1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netzhautschäden…

Nutzt das wirklich jemand?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nutzt das wirklich jemand?

    Autor: Its_Me 13.10.21 - 13:43

    Also ich habe das einmal eingeschaltet, mich kurz geschüttelt und schnell wieder ausgeschaltet.

  2. Re: Nutzt das wirklich jemand?

    Autor: Manto82 13.10.21 - 13:46

    Its_Me schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich habe das einmal eingeschaltet, mich kurz geschüttelt und schnell
    > wieder ausgeschaltet.


    Jain. Ich habe eine Brille mit Blaulichtfilter.
    Nach zweieinhalb Jahren kann ich sagen, dass es wirklich etwas bringt.
    Ich kann abends viel besser einschlafen als in der Zeit bevor ich die Brille hatte.
    An meinen Bildschirmzeiten hat sich nichts verändert.

    Was die Blaulichtfilter am Handy und am PC Bildschirm angeht bin ich da aber voll deiner Meinung.

    When you got me on my Nerven, I'll put you into the Gulli and do the Deckel druff so that you'll never come back to the Tageslicht.

  3. Re: Nutzt das wirklich jemand?

    Autor: Flobo.org 13.10.21 - 14:02

    Darf ich vorstellen, der Placebo Effekt.

    Du hast btw. grob ne 50/50 Chance wenn du ein Problem hast und 'irgendwas' machst. Placebo Effekt sei dank.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.10.21 14:02 durch Flobo.org.

  4. Re: Nutzt das wirklich jemand?

    Autor: ibsi 13.10.21 - 14:14

    Ich nutz das. Nicht aus Gesundheitsgründen, sondern aus Blendgründen :D

  5. Re: Nutzt das wirklich jemand?

    Autor: Peace Ð 13.10.21 - 14:14

    Ja ich. Am Handy ist es abends einfach entspannter und strengt nicht so an. Da ich morgens in einem dunklen Büro sitze, ist es auch am Rechner an der Arbeit ganz nett via f.lux geregelt, aber dort nicht sooo hilfreich, da die Monitor generell nicht sehr hell sind.
    Mein neuer i20 hat das allerdings auch als Option, jedoch nur für das Infotainment und nicht für die Kombianzeige. Ich fahre daher morgens manchmal sogar in Eco zur Arbeit, einfach weil die Anzeigen dann dunkler sind.

    Ich werde mal versuchen zu beobachten, wie es sich abends am Handy anfühlt, wenn die Funktion abgeschaltet ist.

  6. Re: Nutzt das wirklich jemand?

    Autor: unbuntu 13.10.21 - 14:20

    Nach der Logik wäre ja fast alles nur ein Placebo...

    Es ist jedenfalls klar, dass unterschiedliche Farben verschiedene Wirkungen haben und viele bestätigen ja, dass warmes Weiß nicht so aggressiv ist wie kaltes Weiß, was man eben hauptsächlich bei Dunkelheit am besten merkt.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  7. Re: Nutzt das wirklich jemand?

    Autor: peterbruells 13.10.21 - 14:31

    Its_Me schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich habe das einmal eingeschaltet, mich kurz geschüttelt und schnell
    > wieder ausgeschaltet.

    Im Bett schon.

    Wenn ich lese und keine Farbechtheit brauche, dann empfinde ich es als deutlich angenehmer.

    Filme und ähnliches schaue ich nicht im Schlafzimmer, das ist zum Schlafen und Sex da.

  8. Re: Nutzt das wirklich jemand?

    Autor: ITnachHauseTelefonieren 13.10.21 - 14:34

    Flobo.org schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darf ich vorstellen, der Placebo Effekt.

    Nicht wirklich. Im Artikel geht es um Schäden am Auge. Diese gibt es wohl nicht.

    Dennoch macht der Blaulichtfilter es im Dunklen angenehmer auf den Screen zu starren.

  9. Re: Nutzt das wirklich jemand?

    Autor: Johannes321 13.10.21 - 14:38

    Ich nutze es auch.

    Ich kann mich noch erinnern als es plötzlich hieß blaues Licht würde die Augen schädigen, die Idee war damals schon totaler Schwachsinn.

    Was mal untersucht werden sollte ist, in wie weit blaues Licht abends auf den Circadianen Rythmus einwirkt. Wir haben Rezeptoren im Auge die uns tagsüber sagen "blaues Licht -> es ist Tag!". In wie weit diese Rezeptoren auch durch einen grellen Handybildschirm getriggert werden können ist leider eine offene Frage, da gehts aber nicht um Augenschäden sondern schlicht schlechteres Einschlafen.

    Darüber hinaus mag ich abends einfach nicht mehr so grelles Licht. Tagsüber haben wir ~6500K Umgebungslicht, da passt das gut dazu. Aber die wenigsten haben am Abend im Wohnzimmer noch eine 6500K Beleuchtung, da wirkt ein Handybildschirm dann einfach extrem blau.

  10. Re: Nutzt das wirklich jemand?

    Autor: MSDowngrade 13.10.21 - 14:57

    ITnachHauseTelefonieren schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flobo.org schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Darf ich vorstellen, der Placebo Effekt.
    >
    > Nicht wirklich. Im Artikel geht es um Schäden am Auge. Diese gibt es wohl
    > nicht.
    >
    > Dennoch macht der Blaulichtfilter es im Dunklen angenehmer auf den Screen
    > zu starren.

    Um Schäden am Auge… UND der Schlafqualität.

    "Es gab keinen Unterschied in Bezug auf die Schlafqualität zwischen der Gruppe, die die Night Shift-Einstellung aktiviert hatte, und der Gruppe, die keine Night Shift-Funktion aktiviert hatte, oder der Gruppe derer, die gar kein iPhone genutzt hatten", berichtet Bach.

    Also ist auch die These „kurz vor dem Schlafen auf Bildschirmgeräte schauen vermindert die Schlafqualität und verzögert das Einschlafen“ unwahr.

    Ich vertrete diese Meinung schon immer; was ich jedoch auch denke: das Anschauen der Displays macht den Schlaf nicht schlechter. ABER: die Leute neigen dazu, sich vor dem Einschlafen negative Nachrichten oder „unheimliche“ Videos etc. anzusehen. Und DAS hält sie dann wach und bringt das Hirn zum Nachdenken statt zum Abschalten. Aber das wäre nicht anders, wenn es statt einem Handydisplay ein beunruhigender Artikel aus der gedruckten Tageszeitung wäre…

  11. Re: Nutzt das wirklich jemand?

    Autor: ben123 13.10.21 - 14:57

    Johannes321 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was mal untersucht werden sollte ist, in wie weit blaues Licht abends auf
    > den Circadianen Rythmus einwirkt. Wir haben Rezeptoren im Auge die uns
    > tagsüber sagen "blaues Licht -> es ist Tag!". In wie weit diese Rezeptoren
    > auch durch einen grellen Handybildschirm getriggert werden können ist
    > leider eine offene Frage, da gehts aber nicht um Augenschäden sondern
    > schlicht schlechteres Einschlafen.

    Das wurde doch untersucht (zumindest der Punkt mit dem Einschlafen):

    "Eine weitere aktuelle Studie hat sich mit der Frage beschäftigt, ob der Night-Shift-Modus von Apple die Nutzer vor möglichen Schlafstörungen bewahrt. Bei der Untersuchung mit 167 Probanden wurde das widerlegt."

    Ob eine Gruppe von 167 Personen jetzt ausreichend ist, kann ich nicht abschätzen.

  12. Re: Nutzt das wirklich jemand?

    Autor: Johannes321 13.10.21 - 15:10

    Ja stimmt, es wurde in einer weiteren Studie untersucht. (Nicht vom Augenarztverband, dem ging es augenscheinlich tatsächlich nur um das mörder blaue Licht)

    Allerdings nur über 7 Nächte und mit 167 Personen insgesamt, die in 3 Gruppen aufgeteilt wurden. Etwas dünn. Mir ist auch nicht ganz klar ob es nicht doch einen Effekt gab:

    > Post-hoc exploratory stratified analyses revealed a significant main effect of phone condition on sleep efficiency (P = .014) and WASO (P = .013) for participants averaging more than 6.8 hours of sleep per night, with the no phone condition demonstrating the best sleep outcomes.

    "Phone condition" - bedeutet das "mit/ohne Phone" oder auch "mit/ohne Blaufilter"? Den Rest gibts leider nur gegen Bares (Schweinerei!), daher lässt sich die Bedeutung davon nicht genauer klären.

    Bleibt halt noch der Umstand, dass eine weiße Wand bei uns am Abend auch nicht mehr nach 6500K aussieht, sondern dank Umgebungsbeleuchtung eher nach 3000K - 4000K.

  13. Jop!

    Autor: Tranquil 13.10.21 - 15:15

    Tatsächlich sogar auf allen Endgeräten den ganzen Tag über inkl. TV.

    Gerade bei langen Monitor-Arbeiten ermüden mMn die Augen nicht so - sie werden zudem nicht so trocken. Ich empfinde es einfach als angenehmer.

    Beim Gaming schalte ich es allerdings ab. Auch am TV wenn ich mal einen Film in HDR schaue.

  14. Re: Nutzt das wirklich jemand?

    Autor: lestard 13.10.21 - 15:17

    Genauso ist es bei mir auch. Mit einem leichten Blau-Filter schaut es sich insbesondere bei gedämpftem Umgebungslicht einfach viel angenehmer auf den Bildschirm.

  15. Re: Nutzt das wirklich jemand?

    Autor: Johannes321 13.10.21 - 15:19

    Ist ja mal wieder ganz toll. Auf reserchgate(1) gibts ein Preview mit ein paar Datentabellen dazu. Keines der Ergebnisse war in irgend einer Weise signifikant:

    > Sleep Outcome | Condition | Mean (SD) | Sig between Groups
    > Latency:
    > No Phone 11.71 (7.81) p =.73
    > Regular Phone 12.37 (6.94)
    > NightShift 12.92 (9.51)
    > Efficiency:
    > No Phone 83.78 (6.58) p =.88
    > Regular Phone 83.87 (6.77)
    > NightShift 83.30 (5.59)
    > Total Sleep Time:
    > No Phone 6.68 (0.59) p =.50
    > Regular Phone6.74 (0.59)
    > NightShift6.80 (0.51)
    > WASO:
    > No Phone 67.57 (32.62) p =.79
    > Regular Phone 65.61 (31.25)
    > NightShift 69.67 (30.32)

    Habe mal versucht das entsprechend zu formatieren. Also die Leute mit Night Shift haben am längsten zum Einschlagen gebraucht, hatten die schlechteste Efficiency aber die längste Total Sleep Time? Und ironischerweise hatte "regular phone" eine bessere Efficiency als "no phone", "nightshift" aber wiederum eine schlechtere Efficiency?

    Ich glaub die Daten sind einfach unzureichend, das ist Kaffeesatzleserei. Keines der Ergebnisse ist auch nur annähernd 95% signifikant.

    Wir danken heute der Wissenschaft (diesen Wissenschaftlern) für dieses tolle Ergebnis, das zwar fleißig zitiert wird, aber nix wert ist.


    (1) https://www.researchgate.net/profile/Kara-Duraccio/publication/338804337_Does_iPhone_Night_Shift_Improve_Sleep_Latency_and_Sleep_Quality_In_Emerging_Adults/links/5e2b2a40299bf152167b2247/Does-iPhone-Night-Shift-Improve-Sleep-Latency-and-Sleep-Quality-In-Emerging-Adults.pdf



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.10.21 15:21 durch Johannes321.

  16. Re: Nutzt das wirklich jemand?

    Autor: Flobo.org 13.10.21 - 15:21

    ITnachHauseTelefonieren schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flobo.org schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Darf ich vorstellen, der Placebo Effekt.
    >
    > Nicht wirklich. Im Artikel geht es um Schäden am Auge. Diese gibt es wohl
    > nicht.
    >
    > Dennoch macht der Blaulichtfilter es im Dunklen angenehmer auf den Screen
    > zu starren.

    Im zitierten Post sagt der User er hat so seine Schlafprobleme gelöst.

    Problem: schlafe schlecht
    Lösungsansatz: das Internet sagt blaues Licht ist Schuld

    Muss ich es noch detailierter erklären?

  17. Re: Nutzt das wirklich jemand?

    Autor: Drohnald 13.10.21 - 15:32

    Flobo.org schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ITnachHauseTelefonieren schrieb:
    > > Flobo.org schrieb:
    > > > Darf ich vorstellen, der Placebo Effekt.
    > >
    > > Nicht wirklich. Im Artikel geht es um Schäden am Auge. Diese gibt es
    > wohl
    > > nicht.
    > >
    > > Dennoch macht der Blaulichtfilter es im Dunklen angenehmer auf den
    > Screen
    > > zu starren.
    >
    > Im zitierten Post sagt der User er hat so seine Schlafprobleme gelöst.
    >
    > Problem: schlafe schlecht
    > Lösungsansatz: das Internet sagt blaues Licht ist Schuld
    >
    > Muss ich es noch detailierter erklären?

    Naja das beweist überhaupt nicht, ob das jetzt der Placeboeffekt war oder ob es bei ihm speziell wirklich hilft.
    Das Wichtige daran ist:
    Spiel überhaupt keine Rolle.
    Es ist völlig egal, WARUM er sich jetzt besser fühlt: Liegt es an der Brille oder daran, dass er glaubt die Brille hilft? Spielt keine Rolle.

    Nur mal so ein Beispiel: Bei 30°C im Bett zu liegen finde ich super unangenehm.
    Es schadet aber garantiert nicht meiner Gesundheit. Ich schlafe dadurch auch nicht sehr viel besser oder schlechter (da sind andere Faktoren viel entscheidender).
    Zieht man den Vergleich zur Brille: Es ist rein auf diese beiden Dinge (Schaden und besserer Schlaf) total unnötig, sich eine Jalousie zu besorgen, die tagsüber die Temperatur etwas niedriger hält und ich damit "nur" 27°C habe.

    Trotzdem würde ich das immer wieder tun, weil es sehr viel angenehmer ist im Bett zu liegen.
    Keine Schäden, kein besserer Schlaf, aber meine Laune ist viel besser. Reicht als Grund.

  18. Re: Nutzt das wirklich jemand?

    Autor: Vash 13.10.21 - 15:40

    Ich habe eine Brille mit dem Filter gehabt, die nächste aber wieder ohne bestellt weil mich ärgerte die Farben nicht mehr "natürlich" zu sehen. Das merkte man zwar nur bei bestimmten Licht, ist aber imho überflüssig.

  19. Re: Nutzt das wirklich jemand?

    Autor: katze_sonne 13.10.21 - 15:51

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich nutz das. Nicht aus Gesundheitsgründen, sondern aus Blendgründen :D

    Same. Und zwar unter iOS / MacOS. Da ist das sehr sanft und man merkt es kaum. Unter Android und Windows bin ich damit nie richtig klargekommen. Auch, weil das "plötzlich" eingeschaltet wird. Bei iOS merke ich oft gar nicht, dass es an ist. Erst, wenn man Nightshift testweise kurz ausschaltet, wird man zu Tode geblendet und merkt, dass es wirklich an ist...

  20. Re: Nutzt das wirklich jemand?

    Autor: KillerKowalski 13.10.21 - 16:01

    Man macht es an, schüttelt sich kurz, lässt es trotzdem eingeschaltet, gewöhnt sich daran innerhalb von fünf Minuten, schaltet es wieder ab, kriegt das Gefühl den Augapfel weggelasert zu bekommen, schaltet es wieder ein, aktiviert es auf allen Geräten die die Möglichkeit haben, erzählt seinen Freunden davon und erhält Massen an Dankbarkeit für diesen tollen Tipp.

    Ging mir so jedenfalls. Man muss den Bildschirm auch nicht sofort komplett gelb einfärben, niedrigen Wert einstellen und hocharbeiten geht auch.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiter (w/m/d) IT-Betreuung und Teamassistenz Schulen
    KommunalBIT AöR, Fürth
  2. IT Systemadministrator (m/w/d)
    htp GmbH, Hannover
  3. Referentin bzw. Referent (m/w/d) für IT und Digitalisierung
    Behörde für Justiz und Verbraucherschutz, Hamburg
  4. Project Coordinator (all genders) JIS - Supply Chain Management
    Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Aschaffenburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dark Souls 3 - Digital Deluxe Edition für 15,99€, Xbox Game Pass Ultimate - 1 Monat für...
  2. 69,99€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Robas Lund DX Racer 1 Gaming-Stuhl für 201,20€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de