Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netzneutralität: Warum der Netflix…

Golem mag Netflix offenbar sehr

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Golem mag Netflix offenbar sehr

    Autor: Berlinlowa 03.03.14 - 15:31

    Mich überrascht die manchmal schon überschwenglich positive Berichterstattung über Netflix in letzter Zeit.
    Ein Schelm, wer böses dabei denkt!

  2. Re: Golem mag Netflix offenbar sehr

    Autor: mattsick 03.03.14 - 15:38

    Fällt mir nicht nur auf Golem auf. Überall wird Netflix als die große Macht angesehen, die uns alle erlösen wird.
    Fakt ist, dass es das überhaupt nicht bei uns gibt? Steht überhaupt schon ein absehbarer Starttermin fest?
    Ist das Programm auf Netflix tatsächlich so viel besser als bei anderen Anbietern? Klar die haben jetzt paar exklusive Serieneigenproduktionen im Programm, aber der Rest? Womöglich auch viel alter Müll dabei.

  3. Re: Golem mag Netflix offenbar sehr

    Autor: Dino13 03.03.14 - 15:59

    Da gab es doch neulich den Artikel das Netflix der nächste Riese wird wie Amazon. Genaue Daten wann Netflix nach Europa kommt (sorry UK) gibt es nicht wirklich. Es gibt Pläne für 2014 aber ob die sich so realisieren sei mal dahingestellt. Der Markt ist nicht gesättigt also ist es nicht zu spät aber ganz verschlafen sollte man das ganze dann doch nicht!

  4. Re: Golem mag Netflix offenbar sehr

    Autor: lock_vogell 03.03.14 - 16:09

    wenn netflix nach rest europa kommt (in uk gibt es netflix meine ich schon), wird höchstwahrscheinlich in ruck durch die anbieter gehen und die preise werden entweder fallen, oder zu gleichen preisen wird es neuere inhalte geben.
    aber erst mal heißt es abwarten und tee trinken.

    viel interessanter fand ich das schluss fazit, in dem gesagt wird, dass die provider IHRE marktmacht ausnutzen wollen um an der kohle die mit video streams generiert wird zu partizipieren...
    also mal ernsthaft, glaubt ihr das ernsthaft?
    es steht jedem content anbieter frei seine eigene infrastruktur aufzubauen (und damit meine ich auch die letzte meile), solange die es bei CDNs belassen um ihre EIGENE marktmacht zu stärken sollen die gefälligst auch in die allgemeine infrastruktur investieren.
    es kann ja nicht angehen, dass internet konzerne ala google und facebook ein heiden geld mit werbung generieren und dann noch die telekomunikationsanbieter abkassieren, damit die dienste von facebook und google ohne probleme durchschleifen können...
    sprich die telekom (ich mag den laden wirklich nicht besonders), vodafone und kabel deutschland sollen noch dafür extra bezahlen damit google und facebook, noch besser geld durch werbung generieren können... ich denke nicht!

  5. Re: Golem mag Netflix offenbar sehr

    Autor: HabeHandy 03.03.14 - 16:13

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da gab es doch neulich den Artikel das Netflix der nächste Riese wird wie
    > Amazon. Genaue Daten wann Netflix nach Europa kommt (sorry UK) gibt es
    > nicht wirklich.
    Neben UK gibt es Netflix in Niederlanden, Dänemark, Irland, Finland, Schweden und Norwegen.

    Heute um 22:55 (CET) wird der CFO von netflix einen Vortrag bei der "Morgan Stanley Technology, Media and Telecom Conference" halten. Es gibt wilde Spekulationen das dort der Einsteig in Deutschland&Co. bekanntgegeben wird.

    http://ir.netflix.com/releasedetail.cfm?ReleaseID=823935



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.03.14 16:14 durch HabeHandy.

  6. Re: Golem mag Netflix offenbar sehr

    Autor: Analysator 03.03.14 - 16:51

    In Europa sind sie generell schon da, wo es keine nennenswerte Tradition an synchronisierter Ware gibt (Skandinavien, NL, natürlich UK).

    DE wird interessant. Die Rechte an dt. Ware wird wohl (vorerst) bei lustigen Mediengruppen bereits liegen, teils noch auf Jahre, vermutlich exklusiv. Dass es nicht sooo einfach zu sein scheint, an Waren zu kommen, merken wir ja schon bei amazons Angebot, das man ja nun wirklich nicht aktuell nennen kann. Mal gucken ob Netflix da wirklich besseres liefern kann.

  7. Re: Golem mag Netflix offenbar sehr

    Autor: G4ME 04.03.14 - 00:04

    Ich hoffe doch sehr, dass Netflix einem die Möglichkeit gibt, ihr Angebot im Originalton anzuschauen. Ich bin kein wirklicher Fan von Synchronisationen.

  8. Re: Golem mag Netflix offenbar sehr

    Autor: Fabo 17.03.14 - 21:41

    Ich mag Netflix ebenfalls. Habe heute mal beim Support angefragt wann der Service nach Deutschland kommt und "Luis" meinte es wären nur noch ein paar Monate bis der Service auch in Deutschland verfügbar ist. Hoffentlich stimmt das auch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg
  3. Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, Berlin, Braunschweig
  4. Lebensversicherung von 1871 a. G. München, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 137,70€
  2. 74,99€
  3. 4,99€
  4. 43,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    1. Microsoft: Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
      Microsoft
      Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat

      Die Studio-Chefin von Minecraft hat in einem Interview verraten, wie viele Menschen den Titel aktuell spielen. Er bleibt ein Dauerbrenner. Die Spielerzahl hat sich auch im letzten Jahr noch einmal deutlich gesteigert.

    2. MINT: Werden Frauen überfördert?
      MINT
      Werden Frauen überfördert?

      Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen in für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?

    3. Spieledienst: "Niemand hat auf Discord angebotene Spiele gespielt"
      Spieledienst
      "Niemand hat auf Discord angebotene Spiele gespielt"

      So hat sich Discord das nicht vorgestellt: Nur wenige Abonnenten haben das erst ein Jahr alte Spieleangebot des Anbieters wirklich genutzt. Deshalb werden Verträge nicht erneuert und ein Teil der reservierten 150 Millionen US-Dollar für andere Zwecke genutzt.


    1. 12:34

    2. 12:02

    3. 11:15

    4. 10:58

    5. 10:42

    6. 10:20

    7. 10:05

    8. 09:49