Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Novell-Manager: "E-Mail-Abschaffung…

ohne emails, aber mit vergleichbaren diensten?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ohne emails, aber mit vergleichbaren diensten?

    Autor: sofias 18.02.13 - 19:13

    völlig unmöglich!

    nach nem tag eingewöhnung interessiert es doch keinen mehr ob ma das was vorher über mail gemach wurde jetzt über IM oder "personal messages" läuft.

    textuelle kommunikation komplett durch video zu ersetzen, oder alles mit wikis machen, das währ ein experiment. aber das ist doch windbeutelei..

  2. Re: ohne emails, aber mit vergleichbaren diensten?

    Autor: powerman5000 18.02.13 - 19:18

    E-Mail abschaffen, dafür dann Bluekiwi, SharePoint, ein Wiki, Chat, Lync, Blog...

  3. Re: ohne emails, aber mit vergleichbaren diensten?

    Autor: Anonymer Nutzer 18.02.13 - 20:36

    jup xD

    was mit der Eingewöhnung gemeint ist...

    Ich gehe mal davon aus, dass das eine ordentliche Umstellung ist, für sehr viele Menschen.

    Das Interview hier hat mir gefallen, in der Tat gibt es mit E-Mail oft Probleme, aber oft liegt das auch an der "falschen Bedienung" von E-Mail, mag komisch klingen auf der einen Seite, aber viele werden sicher wissen was ich meine.

    Und wenn man nun die anderen Instrumente der Kommunikation falsch verwendet, wird man mindestens genau so viele Probleme haben.

    Was mir an der Geschichte um Atos auch am meisten stört ist, wie extrem blödsinnig gegen E-Mail geschimpft wird, wenn der Chef da nicht Chef einer IT-Firma ist, würde ich meinen der hat keinen Plan und will irgendwie Marketinggeblubb los werden, oder hatte irgendwie schreckliche Erfahrungen mit E-Mail ;)

  4. Re: ohne emails, aber mit vergleichbaren diensten?

    Autor: flow77 18.02.13 - 22:46

    Sehe ich auch so. "Wir trinken in Zukunft nur noch Schnaps und Wein und kein Bier mehr" lautete die Devise.
    Klingt so wie die glorreiche Idee mit dem papierlosen Büro - richtig, wir drucken heute nichts mehr, gar nichts, alles wird nur elektronisch gemacht, selbst wenn wir uns dadurch das Leben schwer machen. Dafür sind wir sehr cool und modern.

    Benutzername123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was mir an der Geschichte um Atos auch am meisten stört ist, wie extrem
    > blödsinnig gegen E-Mail geschimpft wird, wenn der Chef da nicht Chef einer
    > IT-Firma ist, würde ich meinen der hat keinen Plan und will irgendwie
    > Marketinggeblubb los werden, oder hatte irgendwie schreckliche Erfahrungen
    > mit E-Mail ;)

  5. Re: ohne emails, aber mit vergleichbaren diensten?

    Autor: Tuxraxer007 18.02.13 - 22:46

    Bei uns in der Firma stellen sich gerade 5500 Leute um, das die von heute auf morgen kein Telefon mehr auf dem Schreibtisch stehen habe und nur noch per VoIP übers Notebook telefonieren - geht wunderbar und bietet sogar weit aus mehr Möglichkeiten, z.b. Chatfunktion, die immer mehr als eMail-Ersatz genutzt wird.

    Achso, papierloses Büro wird direkt mit eingeführt - ich hab in den letzten 6 Wochen keine einziges Blatt ausgedruckt oder von jemanden bekommen und dennoch läuft alles ganz normal weiter.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.02.13 22:49 durch Tuxraxer007.

  6. Re: ohne emails, aber mit vergleichbaren diensten?

    Autor: powerman5000 18.02.13 - 22:51

    Tuxraxer007 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei uns in der Firma stellen sich gerade 5500 Leute um, das die von heute
    > auf morgen kein Telefon mehr auf dem Schreibtisch stehen habe und nur noch
    > per VoIP übers Notebook telefonieren - geht wunderbar und bietet sogar weit
    > aus mehr Möglichkeiten, z.b. Chatfunktion, die immer mehr als eMail-Ersatz
    > genutzt wird.

    Ob man den Klinkenstecker vom Headset nun an den PC oder an an Cisco-Telefon anschließt und über Numblock/Zahlenreihe wählt wäre mir auch Bohne.

    Ist IMHO ein gleichwertiger Ersatz, Ausfallchance ist nur sehr viel größer. Aber wenn man das Geld für ein IP-Telefon sparen will...

  7. Re: ohne emails, aber mit vergleichbaren diensten?

    Autor: burzum 19.02.13 - 02:25

    Tuxraxer007 schrieb:
    --------------------------
    > Achso, papierloses Büro wird direkt mit eingeführt - ich hab in den letzten
    > 6 Wochen keine einziges Blatt ausgedruckt oder von jemanden bekommen und
    > dennoch läuft alles ganz normal weiter.

    Dem kann ich mich nur anschließen.

    Das läuft hier (kleineres aber internationales Team) schon die letzten 5 Jahre so. Auch das wir Skype regelmäßig nutzen, ein Wiki für Dokukram und Goolge Docs.

    Das ganze jetzt natürlich noch schön integriert in einem "privaten" Social Network zu haben wäre einfach schon wegen der Konsistenz her nett anstatt zig Services und verschiedene Tools aus verschiedenen Händen zu haben aber es ging bisher auch so primate. :)

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesstiftung Umwelt, Osnabrück
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München
  3. IKEA IT Germany GmbH, Hofheim-Diedenbergen
  4. über Harvey Nash GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Matebook X im Test: Huaweis erstes Ultrabook glänzt
Matebook X im Test
Huaweis erstes Ultrabook glänzt
  1. Huawei Neue Rack- und Bladeserver für Azure Stack vorgestellt
  2. Matebook X Huaweis erstes Notebook im Handel erhältlich
  3. Y6 (2017) und Y7 Huawei bringt zwei neue Einsteiger-Smartphones ab 180 Euro

Handyortung: Wir ahnungslosen Insassen der Funkzelle
Handyortung
Wir ahnungslosen Insassen der Funkzelle
  1. Bundestrojaner BKA will bald Messengerdienste hacken können
  2. Bundestrojaner Österreich will Staatshackern Wohnungseinbrüche erlauben
  3. Staatstrojaner Finfishers Schnüffelsoftware ist noch nicht einsatzbereit

48-Volt-Systeme: Bosch setzt auf Boom für kompakte Elektroantriebe
48-Volt-Systeme
Bosch setzt auf Boom für kompakte Elektroantriebe
  1. Elektromobilität Shell stellt Ladesäulen an Tankstellen auf
  2. Ifo-Studie Autoindustrie durch Verbrennungsmotorverbot in Gefahr
  3. Mobilität Elektroautos deutscher Start-ups fordern Autobauer heraus

  1. Counter-Strike Go: Bei Abschuss Ransomware
    Counter-Strike Go
    Bei Abschuss Ransomware

    Wie gut ist es eigentlich um die Security von Spielen bestellt? Der Sicherheitsforscher Justin Taft wollte es herausfinden und wurde in der Source-Engine fündig. Nach einem Abschuss droht bei seiner modifizierten Karte die Infektion mit Ransomware oder anderer Schadsoftware.

  2. Hacking: Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur
    Hacking
    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

    Um gegen die Hackergruppe Fancy Bear vorzugehen, nutzt Microsoft das Markenrecht und beschlagnahmt Domains. Die kriminellen Aktivitäten der Gruppe würden "die Marke und den Ruf" des Unternehmens schädigen. Komplett stoppen lassen sich die Aktivitäten aber auch auf diesem Wege nicht.

  3. Die Woche im Video: Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole
    Die Woche im Video
    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

    Golem.de-Wochenrückblick Beim IETF-Meeting in Prag wird hitzig über Internet-Standards diskutiert, bei Bitcoin stehen umstrittene Änderungen an und wir programmieren eine Spielkonsole. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.


  1. 12:43

  2. 11:54

  3. 09:02

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:56

  8. 15:21