1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netzneutralität: Opposition will…

eure kündigungen helfen der telekom

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. eure kündigungen helfen der telekom

    Autor: Lazer 24.04.13 - 21:16

    es ist ja nett, dass ihr sofort mit der kündigung droht, aber habt ihr schon mal drüber nachgedacht, dass in diesem fall kunde nicht gleich kunde ist?

    wenn oma rübezahl einen vertrag mit der telekom hat, aber überhaupt keinen traffic verursacht, dann freut das die telekom. sie kriegen geld fürs nichtstun.
    wenn aber leecherkiddie den selben vertrag hat und täglich 50GB über die leitung schiebt, dann müssen sie extra dafür das netz ausbauen. sowas blödes aber auch.

    mit anderen worten, kunde leecher kostet die telekom mehr, als sie an ihm verdienen. das konnten sie natürlich vor vertragsabschluss nicht wissen. deswegen wird der leecher einfach gedrosselt. damit erschafft sich die telekom sozusagen ihre eigene kostendeckelung. kunde leecher schreibt für sie keine roten zahlen mehr. bei +-0 ist schluss. das ist für die telekom ein geschäft ohne risiko. da freut sich der vorstand...

    was bedeutet es aber, wenn kunde leecher jetzt von ganz alleine kündigt? alle verlustgeschäfte, die die telekom tätigt, kündigen sich von selbst. ist das nicht eine tolle sache? aber es wird noch besser. diese kunden gehen zur konkurrenz und fahren der konkurrenz verluste ein. halleluja, das 1% unliebsamer kunden verabschiedet sich von ganz alleine und nervt die konkurrenz. ich sag euch, irgendein BWLer feiert sich gerade mit blackjack und nu**en ins koma.

    wenn ihr der telekom also wirklich zeigen wollt, wo der hammer hängt, müsst ihr eure oma bei der telekom kündigen und gleichzeitig helfen, den gesetzesvorschlag durchzudrücken.
    alternativ könnte man noch ein paar linux distributionen leechen, so lange die drossel noch nicht aktiv ist ... nur für den fall ...

  2. Re: eure kündigungen helfen der telekom

    Autor: beutlin 25.04.13 - 18:06

    Hm. Ich kann der Debatte nicht ganz folgen. Die Telekom will begrenzen für die 5% an Nutzern, die übermäßig viel aus dem Internet laden. Das ist für die anderen 95% gut, aber es werden nur die Beschwerden der 5% betrachtet.

    Kündigung bei der Telekom ist Blödsinn für die, die "normal" nur surfen und E-Mails laden. Wenn die 5% kündigen, die sehr viel surfen, dann wäre die Telekom vermutlich glücklich.

  3. Re: eure kündigungen helfen der telekom

    Autor: Lazer 25.04.13 - 18:23

    mein reden. dieser vorstoß ist für die telekom eine win-win-situation. entweder die poweruser zahlen mehr, lassen sich drosseln oder kündigen. alle 3 fälle werfen für die telekom mehr gewinn ab.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen
  2. MEHR Datasystems GmbH, Düsseldorf
  3. Bayerisches Rotes Kreuz, München
  4. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 6,75€, Spiritfarer für 15,99€, Rock...
  2. 11,99€
  3. 2,49€
  4. (u. a. Edna & Harvey: The Breakout - Anniversary Edition für 6,99€, The Daedalic Armageddon...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme