Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netflix-Statistik: Die Schweiz…

6 Mbit/s für FullHD?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 6 Mbit/s für FullHD?

    Autor: HansiHinterseher 14.10.14 - 15:03

    Ist doch lächerlich, von Bildqualität zu reden, wenn die VoD-Dienste (nicht nur Netflix) mit ihren lächerlichen Bitraten Artefakte bei Actionszenen und keine weichen Farbverläufe erzeugen können.

    Alleine ARD HD und ZDF HD senden schon 7-12 Mbit/s für die kleine 720p HD Auflösung über DVB. Sky Cinema HD sendet bis 18 Mbit/s.
    Eine Bluray streamt mit 36 Mbit/s.

    Wie kann man da bei FullHD (netflix) und nur 5 Mbit/s etwas erwarten? Der Codec ist schließlich der gleiche.

    Ich selber schaue über Watchever deshalb nur Sitcoms u.ä. Denn sobald mehr auf dem Bildschirm passiert, geht die Bildqualität in die Knie. Dabei habe ich 32 Mbit-Kabel... aber jeder VoD-Dienst sendet nur so viel, das man es ertragen kann.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.10.14 15:06 durch HansiHinterseher.

  2. Re: 6 Mbit/s für FullHD?

    Autor: PiranhA 14.10.14 - 15:11

    Also für SuperHD (Netflixs Begriff für 1080p) gehen schon 10 - 12 MBit/s durch die Leitung. Die 6 MBit beziehen sich auf 720p, welches auch von Netflix als HD bezeichnet wird (analog bei Amazon gibt es HD und HD 1080p). Bei 720p ist das Video sogar mit nur 3 MBit kodiert plus was man noch fürs Audio benötigt (bei 5.1 eben mehr als bei Stereo). Macht dann etwa 4 - 4,5 MBit, dh. man empfiehlt vorsichtshalber 6 MBit.

    Generell ist die Bildqualität aber gar nicht so schlecht. Kann zwar nicht mit einer BluRay mithalten, aber das erwartet ja keiner. Für Serien und ab und zu mal ein Film, will ich mich da echt nicht beschweren.

  3. Re: 6 Mbit/s für FullHD?

    Autor: tibrob 14.10.14 - 15:19

    HansiHinterseher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist doch lächerlich, von Bildqualität zu reden, wenn die VoD-Dienste (nicht
    > nur Netflix) mit ihren lächerlichen Bitraten Artefakte bei Actionszenen und
    > keine weichen Farbverläufe erzeugen können.

    Na so schlimm ist das auch nicht.

    > Alleine ARD HD und ZDF HD senden schon 7-12 Mbit/s für die kleine 720p HD
    > Auflösung über DVB. Sky Cinema HD sendet bis 18 Mbit/s.
    > Eine Bluray streamt mit 36 Mbit/s.

    DVB-C/S/S2/T ist aber kein Einzelabruf und die Anzahl der Zuschauer irrelevant. Bei VOD ist es nunmal ein Einzelabruf. Wenn da jeder mit 30 MBit streamen würde, wären die Leitungen dicht.

    > Wie kann man da bei FullHD (netflix) und nur 5 Mbit/s etwas erwarten? Der
    > Codec ist schließlich der gleiche.

    Jupp, aber die Qualität ist durchaus in Ordnung.

    > Ich selber schaue über Watchever deshalb nur Sitcoms u.ä. Denn sobald mehr
    > auf dem Bildschirm passiert, geht die Bildqualität in die Knie. Dabei habe
    > ich 32 Mbit-Kabel... aber jeder VoD-Dienst sendet nur so viel, das man es
    > ertragen kann.

    Watchever ist aber qualitativ einer der schlechteren. Mit SuperHD bei Netflix sieht's aber schon ganz anders aus.

    Deine Jacke ist jetzt trocken!

  4. Re: 6 Mbit/s für FullHD?

    Autor: FFFF 14.10.14 - 15:49

    Das ist nicht ganz korrekt.

    1080p wird ab Gewischwindigkeiten von 4300kbit bis 6000kbit gestreamt, je nach dem was dein Internet zulässt. Und es sieht schon sehr gut aus mit 6mbit, würde sagen es ist sogar sehr ähnlich zu einer blu-ray. 720p wird bis zu 3000kbit/s gestreamt, was auch noch ganz gut anschaubar ist.

    Dass die Qualität mit 6mbit zu schlecht ist, ist absoluter blödsinn. Umgerechnet sind es überigens über 5GB traffic für einen 120min Film.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.10.14 15:50 durch FFFF.

  5. Re: 6 Mbit/s für FullHD?

    Autor: golam 14.10.14 - 16:18

    Ich habe mal Professor Layton, den Film, von 11GB Bluray runter 1,77GB bei 960x540 mit 2400 abr geschraubt. und das im oneklick. Netflix macht das natürlich anders.
    man sieht kaum bis gar kein unterschied.
    bei filmen mit realem setting benötigt es natürlich mer XD

    aber es stimmt schon derjenige der vom BD Quali nicht weis wird den unterschied nur schwer merken.

    hier mal ne tolle Berichterstattung vom Coder bei NF
    https://www.youtube.com/watch?v=tQrsz3BrfwU&list=UU5A04bw9RTPSbpzqHJqiHSQ

    In diesem Kanal ist dazu einiges zu erfahren. zwar englisch, aber her das geht schon irgendwie.
    https://www.youtube.com/user/streamingmediavideo/videos

  6. Re: 6 Mbit/s für FullHD?

    Autor: Érdna Ldierk 14.10.14 - 20:30

    Man sieht beim Netflix HD teilweise schon deutlich, dass es nicht wirklich HD ist... aber damit kann man leben. Ist natürlich immer auch eine Frage des Ausgangsmaterials - und dafür ist der 5.1 Sound wirklich top!

  7. Re: 6 Mbit/s für FullHD?

    Autor: sneaker 14.10.14 - 22:15

    HansiHinterseher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist doch lächerlich, von Bildqualität zu reden, wenn die VoD-Dienste (nicht
    > nur Netflix) mit ihren lächerlichen Bitraten Artefakte bei Actionszenen und
    > keine weichen Farbverläufe erzeugen können.
    >
    > Alleine ARD HD und ZDF HD senden schon 7-12 Mbit/s für die kleine 720p HD
    > Auflösung über DVB. Sky Cinema HD sendet bis 18 Mbit/s.
    > Eine Bluray streamt mit 36 Mbit/s.
    >
    > Wie kann man da bei FullHD (netflix) und nur 5 Mbit/s etwas erwarten? Der
    > Codec ist schließlich der gleiche.

    Fernsehsender kodieren aber live während Anbieter wie Netflix wesentlich bessere Kodiereinstellungen/Encoder verwenden können. Auch ist über DVB viel nutzloser Overhead, die reine Videodatenraten liegen meist nicht sehr hoch. An die Blu-Ray kommt man aber natürlich nicht ran bzw. vielleicht dann mit dem UltraHD-Streaming, bei Datenraten von ~16 Mbit/s ( Netflix empfiehlt Internetanschluß mit 25 Mbit/s) und HEVC 10 Bit-Kodierung (weichere Farbverläufe). Davon abgesehen nutzen nur die allerwenigsten Blu-Rays Datenraten von 35Mibt/s+, als Beispiel der neue X-Men: ~22 Mbit/s.

  8. Re: 6 Mbit/s für FullHD?

    Autor: Érdna Ldierk 14.10.14 - 23:09

    golam schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe mal Professor Layton, den Film, von 11GB Bluray runter 1,77GB bei
    > 960x540 mit 2400 abr geschraubt. und das im oneklick. Netflix macht das
    > natürlich anders.
    > man sieht kaum bis gar kein unterschied.
    > bei filmen mit realem setting benötigt es natürlich mer XD

    Ich hab gerade (bin noch in der Probephase) mein Abo mal von "HD" auf "UHD" umgestellt. Bei House of cards ist der Unterschied für mich nicht festzustellen gewesen. Es hat immer noch Bildrauschen und keine weichen Farbverläufe. Fairerweise muss ich dazu sagen, dass ich nur in 1080p schauen kann - dafür habe ich aber eine 30000er Leitung und mein WLan liefert effektiv 76Mbit/s, es kann also nicht an der Bandbreite liegen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.10.14 23:09 durch Érdna Ldierk.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. transmed Transport GmbH, Regensburg
  2. JDM Innovation GmbH, Murr bei Ludwigsburg
  3. EDAG Engineering GmbH, Ingolstadt
  4. Universitätsklinikum Münster, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 51,99€
  2. (-90%) 5,99€
  3. 137,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deutsche Bahn: Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...
Deutsche Bahn
Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...

Dass der Bau neuer Bahnstrecken Jahrzehnte dauert, soll sich ändern. Aber jetzt wird die Klage einer Bürgerinitiative verhandelt, die alles noch verschlimmern könnte.
Eine Reportage von Caspar Schwietering

  1. DB Cargo Wagon Intelligence Die Hälfte der Güterwagen hat Funkmodule mit Sensorik
  2. Schienenverkehr Die Bahn hat wieder eine Vision
  3. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    FX Tec Pro 1 im Hands on: Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro
    FX Tec Pro 1 im Hands on
    Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro

    Ifa 2019 Smartphones mit physischer Tastatur sind oft klobig - anders das Pro 1 des Startups FX Tec. Das Gerät bietet eine umfangreiche Tastatur mit gutem Druckpunkt und stabilem Slide-Mechanismus - wie es in einem ersten Kurztest beweist. Zusammengeklappt ist das Smartphone überraschend dünn.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Galaxy A90 5G Samsung präsentiert 5G-Smartphone für 750 Euro
    2. Huami Neue Amazfit-Smartwatches kommen nach Deutschland
    3. The Wall Luxury Samsungs Micro-LED-Display kostet 450.000 Euro

    1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
      Elektromobilität
      Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

      Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

    2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
      Saudi-Arabien
      Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

      Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

    3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
      Biografie erscheint
      Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

      US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


    1. 14:21

    2. 12:41

    3. 11:39

    4. 15:47

    5. 15:11

    6. 14:49

    7. 13:52

    8. 13:25