Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netzsperren: USA verwarnen Filesharer…

Drosselung?!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Drosselung?!

    Autor: TrololoPotato 14.01.13 - 17:32

    Also ich habe zu Hause auch 256 kBit/s gehabt, bis etwa vor drei Wochen. Jetzt hab ich 2000 kBit oder 256 kByte/s, mir wär die "Drosselung" also völlig schnuppe.

  2. Re: Drosselung?!

    Autor: Muhaha 14.01.13 - 17:43

    Es lebe Dein geistiger Horizont vom Umfang Deiner eigenen Nasenspitze.

  3. Re: Drosselung?!

    Autor: flow77 14.01.13 - 17:43

    Du bekommst eine extra Drosselung auf 1kbit/s.

    TrololoPotato schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich habe zu Hause auch 256 kBit/s gehabt, bis etwa vor drei Wochen.
    > Jetzt hab ich 2000 kBit oder 256 kByte/s, mir wär die "Drosselung" also
    > völlig schnuppe.

  4. Re: Drosselung?!

    Autor: Mopsmelder500 14.01.13 - 17:51

    Dir nehmen die dann den rosa Filzstift weg :-)

  5. Re: Drosselung?!

    Autor: TheUnichi 14.01.13 - 17:55

    Mein Gott, es leben halt nicht alle Menschen in Dörfern

    ¤dit: Wohlgemerkt, Kabel Deutschland z.B. drosselt bei Nichtbezahlung auch nur den Zugang und sperrt ihn nicht, habe das ganze bereits 2x gehabt, ist unlustiger als man denken mag, damit kann man nämlich fast gar nichts mehr machen außer wirkliche Basis-dinge wie Banking, Mails oder vielleicht mal schnell Facebook checken, wer auf die Bilder warten kann (Zumal ich ansonsten 100 mbit habe und diese auch bekomme)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.01.13 17:56 durch TheUnichi.

  6. Re: Drosselung?!

    Autor: irneone 14.01.13 - 18:01

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Gott, es leben halt nicht alle Menschen in Dörfern
    >
    > ¤dit: Wohlgemerkt, Kabel Deutschland z.B. drosselt bei Nichtbezahlung auch
    > nur den Zugang und sperrt ihn nicht, habe das ganze bereits 2x gehabt, ist
    > unlustiger als man denken mag, damit kann man nämlich fast gar nichts mehr
    > machen außer wirkliche Basis-dinge wie Banking, Mails oder vielleicht mal
    > schnell Facebook checken, wer auf die Bilder warten kann (Zumal ich
    > ansonsten 100 mbit habe und diese auch bekomme)

    Kostenlos 256 kbyte/s? Nehm ich.

  7. Re: Drosselung?!

    Autor: TheUnichi 14.01.13 - 18:12

    Wohnst du irgendwo im Dschungel?

    Da hab ich ja bei dir zu Besuch mehr Anbindung auf meinem Phone als bei dir aus der Leitung?

  8. Re: Drosselung?!

    Autor: GwhE 14.01.13 - 20:02

    256 kbit/s das sind 4 x ISDN, wuerde mir auch absolut reichen. Ausser vieleicht fuer live streams. Und ich bin mir sicher das (illegales) Filesharing selbst mit ISDN funktioniert.

  9. Re: Drosselung?!

    Autor: ultrara1n 14.01.13 - 20:19

    Natürlich, wieso auch nicht?
    Dauert dann halt etwas länger.

  10. Re: Drosselung?!

    Autor: slashwalker 14.01.13 - 20:32

    GwhE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 256 kbit/s das sind 4 x ISDN, wuerde mir auch absolut reichen. Ausser
    > vieleicht fuer live streams. Und ich bin mir sicher das (illegales)
    > Filesharing selbst mit ISDN funktioniert.


    Illegales Filesharing hat auch mit 56k Modem funktioniert, Bandbreite ist da wirklich kein Faktor.

  11. Re: Drosselung?!

    Autor: Kwyjibo 16.01.13 - 01:09

    Nicht immer, bei bittoprrent kann es leicht sein, das man nur 100 kbit/s hat, selbst wenn der eigene Internetzugang 100 Mbit/s zur Verfügung stellt. Hängt halt immer davon ab, wieviel Bandbreite die, bei denen man saugt zur Verfügung stellen (und bevor mich jketzt jemand als illegalen Filesharer verdächtigt: man kann bittorrent auch legal nutzen).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Schortens
  2. CLUNO GmbH, München
  3. pdv Financial Software GmbH, Hamburg
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,95€
  2. 4,16€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

  1. Spielestreaming: 200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag
    Spielestreaming
    200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag

    Gamescom 2019 Mit dem Spielestreamingdienst Stadia möchte Google in den Massenmarkt - und mehr Spieler erreichen als andere Plattformen.

  2. Kolyma 2: Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv
    Kolyma 2
    Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv

    Noch sind es erst drei, aber es gibt viele Interessenten: Ein eigener Lieferdienst soll Würde, Arbeiterrechte und Geld für Fahrer bringen, anders als bei Deliveroo. Dort wurde ein Fahrer nach einem Unfall im Krankenhaus angerufen und nach dem Verbleib der Burger gefragt.

  3. Germany Next: Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter
    Germany Next
    Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter

    Telefónica schließt Germany Next, sein Tochterunternehmen für Advanced Data Analytics und Internet of Things. Beschäftigte befürchten einen weiteren Stellenabbau.


  1. 19:42

  2. 18:31

  3. 17:49

  4. 16:42

  5. 16:05

  6. 15:39

  7. 15:19

  8. 15:00