Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netzabdeckung: Nutzer meckern über…

Manche Lücken sind aussen vor

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Manche Lücken sind aussen vor

    Autor: ikhaya 26.02.19 - 11:00

    Ich befinde mich dann nämlich oftmals auch in einem Gebiet wo man kein GPS Empfang hat:
    Tunnel zum Beispiel.
    Insofern kann ich die nicht melden und somit kann es auch nicht besser werden.
    Da hat man ein Henne-Ei-Problem

  2. Re: Manche Lücken sind aussen vor

    Autor: Olliar 26.02.19 - 11:11

    Emm, dann sollte die Software doch bitte den "letzten Bekannten Standort" nehmen,
    oder anhand von WLANs auswerten.
    Auf 10m kommt es ja wohl eher nicht an, oder?

  3. Re: Manche Lücken sind aussen vor

    Autor: Mixermachine 26.02.19 - 11:24

    Olliar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Emm, dann sollte die Software doch bitte den "letzten Bekannten Standort"
    > nehmen,
    > oder anhand von WLANs auswerten.
    > Auf 10m kommt es ja wohl eher nicht an, oder?


    Soll Tunnel geben die länger als 10 Meter sind ^^

    Hast aber schon recht, dann sollte man eben den letzten bekannten Standort verwenden (wo bei es da schwierig wird, die Qualität der Meldungen hochzuhalten).

    Build nicer stuff

  4. Re: Manche Lücken sind aussen vor

    Autor: ikhaya 26.02.19 - 11:34

    Man kann klar über WLAN und so versuchen zu Orten, aber dann sagt die App: zu ungenau

  5. Re: Manche Lücken sind aussen vor

    Autor: bigm 26.02.19 - 11:48

    KFZ Navis navigieren auch im Tunnel ohne GPS..
    klar haben die über das Auto ein KMH signal.
    aber selbst alte Apps wie Navigon konnte ein GPS simulieren also wenn GPS weg geht man davon aus dass auf der Straße einfach weiter gefahren wird mit konstanter geschwindigkeit.
    Würde natürlich die App mit z.B. Openstreetmaps weiter aufblasen.

    Allerdings denke ich nicht das es primär um Tunnel geht.
    Empfang in Tunneln da werden die Netzbertreiber sehr wohl wissen wo sie versorgen und wo nicht.

    Viel schlimmer finde ich lücken im 3g/4g netz wo dann beim hin und her schalten die Verbindung abreißt oder bei 3g 2g gar keine Daten mehr transferiert werden können.

  6. Re: Manche Lücken sind aussen vor

    Autor: ikhaya 26.02.19 - 11:57

    Wenn ich in einer Großstadt untertage an der Sbahn stehe und nix geht während die Ubahn weiter unten volle Bandbreite hat quasi, würde ich das sehr gerne melden.

    Auf die kenntnisse des Betreibers zu setzen ist nicht Sinn der App :)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. 1WorldSync GmbH, Köln
  4. Hays AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 245,90€ + Versand
  4. 159,90€ + Versand (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
Elektromobilität
Wohin mit den vielen Akkus?

Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
  2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
  3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
Die Tastatur mit dem großen ß

Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

  1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
  2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
  3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

  1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
    Videostreaming
    Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

    Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

  2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
    Huawei
    Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

    Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

  3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
    TV-Serie
    Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

    Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


  1. 12:24

  2. 12:09

  3. 11:54

  4. 11:33

  5. 14:32

  6. 12:00

  7. 11:30

  8. 11:00