Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Navigation: Neues Google Maps gibt es…

Langsam aber sicher....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Langsam aber sicher....

    Autor: RheinPirat 17.07.13 - 12:49

    ... regt mich google auf. Dieser verdammte Minimalismus und pushen von den eigenen Entwicklungen.

    "Die neue Version von Google Maps
    wird von diesem Browser nicht vollständig unterstützt.

    Die neue Version von Google Maps unterstützt momentan nur Chrome, Firefox, Safari 6 und höher und Internet Explorer 10 und höher. Firefox unter Windows XP wird nicht unterstützt.
    Bitte laden Sie einen anderen Browser herunter und versuchen Sie es dann erneut.

    Erleben Sie das neue Google Maps am besten in einem Browser, der WebGL unterstützt, wie beispielsweise Chrome.

    Wenn Sie mit Ihrem aktuellen Browser fortfahren möchten,
    können Sie trotzdem das neue Google Maps ausprobieren."


    Der Versuch auf "das neue Google Maps ausprobieren" zu klicken scheitert kläglich, denn nichts passiert...

    Und nein, ich steige nicht auf einen WebKit-Bullshit Browser um!

  2. Re: Langsam aber sicher....

    Autor: ICH_DU 17.07.13 - 12:54

    Wenn du noch XP und ne alte FireFox verison einsetzt selber Schuld

  3. Re: Langsam aber sicher....

    Autor: Lala Satalin Deviluke 17.07.13 - 13:10

    +1 Eben.

    Kauf dir nen neuen Rechner mit einem aktuellen Betriebsystem oder steige auf Linux um und verwende dort die aktuelle Firefox-Version.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  4. Re: Langsam aber sicher....

    Autor: RheinPirat 17.07.13 - 14:12

    Ach... Win7 und Opera 12.16 sind alt? oO

  5. Re: Langsam aber sicher....

    Autor: Himmerlarschundzwirn 17.07.13 - 14:30

    Vielleicht liegt's an der Hardwarebeschleunigung für WebGL?

    [techdows.com]

    Ist aber nur geraten...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.07.13 14:31 durch Himmerlarschundzwirn.

  6. Re: Langsam aber sicher....

    Autor: RheinPirat 17.07.13 - 14:36

    WebGL ist bei mir deaktiviert weil dadurch die Schrift extrem unscharf und schwammig wird...

  7. Re: Langsam aber sicher....

    Autor: Himmerlarschundzwirn 17.07.13 - 14:42

    Dummerweise basiert das neue Google Maps aber auf WebGL-Technik. Probier's doch mal, nur um zu sehen, ob es dann überhaupt funktioniert. Die Schrift sieht bei der Beta eh beschissen aus ;-)

  8. Re: Langsam aber sicher....

    Autor: RheinPirat 17.07.13 - 14:47

    Ne, geht trotzdem nicht ^^

    Es wird leider nur nicht die Schrift bei Maps "unlesbar", sondern alle Schriften im Browser

    Oben: Ohne WebGL
    Unten: Mit WebGL

  9. Re: Langsam aber sicher....

    Autor: Himmerlarschundzwirn 17.07.13 - 14:50

    Du meinst die Tab-Beschriftung? Die finde ich unten aber irgendwie besser lesbar :-D Davon abgesehen weiß ich leider auch nicht, woran es bei dir liegt. Aber irgendwelche Gründe wird's schon haben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Google ein Anti-Opera-Script geschrieben hat. Vielleicht klappt's ja dann mit der Final ;-)

  10. Re: Langsam aber sicher....

    Autor: Lala Satalin Deviluke 17.07.13 - 15:04

    Also die Schrift mit ClearType ist bei mir besser lesbar.

    Versuch mal den Browser-Cahce zu leeren.

    Übrigens habe ich oben wegen der Fehlermeldung gedacht, dein PC hat nur Windows XP.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  11. Re: Langsam aber sicher....

    Autor: magnus.khn 18.07.13 - 06:40

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kauf dir nen neuen Rechner mit einem aktuellen Betriebsystem oder steige
    > auf Linux um und verwende dort die aktuelle Firefox-Version.


    Leider wird unter Linux die 3D Ansicht nicht unterstützt :(

  12. Re: Langsam aber sicher....

    Autor: Lala Satalin Deviluke 18.07.13 - 09:14

    Sollte eigentlich, dann ist WebGL bei deinem Linux nicht korrekt konfiguiert. Wie man das tut - k.a. Ich hab mit Linux nicht so viel am Hut, nutze nur eine Terminal-Only-Version als Webserver und SAMBA zum experimentieren.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.07.13 09:27 durch Lala Satalin Deviluke.

  13. Re: Langsam aber sicher....

    Autor: magnus.khn 18.07.13 - 14:55

    Es wird nur Windows ab Vista, Mac ab 10.8.3 und Chrome OS unterstütz (https://support.google.com/maps/answer/3031966?hl=de)

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sollte eigentlich, dann ist WebGL bei deinem Linux nicht korrekt
    > konfiguiert.
    Das könnte auch sein, seitdem ich den proprietären ATI-Treiber wegen Problemen deinstallieren musste.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  2. Dataport, Bremen, Magdeburg, Rostock
  3. Stiftung Katholische Freie Schule der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Rottenburg am Neckar
  4. ilum:e informatik ag, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 58,90€
  2. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  3. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  4. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Ãœberwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
  3. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11