1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nokia: Super Vectoring ist "günstig…

Beim Start schon veraltet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Beim Start schon veraltet

    Autor: Doubleslash 25.10.18 - 10:58

    Vor meinem Haus passiert gerade etwas interessantes: im ganzen Ort sind Ecken an Fussgaengerwegen aufgerissen und neue Verteilerkaesten werden installiert. Eine kurze Mail ans Tiefbauamt zeigt auf - die Telekom installiert Infrastruktur fuer "moderne Breitbandanschluesse".
    Cool, der Verteilerkasten ist keine 15 Meter von unserem Haus entfernt und es wird definitiv Glasfaser in der Strasse verlegt.
    Auf der Ausbau-Website der Telekom steht dann was von Ausbau auf 250 MBit/s. Also am Ende gehen durch die Strasse bestimmt mehrere 10.000 MBit/s und Teilnehmeranschluesse koennten sicherlich 1000 MBit/s. Und am Ende laeuft doch wieder der Klingeldraht zu meinem Haus mit bestenfalls 250 MBit/s.
    Ich habe momentan 400 MBit/s ueber Unitymedia - 20MBit/s Upload - super stabil, mittlerweile auch wieder stabile IPv4 Adresse nachdem ich mal im Support-Chat ueber Ausfaelle ihres IPv4-Dual Stack Lite gemeckert hab. Da kommt die Telekom und verkauft mir die Zukunft mit der Haelfte der Bandbreite. Zukunftsweisen waere mal Gigabit, liebe Telekom. Dann koennen wir reden.

    Mir ist schon klar, dass ich im Gegensatz zu vielen anderen Nutzern im laendlichen Gebiet ein Luxusproblem habe. Aber diese Strategie der Telekoms und Nokias dieser Welt immer mit der Technologie von vorgestern zu arbeiten und extrem lange fuer den Aufbau zu brauchen ist der Grund fuer die miserable Lage. Die raffen es einfach nicht.

  2. Re: Beim Start schon veraltet

    Autor: LinuxMcBook 25.10.18 - 16:09

    Super stabil? Wenn du beim Support anfragen musstest, ob Dual Stack Lite abgeschaltet werden kann? War dann doch nicht so stabil. Bei vielen Kunden wird die Bitte übrigens pauschal verneint.

    Und bei dem veralteten Telekom-Anschluss hast du dann immerhin einen doppelt so schnellen Upload und zahlst sogar weniger.

  3. Re: Beim Start schon veraltet

    Autor: Doubleslash 25.10.18 - 16:59

    Schau dir mal die Preise an. Aktuell habe ich 20 MBit/s Upload ueber Kabel. Bei Telekom kostet Super Vectoring (nur da gibt es die 40 MBit/s Upload, sonst sind es 10) ab dem 7. Monat > 55EUR. Da hab ich bei Unitymedia mit 39,99 EUR ein deutlich guenstigeres Angebot.

    Und ja, es ist stabil. Ich habe das hauptsaechlich als Vorwand benutzt um wieder echtes IPv4 zu bekommen ohne auf einen Business-Anschluss zu gehen. Jetzt laeuft mein VPN wieder :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.10.18 17:00 durch Doubleslash.

  4. Re: Beim Start schon veraltet

    Autor: LinuxMcBook 25.10.18 - 17:11

    Doubleslash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schau dir mal die Preise an. Aktuell habe ich 20 MBit/s Upload ueber Kabel.
    > Bei Telekom kostet Super Vectoring (nur da gibt es die 40 MBit/s Upload,
    > sonst sind es 10) ab dem 7. Monat > 55EUR. Da hab ich bei Unitymedia mit
    > 39,99 EUR ein deutlich guenstigeres Angebot.
    >
    > Und ja, es ist stabil. Ich habe das hauptsaechlich als Vorwand benutzt um
    > wieder echtes IPv4 zu bekommen ohne auf einen Business-Anschluss zu gehen.
    > Jetzt laeuft mein VPN wieder :)


    So viel falsches!
    400 MBit kosten bei UM 45¤, dann sind noch mal 3¤ für die Comfort Funktion fällig, damit z.B. IPv4 überhaupt geht.

    40 MBit Upload gibt es bei der Telekom selbstverständlich schon ohne Super Vectoring, der 100 MBit Tarif reicht aus. Und den bekommst du auch bei den Resellern wie 1&1 oder o2. Für unter 30¤ im Monat.

    40 MBit Upload gibt es

  5. Re: Beim Start schon veraltet

    Autor: Doubleslash 25.10.18 - 17:25

    Pfft...100 Mbit/s in 2018? Jedes Smartphone hat heute mehr Durchsatz. Die 40MBit/s kannst du auch dem Hasen geben wenn du >300 m vom Verteiler wegbist.

  6. Re: Beim Start schon veraltet

    Autor: LinuxMcBook 25.10.18 - 18:43

    Doubleslash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pfft...100 Mbit/s in 2018? Jedes Smartphone hat heute mehr Durchsatz. Die
    > 40MBit/s kannst du auch dem Hasen geben wenn du >300 m vom Verteiler
    > wegbist.

    Super, wie du umspielt hast, dass ich dich auf den Schwachsinn in deinem vorherigen Post hingewiesen habe ;)

    Mehr als 300m vom Verteiler hat in Städten keine Relevanz.
    Die Geschwindigkeit deines Smartphones ändert nichts daran, dass dein Kabelanschluss noch viel schlechter ist.
    Und obwohl ich nicht bei o2 bin, kann Würfelwürfe besser vorhersagen, als die Geschwindigkeit meines Mobilfunkanschlusses. Da kommt auch gern mal trotz LTE+ nur 1 MBit an...

    Bei DOCSIS weiß man zumindest, dass einem das nur in den Abendstunden blüht.

  7. Re: Beim Start schon veraltet

    Autor: spezi 25.10.18 - 19:14

    Doubleslash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Telekom kostet Super Vectoring (nur da gibt es die 40 MBit/s Upload,
    > sonst sind es 10)

    40 Mbit/s Upload gibt es ab VDSL100 mit "normalen" Vectoring.

  8. Re: Beim Start schon veraltet

    Autor: LostWolf 25.10.18 - 19:15

    Auch hier: es gibt auch Häuser abseits von Städten...
    Warum ignorierst du alles außerhalb von Städten?

  9. Re: Beim Start schon veraltet

    Autor: Doubleslash 25.10.18 - 19:21

    Super wie du 0 zum eigentlichen Thema beitraegst und dich an Detailfehlern aufhaelst. Schoen, gibt es 40 MBit/s auch bei 100 Mbit/s Upload - aber das ist immer noch der Klingeldraht mit einem Bruchteil von dem was man morgen braucht. Der Sprung von 20MBbit/s auf 40 ist laecherlich. Die Bedarfsanalyse des Breko und der Bitkom hat hier neulich mal 700 MBbit/s angesetzt. Das sind Themen ueber die wir uns unterhalten koennen.

    Ach so ja, und eben mal bei Speedtest.net gemessen: 451 MBit/s down, 20 Mbit/s up. Zeig mir den VDSL Anschluss, der das kann. Es ist 19:20 im Stadtgebiet. Diese Ammenmaerchen ueber DOCSIS und Nachteile durchs Shared Medium waren vor 5 Jahren vielleicht der Fall. Heute bekommst du selbst zu Stosszeiten in der Stadt mehr als durch jeden Super Vectoring Anschluss fuer den wieder FTTH herunterpriorisiert wurde.

    Dein O2 Studentenvertrag ist auch kein Vergleich, geh mal ins D-Netz im Bereich mit verneunftigen Ausbau, da sind >100 MBit/s Standard.

  10. Re: Beim Start schon veraltet

    Autor: LinuxMcBook 25.10.18 - 19:27

    LostWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch hier: es gibt auch Häuser abseits von Städten...
    > Warum ignorierst du alles außerhalb von Städten?

    Es geht hier um Super Vectoring vs. DOCSIS. Das sind nun mal beides Technologien für eng besiedelte Bereiche.
    Die Telekom hat nie behauptet, dass du auf deiner Alm dank SV 250 MBit bekommst.
    Frag doch mal deinen Bürgermeister, wieso er keine Fördergelder aufwendet, damit ihr FTTH bekommt.

  11. Re: Beim Start schon veraltet

    Autor: LinuxMcBook 25.10.18 - 19:31

    Doubleslash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Bedarfsanalyse des Breko und der Bitkom hat hier neulich mal 700 MBbit/s
    > angesetzt. Das sind Themen ueber die wir uns unterhalten koennen.
    Bedarfsanalyse von Internetanbietern?
    Das ist genau so, wie wenn VW eine Studie über die nötige Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen macht.
    Nenne mir doch bitte mal ein Szenario, das 700 MBit benötigt?

    > Ach so ja, und eben mal bei Speedtest.net gemessen: 451 MBit/s down, 20
    > Mbit/s up. Zeig mir den VDSL Anschluss, der das kann. Es ist 19:20 im
    > Stadtgebiet. Diese Ammenmaerchen ueber DOCSIS und Nachteile durchs Shared
    > Medium waren vor 5 Jahren vielleicht der Fall.
    Du bist ja bei UM und nicht bei Vodafone. da ist die Überbuchung in der Tat nicht so schlimm, wie ich aus eigener Erfahrung weiß. Die anderen Nachteile von DOCSIS hat man natürlich auch dort. Also ich bin definitiv durch den Upload von 20 MBit eingeschränkt, meine 160 MBit im Downstream reichen hingegen locker.

    > Dein O2 Studentenvertrag ist auch kein Vergleich, geh mal ins D-Netz im
    > Bereich mit verneunftigen Ausbau, da sind >100 MBit/s Standard.
    Hab doch geschrieben, dass ich nicht bei o2 bin.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PHOENIX Pharmahandel GmbH & Co KG, Mannheim, Fürth
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  3. über duerenhoff GmbH, Stuttgart
  4. Oerlikon Surface Solutions AG, Balzers (Liechtenstein)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 30,00€
  2. (aktuell u. a. Xiaomi Mi Note 10 128GB Handy für 499,00€ und HP 25x LED-Monitor für 179,90€)
  3. (u. a. Battlefield V für 21,49€ und Star Wars Jedi: Fallen Order für 52,99€)
  4. (u. a. Quantum Break für 7,99€ und The Flame in the Flood für 2,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
Ryzen 9 3950X im Test
AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
  2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
  3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X

Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

  1. Red Dead Redemption 2 PC: Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit
    Red Dead Redemption 2 PC
    Hohe Bildraten schaden nicht mehr der Gesundheit

    Mit Updates versucht Rockstar Games, die technischen Probleme der PC-Version von Red Dead Redemption 2 zu lösen - inklusive eines kuriosen Fehlers bei hohen Bildraten. Die Entwickler haben eine Übersicht mit noch nicht korrigierten Bugs ins Netz gestellt.

  2. Auslandskoordination: Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf
    Auslandskoordination
    Telekom dreht LTE an den Grenzen voll auf

    Nach Vodafone nutzt jetzt auch die Telekom die Leistung ihrer LTE-Stadion an den Auslandsgrenzen. Während es bei Vodafone 50 Stationen waren, stellt die Telekom gleich 500 auf volle Leistung.

  3. Benzinpreis-Proteste: Internet in Iran bleibt weiter gesperrt
    Benzinpreis-Proteste
    Internet in Iran bleibt weiter gesperrt

    Seit mehreren Tagen ist das Internet in Iran nach blutigen Protesten weitgehend gesperrt. Nur fünf Prozent des normalen Traffics werden registriert.


  1. 17:44

  2. 17:17

  3. 16:48

  4. 16:30

  5. 16:22

  6. 16:15

  7. 15:08

  8. 14:47