1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netflix Hangouts: Chrome-Plugin…

Gucken auf Bildschirm

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gucken auf Bildschirm

    Autor: Urbautz 09.07.19 - 11:15

    Also einmal, es sollte niemand ungefragt auf anderer Leute Bildschirm gucken.

    Auf der anderen Seite sollte die Firmen-Firewall netflix, pornhub und die wow-server blockieren.

    Wir haben zwar ein Mitarbeiter-WLAN, das ist aber auf 1GB am Tag begrenzt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.07.19 11:16 durch Urbautz.

  2. Re: Gucken auf Bildschirm

    Autor: trinkhorn 09.07.19 - 11:33

    Naja, bei uns rennt niemand rum und kontrolliert die Bildschirme anderer Leute, aber wenn jemand einen Film schaut fällt das schon auf wenn man vorbeigeht/ins Büro kommt, oder sogar an den Schreibtisch der Person um etwas zu fragen.
    Ob ich jetzt gerade in JIRA eine spezifikation verfasse oder einen Kommentar bei Golem, das sieht man erst auf kurze Distanz, aber der Unterschied zu bunten, sich bewegenden Elementen eines Films...
    Daher kann (!) es schon "sinnvoll" sein, diesen Kontrast in einer "normalen" Arbeitsumgebung zu tarnen. Hinzu kommt, dass bei einer Videokonferenz Kopfhörer normal sind, und die Leute wenn es nichts dringendes ist nicht zu nah kommen um nicht zu stören/nicht im Bild zu sein.

  3. Re: Gucken auf Bildschirm

    Autor: Umaru 09.07.19 - 11:46

    Ohne Sitzplatz mit Rücken zur Wand ohne Nebenleute, ich würde gar nicht erst anfangen.
    Solange die Arbeit fertig wird, hat niemanden zu interessieren, was ich sonst so mache.
    Wenn man meint, dieses antiquierte 9-to-5-System durchziehen zu müssen, braucht der Arbeiter wenigstens seine Freiheiten.
    Stellt euch mal vor, 8 Stunden ohne Privatsphäre. Da muss ich mich nicht über Alkoholiker und Drogenabhängige wundern, oder Leute, die ständig blaumachen. Achja, und das sind nur die Singles. Manche waren ja besonders schlau und sind mit ihrer Freundin zusammengezogen und schlafen im selben Bett. Ja, das nächste "Familiendrama" ist nicht weit.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 09.07.19 11:49 durch Umaru.

  4. Re: Gucken auf Bildschirm

    Autor: Urbautz 09.07.19 - 12:02

    Es kommt halt auch immer drauf an, auf welcher Ebene du dich bewegst. In einem kreativen Beruf (Ingeneur, Programmierer, Designer, Analyst ...) brauchst du diese kreativen Pausen.
    Arbeitest du in einem klassischen 9-5 (oder 6to14,14-21)-Job z.B. im Wareneingang - und diese Jobs gibt es zur genüge und werden aktuell auch gebraucht - dann hast du eben auch "weniger motivierte" Mitarbeiter, denen man solche Freiheiten eben nicht geben kann.

  5. Re: Gucken auf Bildschirm

    Autor: kendon 09.07.19 - 14:09

    > Ohne Sitzplatz mit Rücken zur Wand ohne Nebenleute, ich würde gar nicht
    > erst anfangen.

    Den Anspruch kann man haben.

    > Solange die Arbeit fertig wird, hat niemanden zu interessieren, was ich
    > sonst so mache.

    Grundsätzlich auch das, auf der anderen Seite steht in den allermeisten Arbeitsverträgen (zumindest denen von regulären Angestellten) dass Du deine Arbeitskraft für eine bestimmte Zeit zur Verfügung stellst, nicht für eine bestimmte Arbeitsmenge.

    > Wenn man meint, dieses antiquierte 9-to-5-System durchziehen zu müssen,
    > braucht der Arbeiter wenigstens seine Freiheiten.

    Auch den Anspruch kann man haben.

    > Stellt euch mal vor, 8 Stunden ohne Privatsphäre. Da muss ich mich nicht
    > über Alkoholiker und Drogenabhängige wundern, oder Leute, die ständig
    > blaumachen.

    Uhm... Pausen gibt's ja so oder so, sogar gesetzlich vorgeschrieben.

    > Achja, und das sind nur die Singles. Manche waren ja besonders
    > schlau und sind mit ihrer Freundin zusammengezogen und schlafen im selben
    > Bett. Ja, das nächste "Familiendrama" ist nicht weit.

    Äh, jetzt hast Du mich abgehängt. Die fehlende Privatsphäre aufgrund der gemeinsamen Wohnung und des geteilten Ehebettes ist der Grund für Scheidungen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dynamit Nobel Defence GmbH, Leipzig
  2. DRÄXLMAIER Group, Garching
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. RENA Technologies GmbH, Gütenbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 3.999€ statt 4.699€
  2. (u. a. Alita - Battle Angel + 3D für 21,99€, Le Mans 66: Gegen jede Chance für 19,99€, Der...
  3. 689€ (Bestpreis)
  4. (u. a. WD Elements 10TB für 169€ (inkl. Direktabzug), Toshiba Canvio 4TB für 79€, Roccat Elo...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme