1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nominet: .uk-TLD ohne Präfixe für…

Und warum

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und warum

    Autor: humpfor 10.06.14 - 17:15

    Warum war das früher überhaupt gesperrt? Also was waren die Beweggründe, dass man .uk nicht anmelden konnte/durfte, sondern co.uk, etc?

    Commonswealth Blödsinn oder einfach mal wieder "British-way"? Also anders als alle anderen?

  2. Re: Und warum

    Autor: ello 10.06.14 - 17:26

    Die wollten eine Struktur in ihren Domains haben. Bei ner DE-Domain z.B. hast du (wenn der Name es nicht herleitet) keinen Plan ob die Seite jetzt offizielle Behörde ist, Privat oder sonstwas.

    Folgende Domains konnte man (bisher) in GB registrieren (Wikipedia):
    ac.uk (academic)
    co.uk (commercial, general use)
    gov.uk (government)
    judiciary.uk (courts)
    ltd.uk (limited companies)
    me.uk (private, general use)
    mod.uk (ministry of defence)
    net.uk (network companies, ISPs)
    nhs.uk (national health)
    nic.uk (nominent UK only)
    org.uk (non profit orgranisations)
    parliament.uk (UK parliament, scottish parliament)
    pic.uk (public limited companies)
    police.uk
    sch.uk (schools)

    Es fehlen noch ein paar, aber die sind eher unbedeutend.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.06.14 17:28 durch ello.

  3. Re: Und warum

    Autor: sphere 10.06.14 - 17:30

    humpfor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Commonswealth Blödsinn oder einfach mal wieder "British-way"? Also anders
    > als alle anderen?

    Ich finde das ganz und gar nicht blödsinnig. DENIC hätte gut daran getan, zumindest einige generische 2nd-Level-Domains in der DE-Zone (z.B. gov.de für behördliche Angebote) zu reservieren.

  4. Re: Und warum

    Autor: körner 10.06.14 - 17:32

    Ja, weil solche Adressen nicht besser sind als z.b. de vu ^^

  5. Re: Und warum

    Autor: ello 10.06.14 - 17:36

    de.vu ist nicht das Selbe. Jeder kann sie "registrieren". Ausserdem ist es keine DE-Domain sondern eine .VU TLD. der Domainname ist "de" und liegt in privater Hand.

    Bei der Uk domains die nicht co.uk oder me.uk sind kannste sicher sein, dass diese nur an die entsprechenden Stellen verteilt werden.

  6. Re: Und warum

    Autor: sphere 10.06.14 - 17:37

    körner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, weil solche Adressen nicht besser sind als z.b. de vu ^^

    Ja, es wäre besser, da klar wäre, dass es sich um eine behördliche (gov) Domain in der DE-Zone handelt.

    Im Gegensatz zu einer Pseudo-ccTLD in der ccTLD-Zone des unbedeutenden Inselstaates Vanuatu. Gibt es noch Leute, die sowas benutzen?

  7. Re: Und warum

    Autor: Rost 10.06.14 - 21:27

    sphere schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es noch Leute, die sowas benutzen?

    Nur noch Loser.

  8. Re: Und warum

    Autor: Smiled 10.06.14 - 23:29

    Ich finde die bisherige Lösung der .uk-Endungen gar nicht mal so schlecht. Hingegen finde ich die neuen TLDs, die ICANN möglich gemacht hat, absolut blödsinnig! Vorbei sind die Zeiten, als URLs noch eine logischen, hierarchischen Aufbau hatten. Jetzt gibt es dann wohl ein Durcheinander von Domainnamen und Endungen, und sowohl der Kunde als auch der Webseitenbetreiber ist unsicher, welche Endung er verwenden soll. Eine deutsche Informatik-Support-Firma zum Beispiel: Soll sie jetzt it-supporter.de, it-supporter.informatik oder it-supporter.com wählen? Wenn der Benutzer dell.com aufruft und nicht die deutsche Webseite erscheint, konnte er bisher auf dell.de wechseln. Was aber wenn Dell entscheitet, auf Domains wie pc.dell, service.dell usw. zu wechseln? Dann muss der Benutzer, falls nicht die richtige Sprache erkannt wird, selbst mühsam auf Deutschland (Deutsch) umklicken.
    Mir ist klar, die meisten bestehenden Webseiten werden ihre Domain nicht ändern, aber es wird sicher einige Halbwissende geben, die eine bestehende oder neue Domain auf eine neue TLD registrieren. Eine weitere Gefahr für den Benutzer sehe ich darin, dass neue (glaubwürdige) Phishing- und Fake-Seiten registriert werden könnten, z.B. commerz.bank, welche dann genau so aussieht wie die echte Commerz-Bank Webseite, aber E-Banking-Logins fischt.
    Meiner Meinung nach sind die neuen TLDs reine Geldmacherei für ICANN, sie bieten nur den kleinen Mehrwert, dass mehr Domains möglich sind. Aber wenn die Domain schon besetzt ist, sollte man eben etwas kreativer sein oder den Betreiber kontaktieren. Ich habe auch schon Webseiten gesehen, die auf ihre Namensvettern verlinkt haben, wohl dank gegenseitiger Kooperation.

  9. Re: Und warum

    Autor: körner 11.06.14 - 00:13

    Ja, alles Loser?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (m/w/d)
    Friedrich PICARD GmbH & Co. KG, Bochum
  2. Stellentitel (Senior) SAP Technology Engineer (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld
  3. Software Engineer (m/w/d) im Bereich Application Integration / Integrationsarchitektur Dell Boomi/IDS
    Hannover Rück SE, Hannover
  4. IT-Systemadministrator*in (m/w/d)
    Universität Osnabrück, Osnabrück

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. PC-Spiele reduziert, z. B. Command & Conquer: Remastered Collection für 9,99€)
  2. 149€ oder 139€ bei Newsletter-Anmeldung (Bestpreis mit Amazon (149€). Vergleichspreis 219...
  3. 2,99€
  4. 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce RTX 3080 Ti: Nvidia gießt kannenweise Öl ins Feuer
Geforce RTX 3080 Ti
Nvidia gießt kannenweise Öl ins Feuer

Wenn sich Menschen um ein Exemplar der Geforce RTX 3080 Ti drängeln und schubsen, dann läuft etwas falsch. Nvidia, AMD und Co. müssen handeln.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Geforce RTX 3080 Ti im Test Nvidias Ti-tan mit halbem Speicher
  2. Lite Hash Rate Geforce RTX 3000 mit Mining-Drossel sind da
  3. Geforce RTX 3050 (Ti) Nvidia bringt kleinste Laptop-Raytracing-Grafik

Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
Early Access
Spielerisch wertvolle Baustellen

Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
  2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
  3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020

TECH TALKS: Kann Europa Chips?
TECH TALKS
Kann Europa Chips?

In eigener Sache Die Autobauer leiden unter Chip-Mangel, die EU will mehr Chips in Europa produzieren. Doch ist das realistisch? Über dieses und weitere spannende Themen diskutiert die IT-Branche am 10. Juni bei den Tech Talks von Golem.de und Zeit Online.

  1. TECH TALKS Drohnen, Daten und Deep Learning in der Landwirtschaft
  2. In eigener Sache Englisch lernen mit Golem.de und Gymglish
  3. Tech Talks Eintauchen in spannende IT-Themen und Jobs für IT-Profis