1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netzneutralität: Opposition will…

Solch einen Vorstoß hätte ich eher von den Piraten erwartet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Solch einen Vorstoß hätte ich eher von den Piraten erwartet

    Autor: jessipi 23.04.13 - 16:39

    Trotzdem, tut mir leid SPD, ihr seit trotzdem bei mir unten durch und die verschnarchten Piraten bald auch.

  2. Re: Solch einen Vorstoß hätte ich eher von den Piraten erwartet

    Autor: Whitey 23.04.13 - 16:41

    Auch die Grünen sind diesbezüglich recht aktiv. Siehe: http://www.zeit.de/digital/internet/2013-04/telekom-netzneutralitaet-drossel

  3. Re: Solch einen Vorstoß hätte ich eher von den Piraten erwartet

    Autor: thecrew 23.04.13 - 16:47

    Die Piraten haben das schon ewig in Ihrem Programm stehen.! Im Prinzip ist das alles von der SPD bei den Piraten geklaut. Die Piraten bekommen nur keine "gute" Pressepresens mehr nur Negativmeldungen werden gebracht. Ein Schelm ...

    Die Piraten haben dazu bereits gestern nach Bekanntgabe Stellung bezogen. Und waren mit die ersten. Wurde nur nirgends drüber berichtet. Weil, sind ja die Piraten.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.04.13 16:53 durch thecrew.

  4. Re: Solch einen Vorstoß hätte ich eher von den Piraten erwartet

    Autor: Whitey 23.04.13 - 16:52

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Piraten haben das schon ewig in Ihrem Programm stehen.! Im prinzip
    > alles von den Piraten geklaut. Die Piraten bekommen nur keine "gute"
    > Pressepresens mehr nur Negativmeldungen werden gebracht. Ein Schelm ...

    Genau, denn es gibt auch nur die böse Presse die den Piraten einfach keine Plattform einräumen möchte. Du tust gerade so, als ob es keine anderen Möglichkeiten der politischen Teilhabe und Kommunikation gäbe - insbesondere die Piraten sollten hier über alternative Wege bescheid wissen.

    Vielleicht sind die Piraten derzeit einfach auch nur in solch einem desolaten Zustand und mit sich selbst beschäftigt, dass sie nicht mal mehr ihre Kernthemen auf die Reihe kriegen bzw. durch den Wegfall vieler alter Piraten nicht mehr auf dem Schirm haben.

    Die Schuld einzig bei den verschwörerisch-bösen Medien zu suchen, wirkt auf mich jedenfalls nicht glaubhaft.

  5. Re: Solch einen Vorstoß hätte ich eher von den Piraten erwartet

    Autor: thecrew 23.04.13 - 16:55

    Ja stimmt, wenn du auf der Seite nachgesehn hättest hättest du auch gesehn das die Piraten bereits gestern vor allen anderen dazu Stellung genommen haben. Es wurde aber nicht darüber berichtet.

    So What.

    Die Menschen sind Faul Sie bilden Ihre Meinung aus den Medien.

  6. Re: Solch einen Vorstoß hätte ich eher von den Piraten erwartet

    Autor: Whitey 23.04.13 - 17:01

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja stimmt, wenn du auf der Seite nachgesehn hättest hättest du auch gesehn
    > das die Piraten bereits gestern vor allen anderen dazu Stellung genommen
    > haben. Es wurde aber nicht darüber berichtet.
    >
    > So What.
    >
    > Die Menschen sind Faul Sie bilden Ihre Meinung aus den Medien.

    Und was stand da? Das die Telekom dies und das zu tun gedenkt und wie sich die Piraten dazu positionieren. Zum einen weiß ich das schon lange und zum anderen wäre für mich wesentlich gewesen, was die Piraten gedenken dagegen zu tun (Klagen, Proteste, Petitionen etc.). Davon hab ich jedenfalls von Seiten der Piraten nichts mitbekommen....

  7. Re: Solch einen Vorstoß hätte ich eher von den Piraten erwartet

    Autor: beaver 23.04.13 - 17:06

    http://www.piratenpartei.de/2013/04/22/netzneutralitat-statt-digitaler-diskriminierung/

    Was erwartest du von einer Partei, die nichtmal im Bundestag sitzt und nichtmal Geld hat seine aktiven Mitglieder zu bezahlen und denen deswegen die Hartz 4 Keule immer wieder entgegen fliegt?

    Das ist echt ganz schön dreist was du hier ablieferst...

  8. Re: Solch einen Vorstoß hätte ich eher von den Piraten erwartet

    Autor: Whitey 23.04.13 - 17:39

    beaver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.piratenpartei.de
    >
    > Was erwartest du von einer Partei, die nichtmal im Bundestag sitzt und
    > nichtmal Geld hat seine aktiven Mitglieder zu bezahlen und denen deswegen
    > die Hartz 4 Keule immer wieder entgegen fliegt?
    >
    > Das ist echt ganz schön dreist was du hier ablieferst...

    Ich stelle die gleichen Erwartungen an die Piraten wie an jede andere Partei, die von mir ernst genommen werden will. Dass die Piraten sich selbst so strukturieren und keine Kohle haben, ihre amtstätigen Mitglieder zu bezahlen ist Problem der Piraten und AUCH eine Folge ihrer eigenen, selbstgewählten Ausrichtung. Wenn sie hierfür keine Lösung finden, dann sollten sie über einen Konzeptwechsel nachdenken. Dein Argument ist dahingehend jednefalls Unfug, denn nach diesem Prinzip könnte man alles abbügeln. Es ist IMO ein Problem der Piraten, welches aufgrund ihrer Strukturierung entsteht, aber kein grundsätzliches Politikproblem. Insofern sind diese Probleme mehr oder weniger "hausgemacht" und dienen eben NICHT als Argument.

    Die Piraten sitzen zwar nicht im Bundestag, aber in einigen Landtagen, haben also durchaus die Möglichkeit des politischen Einflusses. Darüber hinaus - wie schon gesagt - gibt es auch andere Möglichkeiten sich politisch aktiv zu zeigen und Einfluss zu nehmen. Auch das wissen die Piraten, denn sie haben sich immerhin in die entsprechenden Landtage gekämpft und so bewiesen, dass sie über entsprechende Wege bescheid wissen. Dass die Piraten von einigen etablierten Medien ggf. nicht mehr ganz ernst genommen werden, ist wohl auch ein Resultat des desaströsen Verhaltens der letzten Monate und weniger ein prinzipieller Boykott bzw. eine prinzipielle Verschwörung der Presse gegen diese. Die viel beschworene Verschörung dient nämlich all jenen immer als probate Erklärung, die einfach nicht einsehen wollen, was für Scheiße sie selbst einfach bauen und zwar unabhängig davon, ob sie eben Piraten, Linke oder Rechte sind.

    Ich erwarte von einer Partei wie den Piraten, dass sie - insbesondere bei einem Thema, welches den innersten Kern ihrer selbst betrifft - so aktiv wie keine andere Partei artikulieren, gerade WEIL das ihr Kerngeschäft und ihre Kernkompetenz ist. Gerade hier müssen die Piraten entsprechende Alternativen, Möglichkeiten und Lösungen aufzeigen und auch verbreiten. Wenn die Piraten nicht einmal (mehr) das hinbekommen, dann sind sie endgültig Geschichte, denn wenn n00bs wie die SPD oder Grüne ihnen den Rang ablaufen bzw. abgelaufen haben, was soll ich mich dann für die Piraten interessieren? Welches Alleinstellungsmerkmal haben diese, welche "Existenzberechtigung"?

    Die Piraten sind mit heren Zielen angetreten, haben bisher viele Sprüche geklopft, können aber nach wie vor keine tragfähigen Alternativen oder Lösungsstrategien anbieten und zwar weder gesellschaftlich-politisch noch hinsichtlich ihres Ideals von "Politik" und zwar weder inhaltlich-theoretisch noch in praktischer Weise. Viele (wenn nicht alle) der Piratenkonzepte haben sich in der Vergangenheit als hochproblematisch (z.B. Liquid-Democracy) oder als nicht tragfähig (siehe dein ALG II Beispiel bzw. die nicht-Entlohnung von Amtsträgern; oder die Zahlungsmoral der Mitglieder bzw. dem Themenbereich des Schwarms) herausgestellt.

    Das mag für den ein oder anderen Piraten eine schmerzhafte Erfahrung sein, stellt sich jedoch aus meiner Sicht so dar und ich bin sicherlich alles andere als ein Piratengegner, sondern habe die Piraten vor Jahren schon gewählt und mich auch dafür eingesetzt, dass diese bspw. in Bayern überhaupt wählbar waren. Mittlerweile bin ich jedoch von all den Personalquerelen und z.T. schwachen Arbeit einfach nur enttäuscht.

  9. Re: Solch einen Vorstoß hätte ich eher von den Piraten erwartet

    Autor: violator 23.04.13 - 20:30

    Die SPD macht das doch eh nur weil bald Wahlen sind. Sonst wär denen sowas total egal.

  10. Re: Solch einen Vorstoß hätte ich eher von den Piraten erwartet

    Autor: mlxl 23.04.13 - 21:10

    irgendein Sprecher aus der Provinz schiebt eine dürre Pressemitteilung aufs Netz, wenn das eine piratige Kampagne sein soll, dann wundert einen nicht sehr viel. Und schuld ist dann natürlich die böse Presse. Vermutlich sind die Piraten aber so mit sich selbst beschäftigt dass ihnen zu ihrem ureigensten Thema nichts mehr einfällt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. UX/UI Designerin Frontend Entwicklung (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. IT-Koordinator (m/w/d)
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
  3. System Engineer (m/w/d) im Bereich Linux
    DIEHL Informatik GmbH, Nürnberg
  4. Anwendungsbetreuer ITWO SITE (m/w/d)
    Wesemann GmbH, Syke

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Greenland, The 800, Rampage, Glass, 2067: Kampf um die Zukunft)
  2. (u. a. Planet Zoo für 13,49€, NieR Replicant ver.1.22474487139... für 33,99€, Landwirtschafts...
  3. (u. a. WD Black SN750 1TB für 109,90€, MSI MPG B550 Gaming Edge WiFi Mainboard AM4 für 139...
  4. (u. a. Dorfromantik für 7,19€, Cartel Tycoon für 18,99€ plus jeweils One Finger Death Punch 2...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de