Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netflix-Statistik: Die Schweiz…

Kunststück

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kunststück

    Autor: deefens 14.10.14 - 15:03

    Hier in der Schweiz gibt es in jedem noch so kleinen Kuhdorf mindestens Kabel-Internet mit bis zu 250 MBit/s. Wenn ich mir dagegen in Deutschland z.B. den Bodenseeraum anschaue... da sind 6 MBit T-DSL Standard.

  2. Re: Kunststück

    Autor: MarioWario 14.10.14 - 15:35

    Ja, das ist schon echt peinlich - gerade die Bayern jammern am meisten und haben dabei die besseren geografischen Bedingungen als die Schweizer… (vielleicht liegt das aber nur an den von der EU fehlregulierten Telekomunikationsmärkten ;-) ).

  3. Re: Kunststück

    Autor: patrik.stutz 14.10.14 - 15:37

    Ach so? In meinem Kuhdorf in der Schweiz ist nach wie vor Swisscom bei 160 kB/s angesagt. Nix mit Kabelanschluss. Und dies ist in vielen Dörfern der Fall.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.10.14 15:38 durch patrik.stutz.

  4. Re: Kunststück

    Autor: The Wire 14.10.14 - 15:38

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier in der Schweiz gibt es in jedem noch so kleinen Kuhdorf mindestens
    > Kabel-Internet mit bis zu 250 MBit/s
    Ich glaube in Deutschland gibt es keinen einzigen Anbieter der so viel liefert. Das höchste aller Gefühle liefert die Telekom mit 200 Mbit/s, aber auch nur wenn man Glasfaser Kunde ist, was also nur in großen Städten möglich ist.
    >Wenn ich mir dagegen in Deutschland
    > z.B. den Bodenseeraum anschaue... da sind 6 MBit T-DSL Standard.
    Das wäre schon mal eine gute Geschwindigkeit. Ich tucker hier mit meinen 2,5MBit/s Spitzengeschwindigkeit rum :D

  5. Re: Kunststück

    Autor: AndyMt 14.10.14 - 15:42

    patrik.stutz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach so? In meinem Kuhdorf in der Schweiz ist nach wie vor Swisscom bei 160
    > kB/s angesagt. Nix mit Kabelanschluss. Und dies ist in vielen Dörfern der
    > Fall.
    Aber bei weitem nicht so viele wie in Deutschland. Ein Bekannter von mir wohnt in Sichtweite zur Frankfurter Innenstadt (also er sieht die Hochhäuser vom Hügel aus in ca. 5 km Entfernung). Der bekommt auch nicht mehr als 160kB. Aber er hat ja noch Glück - etwas weiter die Strasse runter geht gar nichts mehr.

  6. Re: Kunststück

    Autor: MarioWario 14.10.14 - 15:53

    Ja, wenn man bedenkt das ich unweit des Berliner Diplomatenviertels wohne, wundere ich mich auch das weder 50 Mbit-ADSL oder VDSL verfügbar sind (ich habe 16 Mbit, real: 12 Mbit) - kann ja nur an politischer Inkompetenz liegen ? P*** Off Wowereit !

  7. Re: Kunststück

    Autor: mgh 14.10.14 - 17:18

    Wobei ich die 250er Leitung nur wegen des Upstreams von 15Mbits noch im Abo habe...

  8. Re: Kunststück

    Autor: keböb 14.10.14 - 17:35

    > Ach so? In meinem Kuhdorf in der Schweiz ist nach wie vor Swisscom bei 160
    > kB/s angesagt. Nix mit Kabelanschluss. Und dies ist in vielen Dörfern der
    > Fall.

    Völliger Quatsch. 98% der Schweiz ist mit Breitband erschlossen (DSL, min. 1 Mbps, meist DEUTLICH mehr > i.d.R. min. 20 Mbps). Wenn man 3G (bis zu 42 Mbps) dazurechnet, sind es sogar 99%! Bei LTE sind's auch schon 94%.

    Und die Abdeckung mit Kabelnetzen liegt in der Schweiz bei rund 90%, und praktisch alle Cable Anbieter liefern auf dem gesamten Netz min. bis 100 Mbps (manche auch mehr).

    Da musst du echt in einem extrem kuhigen Kuhdorf wohnen.

    Und dass du an einem Ort wohnst wo's gleichzeitig KEIN DSL, KEIN Cable und KEIN 3G gibt ist nahezu unmöglich!



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 14.10.14 17:43 durch keböb.

  9. Re: Kunststück

    Autor: Apollo13 14.10.14 - 17:49

    Das heißt, in der Schweiz sind Mobiltarife so gut hinsichtlich Volumen und Geschwindigkeit ausgestattet, dass man darüber problemlos streamen kann?

    Auch in Deutschland könnte man ja an einigen Stellen LTE buchen, wo es kein schnelles Breitband-Internet gibt - und natürlich werden diese LTE-Bereiche dann zur Abdeckung dazugezählt - aber mit 10GB pro Monat kommt man nicht weit, wenn man Netflix ordentlich nutzen will...

  10. Re: Kunststück

    Autor: cephei 14.10.14 - 19:13

    Apollo13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das heißt, in der Schweiz sind Mobiltarife so gut hinsichtlich Volumen und
    > Geschwindigkeit ausgestattet, dass man darüber problemlos streamen kann?
    >
    > Auch in Deutschland könnte man ja an einigen Stellen LTE buchen, wo es kein
    > schnelles Breitband-Internet gibt - und natürlich werden diese LTE-Bereiche
    > dann zur Abdeckung dazugezählt - aber mit 10GB pro Monat kommt man nicht
    > weit, wenn man Netflix ordentlich nutzen will...

    Es gibt unlimited Abos, da kannst du so viel surfen wie du willst. Sind meisstens in Abo Packeten inbegriffen; TV, Festnetz, DSL und Mobile.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.10.14 19:15 durch cephei.

  11. Re: Kunststück

    Autor: plutoniumsulfat 15.10.14 - 09:23

    The Wire schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > deefens schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hier in der Schweiz gibt es in jedem noch so kleinen Kuhdorf mindestens
    > > Kabel-Internet mit bis zu 250 MBit/s
    > Ich glaube in Deutschland gibt es keinen einzigen Anbieter der so viel
    > liefert. Das höchste aller Gefühle liefert die Telekom mit 200 Mbit/s, aber
    > auch nur wenn man Glasfaser Kunde ist, was also nur in großen Städten
    > möglich ist.

    Die Kabelanbieter bieten das doch auch an?

  12. Re: Kunststück

    Autor: Apollo13 15.10.14 - 21:13

    cephei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt unlimited Abos, da kannst du so viel surfen wie du willst. Sind
    > meisstens in Abo Packeten inbegriffen; TV, Festnetz, DSL und Mobile.

    Und da darfst Du wirklich die ganze Zeit ungedrosselt surfen? Das wäre echt gut - aber wahrscheinlich auch nicht ganz billig. In Deutschland wird Dir der LTE-Anschluss ja auch nicht gekappt, aber massiv gedrosselt. Und Netflix und Co. kannst Du dann vergessen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  2. Universität der Bundeswehr München, Neubiberg
  3. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. Technische Universität München, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 344,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

  1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


  1. 13:13

  2. 12:34

  3. 11:35

  4. 10:51

  5. 10:27

  6. 18:00

  7. 18:00

  8. 17:41