Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netzausbau: Telekom belegt größten…

quatsch...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. quatsch...

    Autor: Prinzeumel 12.10.17 - 17:59

    ...die Mobilfunkmasten können doch auch alle per vectoring angebunden werden.
    Vectoring ist doch so toll...;)

  2. Re: quatsch...

    Autor: TodesBrote 12.10.17 - 23:18

    Bandbreite kommt an und läuft gut, für den Privathaushalt von >50% der Bevölkerung vollkommen ausreichend. Firmen brauchen natürlich FTTH, öffentliche Gebäude usw. Natürlich auch.

  3. Re: quatsch...

    Autor: DerDy 12.10.17 - 23:23

    Natürlich ist es quatsch. Warum sollte ein Mobilfunkmast auch an einen Haushanschluss angeschlossen werden? Aber vielleicht würden manche Prinzen einen Mobilfunkmast eben gerne an (s)eine Fritzbox anschließen wollen, wer weiß.

    Welcher Mobilfunkprovider schließt denn seine Masten nicht an Glasfaser an oder bindet sie in sein Richtfunknetz?
    Okay, Telefonica hat ihr Netz weitesgehend verscherbelt, das verstehen auch nur die. Jetzt mieten sie eben Glasfaserleitungen bei der Telekom ein, um LTE zu ermöglichen. Ich bin gespannt, wie es bei 5G aussehen wird. Ein leistungsstarkes Netz ist da wichtig.

  4. Re: quatsch...

    Autor: gaym0r 13.10.17 - 09:14

    TodesBrote schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bandbreite kommt an und läuft gut, für den Privathaushalt von >50% der
    > Bevölkerung vollkommen ausreichend. Firmen brauchen natürlich FTTH,
    > öffentliche Gebäude usw. Natürlich auch.

    Bullshit! Liest du nie im Golem Forum?! Die Leute brauchen Gigabit! Down- wie Upload. Papa Horst lädt doch seine Fotosammlung (219341481 Fotos) jede Woche neu in die Cloud! Die 21 Kinder gucken alle gleichzeitig Netflix, natürlich in UHD! Der Sohnemann zieht sich jeden Tag 200 GB aus dem Usenet - natürlich nur Linux-Distributionen.
    Unter Gigabit geht da nichts!

  5. Re: quatsch...

    Autor: tha_specializt 13.10.17 - 14:31

    Gigabit - lol das is sowas von vorgestern; unterhalb von 10Gbit kommt mir garnichts erst ins Haus!

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  2. Haufe Group, Freiburg
  3. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
  4. Continental AG, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-57%) 12,99€
  3. 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
    2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

    1. Breko: Festnetzbetreiber wollen 5G für Provider öffnen lassen
      Breko
      Festnetzbetreiber wollen 5G für Provider öffnen lassen

      Die Netzbetreiber im Breko wollen, dass die 5G-Netze für Mobilfunkprovider geöffnet werden, damit es mehr Wettbewerb gibt. Auch regional sollen die 5G-Netze aufgespannt werden.

    2. Spotify-Konkurrent: Youtube Music startet Gratis-Musikstreaming in Deutschland
      Spotify-Konkurrent
      Youtube Music startet Gratis-Musikstreaming in Deutschland

      Youtube Music ist in Deutschland verfügbar. Mit dem Nachfolger von Play Musik bringt Google einen neuen Musikstreaming-Abodienst auf den Markt. Wie auch Spotify kann Youtube Music mit Werbung kostenlos verwendet werden.

    3. Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
      Mars
      Die Staubstürme des roten Planeten

      Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.


    1. 17:15

    2. 17:00

    3. 16:33

    4. 15:56

    5. 15:13

    6. 14:56

    7. 14:18

    8. 13:55