Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netzwerkausrüster: Mobiler…

Wenn das mal gut geht...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn das mal gut geht...

    Autor: Hotohori 02.02.11 - 19:17

    Da bei uns ja die Mühlen bekanntlich immer etwas langsamer mahlen, bin ich mal gespannt ob die Anbieter dem Wachstum Schritt halten können.

    Ab kommende Woche gehöre auch ich dann zu den mobilen Datentarif Nutzern, wird auch Zeit nachdem ich mein Smartphone schon über 2 Monate besitze. ^^

  2. Re: Wenn das mal gut geht...

    Autor: antares 02.02.11 - 19:24

    naja, was das DE-CIX angeht, die haben die Kapazitäten.
    Was die Mobilfunkanbieter angeht ist das fraglich. Die behaupten regelmässig, kapazitätsprobleme zu haben, was in der Praxis jedoch(ausser bei O² in den abendstunden, was aber an der anbindung des netzes ans internet liegt) kaum bemerkbar ist. IMHO behaupten die Netzanbieter das nur, um ihre Drosselungsflats zu rechtfertigen.

    ein anderer Punkt, den auch der golem-Artikel nicht angeführt hat, ist jedoch das switching in die Staaten - hier sind derzeit über das Transatlantische Unterseekabel 92.7GBit/s möglich, also nicht wirklich viel, und die Betreiber des Kabels warnen recht regelmässig, dass es bald limits geben wird. Allerdings findet sich auch niemand, der in eine erweiterung oder ein neues kabel investieren will...

  3. Re: Wenn das mal gut geht...

    Autor: noVuz 02.02.11 - 22:53

    Und das ist das traurige. Es wird ausgebaut werden wenn es nötig ist und zwar nicht vonn einer ISP Allianz oder dergleichen sondern von jemanden, der durch Gebühren dann das Zweiklassen Internet einführt, ich sehs schon kommen...

  4. Re: Wenn das mal gut geht...

    Autor: redwolf 02.02.11 - 23:47

    Dann viel Spaß mit der 5GB Grenze

    SCNR ;D

  5. Re: Wenn das mal gut geht...

    Autor: shoggothe 03.02.11 - 00:50

    Ich weis zwar nicht genaueres und hab mich auch nicht näher informiert, (da es mich im Moment nicht betrifft). Aber schaut euch mal die Zustände in Kanada an:

    http://www.eatliver.com/i.php?n=6747

    So wie es aussieht, gibt es in Kanada Provider, die auf Volumentarif only umstellen, und die bei Überschreitung $2 pro GiB abkassieren.

  6. Re: Wenn das mal gut geht...

    Autor: apt-pupil 03.02.11 - 02:23

    2$ pro Gb ist doch kein Geld.
    hab mich letzte Woche bei meinem Provider erkundigt (ohne namen zu nennen, aber es ist so was Wasserähnliches). Dachte da an ein "kleines" 1-200 MB Paket (jetzt mal ernsthaft, was sind heutzutags schon 200 MB..., allein schon die Windows -und-Programm updates auf normalen PCs wiegen schon mehr). Sollte reichen um emails per imap abzurufen, ein bißchen icq chatten.
    dachte da auch an wenige Euro pro monat. (so 2-3)
    die Ernüchterung kam schnell
    ich hatte die Wahl
    entweder:
    - 9cent pro angefangene 10 KB (1 MB Preis: ca 10€)
    oder
    - 5€ für mikrige 30 MB

    also son Gigabyte für 2$ würd ich auch nehmen...

  7. Re: Wenn das mal gut geht...

    Autor: yule 03.02.11 - 10:08

    In Kanada ist das nicht UMTS sondern DSL/Kabel ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KION Group IT, Hamburg
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. windeln.de, Munich
  4. AGCO GmbH, Marktoberdorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  2. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  3. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  4. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Akku-FAQ: Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!
Akku-FAQ
Vergesst den Memory-Effekt - vorerst!

Soll man Akkus ganz entladen oder nie unter 20 Prozent fallen lassen - oder garantiert ein ganz anderes Verhalten eine möglichst lange Lebensdauer? Und was ist mit dem Memory-Effekt? Wir geben Antworten.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Müll Pfand auf Fahrrad-Akkus gefordert
  2. Akku-FAQ Wo bleiben billige E-Autos?
  3. Echion Technologies Neuer Akku soll sich in sechs Minuten laden lassen

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57