1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netzneutralität: Opposition will…

Will die SPD...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Will die SPD...

    Autor: genussge 23.04.13 - 16:22

    ...damit nicht eher im Wahljahr 2013 auf sich aufmerksam machen?

  2. Re: Will die SPD...

    Autor: Maximilian_XCV 23.04.13 - 16:33

    Definitiv.

  3. Re: Will die SPD...

    Autor: Whitey 23.04.13 - 16:39

    So what? Ist doch vollkommen egal, denn das Thema bedarf entsprechender Aufmerksamkeit. Außerdem ist es Thema der gesamten Oppostion, nicht nur der SPD.

    Viel befremdlicher finde ich, dass sich die - mittlerweile scheinbar komplett in der Versenkung verschwundenen - Piraten nicht dieser und entsprechender Themen annehmen. Eher sind es derzeit SPD und auch die Grünen, die ich hier entsprechend positioniert sehe.

  4. Re: Will die SPD...

    Autor: goosefx 23.04.13 - 16:50

    Stimmt so nicht, siehe z.B. hier: http://www.piratenpartei.de/2013/04/22/netzneutralitat-statt-digitaler-diskriminierung/

    Das Problem ist vielmehr, das über die Piraten niemand mehr berichtet, das ist jedoch ein anderes Problem.

    Zu SPD und Grünen: Nun ja, es ist Wahljahr und sie sind in der Opposition. Da kann man viel fordern. Ob sie aber genauso laut schreien würden, wenn sie gerade an der Regierung wären, bezweifle ich hier mal.

  5. Re: Will die SPD...

    Autor: Whitey 23.04.13 - 16:59

    goosefx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt so nicht, siehe z.B. hier: www.piratenpartei.de
    >
    > Das Problem ist vielmehr, das über die Piraten niemand mehr berichtet, das
    > ist jedoch ein anderes Problem.

    Was soll man darüber auch berichten? Ich meine, das ist einfach nur eine Meldung zum Tagesgeschenen bzw. eine Stellungnahme. Für mich als potenziellen Wähler wäre eher interessant gewesen, was die Partei gedenkt, dagegen zu tun. Für was die Piraten stehen weiß ich bereits, insofern find ich das eher fad.

    > Zu SPD und Grünen: Nun ja, es ist Wahljahr und sie sind in der Opposition.
    > Da kann man viel fordern. Ob sie aber genauso laut schreien würden, wenn
    > sie gerade an der Regierung wären, bezweifle ich hier mal.

    Das würde ich nicht so pauschal sagen, denn die Frage kann man so nicht beantworten, weil man nicht wissen kann, ob es unter einer (z.B.) Rot-Grünen Reigerung überhaupt so weit gekommen wäre bzw. ob sie nicht durch diese Entwicklungen entsprechend handeln würden. Kann sein, kann nicht sein, können wir nicht wissen.
    Versteh mich nicht falsch, ich traue der SPD auch nicht über den Weg, glaube aber, dass insb. in den letzten Jahren bei SPD und Grünen "Netzthemen" stärker auf dem Schirm sind, auch wenn manche Entscheidungen (wie z.B. das Leistungsschutzrecht) sicherlich nicht gerade "glücklich" sind.
    Ich glaube jedenfalls nicht, dass es unter Rot-Grün schlimmer kommt (in Netzfragen) als unter Schwarz-Gelb, denn Schwarz-Gelb war schon immer die Regierung der Arbeitgeber, Unternehmer und der Industrie.

  6. Re: Will die SPD...

    Autor: Ach 23.04.13 - 18:13

    Erinnere dich doch mal 10 Jahre zurück. Da wurde eine eigene Behörde gegründet, die nicht nur sicherstellte dass die Telekom ihr Netz an interessierte Zweitanbieter vermieten muss, die Behörde überwachte auch gleich noch die Preise welche die Telekom für die Vermietung erheben durfte. Und das hat verdammt gut funktioniert, bis heute. Unvorstellbar dass so etwas unter einem Wirtschaftsministerium Rösler das Tageslicht erblicken würde. Die ganze Geschichte hätte man ganz bewusst ignoriert, um dann schön und möglichst unbemerkt sein Wirtschaftsklientel zu füttern. Und das geschieht wieder und immer wieder, wie auch bei der Energiewende, wo wirklich versucht wird die Leute voll über den Tisch zu ziehen, und scheißegal welche Möglichkeiten dabei mit das Klo runter gespült werden, ich bin diese Scheuklappen-Kapitalpolitik so dermaßen leid.


    Die SPD hat mit der Regulierungsbehörde also schon mal gezeigt, dass sie bei telekommunikativen Alleingängen der TK durchgreifen kann, dass sie es auch tut und dass daraus auch sehr brauchbare Ergebnisse hervorgehen, tatsächlich gäbe es den Markt, so wie er heute dasteht ohne die Regulierungsbehörde überhaupt nicht. Schwarz/Gelb kann gar nichts zeigen. Rösler wird dir erst das Märchen vom Freien Markt erzählen, welcher durch die Regulierung kaputt gemacht würde, und dann kannst du blechen, oder halt leiden wenn du keine Kohle hast.

    Von daher soll die Opposition doch bitte und gerne mit der Netzneutralität werben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Senior) IT-Product Manager / Product Owner (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, München
  2. IT Standort-Administrator (m/w/d)
    HerkulesGroup Services GmbH, Meuselwitz
  3. Kundenberater (m/w/d) eGovernment
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München
  4. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Schock GmbH, Regen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Gears 5 für 9,99€, Forza Horizon 4 für 29,99€)
  2. 2,99€
  3. Über 3400 Angebote mit bis zu 90 Prozent Rabatt


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Kia EV6: Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse
    Kia EV6
    Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse

    Mit einer 800-Volt-Architektur und Ladeleistungen von bis zu 250 kW fordert Kias neues Elektroauto EV6 nicht nur Tesla heraus.
    Ein Hands-on von Franz W. Rother

    1. Elektroauto Der EV6 von Kia kommt im Herbst auf den Markt
    2. Elektroauto Kia zeigt unverhüllte Fotos des EV6
    3. Elektroauto Kia veröffentlicht erste Bilder des EV6

    Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
    Förderung von E-Autos und Hybriden
    Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

    Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
    Von Werner Pluta

    1. Lordstown Chefs von Elektro-Truck-Firma nach Betrug zurückgetreten
    2. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
    3. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck