Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netzsperren: USA verwarnen Filesharer…

Privatisierung mit Privatsphäre vereinbar?! In Deutschland möglich?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Privatisierung mit Privatsphäre vereinbar?! In Deutschland möglich?

    Autor: gandalf 15.01.13 - 17:24

    ... das sind die Fragen die ich mir bei der ganzen Sache eher stelle.

    Es vorzuhaben und dann wirklich durchzusetzen sind ja erst mal unterschiedliche Dinge. Wenn man sich ansieht was notwendig ist um rauszufinden ob jemand sich auf Warez, P2P oder DDL Seiten rumtreibt und illegale Dinge saugt muss ja zumindest begrenztes Content-Filtering durch den Provider betrieben werden.

    Das würde ich aber als unverhältnismäßig tiefen Eingriff in die Privatsphäre betrachten...

    Denn selbst wenn dies automatisch geschiet muss früher oder später jemand dort hinein sehen und analysieren ob das auch den Tatsachen entsprach oder der Filter mist gebaut hat. Und spätestens an der Stelle liest jemand in meinen privaten Dingen, kann ggf. vertrauliche Dinge wie E-Mails, Krankenakten oder was auch immer einsehen (was fälschlicherweise für illegal betrachtet wurde).

    Da frage ich mich: Wie zum Teufel will man etwas, dass selbst Gerichte nur begrenzt dürfen, in private Hände legen? Meiner Meinung nach in Deutschland undenkbar und würde sich auch keiner Provider trauen solange ihn der Staat nicht zwingt. Und spätestens dann kommen Daten- und Verbraucherschützer auf die Matte und stoppen das via Gerichtsverfahren.

    Ist das in den USA wirklich so unterschiedlich zu Deutschland?

    g.

  2. Re: Privatisierung mit Privatsphäre vereinbar?! In Deutschland möglich?

    Autor: Kwyjibo 16.01.13 - 00:56

    Das Datenschutzrecht ist in Deutschland schon im europäischen Vergelich relativ streng und derst recht im Vergleich zu den USA. Dort dürfen Firmen mit deinen Daten ziemlich viel anstellen, wenn es in ihrer "privacy policy" (der du beim Vertragsabschluss zustimmst) steht...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. Bechtle Onsite Services, Oberhausen
  3. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen im Schwarzwald
  4. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€
  2. 529,00€ (zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

  1. ISS: Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab
    ISS
    Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab

    Eine Sojus-Kapsel mit dem russischen Testroboter Fedor an Bord konnte nicht wie geplant an die ISS andocken - wegen eines Problems des automatisierten Andocksystems des Stationsmoduls. Ein zweiter Versuch ist bereits geplant.

  2. Raumfahrt: Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum
    Raumfahrt
    Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum

    Ein Scheidungskrieg scheint sich bis auf die ISS ausgeweitet zu haben: Die Astronautin Anne McClain hat von einem Computer der Raumstation auf das Onlinekonto ihrer Ex-Frau zugegriffen und deren Finanzen kontrolliert. Die Nasa untersucht das mutmaßlich erste Verbrechen im Weltraum.

  3. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.


  1. 13:19

  2. 12:43

  3. 13:13

  4. 12:34

  5. 11:35

  6. 10:51

  7. 10:27

  8. 18:00