1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neue Infrastruktur: Berliner…

Sind etwa noch nicht alle Daten "abhanden" gekommen, oder

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Sind etwa noch nicht alle Daten "abhanden" gekommen, oder

    Autor: KlugKacka 22.02.20 - 20:25

    warum dürfen die die Laptops mit nach Hause nehmen? Und sicher an beiden orten ans Netz anschliessen.

    Ahh, die haben sicher Adminrechte. Na dann.....


    D ist sowas von hinterher

  2. Re: Sind etwa noch nicht alle Daten "abhanden" gekommen, oder

    Autor: JouMxyzptlk 22.02.20 - 22:10

    Das was du da schreibst wirkt wie "keine Ahnung haben".
    Natürlich die Laptops nach Hause nehmen. Wahrscheinlich verschlüsselt. Wahrscheinlich verschlüsselt mit PIN. Wahrscheinlich lockdown an den USB ports.
    Wenn es richtig gemacht wurde: Surfen geht daran nur wenn der VPN zur Zentrale offen ist und es durch den Proxy dort geht.
    Kein muss, aber möglich: Auf dem Laptops ist gar nichts lokales, sondern es ist auf einer Terminalserverfarm auf der anderen Seite vom VPN.
    Lokale Adminrechte? Das trennen heutige EDV Admins sogar für sich selbst. Einen normal-User Account für den lokalen Rechner, der auch Email machen kann, und einen benannten Adminaccount für seine Adminsachen.

    Und bevor du mit "wird doch in DE nie so gemacht" kommst: Genau so habe ich es schon gesehen oder mit implementiert. Nicht nur in Firmen sondern auch im öffentlichen Bereich.

    Das ändert nichts daran dass es an anderen Stellen so läuft wie du es darstellst, aber nach so einem Vorfall garantiert nicht.

    Ultra HD ist LOW RES! 8K bis 16K sind mein Metier.

  3. Re: Sind etwa noch nicht alle Daten "abhanden" gekommen, oder

    Autor: ip_toux 24.02.20 - 09:19

    Jemand der nur Email, Kalender, Kontakte benötigt kann doch eh den exchange Server nutzen von außen, da braucht es keine extra Hardware oder rechte für.

    Wenn man dann noch office benötigt muss das Unternehmen lediglich Office 365 zur Verfügung stellen oder nutzt Windows Domänen zum Login.

    Verstehe nicht wo das Problem sein soll.

  4. Re: Sind etwa noch nicht alle Daten "abhanden" gekommen, oder

    Autor: laolamia 24.02.20 - 09:41

    das Problem liegt nicht beim Office sondern bei den Daten.
    Aber auch im öffentlichen Dienst ist es häufig so das der Laptop oder Rechner einfach eine VPN Verbindung aufbaut und die Daten "in der Firma bleiben"

    Diese USB Lösungen sind nur aus bequemlichkeit oder weil alles kaputtgespart wurde passiert.
    Es braucht wohl solche Vorfälle um die "Haushälter" aufzuwecken und dem Admin auch die Möglichkeiten geben das so umzusetzen.

  5. Re: Sind etwa noch nicht alle Daten "abhanden" gekommen, oder

    Autor: KlugKacka 25.02.20 - 15:47

    JouMxyzptlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    ...
    > Und bevor du mit "wird doch in DE nie so gemacht" kommst: Genau so habe ich
    > es schon gesehen oder mit implementiert. Nicht nur in Firmen sondern auch
    > im öffentlichen Bereich.
    >
    > Das ändert nichts daran dass es an anderen Stellen so läuft wie du es
    > darstellst, aber nach so einem Vorfall garantiert nicht.
    Eben, an anderer Stelle. Und wenn man von vornherein auf echte Sicherheitsspezialisten gehört hätte, wäre das Schadsoftwareproblem wohl nicht passiert.

    Mir ist klar, daß man etwas sicher(nicht 100%) machen kann, aber das ist aufwand und man braucht Leute die das machen und durchsetzen. Kann man das nun erwarten, nach so kurzem Stillstand? Ich bezweifle es.

  6. Re: Sind etwa noch nicht alle Daten "abhanden" gekommen, oder

    Autor: JouMxyzptlk 25.02.20 - 15:57

    KlugKacka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann man das nun erwarten, nach so kurzem Stillstand? Ich bezweifle es.

    Knapp fünf Monate reichen sehr gut für ein solches Projekt. Es wäre sicher schneller gegangen, aber Logistiksachen bremsen gerne. Server und Storage Lieferung verzögern sich etc...

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Mitarbeiter (m/w/d) im 1st Level Support
    Grünecker Patent- und Rechtsanwälte, München
  2. Spezialistin Supportmanagement (m/w/d)
    Stadtwerke München GmbH, München
  3. IT-Systemkoordinator*in (m/w/d) SharePoint / Jira-Produkte
    Hochschule RheinMain, Wiesbaden
  4. Systemadministrator (m/w/d) Microsoft 365
    hkk Krankenkasse, Bremen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 26,20€ (Prime, ansonsten zzgl. Versand. Vergleichspreis 33€)
  2. (u. a. Corsair Vengeance LPX 32-GB-Kit DDR4-3600 für 99,90€ + 6,99€ Versand statt 126,99€ im...
  3. 444€ (Bestpreis!)
  4. 99,99€ (statt 133,98€) - nur bis 4. Juli, 9 Uhr


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


2FA: Wie sicher sind TOTP, Fido, SMS und Push-Apps?
2FA
Wie sicher sind TOTP, Fido, SMS und Push-Apps?

Zwei- oder Multi-Faktor-Authentifizierung soll uns sicherer machen. Wir erklären, wie TOTP, Fido & Co. funktionieren und wovor sie schützen.
Von Moritz Tremmel

  1. Lapsus$ Hackergruppe umgeht 2FA mit einfachem Trick
  2. Phishing Kriminelle umgehen 2FA mit Bots

Elon Musk: Der fast perfekte (Film-)Bösewicht
Elon Musk
Der fast perfekte (Film-)Bösewicht

Nerdiger Startup-Entrepreneur war Elon Musk gestern. Heute ist er ein Hollywood-affiner Mega-Multi-Unternehmer mit Privatjet. Bis zum Schurken sind es nur noch wenige Schritte.
Eine Glosse von Dirk Kunde

  1. Dogecoin-Investor verklagt Musk Schaden von angeblich 258 Milliarden US-Dollar verursacht
  2. Einfluss auf neue Funktionen Musk will eine Milliarde Twitter-Nutzer
  3. Offener Brief SpaceX-Angestellte beklagen Verhalten von Elon Musk

Technics EAH-A800 im Praxistest: Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer
Technics EAH-A800 im Praxistest
Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer

Technics' neuer ANC-Kopfhörer EAH-A800 ist eine der besten Alternativen zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer WH-1000XM5. Im Bereich Akkulaufzeit liefert er sogar Spitzenleistung.
Ein Test von Ingo Pakalski