1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Navigation: Neues Google Maps gibt es…

Warum seids ihr alle so

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum seids ihr alle so

    Autor: MaLic3 17.07.13 - 11:49

    Lernresistent???

  2. Re: Warum seids ihr alle so

    Autor: Himmerlarschundzwirn 17.07.13 - 11:51

    Wer ist denn warum lernresistent?

  3. Re: Warum seids ihr alle so

    Autor: MaLic3 17.07.13 - 11:56

    Na Du weißt schon.

  4. Re: Warum seids ihr alle so

    Autor: Himmerlarschundzwirn 17.07.13 - 11:58

    Prism? Du bist doch auch noch am Netz. Oder was meinst du?

  5. Re: Warum seids ihr alle so

    Autor: MaLic3 17.07.13 - 12:00

    Und dann nutzt Du weiterhin deine gewohnten Dienste?

  6. Re: Warum seids ihr alle so

    Autor: Lala Satalin Deviluke 17.07.13 - 12:02

    Dürfen wir nicht? Dann dürfen wir auch kein Bing nutzen und auch kein Nokia Here. Weil auch dort die NSA zugriff hat!

    Du kannst nur eins tun: Internetzugang kündigen, Smartphone abmelden und wegschmeißen, Strom abstellen, Ausweis durchschneiden und verbrennen.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  7. Re: Warum seids ihr alle so

    Autor: MaLic3 17.07.13 - 12:10

    Das ist aber viel zu radikal für den Otto Normal Hans :)

    Der erste Schritt wäre, Microsoft, Apple, Google, Yahoo, Youtube, Bing, etc. zu boykottieren und nur noch im Notfall deren Dienste in Anspruch zu nehmen.

    Anstelle dessen mal rausgehen und ein nettes Gespräch mit der nette gutaussehenden Dame von nebenan führen?!!!!

    Ansonsten sich mal frei machen von den Zwängen, die man in Laufe des Lebens verinnerlicht hat.

  8. Re: Warum seids ihr alle so

    Autor: Himmerlarschundzwirn 17.07.13 - 12:58

    Ich halte es (für mich persönlich) für einen sinnlosen Schritt, die Dienste direkt nicht mehr zu nutzen. Dafür sind sie zu gut. Viel mehr sollte man sparsam mit den Daten sein, mit denen man diese Dienste füttert. Ich bin nicht der Typ, der bei Facebook postet, was er gerade macht und was er mag / nicht mag. Aber was ist schlimm daran, wenn ich mir bei Google Maps eine Route von Berlin nach München suche? Meinst du, die lauern mir in Leipzig auf? Es ist gut. dass die Nutzer jetzt sensibilisiert werden und wissen, dass alles was sie dem Internet sagen, gegen sie verwendet werden kann. Aber das heißt nicht, dass ich komplett auf Strom verzichten muss. Ich teile solchen Diensten generell halt nur Sachen mit, die ich auch einem Fremden bedenkenlos erzählen würde.

  9. Re: Warum seids ihr alle so

    Autor: MaLic3 17.07.13 - 13:00

    Egal! Die müssen mitkriegen, dass sie ohne uns NICHTS sind und uns so nicht behandeln können.

    Dann hast Du ja auch nichts dagegen, wenn jemand dich von zu Hause aus verfolgt und jeden deiner Schritte notiert. Interessant.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.07.13 13:01 durch MaLic3.

  10. Re: Warum seids ihr alle so

    Autor: Himmerlarschundzwirn 17.07.13 - 13:05

    Verfolgt mich Google von Haus zu Haus? Das war mir neu. Google verrät mir bestenfalls, wo ein Haus steht und kann evtl. davon ausgehen, dass ich zu diesem Haus gehe. Ob (und wann!) ich dann wirklich hingehe, oder ob das für einen Freund oder nur aus Interesse gesucht habe, kriegen die schon nicht mehr mit. Zur Not nutze ich einen Proxy in Honolulu für Google-Dienste. Das muss jeder selbst wissen.

  11. Re: Warum seids ihr alle so

    Autor: MaLic3 17.07.13 - 13:07

    Nein? Ich würde dann Apple fragen wo sich das Telefon gerade aufhält.

  12. Re: Warum seids ihr alle so

    Autor: Himmerlarschundzwirn 17.07.13 - 13:10

    Also hast du kein Smartphone?

  13. Re: Warum seids ihr alle so

    Autor: MaLic3 17.07.13 - 13:13

    Doch zwangsläufig schon.

  14. Re: Warum seids ihr alle so

    Autor: Himmerlarschundzwirn 17.07.13 - 13:14

    Und den Hersteller des OS deines Smartphones kann die NSA nicht fragen, wo du gerade bist?

  15. Re: Warum seids ihr alle so

    Autor: MaLic3 17.07.13 - 13:19

    Doch natürlich. Aber was bringt es denen, wenn die meine Absichten gar nicht erst kennen und nicht mal erahnen können.

  16. Re: Warum seids ihr alle so

    Autor: Himmerlarschundzwirn 17.07.13 - 13:20

    Die können meine Absicht erahnen, wenn ich eine Route von Berlin nach München suche? Das ist doch albern!

  17. Re: Warum seids ihr alle so

    Autor: MaLic3 17.07.13 - 13:21

    Du wirst sicherlich nicht nur eine Route im letzten Jahrzehnt gewucht haben.

  18. Re: Warum seids ihr alle so

    Autor: Himmerlarschundzwirn 17.07.13 - 13:28

    Und selbst wenn ich jeden Tag eine suche. Was ändert das? Und selbst wenn die wüssten (bewusster Einsatz des Konjunktiv), dass ich zweimal im Jahr mit dem Fahrrad in die Mongolei fahre, was ist denn dann? Pflastert die Regierung der USA dann die Strecke in die Mongolei mit Automaten, die mit Abhörwanzen bestückte Luftpumpen verkaufen? Ich verstehe dein Problem nicht und vermisse Argumente. Bis jetzt ist mehrfach deutlich geworden, dass du die Dienste aus Angst nicht mehr nutzen willst. Mehr aber auch nicht.

  19. Re: Warum seids ihr alle so

    Autor: MaLic3 17.07.13 - 13:34

    Ich will Dir nur deutlich machen, dass Du durch die Profilierung, immer weiter in deiner Freitheit beschränkt wirst.

    Ich habe keine Angst!!! BTW.

    Die Sache ist klarer als klar und ich werde hier nicht konkretes schreiben.

  20. Re: Warum seids ihr alle so

    Autor: Himmerlarschundzwirn 17.07.13 - 13:45

    MaLic3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich will Dir nur deutlich machen, dass Du durch die Profilierung, immer
    > weiter in deiner Freitheit beschränkt wirst.

    Was denn für ne Profilierung? Was passiert mir denn in meinem konkreten Beispiel (täglich eine Suche nach innerdeutschen Routen und zweimal im Jahr mit dem Fahrrad in die Mongolei und zurück) deiner Meinung nach? Welche Freiheit wird eingeschränkt? Wo stehen sie und verhaften mich? Wer verkauft diese Daten und vor allem, wer KAUFT solche Daten (außer Luftpumpenherstellern)? Von dir kommt einfach nichts außer Phrasen und Vermutungen, die hier schon zigtausende Male angestellt wurden. Ich bitte dich, mir die Gefahr zu schildern, die für meinen konkreten Fall von Google (natürlich nur beispielhaft) ausgeht! Mehr nicht!

    > Ich habe keine Angst!!! BTW.

    Was ist dann deine Motivation?

    > Die Sache ist klarer als klar und ich werde hier nicht konkretes schreiben.

    Och bitte bitteeeeee! So klar ist das nämlich doch nicht. Du reitest jetzt schön auf der Paranoia-Welle mit, die gerade umgeht. JA, alle hängen mit drin, JA, die falschen Daten in den falschen Händen können Schaden anrichten und JA, man sollte sich überlegen, welche Daten man preisgibt. Aber damit ist auch mal gut. Ich hock mich deswegen jetzt nicht mit Teelichtern in den Wald und ernähre mich von Beeren. Und ich werde auch nicht auf Google Maps und Facebook verzichten, weil die NSA Daten bekommen könnte, die ich eingebe, was ich aber nicht tue.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main (Home-Office möglich)
  2. Unternehmensgruppe Graf von Oeynhausen-Sierstorpff GmbH & Co. KG Holding, Bad Driburg
  3. Swyx Solutions GmbH, Dortmund
  4. Mensch und Maschine Deutschland GmbH, Weßling bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Destiny 2 - Beyond Light + Saison für 33,99€, Call of Duty : Black Ops Cold War - Cross...
  2. (u. a. Bosch Professional, Monitore, Gaming-Chairs & Samsung-Fernseher zu Bestpreisen)
  3. (u. a. Robas Lund DX Racer 5 für 169,74€, Nitro Conceps S300 186,90€)
  4. (u. a. Samsung 970 Evo PCIe-SSD 1TB für 98,45€, Logitech G502 Hero Gaming-Maus für 34,12€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


AVM Fritzdect Smarthome im Test: Nicht smart kann auch smarter sein
AVM Fritzdect Smarthome im Test
Nicht smart kann auch smarter sein

AVMs Fritz Smarthome nutzt den Dect-Standard, um Lampen und Schalter miteinander zu verbinden. Das geht auch offline im eigenen LAN.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Konkurrenz zu Philips Hue Signify bringt WLAN-Lampen von Wiz auf den Markt
  2. Smarte Kühlschränke Hersteller verschweigen Kundschaft Support-Dauer
  3. Magenta Smart Home Telekom bietet mehr für das kostenlose Angebot

Elektrisches Carsharing: We Share bringt den ID.3 nach Berlin
Elektrisches Carsharing
We Share bringt den ID.3 nach Berlin

Während Share Now seine Elektroautos aus Berlin abgezogen hat, bringt We Share demnächst den ID.3 auf die Straße. Die Ladesituation bleibt angespannt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Förderprogramm für private Ladestellen gestartet
  2. Verbraucherschützer Einige Elektroautos sind nicht zuverlässig genug
  3. Innovationsprämie Staatliche Förderung drückt Preise gebrauchter E-Autos

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

  1. EU warnt: Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer
    EU warnt
    Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer

    Die Betrüger fälschen die E-Mail-Absender und geben sich als EU-Mitarbeiter aus. Die EU-Kommission kritisiert mangelnden Schutz bei der Telekom.

  2. Konsole: Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle
    Konsole
    Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle

    Die eigene Playstation 5 ist flüsterleise - und trotzdem gibt's im Netz das Gejammer über den Geräuschpegel? Dafür könnte es Gründe geben.

  3. Großbritannien: Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro
    Großbritannien
    Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro

    Die britische Regierung will nach dem Ausschluss von Huawei ab 2027 den Wettbewerb wiederherstellen. Die Kosten der Netzbetreiber sind erheblich höher als 280 Millionen Euro.


  1. 18:50

  2. 18:38

  3. 17:55

  4. 17:00

  5. 16:38

  6. 16:12

  7. 15:53

  8. 15:31