmsweise…
  6. Thema

Braunkohle?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Braunkohle?

    Autor: /mecki78 17.06.20 - 14:31

    ArUmNIaX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Perfekt, wo wir versuchen davon wegzukommen ^^

    Wir versuchen nicht von Braunkohle weg zu kommen, wir versuchen davon weg zu kommen Braunkohle zu verbrennen zum Zwecke der Stromproduktion und damit Unmengen an CO2 in die Luft zu pusten. Braunkohle in einem Akku pustet keine CO2 in die Luft.

    /Mecki

  2. Re: Braunkohle?

    Autor: wernerderchamp1 17.06.20 - 15:03

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ArUmNIaX schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Perfekt, wo wir versuchen davon wegzukommen ^^
    >
    > Wir versuchen nicht von Braunkohle weg zu kommen, wir versuchen davon weg
    > zu kommen Braunkohle zu verbrennen zum Zwecke der Stromproduktion und damit
    > Unmengen an CO2 in die Luft zu pusten. Braunkohle in einem Akku pustet
    > keine CO2 in die Luft.


    Aber sie muss trotzdem abgebaut werden. Und dabei werden auch andere Stoffe wie Quecksilber oder Arsen frei.

    Ideal wäre es, wenn man den Kohlenstoff aus CO2-Capture Anlagen benutzen könnte. Denn dann müssen keine Dörfer für Rohstoffe abgerissen werden

  3. Re: Braunkohle?

    Autor: mixedfrog 17.06.20 - 15:30

    TheGrey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist halt derzeit das günstigste. Verkohlte biomasse
    > (Frühlingszwiebelschalen :D) geht ja auch

    Deshalb jetzt in Frühlingszwiebeln investierten - der Rohstoff der Zukunft.
    Tulpenzwiebeln sollen noch besser sein!

    ;-)

  4. Re: Braunkohle?

    Autor: theFiend 17.06.20 - 15:36

    wernerderchamp1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ideal wäre es, wenn man den Kohlenstoff aus CO2-Capture Anlagen benutzen
    > könnte. Denn dann müssen keine Dörfer für Rohstoffe abgerissen werden

    Also im Artikel wird Braunkohle, Holz oder Biomasse erwähnt. Inwiefern Kohlstoff im Allgemeinen geht, wurde garnicht geklärt. Aber ja, es gibt zu ALLEM ein "schöner wäre", und zu vielem dann ein gangbarer Weg. Der Bedarf an Braunkohle für das hier erwähnte Produkt ist sicher so gering, da muss auch kein Dorf mehr für abgerissen werden...

  5. Re: Braunkohle?

    Autor: Ach 17.06.20 - 15:52

    Ironie der Geschichte, die Braunkohle als Umweltretter ; Deutschland wird zur Batteriemine Europas, wenn nicht der ganzen Welt ; Salz aus der Nordsee mit Kohle aus Macpom.

  6. Re: Braunkohle?

    Autor: /mecki78 18.06.20 - 15:03

    wernerderchamp1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und dabei werden auch andere Stoffe
    > wie Quecksilber oder Arsen frei.

    Wie werden die deiner Meinung nach "frei"? Wenn die in der Kohle sind, dann werden die zusammen mit der Kohle abgebaut. Klar, wenn ich die Kohle nacher verbrenne, dann werden die frei, aber wenn ich die Kohle danach industriell aufbereitet für Akkus, dann werden die nicht "frei", die fallen dann dort als Abfallprodukt an und können (bzw. müssen laut gesetzlichen Vorschriften) umweltgerecht entsorgt werden.

    > Denn dann müssen keine Dörfer für Rohstoffe abgerissen werden

    Hier geht es um die Mengen. Was glaubst du wie viele Batterien dieser Art man bauen könnte mit der Menge an Braukohle, die ein Kraftwerk in nur einer Stunde verheizt?

    /Mecki

  7. Re: Braunkohle?

    Autor: theFiend 18.06.20 - 17:58

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ironie der Geschichte, die Braunkohle als Umweltretter ; Deutschland wird
    > zur Batteriemine Europas, wenn nicht der ganzen Welt ; Salz aus der Nordsee
    > mit Kohle aus Macpom.

    Da würden sich die 9 Milliarden Förderung eher lohnen als beim Wasserstoff... :D

  8. Re: Braunkohle?

    Autor: Ach 18.06.20 - 19:02

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Da würden sich die 9 Milliarden Förderung eher lohnen als beim
    > Wasserstoff... :D

    Interessanter Einwand! Zwar kommen wir am Wasserstoff nicht vorbei, genauso wenig kommt aber der Wasserstoff am Batteriepuffer vorbei, und wiederum Meckpom kommt nicht daran vorbei, sich etwas neues einfallen lassen zu müssen als Löcher zu buddeln und alles zu verbrennen was man an Zeugs aus dem Loch heraus buddeln kann bis das Loch alle ist.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Projektleiter ICT (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main
  2. Teamleiter (w/m/d) IT-Kunden- und Anwendungsbetreuung
    PKV Verband der privaten Krankenversicherung e.V., Köln
  3. Referent (m/w/d) Data Center Services ERV Application Platforms
    ITERGO Informationstechnologie GmbH, München
  4. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in im Bereich Künstliche Intelligenz und Virtual / Augmented- Reality
    Hochschule Emden/Leer, Leer

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 629,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de