1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nebenkostenprivileg…

Eigentlich ist die Sache ganz einfach...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eigentlich ist die Sache ganz einfach...

    Autor: Comicbuchverkäufer 09.06.21 - 19:28

    Das sog. "Free-TV" mit freien und offen empfangbaren TV Sendern abschaffen.
    Wer zahlt, der bekommt eine Smartcard oder einen Receiver.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.06.21 19:30 durch Comicbuchverkäufer.

  2. Re: Eigentlich ist die Sache ganz einfach...

    Autor: Triple9 09.06.21 - 19:46

    +1
    Geht aber nicht. Grundversorgungspflicht und so.

  3. Re: Eigentlich ist die Sache ganz einfach...

    Autor: regiedie1. 09.06.21 - 20:08

    Aber die Kabel-Technologie ist doch eh ein proprietärer Ausspielweg? Umgekehrt gilt ja auch nicht, dass man Kabelfernsehen kostenlos dazubekommen muss (wenn es vom Vermieter schon vorverlegt worden ist), wenn man nur auf die Privaten verzichtet.

  4. Re: Eigentlich ist die Sache ganz einfach...

    Autor: Niaxa 09.06.21 - 20:12

    Bitte auch bei GEZ Sendern.

  5. Re: Eigentlich ist die Sache ganz einfach...

    Autor: Comicbuchverkäufer 09.06.21 - 20:13

    Stellt sich natürlich die Frage, warum muss ein (Koax) Kabelanbieter eine Grundversorgung für TV zu Verfügung stellen, ein ("Klingeldraht") DSL Anbieter oder ein FTTH Glasfaserkabel Anbieter nicht?

  6. Re: Eigentlich ist die Sache ganz einfach...

    Autor: Indalito 09.06.21 - 20:39

    Comicbuchverkäufer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stellt sich natürlich die Frage, warum muss ein (Koax) Kabelanbieter eine
    > Grundversorgung für TV zu Verfügung stellen, ein ("Klingeldraht") DSL
    > Anbieter oder ein FTTH Glasfaserkabel Anbieter nicht?

    Weil du dich gefälligst aus der Tagesschau informieren sollst. Die ist gut. Die ist gut. Die ist gut. Funktioniert die Hypnose?

  7. Re: Eigentlich ist die Sache ganz einfach...

    Autor: forenuser 09.06.21 - 21:10

    Muss er nicht, es gibt auch MFH mit Einzelversorgung. Das wurde aber entsprechend vertraglich zwischen Kabelnetzbetreiber und Vermieter/Verwaltung vereinbart und entsprechend dürfte dann auch die Installation vor Ort aussehen.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  8. Re: Eigentlich ist die Sache ganz einfach...

    Autor: superdachs 09.06.21 - 23:14

    Triple9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > +1
    > Geht aber nicht. Grundversorgungspflicht und so.

    Die Grundversorgungspflicht existiert hier imho aber nicht da die Gebührenfinanzierte Grundversorgung mit Fernsehen über DVB-T sichergestellt ist. Das kostet auch nichts.

  9. Re: Eigentlich ist die Sache ganz einfach...

    Autor: M.P. 09.06.21 - 23:42

    Das wollten die Kabelanbieter. Eine "Grundverschlüsselung" ist ihnen aber gerichtlich verboten worden ...

  10. Re: Eigentlich ist die Sache ganz einfach...

    Autor: forenuser 10.06.21 - 06:33

    Die "Grundverschlüsselung" gab es u.A. bei Kabel-Deutschland, aber nur bei den Privaten. Die ÖR waren nicht Verschlüsselt und das stand nach meinen Stand auch nicht an.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  11. Re: Eigentlich ist die Sache ganz einfach...

    Autor: M.P. 10.06.21 - 08:10

    Die Privaten hatten das auch untereinander und mit den Kabelanbietern damals abgesprochen, und haben zusätzlich zum Verbot von der Kartellbehörde ein saftiges Bußgeld wegen dieser heimlichen Absprachen aufgebrummt bekommen.

    https://www.bundeskartellamt.de/SharedDocs/Meldung/DE/Pressemitteilungen/2012/28_12_2012_Grundverschluesselung.html

    Die ÖR-Sender haben eine Verschlüsselung ihrer Programme immer abgelehnt...

    https://www.heise.de/newsticker/meldung/ZDF-Intendant-Grundverschluesselung-killt-die-publizistische-TV-Seele-157252.html



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.06.21 08:22 durch M.P..

  12. Re: Eigentlich ist die Sache ganz einfach...

    Autor: Blaubeerchen 10.06.21 - 11:42

    Vielleicht sollte man "Grundversorgungspflicht" einfach mal neu definieren.

    Ich bin ja der Meinung, dass das Internet heute mehr Grundversorgung ist, als es irgendein TV-Anschluss je war. Und ich würde auch mal behaupten, dass es mehr 10-Jährige mit Smartphone, als eigenem Fernseher gibt. Das Internet erreicht heute mehr Menschen, als es TV-Anschlüsse je könnten.

    Daher könnte man also durchaus sagen: Kostenloser Stream (und sei es nur in HD) muss im Internet angeboten werden - Grundversorgung erfüllt. *Könnte man*, wird man in Deutschland natürlich nie.

  13. Re: Eigentlich ist die Sache ganz einfach...

    Autor: Comicbuchverkäufer 10.06.21 - 12:46

    Das würde heißen, dass man alte verkrustete Strukturen auflösen müsste.
    Und auch den ÖR Rundfunk reformieren müsste.
    Wie gut das geht, zeigen diverse Beispiele aus der Vergangenheit.

  14. Re: Eigentlich ist die Sache ganz einfach...

    Autor: Gormenghast 10.06.21 - 14:24

    Triple9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > +1
    > Geht aber nicht. Grundversorgungspflicht und so.


    Der ÖR kann ja unverschlüsselt im Kabel anliegen, die Privaten analog DVB-T2 nur verschlüsselt.
    Kosten für den Betrieb des Koax-Netzes (aka Strom) wird sowieso über die NK auf die Mieter umgelegt.
    Und wer angeschlossen werden will, der soll halt zahlen.

  15. Re: Eigentlich ist die Sache ganz einfach...

    Autor: Sprite007 11.06.21 - 09:24

    Blaubeerchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht sollte man "Grundversorgungspflicht" einfach mal neu
    > definieren.
    >
    > Ich bin ja der Meinung, dass das Internet heute mehr Grundversorgung ist,
    > als es irgendein TV-Anschluss je war. Und ich würde auch mal behaupten,
    > dass es mehr 10-Jährige mit Smartphone, als eigenem Fernseher gibt. Das
    > Internet erreicht heute mehr Menschen, als es TV-Anschlüsse je könnten.
    >
    > Daher könnte man also durchaus sagen: Kostenloser Stream (und sei es nur in
    > HD) muss im Internet angeboten werden - Grundversorgung erfüllt. *Könnte
    > man*, wird man in Deutschland natürlich nie.


    Ja das ist schön und gut aber die ältere Herrschaft wird dadurch vergessen. Meine 90 jährige Oma kommt nicht mit dem Laptop usw zurecht und andere ältere auch nicht.
    Ich finde es richtig das sie Pflicht abgeschafft wurde

    Gucke über Telekom so spart es über die Nebenkosten viel Geld.
    Aber das stimmt es müsste eine Lösung dafür geben, verschlüsseln oder so

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Projektleiter Hardware-in-the-Loop(HiL) (m/w/d)
    MicroNova AG, Kassel
  2. IT-Netzwerkadministrator (m/w/d)
    DRK Landesverband Rheinland-Pfalz e.V., Mainz
  3. IT-Projektmanager (m/w/d) Schwerpunkt Change Management nach ITIL
    Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald, Freiburg
  4. Systemadministrator (m/w/d) für vertriebliche IT-Systeme
    Stuttgarter Straßenbahnen AG, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dark Souls 3 - Digital Deluxe Edition für 15,99€, Xbox Game Pass Ultimate - 1 Monat für...
  2. 69,99€ (Bestpreis)
  3. 79,99€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Roku Express im Test: Die Fire-TV-Konkurrenz hat ein paar Schwächen zu viel
Roku Express im Test
Die Fire-TV-Konkurrenz hat ein paar Schwächen zu viel

Die ersten Roku-Geräte für den deutschen Markt sind vor allem eine Konkurrenz zum Fire TV Stick. Die Neulinge bieten Besonderheiten - nicht nur positive.
Von Ingo Pakalski

  1. Roku Streambar Soundbar mit Streamingfunktionen kostet 150 Euro
  2. Konkurrenz zu Fire-TV-Sticks Roku bringt Streaming-Gerät für 30 Euro
  3. Roku TV-Stick mit angepasstem Linux kommt nach Deutschland

Hauptverdächtiger sagt aus: Vom Computermillionär zum Cyberbunker-Angeklagten
Hauptverdächtiger sagt aus
Vom Computermillionär zum Cyberbunker-Angeklagten

Im Prozess um den Cyberbunker an der Mittelmosel hat der Hauptverdächtige sein Schweigen gebrochen. Ein Geständnis hat er jedoch nicht abgelegt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Teilgeständnis im Cyberbunker-Prozess Haftbefehl gegen Bunkermanager aufgehoben
  2. Teilgeständnis angekündigt Showdown im Cyberbunker-Verfahren
  3. Cyberbunker-Verfahren Angeklagter Hardware-Techniker könnte freikommen

Astrofotografie: Der Himmel so nah
Astrofotografie
Der Himmel so nah

Wer den Nachthimmel fotografiert, erfasst viel mehr als mit bloßem Auge. Wir geben Tipps für den Einstieg in das faszinierende Hobby Astrofotografie.
Eine Anleitung von Mario Keller