1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Node.js, C++ und Advanced…
  6. T…

Expert*innen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Expert*innen

    Autor: Sybok 20.08.20 - 17:42

    lestard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Faktisch versteht die Formulierung jede*r. Wer sich darüber aufregt, stellt
    > sich nur dumm.

    Faktisch ist aber auch die Formulierung "Expert*innen" dumm. Wenn überhaupt, dann würde "Expert*en" passen, denn das würde ausdrücken, dass man da noch eine Zeichenkette einfügen kann - z. B. "inn". Oder man könnte "Expert[inn]en" schreiben, auch das würde Sinn ergeben (der String "inn" ist also optional). Aber "Expert*innen" ist so unfassbarer Schwachsinn, dass ich so einen Mist meiner Tochter garantiert nicht beibringe, obwohl ich sie absolut dazu ermutige, bei der Berufswahl Herz und Verstand zu folgen (nicht unbedingt in dieser Reihenfolge), und nicht ihrem Geschlecht.

  2. Re: Expert*innen

    Autor: Sybok 20.08.20 - 17:45

    Hirngespinste schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aehnlich wie bei genderneutralen Woertern wie Forschende, muss es
    > natuerlich Expertisehabende heissen.


    Und was ist mit dem Expertisehabenden? Oder dem Forschenden? Wohin soll dieser Schwachsinn denn noch führen?

  3. Re: Expert*innen

    Autor: Sybok 20.08.20 - 17:50

    lestard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deshalb kann man ja auch gerne je nach eigenem Geschmack die eine oder
    > andere Variante verwenden. Man sollte eben nur die jeweils andere Variante
    > auch akzeptieren.
    > Ich hab noch nicht mitbekommen, dass jemand für "Experten" Kritik
    > abbekommen hat (gibt sicherlich auch da Fälle) sondern fast immer kommt
    > Kritik nur, wenn jemand "ExpertInnen" schreibt.

    Dann schreibt halt Expertinnen und Experten, wo ist das Problem? Ach, zu faul um richtig zu schreiben? Dann habe ich die Lösung! Einfach die generische Form verwenden, die ist sogar kürzer. Aber nein, man muss mit Gewalt die Sprache verhunzen.

  4. Re: Expert*innen

    Autor: derLaie 24.08.20 - 16:04

    der-die-das und die Endungen sollte man einfach abschaffen und durch do ersetzen. Do Experto! Do Frau! Do Mann! Do Wesen! Do Baum steht neben do Straße und do Mann sägt do ab.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 24.08.20 16:11 durch derLaie.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (w/m/d) SCADA (WEB)
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt
  2. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) im Bereich Medizinische ... (m/w/d)
    Fachhochschule Aachen, Jülich
  3. Wirtschaftsinformatiker (m/w/d) als IT-Berater Finanzmanagement
    KDO Service GmbH, Oldenburg
  4. Embedded Softwareentwickler (m/w/d)
    Hays AG, Niedersachsen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Street Fighter V - Champion Edition für 15,99€, Lost Planet 2 für 3,30€, The Suicide...
  2. 9,99€
  3. 49,99€
  4. (u. a. Special Edition PS5 für 69,99€, Deluxe Edition Xbox Series X/S für 99,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de