1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netzneutralität: Opposition will…
  6. Thema

Ist die Drossel da bin ich weg

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ist die Drossel da bin ich weg

    Autor: ChMu 23.04.13 - 21:47

    martinboett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie kann man auch nur noch eine Sekunde nachdenken ob man bei einem verein
    > mit solchen Methoden, oder sollte ich sagen solcher "bescheidender"
    > Geschäftsleitung, weiterhin kunde bleibt?!?!?

    Zu welchem Verein gehst Du dann? Gibt es einen, der garantiert in drei Jahren nicht zu drosseln?
    >
    > Das ist ja so, als würde ich weiterhin Porsche für den gleichen Preis
    > kaufen, obwohl sie festgelegt haben nur noch B-Ware und billig zu
    > verarbeiten!

    Nein, das ist, als wenn man einen Porsche verkauft, der aber nirgends schneller als 120-130 fahren darf. Also so, wie ueberall auf der Welt (ausser Deutschland)
    >
    > Oder weiterhin Super Plus tanken, obwohl es nur noch 50 Oktan hat, damit
    > man nicht mehr so weit fahren kann und mehr Tanken (zahlen) muss.

    ? Nein, da ist ein dummer Vergleich. Eine 100Mb Linie liefert ja tatsaechlich 100Mb, nur eben nicht unbegrenzt. Daher auch die schoene Formulierung "Flatrate mit bis zu 100Mbs" wobei das Zauberwort hier "bis zu" ist. Flat ist der Internet Zugang immer.

  2. Re: Ist die Drossel da bin ich weg

    Autor: ChMu 23.04.13 - 22:07

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > >
    > > Aendert nichts an der Tasache, das hier ueber ungelegte Eier diskutiert
    > > wird und extreem mit "koennte" "wuerde" ect in die Kristall Kugel
    > geschaut
    > > wird.
    >
    > Warum "ungelegte Eier"? Die Telekom hat gesagt, dass sie das so machen
    > wird. Da brauche ich nicht bis 2016 warten und gucken ob das wirklich
    > passiert.

    Nein, das hat sie eben NICHT gesagt. Sie hat gesagt, das sie drosseln "koennte" wenn sie es fuer "noetig" haelt, das ist keinesfalls eine automatische Drosselung. Solche Klauseln haben viele im Vertrag (alle?) Ausgefuehrt werden sie selten und wenn, wie bei einigen anderen Anbietern ja schon passiert, nach Protest teils aufgehoben oder eben eine Vertragskuendigung.

    > Wenn meine Freundin heute zu mir sagt, dass sie Schwanger ist, glaube ich
    > ihr auch nciht erst nach 9 Monaten, wenn das Kind wirklich da ist.

    Bloeder Vergleich. Es handelt sich ja hier eben nicht um Tatsachen.
    >
    > > Deswegen HEUTE zu kuendigen, ist ziemlich unsinnig.
    >
    > Das ist er EINZIG richtige Schritt überhaupt!

    Wenn Du meinst. Nur das es Dir ja nichts bringt. Du hast kein Internet mehr und nur, weil Du aus Solidaritaet (dich als Bestandskunden betrifft es ja eh nicht) Jahre vor einer noch gar nicht getroffenen Entscheidung kuendigst.
    >
    > > Zumal niemand
    > > wissen kann, was die Konkurenz in drei Jahren macht, wer die Konkurenz
    > in
    > > drei Jahren sein wird und welche Drosselungen oder auch nicht bis dahin
    > als
    > > normal angesehen werden.
    >
    > Und da steckt doch der widerspruch un deiner Aussage. Als normal angesehen
    > werden? Wann werden sie denn als normal angesehen? Wenn es keinem
    > Interessiert und jeder erstmal guckt, was passiert.
    Nein, normal ist das, was gerade lokal angeboten wird. Wenn Du auf dem Land wohnst und das hoechste der Gefuehle eine 50 Euro flat mit 386kbs ist (in weiten Teilen Deutschlands Realitaet) kannst Du ueber solche Luxus Probleme wie alle 2 Wochen hundert Steam Spiele a 30 Gb sichern und laden zu muessen, die taeglichen 15h HD Filme und natuerlich die gleichzeitigen VM Backups (mindestens 20 am Tag, mehrere 100GB) nur lachen die hier als "normal" angesehen werden. Wenn die Telecom erzaehlt, das eine solche Begrenzung unter 1% der Nutzer betrifft, dann glaube ich denen das sogar. Ich kenne niemanden meiner Mitarbeiter oder sogar meine Firma als ganzes, welche auf die hier als "normal" angegebenen Datenmengen kommen. Mir ist bewusst das es sich hier um ein "Profi" Forum handeln soll und warscheinlich bei einigen hier tatsaechlich die 100MB Leitungen gluehen, 24/7, aber mal ganz ehrlich, im normalen und realen Leben ist das nicht so.
    >
    >
    > > Man kann noch nicht mal voraussehen, wie, womit und wo man sich in drei
    > > Jahren ins Netz einwaehlen wird. Aber schon mal kuendigen?
    >
    > Ja! Um zu zeigen, dass man diese Entwicklung nicht befürwortet! Wann willst
    > du denn sonst kündigen? Wenn es dann alle eingeführt haben?

    Es werden alle einfuehren. Da kannst Du so viel kuendigen wie Du willst. Du glaubst doch nicht das das die Telecom in irgendeiner Weise kratzt? Meinst Du, Du hast ein Recht auf unlimitierten Datenverkehr fuer lau?

  3. Re: Ist die Drossel da bin ich weg

    Autor: IpToux 23.04.13 - 22:57

    goosefx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Kündigung zumindest ging
    > heute früh raus.


    Haste das nur geschrieben oder auch ernsthaft gemacht?

  4. Re: Ist die Drossel da bin ich weg

    Autor: ms1889 24.04.13 - 00:42

    hmm, der service ist in den letzten jahren sehr schlecht geworden, jetzt wollen sie drosseln... überall nur abzockerei... er hat recht, je mehr JETZT kündigen, desto ehr wird die telekom einlenken.. oder sie macht es weil sie keine kunden will?...wir sind seit 50 jahren kunden bei der telekom, aber ich habe auch beschlossen zu kündigen (wobei wir max bei 10-15gb im monat liegen). aber das telkom prenzip darf nicht kommen, da netzneutralität gehen werden und überwachung damit kommen werden.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 24.04.13 00:45 durch ms1889.

  5. Re: Ist die Drossel da bin ich weg

    Autor: Labbm 24.04.13 - 00:56

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deswegen HEUTE zu kuendigen, ist ziemlich unsinnig.

    Falsch. Das ist einfach ein sehr deutliches Zeichen das der Kunde mit der Entwicklung der geschäftspolitik unzufrieden ist.

    > Zumal niemand
    >wissen kann, was die Konkurenz in drei Jahren macht, wer die Konkurenz in
    > drei Jahren sein wird und welche Drosselungen oder auch nicht bis dahin als
    > normal angesehen werden.

    Auch in 3 Jahren wird keinerlei Drosselung als normal angesehen werden.

    >Im Moment ist von einer MOEGLICHEN
    > Drosselung VIELEICHT in ein paar JAHREN die Rede und bei Dir haben sie
    > schon Volumenbegrenzungen angekuendigt? Schon letztes Jahr? Wieso hat
    > niemand etwas davon gehoert?

    "Niemand hat vor eine Mauer zu bauen"



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.04.13 01:01 durch Labbm.

  6. Re: Ist die Drossel da bin ich weg

    Autor: Anonymouse 24.04.13 - 08:00

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anonymouse schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ChMu schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > >
    > > >
    > > > Aendert nichts an der Tasache, das hier ueber ungelegte Eier
    > diskutiert
    > > > wird und extreem mit "koennte" "wuerde" ect in die Kristall Kugel
    > > geschaut
    > > > wird.
    > >
    > > Warum "ungelegte Eier"? Die Telekom hat gesagt, dass sie das so machen
    > > wird. Da brauche ich nicht bis 2016 warten und gucken ob das wirklich
    > > passiert.
    >
    > Nein, das hat sie eben NICHT gesagt. Sie hat gesagt, das sie drosseln
    > "koennte" wenn sie es fuer "noetig" haelt, das ist keinesfalls eine
    > automatische Drosselung. Solche Klauseln haben viele im Vertrag (alle?)
    > Ausgefuehrt werden sie selten und wenn, wie bei einigen anderen Anbietern
    > ja schon passiert, nach Protest teils aufgehoben oder eben eine
    > Vertragskuendigung.
    >

    Natürlich haben die das gesagt:

    https://www.golem.de/news/dsl-mit-384-kbit-s-telekom-fuehrt-drosselung-im-festnetz-ein-1304-98866.html

    Hier ist nirgends die Rede, dass das nur eine eventuelle Option ist, sondern so umgesetzt werden soll.

    Wenn du andere Quellen hast, dann bitte her damit.

    > > Wenn meine Freundin heute zu mir sagt, dass sie Schwanger ist, glaube
    > ich
    > > ihr auch nciht erst nach 9 Monaten, wenn das Kind wirklich da ist.
    >
    > Bloeder Vergleich. Es handelt sich ja hier eben nicht um Tatsachen.

    Eben doch.

    > >
    > > > Deswegen HEUTE zu kuendigen, ist ziemlich unsinnig.
    > >
    > > Das ist er EINZIG richtige Schritt überhaupt!
    >
    > Wenn Du meinst. Nur das es Dir ja nichts bringt. Du hast kein Internet mehr
    > und nur, weil Du aus Solidaritaet (dich als Bestandskunden betrifft es ja
    > eh nicht) Jahre vor einer noch gar nicht getroffenen Entscheidung
    > kuendigst.

    Das Internet wird ja nciht vonk einem Tag auf den anderen abgeschaltet. Davon abgesehen gibt es auch andere Anbieter, die einen Zugang anbieten.
    Nur tun mir die Leute leid, die keine andere Wahl haben, außer die Telekom. Aber die werden sicher auch nicht kündigen.

    > >
    > > > Zumal niemand
    > > > wissen kann, was die Konkurenz in drei Jahren macht, wer die Konkurenz
    > > in
    > > > drei Jahren sein wird und welche Drosselungen oder auch nicht bis
    > dahin
    > > als
    > > > normal angesehen werden.
    > >
    > > Und da steckt doch der widerspruch un deiner Aussage. Als normal
    > angesehen
    > > werden? Wann werden sie denn als normal angesehen? Wenn es keinem
    > > Interessiert und jeder erstmal guckt, was passiert.
    > Nein, normal ist das, was gerade lokal angeboten wird. Wenn Du auf dem Land
    > wohnst und das hoechste der Gefuehle eine 50 Euro flat mit 386kbs ist (in
    > weiten Teilen Deutschlands Realitaet) kannst Du ueber solche Luxus Probleme
    > wie alle 2 Wochen hundert Steam Spiele a 30 Gb sichern und laden zu
    > muessen, die taeglichen 15h HD Filme und natuerlich die gleichzeitigen VM
    > Backups (mindestens 20 am Tag, mehrere 100GB) nur lachen die hier als
    > "normal" angesehen werden. Wenn die Telecom erzaehlt, das eine solche
    > Begrenzung unter 1% der Nutzer betrifft, dann glaube ich denen das sogar.
    > Ich kenne niemanden meiner Mitarbeiter oder sogar meine Firma als ganzes,
    > welche auf die hier als "normal" angegebenen Datenmengen kommen. Mir ist
    > bewusst das es sich hier um ein "Profi" Forum handeln soll und
    > warscheinlich bei einigen hier tatsaechlich die 100MB Leitungen gluehen,
    > 24/7, aber mal ganz ehrlich, im normalen und realen Leben ist das nicht
    > so.

    Was heißt denn im normalen Leben? Vielleicht solltest du mal einen Schritt 10 Jahre in die Zukunft machen und im Jahr 2013 ankommen. Es sind nicht nur noch die Leute, die irgendwas illegales runterladen.
    Streams, Spieledownload, Onlinevideotheken, immer größere Downloads, immer größere Websiten, IP- und Videotelefonie. Der Datenverkehr wird in Zukunft sicher nicht weniger.



    > >
    > >
    > >
    > > > Man kann noch nicht mal voraussehen, wie, womit und wo man sich in
    > drei
    > > > Jahren ins Netz einwaehlen wird. Aber schon mal kuendigen?
    > >
    > > Ja! Um zu zeigen, dass man diese Entwicklung nicht befürwortet! Wann
    > willst
    > > du denn sonst kündigen? Wenn es dann alle eingeführt haben?
    >
    > Es werden alle einfuehren. Da kannst Du so viel kuendigen wie Du willst. Du
    > glaubst doch nicht das das die Telecom in irgendeiner Weise kratzt? Meinst
    > Du, Du hast ein Recht auf unlimitierten Datenverkehr fuer lau?

    Wenn man so eine Einstellung wie du hat, dann sicher. Warten wir einfach ab und lassen es uns gefallen. Sorry, aber das ist wohl der schlechteste Weg. Der Kunde hat die Macht. Würde sich die Kundschaft jetzt geschlossen gegen die Telekom stellen, dann wäre das ziemlich schnell vom Tisch das Thema.
    Und ich wusste nicht, dass mein Internetzugang bisher kostenfrei war. Da muss ich gleich noch einmal nachschauen.

  7. Re: Ist die Drossel da bin ich weg

    Autor: holminger 24.04.13 - 08:56

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DancingBallmer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und nein, abwarten reicht hier nicht. Wer sicher nicht gedrosselt ertfrn
    > > will, der darf den neuen Verträgen nicht zustimmen und sollte vor
    > > automatischer Verlängerung kündigen.
    >
    > Und dann wohin gehen? Wer drosselt in drei Jahren nicht? Sicher? Wer
    > drosselt? Sicher? Kannst Du mit Bestimmtheit sagen, das die Telecom zu den
    > im Moment angedachten Regeln drosseln wird? Oder nicht? Kannst Du mit
    > Bestimmtheit sagen, das andere es nicht tun?
    Sicher kann man sich natürlich nicht sein. Aber genauso solche Kunden wie Du sind es, dass die Telekom-Heinis überhaupt auf die Idee kommen, solche Beschränkungen einzuführen. Deshalb muss man den Typen gleich mal klar machen, wie der Hase läuft, damit sie und die anderen Heinis auch gleich Bescheid wissen. Die warten doch jetzt erstmal ab und sind froh, dass die Telekom sich aus der Deckung gewagt hat. Sollte es nur ein Sturm im Wasserglas sein, haben wir in wenigen Jahren die Drosselung flächendeckend haben, bleibt es aber nicht nur beim Shitstorm, werden sie es sich zweimal überlegen, ob sie der Telekom nacheifern.

    h.

  8. Re: Ist die Drossel da bin ich weg

    Autor: ChMu 24.04.13 - 10:41

    holminger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > DancingBallmer schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Und nein, abwarten reicht hier nicht. Wer sicher nicht gedrosselt
    > ertfrn
    > > > will, der darf den neuen Verträgen nicht zustimmen und sollte vor
    > > > automatischer Verlängerung kündigen.
    > >
    > > Und dann wohin gehen? Wer drosselt in drei Jahren nicht? Sicher? Wer
    > > drosselt? Sicher? Kannst Du mit Bestimmtheit sagen, das die Telecom zu
    > den
    > > im Moment angedachten Regeln drosseln wird? Oder nicht? Kannst Du mit
    > > Bestimmtheit sagen, das andere es nicht tun?
    > Sicher kann man sich natürlich nicht sein. Aber genauso solche Kunden wie
    > Du sind es, dass die Telekom-Heinis überhaupt auf die Idee kommen, solche
    > Beschränkungen einzuführen. Deshalb muss man den Typen gleich mal klar
    > machen, wie der Hase läuft, damit sie und die anderen Heinis auch gleich
    > Bescheid wissen. Die warten doch jetzt erstmal ab und sind froh, dass die
    > Telekom sich aus der Deckung gewagt hat. Sollte es nur ein Sturm im
    > Wasserglas sein, haben wir in wenigen Jahren die Drosselung flächendeckend
    > haben, bleibt es aber nicht nur beim Shitstorm, werden sie es sich zweimal
    > überlegen, ob sie der Telekom nacheifern.
    >
    > h.

    Da braucht niemand etwas zu ueberlegen. Die Anbieter, welche auf das Netz der Telecom zugreifen, muessen das ja dann mitmachen, also die meissten. Kleine lokale mit eigenem Netz koennten zwar theoretisch einen ungebremsten Zugang anbieten, was aber in der Praxis keinen Unterschied macht, da eben nur lokal verfuegbar und warum sollten man sich in Unkosten stuerzen wenn gar nicht noetig ist? Das waere dann so eine Situation wie ePlus mit seinen ach so tollen Base Tarifen. Alles flat, nur funktionieren tut es mangels Netz und wegen Ueberlastung nicht.

    Wir sind in Deutschland auch durch zig Provider, alle versprechen ja weit bessere Leistungen was Geschwindigkeit, Preis ect angeht. Am Ende sind wir eben doch wieder bei der Telecom angekommen, dessen 16000er Linie erheblich schneller und stabiler laeuft als die 24000der der Konkurenz. Da kommen im Mittel keine 6000 an. Mobil das gleiche. Vom ach so guenstigen, aber eben kaum nutzbaren, O2 wieder zurueck auf D1 und es gibt keine Probleme mehr.

    Ja, es kostet 4 Euro mehr im Monat. Aber das ist mir ein funktionierender Service nun mal wert. Ich fahre aber auch nicht 20km weiter und verbrauche 3Euro Sprit um 2cents/l an der Tankstelle zu sparen. Und verschwende auch noch eine Stunde meines Tages mit der Fahrerei. Wird mir auch immer vorgehalten. Ich wuerde dadurch teureren Sprit unterstuetzen. Ist mir egal. Und sollte diese Drosselung tatsaechlich kommen und wir dann tatsechlich mehr als diese 200 oder 400 oder was bis dahin auch immer GB benoetigen, ja, dann werde ich eben auf "unbegrenzt" hochstufen, auch wenn das monstroese 10Euro im Monat bedeuten wuerde. Ein Ausfall oder nicht vorhandener Service eines Konkurenten (das merkt man ja erst wenn mans hat) waere um ein vielfaches teurer.

    Aber ich gehoere mit Sicherheit zu den 99,1% welche diese Drosselung sowiso nicht tangiert, da wir an solche Datenmengen nicht im Traum kommen.

  9. Re: Ist die Drossel da bin ich weg

    Autor: Labbm 24.04.13 - 12:46

    Wenn andere Anbieter schlau sind und richtig reagieren werben sie genau damit das es bei ihnen keine Drossel gibt, wie es Kabel bw jetzt auch gerade tut. Das bringt ihnen einiges an Kunden ein.
    Aber ich sehe es ja ein, seit es die Flatrate gibt ist die Telekom schon wirklich ganz schön verarmt... Nicht.

  10. Re: Ist die Drossel da bin ich weg

    Autor: bofhl 24.04.13 - 12:59

    DancingBallmer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Einfach den Vertrag samt Leistungsbeschreibung vorher lesen. Steht da
    > nichts bezüglich Drosselung, darf auch nicht gedrosselt werden. Ganz
    > einfach.
    Falsch - in allen Verträgen steht drinnen, dass selbiger gekündigt werden kann!
    Von beiden Seiten! Kurz gesagt, dein Provider kann dich jederzeit kündigen und dir einen neuen angepassten Vertrag anbieten!

    >
    > Und wer bis dahin nicht nachzieht hängt von vielen Faktoren ab, unter
    > anderem wie die Öffentlichkeit und die Politik auf den Vorstoß der Telekom
    > langfristig reagiert. Jetzt regen sich alle auf, aber die Telekom scheint
    > wohl hier "lange" vorauszuplanen. Einige Anbieter dürften sich aber
    > sicherlich über neue Kundschaft sehr freuen.
    Nur wie lange werden sich diese Anbieter freuen? Kaum einer hat entsprechende Kapazitäten um allen Übertrittkandidaten auch wirklich die vereinbarte Netzleistung auch tatsächlich zu bieten! (vielleicht eher die Kabelanbieter?)
    Zu viele "fahren" über das Backbone der Telekom (Peering-Verträge hin oder her!) - und wenn die selbst es braucht, wird sie bevorzugt - was sie ja auch darf!

    Es gibt zwar die Aussagen, dass genügend freie Kapazitäten bei den Carriern vorhanden sind - nur spricht meine Erfahrung mit so einigen dagegen! Möglich, dass das innerhalb von Städten und einigen Ländern gilt - international und transkontinental sieht es da ganz anders aus.

  11. Re: Ist die Drossel da bin ich weg

    Autor: Ryback 24.04.13 - 13:14

    Die Telekom hat durch diese Idee schon einen Kunden verloren, ich habe vorher schon überlegt zu Unitymedia zu wechseln weil die Telekom es nicht gebacken bekommt die letzten 300 m für VDSL auszubauen. Jetzt haben sie halt einen Kunden verloren, so einfach ist das.

    Vorher wäre ich Aufgrund guter Erfahrung mit dem Support dort geblieben. So vergrault man Kunden

  12. Re: Ist die Drossel da bin ich weg

    Autor: DancingBallmer 24.04.13 - 13:49

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DancingBallmer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Einfach den Vertrag samt Leistungsbeschreibung vorher lesen. Steht da
    > > nichts bezüglich Drosselung, darf auch nicht gedrosselt werden. Ganz
    > > einfach.
    > Falsch - in allen Verträgen steht drinnen, dass selbiger gekündigt werden
    > kann!
    > Von beiden Seiten! Kurz gesagt, dein Provider kann dich jederzeit kündigen
    > und dir einen neuen angepassten Vertrag anbieten!
    >
    > >
    > > Und wer bis dahin nicht nachzieht hängt von vielen Faktoren ab, unter
    > > anderem wie die Öffentlichkeit und die Politik auf den Vorstoß der
    > Telekom
    > > langfristig reagiert. Jetzt regen sich alle auf, aber die Telekom
    > scheint
    > > wohl hier "lange" vorauszuplanen. Einige Anbieter dürften sich aber
    > > sicherlich über neue Kundschaft sehr freuen.
    > Nur wie lange werden sich diese Anbieter freuen? Kaum einer hat
    > entsprechende Kapazitäten um allen Übertrittkandidaten auch wirklich die
    > vereinbarte Netzleistung auch tatsächlich zu bieten! (vielleicht eher die
    > Kabelanbieter?)
    > Zu viele "fahren" über das Backbone der Telekom (Peering-Verträge hin oder
    > her!) - und wenn die selbst es braucht, wird sie bevorzugt - was sie ja
    > auch darf!
    >
    > Es gibt zwar die Aussagen, dass genügend freie Kapazitäten bei den Carriern
    > vorhanden sind - nur spricht meine Erfahrung mit so einigen dagegen!
    > Möglich, dass das innerhalb von Städten und einigen Ländern gilt -
    > international und transkontinental sieht es da ganz anders aus.


    Im ersten Punkt geht es ums Drosseln, nicht ob die Telekom dir einen neuen Vertrag anbieten kann. Und einfach den Vertrag kündigen ohne Grund kann sie auch nicht, dafür muß ein Verstoß nachgewiesen werden. Ein Strategiewechsel der Telekom gehört da nicht dazu. Verträge sind immer beidseitig bindend, auch bezüglich Vertragslaufzeit.

    Bezüglich Trafficmangel im Backbonebereich mache ich mir auch keine Sorgen, zumal nicht alle sofort wechseln und nicht nur die Telekom dort ausbaut.

  13. Re: Ist die Drossel da bin ich weg

    Autor: Ryback 24.04.13 - 14:13

    DancingBallmer schrieb:
    .....
    >
    > Im ersten Punkt geht es ums Drosseln, nicht ob die Telekom dir einen neuen
    > Vertrag anbieten kann. Und einfach den Vertrag kündigen ohne Grund kann sie
    > auch nicht, dafür muß ein Verstoß nachgewiesen werden. Ein Strategiewechsel
    > der Telekom gehört da nicht dazu. Verträge sind immer beidseitig bindend,
    > auch bezüglich Vertragslaufzeit.
    >
    > Bezüglich Trafficmangel im Backbonebereich mache ich mir auch keine Sorgen,
    > zumal nicht alle sofort wechseln und nicht nur die Telekom dort ausbaut.

    Da muss ich dir Wiedersprechen, die Telekom kann zum Ende der Laufzeit, 24 Monate bzw 12 Monate jederzeit sagen wir verlängern dir den Vertrag nicht, so wie du es auch tun kann. Und wie ich die Telekom einschätze wird sie das auch nach und nach bei den wirklich sturen Kunden machen.

  14. Re: Ist die Drossel da bin ich weg

    Autor: a user 24.04.13 - 15:51

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > goosefx schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es geht noch einfacher
    > > Kunde--;
    > >
    > > Nur so könnte man im Vorfeld den Blödsinn stoppen. Wenn ihnen genug
    > Kunden
    > > wegrennen "würden", rudern sie vllt. zurück. Aber halt, wir sind ja in
    > > Deutschland - wird also nicht passieren. Meine Kündigung zumindest ging
    > > heute früh raus.
    > Du kuendigst weil "vieleicht" in drei Jahren eine Aenderung fuer Neukunden
    > (es betrifft dich ja eh nicht) "angedacht" wurde?
    >
    > Lieber gar kein Netz?
    man sollte JETZT kündingen, weil zu dem zeitpunkt an dem es dich dann betreffen wird evtl. bereits keine alternativen mehr da sind.

    jetzt kannst du der konkurenz noch zeigen, was du davon hälst, bevor sie auch auf den zug aufsrpingt oder gar sich abspricht.

  15. Re: Ist die Drossel da bin ich weg

    Autor: ChMu 24.04.13 - 16:02

    a user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ChMu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > goosefx schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Es geht noch einfacher
    > > > Kunde--;
    > > >
    > > > Nur so könnte man im Vorfeld den Blödsinn stoppen. Wenn ihnen genug
    > > Kunden
    > > > wegrennen "würden", rudern sie vllt. zurück. Aber halt, wir sind ja in
    > > > Deutschland - wird also nicht passieren. Meine Kündigung zumindest
    > ging
    > > > heute früh raus.
    > > Du kuendigst weil "vieleicht" in drei Jahren eine Aenderung fuer
    > Neukunden
    > > (es betrifft dich ja eh nicht) "angedacht" wurde?
    > >
    > > Lieber gar kein Netz?
    > man sollte JETZT kündingen, weil zu dem zeitpunkt an dem es dich dann
    > betreffen wird evtl. bereits keine alternativen mehr da sind.
    >
    > jetzt kannst du der konkurenz noch zeigen, was du davon hälst, bevor sie
    > auch auf den zug aufsrpingt oder gar sich abspricht.

    Welche Konkurenz?
    Wenn es bei Dir eine gaebe, haettest Du doch lange gekuendigt, oder? Alle sind doch so viel besser? Bei uns haben wir alle 4 Konkurenten durch, keiner bietet was die Telecom bietet. Ok, sie sind auch alle guenstiger, aber lieber habe ich 400GB (die ich eh nie brauche und welche mich eh nicht betreffen, ich bin ja bereits Kunde) vernuenftig und zahle meinetwegen den 10ner Obolus obendrauf sollte ich die Hochgeschwindigkeit tatsaechlich mal fuer mehr brauchen, als mich von Byte 1 jeden Monat mit nicht erreichbarer Leistung, nicht existierendem Service und damit verlorener Zeit rumzuaergern.
    Ich habe wirklich besseres zu tun als mir den ganzen Aufwand anzutun wegen fuenf oder zehn Euro, zumal es fuer mich eh nicht in Frage kommt.
    Und fuer andere werde ich kaum aus Solidaritaet mein Internet abklemmen.

  16. Re: Ist die Drossel da bin ich weg

    Autor: DancingBallmer 24.04.13 - 18:34

    Ryback schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DancingBallmer schrieb:
    > .....
    > >
    > > Im ersten Punkt geht es ums Drosseln, nicht ob die Telekom dir einen
    > neuen
    > > Vertrag anbieten kann. Und einfach den Vertrag kündigen ohne Grund kann
    > sie
    > > auch nicht, dafür muß ein Verstoß nachgewiesen werden. Ein
    > Strategiewechsel
    > > der Telekom gehört da nicht dazu. Verträge sind immer beidseitig
    > bindend,
    > > auch bezüglich Vertragslaufzeit.
    > >
    > > Bezüglich Trafficmangel im Backbonebereich mache ich mir auch keine
    > Sorgen,
    > > zumal nicht alle sofort wechseln und nicht nur die Telekom dort ausbaut.
    >
    > Da muss ich dir Wiedersprechen, die Telekom kann zum Ende der Laufzeit, 24
    > Monate bzw 12 Monate jederzeit sagen wir verlängern dir den Vertrag nicht,
    > so wie du es auch tun kann. Und wie ich die Telekom einschätze wird sie das
    > auch nach und nach bei den wirklich sturen Kunden machen.

    Sie muss den Vertrag nach Auslaufen der Vertragslaufzeit nicht verlängern, richtig. Darum ging es aber nicht. sondern ob sie einseitig innerhalb der Vertragslaufzeit kündigen kann, z.B. ab nächsten Monat den DSL-Zugang einstellen kann. Das kann sie nicht, hier ist die Vertragslaufzeit beidseitig bindend.

  17. Re: Ist die Drossel da bin ich weg

    Autor: blaub4r 24.04.13 - 19:25

    Bin auch am uberlegen. Aber es gibt kaum alternativen. Die a nicht drosseln und b mir eine stabile 25mb leitung geben. Bis jetzt nur die telekom...

    1und1 bzw freenet waren immer bei 2k - 16k leitung..

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d) Systemintegration für den IT-Support
    Goldbeck GmbH, Bielefeld, Düsseldorf, Monheim am Rhein, Leipzig, Treuen, Hirschberg an der Bergstraße
  2. Softwareentwickler (m/w/d) C# / .NET HR-Lösungen
    HANSALOG BPS GmbH, Hamburg
  3. IT-Consultant (m/w/d)
    Bistum Augsburg, Augsburg
  4. IT-Berater bzw. IT-Beraterin (m/w/d) für ERP, Prozessautomation und 3rd-Level-Support
    Freie und Hansestadt Hamburg, Finanzbehörde, Landesbetrieb Kasse.Hamburg, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Winkelschleifer GWS 24-230 JH für 112,86€, Säbelsäge GSA 1100 E für 100,83€, Laser...
  2. (u. a. Chromebook 14 Zoll Full HD 64GB eMMC für 229€, Chromebook Convertible 13 Zoll Full HD...
  3. (u. a. Battlefield 5 für 5,99€, Titanfall 2 für 7,99€, Dead Space 2 für 4,99€)
  4. (u. a. No Man's Sky für 14,99€, Going Medieval für 10,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Samsung-SSDs im Test: Mehr als die zehnfache Geschwindigkeit in einem Jahrzehnt
Samsung-SSDs im Test
Mehr als die zehnfache Geschwindigkeit in einem Jahrzehnt

Schon das erste Solid State Drive war ein Durchbruch - und das war erst der Anfang: Wir erklären, wie SSDs noch viel schneller werden konnten und haben Benchmarks aus einer Dekade.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Chia Coin SSD-Hersteller warnt vor Kryptomining
  2. SSD 980 ausprobiert Samsungs SSD ohne Pro und ohne DRAM
  3. Enmotus Fuzedrive im Test Die smarte 2-in-1-SSD

Science-Fiction-Filme aus den 80ern: Damals gefloppt, heute gefeiert
Science-Fiction-Filme aus den 80ern
Damals gefloppt, heute gefeiert

Manchmal ist erst nach Jahrzehnten klar, dass mancher Flop von gestern seiner Zeit einfach weit voraus war. Das gilt besonders für diese fünf Sci-Fi-Filme.
Von Peter Osteried

  1. Film zu Stargate: Origins Da hilft nur Amnesie
  2. Science Fiction Raumpatrouille Orion wird neu aufgelegt
  3. Vor 25 Jahren: Space 2063 Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau

EFAS: Geheimsache Hochwasserwarnungen
EFAS
Geheimsache Hochwasserwarnungen

Das EU-Warnsystem EFAS hat frühzeitig vor Ãœberschwemmungen in Westdeutschland gewarnt, doch die Öffentlichkeit hat auf diese Informationen keinen Zugriff.
Von Hanno Böck

  1. Streit mit den USA EU stellt geplante Digitalsteuer zurück
  2. BDI Industrieverband warnt vor EU-Sonderweg bei Digitalsteuer
  3. EZB-Konzept Digitaler Euro soll Bargeld ähneln